keep calm and blog

Wenn ich „Nichtbloggern“ erzähle, dass ich einen privaten Blog schreibe kommt oft die kritische Frage „Wieso tust du das denn“? [ich erzähle es auch nicht jedem, aber ein paar Freunde und engere Verwandte wissen es!]                           
Ich kann diese Frage auch niemanden verdenken, denn –vor allem für ältere Generationen- ist es oft nicht nachvollziehbar wieso man sein Leben ins Internet schreibt und dann auch noch Fotos von sich veröffentlicht. Sie kennen nur die negative Seite wie das Onlinemobbing, dass die Bilder & Daten für andere Sachen missbraucht werden, etc.
Warum ich blogge ist eigentlich gleich erklärt Es macht Spaß! Es macht Spaß zu schreiben, es macht Spaß zu Fotografieren und diese Bilder zu zeigen. Es macht Spaß über neue Errungenschaften zu lesen und neues von euch zu Erfahren.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/lo2-1.jpg
Ich finde auch das man als „Blogger“ viel mehr mitbekommt, neue Sachen kennenlernt auf die man sonst vielleicht nie gestoßen wäre.   Klar ist die Gefahr dass man sich einem Hype anschließt und Zeug kauft das man gar nicht braucht sehr groß aber ich denke jeder sollte selbst entscheiden ob man das vorgestellte wirklich braucht bzw. sich überhaupt leisten kann oder nicht.
Außerdem finde ich es wahnsinnig interessant meine alten Blogposts durchzulesen. Zu schauen was ich damals toll fand, in Urlaubserinnerungen zu schwenken, zu sehen wie sich meine Fotografieren verändert haben (und das haben sie!! Früher total dunkel, dann ne Zeit wo alles lila-angehaucht sein musste)… Es ist einfach eine schnellere Art einen kleinen Trip in die Vergangenheit zu machen. 
Die Aussage „Du bloggst weil du Aufmerksamkeit brauchst ist so auch nicht richtig. Aufmerksamkeit bekomme ich von meinen Freuden und von der Familie genug! Es geht um den Spaß und um das Austauschen. Ich weiß nicht wie viele tolle Menschen ich schon kennengelernt habe mit denen ich jetzt schon jahrelang schreibe Becky, Mary, Kari, Lynie, Sarah, Maggie, Manu… um nur einige zu nennen. Mit jedem neuen Leser findet man andere Gemeinsamkeiten, Sachen für die man sich begeistern kann, Themen über die man quatschen kann. Im Prinzip sind unsere Kommentare wie eine Brieffreundschaft [nichts gegen Briefe – altmodisch Briefe bekommen ist wundervoll!] nur schneller und moderner. Ich bekomme mehr aus ihrem Leben mit und sie aus meinem. 
Leider habe ich in letzter Zeit einige Personen erlebt, die das Bloggen wohl nicht ganz verstehen. Die es als Ego-Aufbauer benutzen, die vorgeben jemand zu sein der sie gar nicht sind. Das finde ich ehrlich gesagt traurig. Was bringt es jemande im Inet sonst wie toll zu sein, und im wahren Leben feststellen zu müssen dass das alles doch nur Show ist?? Es geht doch nicht  um die Zahl der Follower sondern um die Persönlichkeit die dahinter stecken!!
So ich denke ich hab erstmal genug gequatscht, wird euch die Frage wieso ihr bloggt auch oft gestellt? Was antwortet ihr drauf? Oder weiß euer Umfeld garnichts von eurem Hobby? 
http://i55.tinypic.com/2eaoydd.jpg
       Gewinne hier ein Give Away             

Kommentare :

  1. es geht mir genau gleich.
    kann dir bei diesem post nur zustimmen.
    nicht-blogger werden das einfach nie verstehen. in deren augen sind wir seltsam und haben öfters mal ein problem. :S

    Tash

    AntwortenLöschen
  2. Achja, immer diese doofen Fragen und ratlosen Gesichter, wenn man versucht zu erklären, warum man denn bloggt. Können aussenstehende einfach nicht nachvollziehen :D

