i love to blog

107 Kommentare
Ihr Lieben, in den letzten Posts und Emails haben einige von euch gefragt ob ich mal eine „Anleitung zum Bloggen“ geben kann, da ich ja schon einige Leser mehr habe! Ich habe lange überlegt ob ich darüber schreiben soll, schließlich finde ich nicht dass es dafür eine bestimmte Anleitung gibt die man als Vorlage verwenden kann. Aber ich blogge gerne und finde es gibt da ein paar Punkte die man einhalten kann, damit der Blog etwas netter wird. [wie ihr die Punkte interpretiert bleibt euch überlassen]

Erster Eindruck: Ich finde es gaaanz wichtig, dass ein Blog beim ersten „Klick“ einen harmonischen Eindruck hinterlässt. Das Layout (also der Header, die Hintergrundfarbe, Schriftart und –größen etc) finde ich dabei ganz wichtig. Alles sollte irgendwie miteinander harmonieren, nicht zu krass, zu bunt, zu krell oder zu durcheinander wirken. Blogger macht es einem ja sehr einfach auch ohne großartige HTML-Kenntnisse ein schönes Design zu erstellen.  Zudem gibt es tolle Seiten wie copypastelove, die einem helfen, die Standardvorlage bei Blogger ein bisschen hübsch anzupassen!
Persönlichkeit: Was ich genauso wichtig finde wie das Erscheinungsbild des Blogs die Persönlichkeit. Man merkt oft schnell ob der Blog „was besonderes“ hat oder einfach mit der Menge mitschwimmt. Ich finde es toll wenn man viel von der Person hinter dem Blog erfährt, wenn man einen Einblick in ihr Privatleben, ihre Hobbys und Vorlieben bekommt. Wenn jeder 2. Post über irgendwelche neuen LE’s oder Kollektionen ist wirkt dass eher wie eine große Werbefläche. Schreibt über Themen die euch wirklich interessieren und Spaß machen. Wenn ihr gerne Kocht – postet Bilder, wenn ihr etwas besonders tolles gelesen, gesehen oder gekauft habt – schreibt drüber, oder wenn euch ein Thema auf der Zunge brennt diskutiert darüber auf eurem Blog. Und ja ab und zu mal eine neue H&M Kollektion oder Schminktipps, Outfitposts oder Shoppinghauls sind wunderbar! Die Mischung machts! & Blogger die ein bisschen was von sich preisgeben sind mir 100 mal symphatischer als Blogger die nur ihr ach so perfektes Leben zur schau stellen!

Das Thema des Posts & regelmäßiges Bloggen: Ich finde es ganz wichtig, dass jeder Post ein kleines Thema hat. Macht euch vorher Gedanken über was ihr heute bloggen wollt. Springt nicht zu oft zwischen den Themen hin und her, weil dann ist es schwer zu folgen. Sachen wie „ich mache jetzt meine Hausaufgaben“ kann man nebenbei erwähnen aber als „Hauptthema“ finde ich sie etwas mager. Wenn man halt mal nichts zu bloggen hat, kann man sich ja auch paar Tage „blogfrei“ nehmen.  Versucht aber regelmäßig zu bloggen! Das kann zum Beispiel 1x die Woche sein. Wenn neue Leser auf euren Blog kommen und sehen, dass sich da seit 3-4 Wochen nichts getan hat, werden sie wohl einfach wieder gehen ohne wiederzukommen.
Bilder: Ja ich finde es wichtig dass man zwischendrin etwas „fürs Auge“ hat. Nur Text wirkt etwas öde. Wenn man selbst keine Bilder hat die man posten kann, gibt es ja tolle Seiten wie „Weheartit“ auf denen man sich inspirieren lassen kann und dessen Bilder man posten kann [Link zum Urheber (Wenn ihr die Erlaubnis habt!!) nicht vergessen sonst kanns teuer werden – außerdem ist fremdes Zeug für eigens auszugeben echt arm!]. 
Gesponserte Sachen & die eigene Meinung: Viele Nutzen Ihre Leserzahlen ja um Sponsoren zu bekommen und hier und da mal was testen zu können. Dagegen gibt es eigentlich nichts zu sagen. Blöd finde ich wenn man nurnoch über z.b. die neusten LE s von der Firma xy blogt nur weil man es eben umsonst bekommt. Die Mischung machts! Außerdem finde ich es wichtig, dass man beim Bewerten wirklich seine eigene Meinung sagt, Sachen zu beschönigen oder „Billigschmuck“ als hochwertig zu bezeichnen bringt ja nichts und im Prinzip belügt man nicht nur sich sondern auch die Leser und die Sponsoren. Oft werde ich gefragt "Wie bekommst du Sponsoren?" - Meine Antwort: Sie finden mich! Selbst massig Firmen anzuschreiben nur um Dinge umsonst zu bekommen finde ich falsch! Man bloggt doch aus Spaß und nicht um kostenlose Sachen zu bekommen oder? Man geht ja auch nicht in ein Restaurant und fragt ob man Pizza umsonst bekommt nur weil man Bloggerin ist. 