    AntwortenLöschen
  3. danke für dein liebes kommentar. (: <3

    AntwortenLöschen
  4. Bei mir weiß es nur mein Freund. Zumindest habe ich es nur ihm erzählt. Aber nicht, weil ich mich dafür schäme oder sonstwas, sondern einfach, weil es die anderen in dem Sinne nichts angeht. Wenn sie ihn mal finden sollten, ist das ja kein Problem, aber ich muss es denen ja auch nicht auf die Nase binden. :)
    Ich blogge so ziemlich aus dem selben Grund wie du. Irgendwie hat man das Bedürfnis, seine Bilder zu veröffentlichen, vielleicht Kritik (sowohl positiv als auch negativ) zu bekommen. Eigentlich möchte ich sie aber nur irgendwo haben & eine (für mich) tolle Auswahl, dass ich da in einiger Zeit noch Bilder sehe & darüber nachdenke, wieso ich gerade die hochgeladen habe. Vor allem, ich finde, dass man auch durchaus viel über sich selber lernt. Ich habe meine Kamera häufiger dabei, mache mir, wenn ich die Posts schreibe, nochmal Gedanken darüber, wie ich die Tage verbracht habe. Ich genieße das Bloggen einfach wahnsinnig.
    Und btw: Dein Blog ist wunderbar!

    Alles Liebe, Sila

    AntwortenLöschen
  5. In meinem Umfeld weiß eigentlich niemand etwas von meinem Blog. Aber es ist doch auch okay, mal etwas zu machen, wovon niemand oder nicht viele etwas wissen. Solange man Spaß daran hat :)
    Wahrscheinlich würde ich aber auch die üblichen Fragen gestellt bekommen ;)

    Liebe Grüße, Dinah

    bowsandbrooches.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Für mich ist das Durchlesen von alten Blogeinträgen das schönste, aber natürlich auch das Kennenlernen von anderen :)
    Auf meinem alten Blog auf livejournal.com habe ich Einträge von 2007 und die durchzulesen ist einfach schön, gerade weil ich nie handschrifltich Tagebuch führen würde.

    Bei mir wissen eigentlich nur wenige, dass ich auf blogspot blogge. Meinen Livejournal Blog kannten mehr, konnten ihn allerdings nicht lesen, da er nur für Freunde sichtbar war :) Verheimlichen tue ich ihn aber nicht, wenns drum ginge, würde ich es meinen Freunden etc. sofort sagen.

    AntwortenLöschen
  7. Meine Eltern wissen es und das reicht auch fürs Erste. Ich möchte eigentlich gar nicht das meine engsten Freunde meine Blogposts lesen weil ich auch manchmal ein bisschen Dampf ablasse und das mach ich lieber hier und davon sollte auch keiner was wissen. Brauchen sie auch nicht.
    Um Aufmerksamkeit ging es bei mir nie und geht es immer noch nicht. Ich mache Bilder weil es Spaß macht und ich schreibe über mein Leben weil es eine Art Tagebuch und ein Puffer zum Alltag ist.
    Auf meinem zweiten Blog fröhne ich seit kurzem meiner Leidenschaft, den Büchern. Und auch hier geht es mir nicht um die große Zahl von Lesern. die Stillen die jeden Tag vorbeischauen reichen mir auch.
    Und alle die mich mobben oder sonstiges gehen mir sonst wo vorbei. Die nehme ich nicht mehr war.

    LG Jessi

    AntwortenLöschen
  8. super post :)
    ich finde das bloggen und lesen der anderen blogs hilft uns unheimlich weiter in gewissen dingen.

    AntwortenLöschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Ich erzähle es auch nicht.
    Hab auch so das Gefühl, dass ich den Altersdurchschnitt mit Ü20 sehr anhebe. (Verlegen ;) )

    Ich lese Blogs weil ich hier wirklich Anregungen bekomme.
    Und ich selbst nehm das gar nicht so ernst. Mal blog ich, mal lass ichs ein paar Wochen sein.

    Ich bin auch mega genervt von diesen ganzen "Wenn ich soundsoviele Leser habe gibt's was geschenkt Leuten." Entweder überzeugt man Leute von sich aus oder eben nicht. (Gar nicht erst zu sprechen von denen, die kommentieren mit "schau doch auch mal bei mir vorbei - http://etc.)

    AntwortenLöschen
  11. Toller Post. c: & super Blog. (:

    Vielleicht kommt diese Frage jetzt blöd, aber woher ist dieses "Keep calm and have a cupcake"? Ich finde das irgendwie toll und habe auch schon andere Varitionen davon gelesen..also, woher? :D

    AntwortenLöschen
  12. Da haste Recht, man bekommt gleich viel mehr mit. Ich habe z. B im Internet eine Unterwasserkamer gesehen und gleich Mal nachgefragt wo es denn die gab und da bin ich hingefahren und habe sie tatsächlich gesehen und habe sie mir auch gleich mitgebracht. (:

    AntwortenLöschen
  13. Bei mir wissens nur einige wenige. Mein Freund, mein bester Freund, meine beste Freundin :) sonst hab ich es niemand gesagt und bis auf meinen Freund kanns auch keiner nachvollziehen :D die sind einfach nich so "Internetifiziert". Wieso ich schreibe, keine Ahnung, ich hab ne neue Beschäftigung gesucht und hab auch schon seit einiger Zeit immer ein paar Blogs besucht und darauf gelesen und dann hab ich mir gedacht "Hey, mach ich mir doch auch wieder einen Blog." Jo ^^ ansonsten bekommt man durchs Blog und Blog verfolgen wirklich viel mehr mit ^^

    AntwortenLöschen
  14. Wenn mich Jemand fragt warum ich blogge (und es wissen bei mir nur ein paar Freunde außerhalb von hier) antworte ich auch meistens, weil es einfach Spaß macht :) Ich meine, wir bloggen ja nicht dafür tausende von Lesern zu bekommen, weil wir mit unserem Leben angeben wollen oder wegen irgendeinem dieser banalen Gründe- sondern einfach weil wir gern Erinnerungen festhalten und es Spaß macht, irgendwo einfach alles erzählen zu können. Ich glaube das ist, was so ziemlich alle Blogger gemeinsam haben ♥ Dass man Erfahrungen und Bilder von und über sein Leben gern teilt ist doch klar und ich kann auch verstehen dass es nicht ganz so viel Spaß macht wenn man nur wenig Leute hat die es interessiert was man schreibt, aber im Vordergrund sollte immer bleiben, dass man es macht weil es Spaß macht und man Dinge fest halten kann die man nicht mehr vergessen möchte, ..sonst wäre das ganze ja völlig sinnlos hier :3

    also ganz deiner Meinung, Liebes! <3

    AntwortenLöschen
  15. Wenn ich es jemandem sagen würde, dann müsste ich eher erklären, was ein Blog ist :)

    AntwortenLöschen
  16. Ich sehe es wie du, allerdings wissen die wenigsten von meinem hobby. Vor allem möchte ich meine gefundenen Freundinnen hier nicht mehr missen, die gehören nun auch ins real life :)

    AntwortenLöschen
  17. Huhu
    Ich finde, du hast die Beweggründe gut zusammen gefasst.

    Blogen macht vor allem Spass und ich bemerke, wie ich viel bewusster durch die Welt gehe, weil ich darüber vielleicht schreiben will.

    Inspiration ist auch ein wichtiger Punkt. Man bekommt Lust dies oder jenes auszuprobieren. Nachzumachen, sich als Vorbild zu nehmen um was eigenes draus zu machen.

    Klar ist blogen auch mit Streicheleinheiten fürs Ego verbunden. Egal wieviel Leser man hat.
    Aber wenn man dieses Feedback nur online beziehen kann, wird es schnell oberflächlich und das mitlesen verliert den Reiz, weil es sich nicht echt anfühlt.

    Man merkt deinem Blog aufjeden Fall an, dass er dir sehr am Herzen liegt. Deine Bilder und Beiträge zeigen deutlich deine ureigene Handschrift.

    LG Tinks .. eine begeisterte Leserin

    AntwortenLöschen
  18. Zu anfang wusste nur mein Freund davon. Mittlerweile wissen es 3freundinnen wobei eine wirklich aus dem engeren kreis ist und sich auch für mode etc intressiert und die anderen beiden sind entfernte freunde. wichtig ist mir nur das es best personen nicht wissen, da ich mich über meinen blog auch gerne mal auslassen möchte. nein ich rede nicht von lästern. aber meinen ärger luft machen. ich benutze dort keine namen. es ist auch nicht so das ich dauernd schimpfe. manchmal sind es auch nur grundsätzliche gedanken zum thema freundschaft..aber ich denke diese gedanken würden falsch aufgefasst werden..ausserdem sind die anderen glaube ich auch menschen die das bloggen allg eben nicht verstehen würden. Von daher eben nur eine kleine runde die es weiß.