Werbung & Kennzeichnung:  Auf seinem Blog hin und wieder für Dinge zu werben, die man gut findet ist nicht verwerflich. Die meisten Blogger stecken so viel Zeit und liebe in Ihren Blog, dass man ihnen ein paar Goodies auch wirklich gönnt!! Verwerflich wird es dann, wenn man Werbung nicht kennzeichnet und den Leser so quasi Schleichwerbung verkauft. Zum einen ist es auch verboten - zum anderen sollte jeder Blogger selbst für sich entscheiden, auf seinem Blog mit offenen Karten spielen zu wollen! Das ist nur fair den Lesern gegenüber.  Mein Tipp also: Kennzeichnet Werbung, gesponsorte Sachen & alles für das Ihr einen Gegenwert erhaltet deutlich!
(Denkt außerdem dran, dass ihr ein Kleingewerbe beim Finanzamt anmeldet, sobald ihr Leistungen wie Gutscheine, Produkte etc. erhaltet. Auch wenn ihr evtl. Student seid und keine Steuern zahlen müsst, müssen diese Dinge dennoch angegeben werden!)

 
Kommentare: Wenn ihr Leute auf euren Blog aufmerksam machen wollt schreibt Kommentare! Nur so erfahren andere von euch! Natürlich ist es wichtig auch auf Kommentare zu antworten. Versucht jeden Kommentar zu beantworten und/oder auch mal den Blog der eigenen Blogleser zu besuchen. Man followt ja selten alle Blogs gleich mit denen man schreibt, und wenn dann nichts „zurück“ kommt ist es für den anderen auch irgendwie doof. Vergesst den Kontakt zwischen Bloggern nicht! Das ist -finde ich- das wichtigst und ohne ihn würde das Bloggen doch auch gar keinen Spaß machen oder? 
Schreibt Kommentare mit denen die Blogger auch was anfangen können. Ein langweiliges „toller Blog“ macht keinen so tollen Eindruck. Aber ihr könnt ja dazu schreiben WAS ihr besonders toll findet!

Werde selbst Follower: Ich finde das Followen an sich auch eine tolle Sache. Man verliert seine Lieblingsblogs nicht aus den Augen und kann anderen damit zeigen „hey, ich mag deinen Blog“. Außerdem finde ich es oft sehr interessant durch die gefollwten Blogs anderer zu klicken, da dort oft auch was für mich dabei ist. Auch auf Facebook und Instagram könnt ihr eure Lieblingsblogs folgen und mit den Bloggerinnen Kontakt aufnehmen.

Bleibt euch selbst treu! Das ist das wichtigste am Bloggen! Ich habs schon paar Mals selbst gemerkt wie man ab und zu in was „reingedrückt“ wird, weil es eben ALLE machen. Was bringt es mir wenn ich jetzt z.b. auf den MAC Hype aufspringe obwohl ich diese Produkte eigentlich gar nicht brauche und nicht oft benutzen werde? Schreibt über Sachen die euch wirklich gefallen, nicht die „den Lesern gefallen werden“ weil’s gerade „in“ ist. Versucht nicht jemand anderes zu sein, nur weil die sie erfolgreicher sind. Stellt euch vor ihr verstellt euch voll und bei einem Bloggertreffen kommt raus ihr seit in Wirklichkeit ganz anders – peinlich oder? 
  