    Mein Blog ist mein hobby und ich bin jetzt mit meinen nur 57lesern schon super stolz drauf.

    AntwortenLöschen
  19. Meine Schwester kennt meinen Blog, genauso wie zwei, drei ausgewählte Freunde. Als ich davon erzählt habe (allerdings allen erst, nachdem ich schon so ein Jahr Bloggerei hinter mir hatte) waren sie ziemlich überrascht, weil sie mir das gar nicht zugetraut hätten. Eine Freundin, die alles was ich schreibe immer regelmäßig mitliest, erzählt mir immer mal wieder, wie interessant sie v.a. Einträge findet, in denen ich über Dinge erzähle, bei denen sie sogar dabei gewesen ist :D

    Ich blogge eigentlich hauptsächlich, weil ich meine Erfahrungen, Entdeckungen, Erlebnisse, Fotos etc. gerne mit anderen teile und es mir hilft, alles ein bissche zu ordnen und einen Überblick zu haben (jetzt im Nachhinein bzw. immer noch mittendrin find ichs v.a. interessant zu sehen, wie ich mich fototechnisch weiterentwickelt habe, weil ich neben dem bloggen so ziemlich zeitgleich mit Fotografieren begonen habe). Außerdem interessiert es mich, was verschiedenste Leute zu bestimmten Themen denken. Und das Feedback, das man zu em gebloggten kriegt, macht das ganze natürlich noch spannender.

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  20. über dieses thema haben wir uns jaa auch schon unterhalten, meine ich. bei mir wissen es meine familie, mein freund, meine besten freundinnen und 2-3 andere!
    Ich musste auch schon oft auf diese Frage antwort geben...naja was solls :D hauptsache wir blogger verstehn uns!! Viele verziehn sich das maul...weil sie es einfach nicht verstehn!!

    :* Bin soo froh dich kennengelernt zu haben <3

    AntwortenLöschen
  21. Bei mir weiß eigentlich nur Sascha, dass ich blogge. Und er hat sich mal verquatscht, wodurch es meine Schwester und ihr Ex-Freund wissen.
    Ich versuch mein Blogger-Leben aber größtenteils von meinem realen Leben geheimzuhalten. Es gibt einfach Dinge, die muss nicht jeder mitbekommen ;)

    Apropos Hype! Heute war ich bei Rewe wegen den neuen Volvic-Sorten und was ist? Mango-Maracuja hab ich bekommen, aber Minze-Limette was NATÜRLICH ausverkauft. Gnah! Montag schau ich noch mal in nem anderen Rewe vorbei.

    AntwortenLöschen
  22. Ja ganz besonders von den älteren oder internetlosen Menschen wird bloggen sofort als negativ empfunden, und ja, es macht einfach nur Spaß :)

    AntwortenLöschen
  23. Ich stimme dir voll und ganz zu! Manchmal tut es einfach gut, Sachen aufzuschreiben und Momente mit anderen zu teilen.

    liebe Grüße! (:

    AntwortenLöschen
  24. ich stimm dir zu wobei ich vielen aus meinem umfeld meinen blog schon gezeigt hab. vor allem meinen cuties auf der arbeit und hab eig immer nen positives feedback bekommen :D
    auch haben mich schon bekannte auf meinen blog angesprochen (den sie dann durch facebook entdeckt haben) und mir komplimente gemacht (zB weil ich sonntags immer outfit post mache)

    und mir macht bloggen einfach sooo viel spaß. egal über was, ob kochen, make up, shopping oder mein leben xD und ich stöber einfach gern wieder mal drin rum :D

    lg kaddy

    AntwortenLöschen
  25. Muss dich da mal auf einen kleinen Fehler aufmerksam machen:
    Du hast in Erringerungen SCHWENKEN geschrieben. ;)

    AntwortenLöschen
  26. Schöner Post, ja deitdem ich blogge und mich dadurch auch austausche, habe ich auch schon viel mehr neue Dinge entdeckt und neue Leute kennen gelernt. Es ist einfach ein andere Austausch als sonst aber schön und macht Spass.

    LG

    AntwortenLöschen
  27. Toller Post Ina, so wie du denke ich genau so. Du hast es so gut auf den Punkt gebracht!

    My ♥ Passion

    AntwortenLöschen
  28. Hallo =)

    Ich bin neu hier und hab hier angefangen weil mir ne Freundin erzählt hat das sie hier nen Blog hat, ich hab mir ihren Blog angeguckt und musste an Früher denken wo ich noch bei Uboot war und fleißig über alles geschrieben hab, der Vorteil bei so was man lernt neue nette Menschen kennen, nachteil man muss aufpassen wer von dem Blog weiß ... als mein Blog Darmals von paar Leuten entdeckt wurde fing das große Gelaber an, bei Mutti ausweinen endete mit dem Satz "du hast selbst Schuld wenn du dein leben öffentlich machst" ... also hab ich alles gelöscht und wollte so was nie wieder tun. Aber eigentlich fand ich mein Blog immer toll, er hilft bei Kummer und sorgen und gegen langeweile. Also fange ich jetzt wieder an ... aber ich erzähl keinem was davon, nur meine Freundin die hier auch ist weiß davon, mein Freund weil er 1000de von km weit weg wohnt und sich drauf freut zu erfahren wie es mir geht und was ich so mach ... und Mutti weiß es nu auch aber hat nach wie vor kein verständnis da für :D .... ich hoffe das ich hier paar nette Leute finde und viel Spaß beim bloggen hab =)
    das übrigens mein Blog

    http://alldiesachendiewirmachen.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  29. Du hast so Recht :)
    Viele verstehen das Bloggen nicht. Bin aber auch ziemlich froh drum, dass sich in meinem Bekanntenkreis niemand für interessiert. So bleibt es mein Ding und keiner stellt komische Fragen ;)

    AntwortenLöschen
  30. Also bei mir wissen es auch nur die engsten Freunde...

    liebe grüße,

    http://mylaska.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  31. muss dir echt zustimmen :)
    meine freunde (es wissen aber nur so um die 10leute von dem blog) fragen das auch öfters.. die finden es sinnlos, weil ich ja nichts besonderes erlebe. aber ich sage einfach: es gibt leute, die das interessiert. mir macht das bloggen spaß und mir wird dabei nie langweilig :)

    AntwortenLöschen
  32. Also meine beste Freundin ist durch mich selber zum Bloggen gekommen.
    Eine andere sehr gute Freundin weiss von meinem Blog, schaut auch ab und mal rein, findet das ganze auch sehr lustig.
    Mein Ex-Freund fand es immer toll, wenn ich ihn erwaehnt habe :)

    Ansonsten schweig ich darueber. Die meisten stehen dem doch sehr skeptisch gegenueber.

    Ich habe ueber das Bloggen wirklich liebe und interessante Menschen kennengelernt.
    Brina habe ich schon einige Male in Oberhausen besucht, ebenso wie Jessy in Kaiserslautern. Von dir habe ich die tolle New York Karte und deine NY Bilder werden bald meinen Flur ziehren -hatte dir davon mal erzeahl :o) und nun habe ich so einen wunderbar langen Flur und wenn ich den fertig gestrichen habe, will ich da welche von deinen NY Bildern aufhaengen-

    Und es gibt auch noch ein paar Bloggerinnen, die ich gerne endlich mal kennenlernen will.

    Und das ist etwas, was das Bloggen fuer mich auch ausmacht: Menschen kennenlernen :)

    AntwortenLöschen
  33. Halli Hallo :) das ist wirklich ein supi Thema mit dem ich mich auch schon auseinander gesetzt habe, weil es bei mir so ist, dass nur mein Freund davon Bescheid weis. Dies ist quasi mein kleines geheimnis, welches ich nur mit meinen Leserinnen und Lesern teile :) dadurch entwickel ich eine gewisse Bindung zu meinen Lesern, die ich brauche um mich öffnen zu können :) liebsten gruß! Toller post! ;)

    AntwortenLöschen
  34. Mir geht es da ganz genauso wie dir! Bin so froh dass mein Freund mich da voll und ganz versteht, meinem restlichen Freundeskreis hab ich garnicht so wirklich davon berichtet..