Habt Spaß! Spaß ist das wichtigste beim Bloggen. Und man merkt auch ob die Blogger/inen Spaß am schreiben haben oder nicht! Schreibt über alles was euch gefällt oder beschäftigt, Schreibt eure Blogs mit Liebe und versucht etwas eigene Kreativität reinzubringen, so dass man auf dem Blog sofort sieht „ahh das ist ja die xy“.
Ich hoffe dass euch die Punkte vielleicht etwas geholfen haben. Und noch mal: Das soll hier keine Kritik an irgendjemanden, jeder bloggt über das was er will und für richtig hält!
Und nun eure Meinung: WAS ist euch bei Bloggs besonders wichtig und worauf legt ihr nicht so wert???

"kleiner" Nachtrag

7 Kommentare

Kleiner Nachtrag zum Thema unten. Zum Punkt „Persönlichkeit“ da so viele was dazu geschrieben haben und ich mich vielleicht unten etwas kompliziert ausgedrückt habe. Natürlich ist damit nicht gemeint dass ihr euer ganzes Leben ins Netz stellen sollt, jedes Treffen mit dem Freund, jedes Outfit . Ich finde auch, dass viel einfach nicht hierher gehört! Ich selbst schreibe zwar (wie ich finde) viel Privates aber längst nicht alles. Streits mit Freunden, Probleme beim Arbeiten/in der Schule, Lästereien, Sauftouren, alles was einem später zum Beispiel bei einem neuen Arbeitgeben mal zum „Verhängnis“ werden kann oder auch andere Personen aus dem Privatleben verletzt, sollte offline geklärt werden! Dafür hat man schließlich Freunde! Auch zu intime Sachen oder zu freizügige Bilder (damit meine ich nicht unbedingt dass man keine Bikinibilder online stellen kann, es gibt viele schön fotografierte Bilder dieser Art wo man nichts sieht) haben hier nichts verloren.

Ich denke jeder kann und sollte selbst entscheiden, was er bloggt und ob er sich später dafür schämt. Klar habe ich auch schon „Jammerposts“ geschrieben (z.B. vor den Zahnops) aber würde das jetzt mein Chef oder sonst wer lesen wäre es mir nicht peinlich einfach weils zu der Zeit mein Leben beeinflusst hat (zudem hat das Mutmachen von euch auch geholfen).

{ You think you know me - but you dont }

Und natürlich ist ALLES was einmal online ging nicht mehr wegzulöschen auch wenns mans später mal löscht! Man sollte nur das Posten wozu man auch – im wirklichen Leben - steht. Und denkt manchmal vorher dran, was andere evtl. mit den Bildern anstellen könnten!!

Und eine persönliche Ader kann man auch in seine Posts einfließen lassen wenn man im Internet „unbekannt“ bleiben will (was ich übrigens auch voll verstehe!). Zum Beispiel durch Diskussionen von Themen die einen Beschäftigen, besondere Bilder (auch wenn keine Personen drauf sind), interessante Kurzgeschichten (wenn man gerne schreibt). Tolle Blogs in diesem Punkt sind zum Beispiel Mariannann, die-luftschlossarchitektin, Kawaii-Blog oder Telisha. Sie schreiben toll, man will mehr wissen, bekommt viele Fasetten zu sehen, trotzdem posten sie aber nicht direkt aus dem Privatleben - so dass man nicht ALLES über sie weiß!!

Huch – der Text ist nun wirklich lang geworden! Sorry dafür (das waren jetzt auch wirklich die letzten Worte dazu) & danke für die wirklich tollen Meinungen von euch. Ich werde mir die nächsten Tage Zeit nehmen alle zu Beantworten <3

wie Gott in Frankreich...

37 Kommentare

...so oder so ähnlich haben wir uns am Samstag gefühlt als wir im französischen Supermarkt standen und all die tollen Dinge in den Einkaufswagen geladen haben die es bei uns nicht gibt! Neben Pastazieneis, Madleins, Baguette, vielen Käsesorten haben wir auch leckeren Eistee (sehr praktisch – Teebeutel einfach kurz in kaltes Wasser hängen) gefunden.