    AntwortenLöschen
  35. OMG, das ist echt krass mit A.dam. Aber ich hab ja meinen Liebsten bei mir, der mich beschützt =)

    ... Mich verstehen auch viele Leute bezüglich des bloggen nicht, aber die Mehrheit versteht mich zum Glück und die, die es nicht verstehen müssen meinen Blog ja auch nicht Lesen wenn das ihnen zu Privat ist (was ich ABSOLUT nicht finde, dass ich zu privater kram blogge)

    AntwortenLöschen
  36. dankesehr :)) ♥
    ich finds auch immer witzig, alte posts anzuschauen und zu gucken wie sich die fotos verändert haben XD ich wurde das noch nie gefragt, allerdings hab ich auch fast keinem davon erzählt. ;)
    Marilyn

    AntwortenLöschen
  37. Ganz kurz und knapp - Das ist ein wirklich cooler Post.
    Bei uns wissen so ziemlich alle Freunde Bescheid. Bekommen auch immer wieder positives Feedback von unserem Umkreis. Klar die ältere Generation kann das ganze manchmal nicht so nachvollziehen, aber naja, muss sie ja auch nicht.
    Einen wunderschönen Sonntag.

    xoxo Vera & Corina von CoVer

    AntwortenLöschen
  38. Ich blogge erst seit kurzem und dabei unterstützen meine Freundinnen mich wikrlich sehr und dafür bin ich dankbar!!

    Liebe Grüße Lotta von

    www.podmae.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  39. Ich stimme dir völlig zu.
    Die Kommunikation ist für mich das Schönste am Bloggen!!
    Habe mehrere Bloggerinnen auch schon "in Echt" getroffen und hatte eigentlich nur Gutes davon!

    Und ich schau mir auch gerne meine alten Posts an. Das ist spannend!!

    Und die meisten Freunde von mir wissen von meinem Blog, mein Freund und Mitbewohner P. schaut täglich rein (soo schööön :-D) und von den Verwandten weiß nur meine Mutter davon, die aber nie vorbeischaut :-(

    Weiterhin viel Spaß beim Bloggen wünscht dir

    Esra

    AntwortenLöschen
  40. bei mir wissen es eigentlich nur meine 2 brüder,meine kleinere schwester & meine 2 besten freundinnen. eigentlich juckt die das gar nicht. sie stellen auch keine fragen oder sonst was. außer die 2 letzten.. die lesen auch ab und zu meine posts und sagen mir,was ihnen gefällt und bla :D da bin ich sehr froh drüber. alle 5 akzeptieren das einfach. aber ich hoffe meine anderen verwandte,freunde & bekannte werden das nie erfahren :D da hab ich dann doch bisschen angst,was die sagen werden
    .. das bloggen ist echt einfach toll :)

    AntwortenLöschen
  41. Ein sehr guter Eintrag - ich kann dir da voll und ganz zustimmen.
    Vorne weg - es weiß niemand, dass ich blogge, nicht mal mein Freund. Ihm wollte ich es mal erzählen - werde ich vllt demnächst mal tun. ;) Sofern jemand entdecken würde, dass ich blogge, würde es mich allerdings nicht stören.

    Gerade der Punkt "Ich finde auch das man als „Blogger“ viel mehr mitbekommt, neue Sachen kennenlernt auf die man sonst vielleicht nie gestoßen wäre." (Zitat :] ) passt zu dem, was letztens eine Freundin zu mir gesagt hat. "Woher hast du denn den Trend jetzt schon wieder?" - "aus dem Internet" :)

    Letzte Woche haben wir in der Schule das Thema "social networks" besprochen und sind so auch auf das Bloggen gekommen. Manche haben noch nie einen Blog gesehen. Viele finden es total schwachsinnig einen Blog zu führen. "Für was macht man denn sowas? Wenn man keine Freunde hat? Wen interessiert das?" - Ich finde, dass das bisschen engstirnige Kommentare dazu waren. Es macht einfach Spaß seine Gedanken zu tippen - manchmal ist es schon nach einer Woche lustig zu lesen, wie man über ein Thema gedacht und sich evtl. aufgeregt hat. :)
    glg lisa

    AntwortenLöschen
  42. Du sprichst mir aus der seele sehr schöner Post. :) Bin auch froh durchs bloggen euch alle kennenlernen zu dürfen. :) Hatten uns ja da auch lang drüber unterhalten und halte das eher klein die leute die meinen Blog kennen :D hatte das ja schon das es alle wussten und das muss nicht mehr sein. :)