Und an unserer Lieblingsbäckerei Pauls konnte ich nicht vorbei gehen ohne 2 der leckeren Macrons mitznehmen! {zudem gibt es da die allerbesten belegten Baguette auf der ganzen Welt!!}

Nebenbei bemerkt: Einkaufen in Frankreich ist echt teuer!!! Aber kommt ja auch nicht so oft vor!

Außerdem gabs in dem Einkaufszenter le Napoleon auch ein süßes Dekogeschäft in dem ich endlich eine hübsche Schmuckpuppe gefunden habe { Bild davon gibt’s dann übermorgen beim Journal your week}!

Und auch ein Outfitbild hab ich euch wieder geschossen {sorry dass es so „überbelichtet“ wirkt – aber meine helle Haut reflektiert die Sonne ziemlich}

Shorts – Tally | Top – Hollister | Kette – Def-Shop

ich weiß das Top macht nicht gerade schlank aber ich mags trotzdem total!!

Und den rest des Wochenendes haben wir auf diversen Festchen verbracht oder uns in meiner kühlen Wohnung vor der Hitze versteckt! So schön es draußen auch blüht 30 Grad sind wirklich zu heiß!!!

Was tut ihr gegen die Hitze?

♡ New Blogs to the Top #20

8 Kommentare

Ich habe heute wieder ein paar süße “New Blogs” für euch rausgesucht die hoffentlich „to the Tops“ kommen!

lola-arielle - theblackgoldenbook.blogspot.com
{ Fotografie, Kunst, Essen, Lifestyle & das Leben einer jungen spanischen kuenstlerin in méxico}

Zoe - lovelylettersfromsumpfkarotte.blogspot.com

{das Leben, Fotografie, Fashion, Beauty, Alltag }

Tami - tamiiiiii.blogspot.com
{ Leben, Outfits, Musik }

Isabella - isabella-lifethroughmylens.blogspot.com
{ Fotografie, Leben, Reisen & ein bisschen Mode }

Manja Madlén - senfkanone.blogspot.com

{ alles rund um mein Leben, Musik, Fotografie, Mode }

Sila - silbensalon.blogspot.com
{ Fotos & „die bunte Mischung mit viel Herz, Liebe und Freundschaft“ }

Rona - esistnichtgold.blogspot.com

{ Fotografie, Alltag, Leben }

Ihr dürft euch natürlich auch weiterhin HIER bewerben, aber lest euch doch kurz die Regeln durch. Zudem kam es oft vor dass die URL falsch ist, die Fragen nicht beantwortet wurden oder ich ganz einfach keine Bilder für die Vorstellung finden konnte. Das macht es etwas schwer euch hier zu berücksichtigen!

Und ja – ihr kommt irgendwann alle dran :D ich arbeite mich jede Woche etwas weiter vor!

Ich hoffe auch diese Woche waren wieder einige Blogs für euch dabei?

cherry cherry lady

27 Kommentare

Was für ein tolles Wochenende (mehr dazu morgen) & das schönste - die Kirschenzeit ist wieder eröffnet!

habe mich gestern gleich mit dem leckerem Obst eingedeckt!

Und da so viele im letzten Post gefragt haben: Das ist das komplette Outfit vom letzten Post:

Oberteil -Divas | Jeans - Tally | Tasche - Friis & Company | Kette - Def-Shop

Ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende und habt das Traumwetter genossen???


Happy Friday

65 Kommentare

Naaaa, wer findet die kleine Blogveränderung???

Und schon wieder haben wir eine Woche geschafft und können uns aufs Wochenende freuen! Heue steht noch ein großes Großputz an, so dass ich mich morgen dann mal wieder dem Backen widmen kann – bevor mein Freund kommt und wir endlich mal wieder nach Frankreich zum Food-Shoppen fahren!

Noch eine kleine Frage an euch: Findet ihr eigentlich dass ich zu oft blogge? Ich dachte kurze Posts sind vielleicht etwas passender als endlange mit vielen verschiedenen Themen?