    Schick dir ein Küsschen. :)

    Lieben Gruß Manu

    AntwortenLöschen
  43. Ja, und ich mag diese Frage überhaupt nicht gerne, weil ich oft nicht verstehen kann, was daran falsch sein soll. Das denke ich mir zumindest meistens.
    Aber mittlerweile kann man schon verstehen, dass Leute, die damit gar nichts am Hut haben, so etwas weniger nachvollziehen können. Aber bloggen ist einfach eine tolles Hobby, und eine kleine Schatzkiste die Posts sammelt, Posts aus der Vergangenheit. So ist eine kleine Zeitreise ganz einfach, wie du schon sagtest. :)

    AntwortenLöschen
  44. Toller Blogpost, ich sehe das ganz genauso wie du. In meinem Familienkreis und Freundeskreis wissen es nur sehr wenige das ich blogge. I´n der Arbeit weiss es niemand, denn ich wüsste ganz genau wie darauf reagiert werden würde. Sehr schade eigentlich, aber mir macht es einfach zuviel Spaß, kann mir gar nicht vorstellen damit aufzuhören. :)

    Liebe Grüße,
    Mina

    PS: Ich liebe deinen Header ^^

    AntwortenLöschen
  45. Toller Post.
    Bei mir wissen es nur meine jüngere Schwester und meine Mutter dass ich blogge, ich hab auch überhaupt keine Nerve dazu, anderen Menschen zu erklären oder gar mich rechtfertigen zu müssen für das was ich tu. Es ist und bleibt einfach mein Hobby und ich mach es solange bis es mir keinen Spaß mehr macht.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  46. Du sagst es! Ich stimme dir in allem was du oben schreibst 100% zu! sehr toller Post! =) Aber ich denke Leute die nicht bloggen können das Ganze auch einfach gar nicht nachvollziehen. Also ich erzähle es auch nicht jedem, sehe da einfach keinen Sinn drin jedem Menschen unter die Nase zu reiben dass ich blogge. Meine Familie, mein Freund und meine Freunde wissen es und wer mich danach fragt wird es auch erfahren, aber grad wenn man anderen selbst davon erzählt denken die man will nur Aufmerksamkeit, daher las sich das. und es kursieren ja so viele Vorurteile gegen Blogger...
    Naja, aber Hauptsache wir haben Spaß! :)

    AntwortenLöschen
  47. Wunderschöner Post und in allen Punkten stimme ich dir voll und ganz zu!
    Ein paar Freundinnen wissen, dass ich blogge, da ich mir gerne Meinungen von ihnen einhole. Sie sind begeisterte Leser meines Blogs (nicht angemeldet, aber trotzdem :D) und sagen immer zu mir: Wann postest du wieder was?

    Es macht wirklich unheimlich Spaß!
    Klar, es geht nicht nur um Leser, aber ich muss zugeben, dass ich mich trotzdem immer unheimlich über einen neuen regelmäßigen Leser freue ;) Auch wenn mein Blog erst so wenige Leser hat, liebe ich es, diesen Menschen von meinem Leben zu erzählen, da macht es keinen Unterschied, ob es 18 oder 180 sind. :)

    Es ist einfach interessant, was die anderen so erlebt haben, und sich die ganzen Fotos anzuschauen, inspiriert sehr!
    Das Rechtfertigen nervt wirklich, es ist fast so, als würden die Leute eine Eigenschaft von dir kritisieren!

    Liebste Grüße <3

    AntwortenLöschen
  48. Hey liebe Ina!

    Dein Blog ist auch einfach toll, ich fand ihn vom ersten Moment an so sympatisch und liebenswert dass ich ihn einfach immer lesen muss :)
    Ich selbst bin erst seit Kurzem beim Bloggen dabei und mache es vor allem um die schönen Dinge denen ich im Leben begegne, festzuhalten. Meinem Umfeld habe ich davon noch nichts erzählt, aber wenn jemand fragt würde ich es sicher machen!