Ich wurde letztens ein paar Mal gefragt ob ich eine kleine „Anleitung zum Bloggen“ für Bloganfänger geben kann. Habt ihr daran Interesse?

Habt ein tolles Wochenende ihr lieben <3

ein bisschen Glossy im Mai

13 Kommentare

Was für eine Überraschung. Meine Glossybox lag schon seit Tagen bei meinen Eltern und niemand hat was gesagt: Ihr erinnert euch sicher noch an diesen Post in dem ich euch meiner erste Glossy Box vorgestellt habe. Die Idee dahinter ist ziemlich toll: Man bestellt für 10 Euro je Monat eine Box mit 5 großen Luxusbeautytestern. Jeden Monat gibt es natürlich andere Tester.

Dieses mal hab es – passend zum Wetter – Lancaster Sonnencreme, ein Selbstbräunertuch von Comodynes, ein ganzer knallroter Lippenstift von Kryolan, Wellnessfluid von Babor und als mein persönliches Highlight eine Handcreme von L’Occitane.

Die Tester eignen sich einfach perfekt für die Handtasche oder zum Verreisen. Zudem finde ich es toll, so einfach mal an andere Marken zu kommen, die man sich sonst im Laden doch eh nie kaufen würde.

Die Handcreme wollte ich schon seit längerem Mal testen, habe sie aber leider noch nie im Laden gefunden.

& natürlich ist die Verpackung der ganzen Box auch einfach reizend!!! Ein rosa-schwarzer Karton, schwarzes Einpackpapier und rosa Schleifenband! Hach ja…

Ich bin schon ganz gespannt was im Juni in der Box sein wird. Falls ihr noch keine bestellt habt, und das auch gerne mal testen würdet, dann meldet euch doch einfach hier an. Das Abonnement kann auch nach jedem Monat sofort wieder abbestellt werden – bindet euch also nicht langfristig an irgendwelche Verträge!

Habt ihr die Box auch bekommen? Wenn ja – hat sie euch gefallen? Was würdet ihr euch für Produkte zum Testen wünschen?

rainy evening

28 Kommentare

Endlich - nachdem es heute sogar 30 Grad hatte kam gerade wieder etwas Regen runter! Nicht nur der Garten freut sich, auch ich bin froh endlich mal wieder etwas frische Luft in die Wohnung lassen zu können!

Heute hatte ich übrigens mal wieder grooooße Lust auf mein Lieblingscurry:

Was man dazu braucht? Vieeel Kokosmilch & rotes Curry. Das zusammen in einem Topf und viel Kokoscurryflocken einkochen lassen. Gemüse {& Shrimps oder Hähnchen} separat anbraten und -ganz wichtig- erst zum Schluss zusammenmischen = Mit Reis servieren und genießen!!

Nacher gibts wieder eine runde GNTM und dann ist morgen schon wieder Wochenende!!!

Wer fliegt heute raus?

the smell of love

12 Kommentare

Da es sehr lange keinen TAG mehr gab, dachte ich nehme einfach mal an dem Parfümtag von T. teil.

Wieviele Parfums besitzt Du momentan?

Insgesamt gerade 5: Sentiment von Escada ~ Absolutely me von Escada ~ Coco von Yves Roche (was ich gerne mit einem anderen Duft mische) ~ Joy of pink von Lacoste (zu Ostern von meinem Freund bekommen) ~ a blackberry day von zara & nicht zu vergessen meine 2 Bodysprays von Hollister!


Mehr günstiges oder teures Parfum?

Bunt gemischt, 2 günstigere die mir sehr gefallen und 3 etwas teurere.

Erinnerst Du Dich noch an Dein erstes Parfum? Wenn ja, welches war es?

Es war von Escada und ich habe es von meiner Mutter geschenkt bekommen <3
Was ist Dein aktuelles Lieblingsparfum?

Mein Lieblingsduft ist gerade „a blackberry day“ von zara weil es so schön leicht und fruchtig ist!

Der ideale Sommer-/Winterduft?

Im Sommer mag ich die fruchtigen Düfte von Escada (das neue werde ich mir bald zulegen, da die anderen „fruchtigen“ leer sind). Im Winter mag ich den sinnlichen Duft von Escada Sentiment.


Wählst Du Dein Parfum alleine aus oder holst Du Dir die Meinung von anderen (z. B. Freunde) ein?

Ich wähle alleine aus. Meistens sind es eh immer die neuen Escadadüfte die mir gefallen, oder ich verliebe mich in den Duft eines Testers. Meine Freunde haben zum Beispiel einen ganz anderen Geschmack in Sachen Parfüm! Meinen Freund frage ich trotzdem jedes mal wie er den Duft findet bevor ich ihn mir kaufe!

Hand aufs Herz - benutzt Du alle regelmäßig oder setzen manche Staub an?

Ich benutze zwar jeden Tag Parfüm, trotzdem setzten die „Winterdüfte“ im Sommer Staub an ;D
Sammelst Du Parfumproben? Wenn ja, wieviele türmen sich bei Dir zu Hause?

Als ich jünger war habe ich sie abgöttisch geliebt & gesammelt! Mittlerweile sammle ich die die mir gefallen und verstaue sie als „Notfallparfüm“ in der Handtasche.

Jeder der mag darf den TAG gerne mitmachen! Deswegen tagge ich jetzt mal niemanden!

Wie viel Parfümfläschchen stehen bei euch rum? & was ist euer Lieblingsparfüm?

gerade geknippst

25 Kommentare

Ich muss euch unbedingt zeigen welches tolle Schauspiel sich mir gerade bot: Dieser tolle Sonnenuntergang!!!

Einmalig!!! fehlen nur noch der Strand, die Palmen und mein Liebster an der Seite!!!

[die Farben waren übrigens wirklich so lila-pink]

Wann habt ihr das letzte mal so einen tollen Sonnenuntergang gesehen???

&the winners

23 Kommentare

Nachdem der Schoko-Kuchen nun aufgefuttert ist [es gab auch wirklich was zu feiern – meine Schwester hat gestern auch den Führerschein geschafft]


gibt es heute wie versprochen die 3 Gewinnerinnen:

Give Away Nr. 1 geht an Bad Taste Toast

Give Away Nr. 2 ist für an Dunja von honeymilkbunny.blogspot.com

Give Away Nr. 3 bekommt Lior von lifeasaworkofart.blogspot.com

Ich hätte am liebsten noch viel viel mehr Gewinner gezogen –aber ich denke das war sicher nicht das letzte Gewinnspiel auf CityGlam.

Vielen lieben Dank übrigens auch für eure ganzen lieben Kommentare zum letzten Post! Ich habe mich über jeden einzelnen sehr gefreut!!!

Soo ihr süßen, ich geniese jetztdie 27Grad mit einem leckeren Blaubeer-Bananen-Smoothie!

Wie ertragt ihr die Hitze???

5 years ago ♥

55 Kommentare

Unglaubliche 5 Jahren ist es her, als ich das erste Mal einen Post auf CityGlam schrieb. Vielmehr bestanden meine Posts eher aus Partybildern und auch aus Grafiken, denn damals gab es so was wie lifestyleblogs eher selten. Dafür gab es Bannercontests, Blendwettbewerbe, Affilatesanfragen und vieeeel html!

Mit den letzten Jahren hat sich hier viel verändert: Das Layout wurde immer persönlicher, ich wechselte irgendwann 2009 zu Blogspot, was das Bloggen wesentlich einfacher machte, es gab viel mehr Bilder (vor allem Essensbilder), viel mehr aus meinem Leben, viele neue Leser kamen dazu, einzigartige Bloggerinnen die ich (teilweise auch im echten Leben) kennenlernen durfte und mit denen ich gerne ein Stückchen meines Lebens teile.

Ich möchte mich vor allem bei euch bedanken, dass ihr meinen Blog zu dem gemacht habt was er heute ist . Ohne euch würde das liebste Hobby was ich zur Zeit habe wohl nicht so viel Spaßmachen! Danke an eure tollen Kommentare, eure Unterstützung, die lieben Mails die ich manchmal bekomme und auch an eure Kritik!