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  49. ich habe meinem umfeld auch noch nichts von meinem blog erzählt, bin wie steffi auch noch nicht lange am bloggen. vielleicht stößt mal jemand durch zufall auf ihn oder ich erzähle wem davon. ein paar botschaften für meine liebsten werden auf jeden fall immer wieder eingebaut :)
    außerdem habe ich erst vor kurzem zu fotografieren begonnen und will einfach festhalten, was sich bei mir bei tut, was mich bewegt und wie ich mich weiterentwickle (nicht nur was die fotografie betrifft :) ). es ist einfach ein kleines tagebuch und ich erfreue mich immer der schönen dinge, die mir begegnen.

    liebe ina, ich bin gerade erst auf deinen blog gestoßen, aber ich muss sagen, dass er mir gut gefällt! mach nur weiter so :)

    lg
    julia



    http://urbanfluffyphant.tumblr.com

    AntwortenLöschen
  50. Servus Ina,

    ich habe den Altersdurchschnitt hier jetzt ganz sicher gehörig durcheinander gebracht *g* - aber auch mich hat dein Post gerade sehr angesprochen.
    Schließlich gehöre ich genau in diese Generation die ihre Kinder noch (mit voller Überzeugung) vor dem bösen, gefährlichen Internet gewarnt hat.
    Anfangs fanden die Söhne dann Mamas neues Hobby cool - Dann eine zeitlang sehr sehr anstrengend weil ich andauernd (allgemeine) Fragen zur Technik hatte. In der Zwischenzeit habe ich nach ca 2 Jahren gelernt mir selber zu helfen und lerne so nebenbei immer weiter dazu. Es macht Spaß Gleichgesinnte zu finden, sich inspirieren zu lassen.

    LG,
    Klarissa

    AntwortenLöschen
  51. Ohje. Ich glaub zu diesem Thema könnte ich weit ausholen.

    Bei blogspot bin ich ja ca. erst 1 Jahr. Ich führe allerdings schon seit fast 10 Jahren ein livejournal. Dieses habe ich auch weiterhin und dort schreibe ich auch Probleme und Gedanken nieder. Denn dort weiß ich, dass es nur von einem bestimmten Kreis Menschen gelesen wird, wo ich auch will, dass sie es lesen können.

    Allerdings haben verschiedene Sachen nicht mehr ins livejournal gepasst. Ich interessiere mich für Kosmetik, Fashion und habe auch einen kleinen Kaufwahn. Lese gerne Bücher, schaue Filme, teste Produkte etc. Das passte alles nicht an diesen livejournal-Platz und deswegen gibt es das Puppenzimmer. Ein Spielplatz für mich zum Ausleben und Austauschen.

    Vieles bei blogspot ist nicht ganz so persönlich wie bei livejournal. Trotzdem finde ich, lassen sich auch persönliche Verbindungen herstellen. Mit Dir hier hab ich z.B. mehr Kontakt wie mit so manch anderen Bloggern, weil ich eben auch schon ein paar Gemeinsamkeiten gefunden habe und Du mir wirklich sehr symphatisch bist.

    AntwortenLöschen
  52. Super Post. Und ich kann mich dir nur anschliessen !! Mit jeder Zeile hab ich das gelesen, was ich auch denke =)

    AntwortenLöschen
  53. Meinen jetzigen Blog kennt niemand, außer zei Mädchen die ich über Blogger kennen gelernt habe. Wahrscheinlich würden es die meisten meiner Freunde auch nie verstehen, dass man sein Leben so öffentlich beschreibt. Manche können es einfach nicht verstehen und sehen nur die negative Seite. Alle im Internet sind böse und wollen einen ausnutzen und as ich nicht noch alles zu hören bekommen. Doch es macht wirklich Spaß und man kann tolle neue Leute kennen lernen. Und lernt viel neues kennen. Doch du hast es schon sehr gut ausgedrückt und ich könnte deinen Text so übernehmen :)

    Vielen lieben Dank ürbigens für dein tolles Kommentar! :)

    AntwortenLöschen
  54. Mir geht es wie dir, ich finde es toll meine Entdeckungen im Internet mit aller Welt zu teilen, aber ich möchte nicht dass alle meine Bekannten davon erfahren. Ein paar sehr enge Freunde wissen von meinem Blog, aber ich würde ihn nie auf facebook posten von wegen "schaut mal alle rein". Da gibt es zu viele Leute die ich nicht sooo gut kenne und bei denen es mir unangenehm wäre wenn sie so viel Privates von mir zu sehen bekommen.
    Eine verrückte Logik, ich weiß...
    xx

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.