Zu diesem Anlass habe ich euch ein paar Inspirationen des letzten Jahres in Bildern zusammengefasst.

(Für die die es interessiert HIER gibt’s ein paar der alten Layout aus den letzten Jahren zu „bewundern“).

Ich freue mich auf ein neues Blogger-Jahr mit euch

// Die Gewinner lose ich dann heute Abend aus, morgen wisst ihr mehr ,D

hey baby, i wanna marry you

30 Kommentare
Wie versprochen gibt es heute ein paar Hochzeitsbilder. Ich muss sagen die Hochzeit war wirklich wundervoll [das sage ich selten – denn eigentlich finde ich solche riesen Hochzeiten nicht so toll].
Der Festsaal war total stylisch geschmückt mit viel weiß, Gänseblümchen, Klee und Rosen und mit tollem Loungelicht als es dann dunkel wurde.
Es gab eine tolle Liveband und eine wundervolle Rede des Bräutigams {die sogar mir kurz Tränchen in die Augen getrieben hat}.
Auch Kulinarisch hatten wir eine tolle Auswahl: Vorspeisenteller, Spargel, Lachs, Shrimps, Gemüse, Fleisch, etc. es gab eigentlich für allen etwas. Als Hochzeitstorte gab es eine rießen Schwarzwälder Kirschtorte in Herzform.
Und auch die Braut hatte ein wundervolles Kleid, schlicht mit toller Raffung und an der Seite einem Blümchen – auch wenn der Brautstrauß NICHT geschmissen wurde!!
Und zum Schluss mein unspektakuläres Outfit:
Trotzdem mochte ich das Kleid sehr, es ist zwar schlicht aber dennoch durch den einseitigen Träger eins meiner Lieblingskleider [die bisher kaum getragen wurden].
Rundum eine gelungene Feier – auch wenn meine Hochzeit wohl später ein wenig kleiner ausfallen wird!
Wart ihr auch schon mal auf einer Hochzeit? Wie stellt ihr euch eure Hochzeit vor?

♡ New Blogs to the Top #19

16 Kommentare

Es ist Montag und somit wieder Zeit euch ein paar neue Blogs vorzustellen:

Caro - caro-conquers-asia.blogspot.com
{ eat, pray, love - mein leben und meine erlebnisse in südostasien}

Eva - just-one-more-moment.blogspot.com
{ Texte, Buchtipps, Fototagebuch und bald Näh-Tutorials und Musik }

Maria - diamondsarenot-forever.blogspot.com

{Fotografie, mein Leben, Musik einfach das was mich bewegt}

Ruth - ruthromance.blogspot.com

{ ich, mein Leben, Photos und Texte }

Mareike - thephotosforever.blogspot.com
{ Fotografie & der Alltag}

Winky - winkywinkt.blogspot.com

{ Alltagsgeschichten, Fotos & Gedanken }

Mareike – brown-curls.blogspot.com

{ mein Leben & Fotografie }

Ihr dürft euch natürlich auch weiterhin HIER bewerben, aber tut mir doch den Gefallen und lest euch kurz die Regeln durch. Und bitte nicht 2 mal bewerben - ich vergesse keinen Blog ich kann nur nicht alle auf einmal vorstellen!

sunday evening

17 Kommentare

Kurze Zwischeninfo (& weil einige Fragen öfters kamen):

1. Die Hochzeit war toll, die Zeremonie toll und die Feier voller Freude & leckeres Essen - Bilder folgen die Tage!

2. Thank you for 1730 Follower. Ihr seid die besten! Die allerbesten!! Ich freu mich wahnsinnig drüber!

3. Beim Gewinnspiel könnt ihr HIER noch bis zum 24. Mai teilnehmen

4. Ich hasse Sonntagabende - IMMERNOCH!!

5. Ja man kann sich noch für eine Blogvorstellung bewerben - alles was ihr dazu wissen müsst lest ihr bitte HIER nach! [morgen gibt es wieder eine neue Vorstellrunde]

Habt einen tollen Sonntag Abend!!!