{Delicious Day} Orangen-Cranberry-Küchlein

Heute gibt es ein kleines Rezept für euch was ich am Sonntag beim kleinen Familienbrunch zum zweiten Mal ausprobiert habe: Orangen-Cranberry-Küchlein.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cramcale2.jpg
Ich muss sagen ich liebe meine kleinen Silikonformen, mit der man diese kleinen Küchlein machen kann. Natürlich könnt ihr das Rezept auch in einer großen Kastenkuchenform oder in kleine Gugl-Formen machen.

Zutaten für den Teig (1 große Kastenform oder 12 Förmchen):
480 gr Mehl
4 Eier
300 gr. Zucker
340 gr. Butter
2 TL Orangenabrieb
2 TL Vanilleextrakt
1 TL Puderzucker
200 gr. Creme Fraiche
1 Prise Salz  
200 ml Orangensaft  
100 gr. getrocknete und gehackte Cranberries

Für die Glasur
400 gr. Puderzucker  & 6 TL Orangensaft
ein paar Cranberries

Alle Zutaten für den Teig mischt ihr und mixt sie mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe für etwa 4 Minuten. Dann kommt der Teig in eine gefettete Backform (oder in Förmchen) und  wird dann bei 170 Grad für 1 Std. im Ofen gebacken (60 Minuten für kleine Förmchen - 75 Minuten für eine große Form).
Nach dem Backen abkühlen lassen und die Glasur anrühren. Diese verteilt ihr dann auf die Küchlein und gebt noch ein paar Cranberries drauf... Schwubs sind die Küchlein fertig und zum Servieren bereit.. 
Ich finde die Küchlein haben vom Farbaufbau ziemlich viel ähnlichkeiten mit den zugeschneiten Blumen draußen...
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cramcale1.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cramcale3.jpg

Und damit ihr auch wisst wie der Kuchen als Kastenform aussehen kann hab ich ihn auch schonmal vor einigen Wochen vorgebacken:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cramcale4.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cramcale5.jpg
Merkt ihr was? Die Bilder werden immer schlechter weil es draußen immer dunkler wird...Vorallem am Wochenende als es den ganzen Tag geschneit hat und einfach nur düster und trüb war habe ich es kaum hingekriegt ein halbwegs gescheites Bild zu schießen...Wie soll das bitte die nächsten Monate werden? Bzw JETZT nach der Zeitumstellung ist es ja schon so, dass es Abends wenn ich zu Hause bin viel zu dunkel zum fotografieren ist...Kennt ihr diese "Im-Winter-Fotografier-Probleme" auch?

Kommentare :

  1. Hallo Liebes,
    jaaaa die DUNKELHEIT ist mein größter Feind :(((( schrecklich!!!!! Womit haben wir fotofreunde das verdient?!?
    Aber deine süßen, leckeren Küchlein zaubern mit am Morgen schon ein lächeln ins gesicht :))
    Vielen Dank für das tolle Rezept!

    Schööönen Tag, saskia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht echt super lecker aus. Ich glaube Du könntest ständig Rezepte reinstellen. :) Ich liebe das Backen! :)

    Liebste Grüße, Rosa von rosaliebesapfel.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Oh die kleinen Küchlein sehen ja nett aus, wesentlicher interessanter als der Kastenkuchen. Schon interessant wie die Form einen beeinflussen kann. :D

    Das mit den Bildern kenne ich, wenn ich nach Hause komme, habe ich kaum eine Stunde zum fotografieren.

    AntwortenLöschen
  4. Mmmhhh das sieht so fein aus, ich liebe alles mit Cranberrys. :-)
    Mit der Dunkelheit geb ich dir recht, habe gestern verzweifelt versucht vom
    Kürbisschnitzen Bilder zu machen. Aber deine Küchleinbilder find ich trotzdem schön ;-)

    Einen wunderschönen Tag wünsch ich dir!

    Liebste Grüsse
    Karolina

    AntwortenLöschen
  5. Ohh die schauen wieder einmal traumhaft aus! Welche Silikonförmchen benutzt du denn? :)
    Das mit dem Licht stelle ich auch fest, muss deshalb auf den M-Modus der Kamara ausweichen und den beherrsche ich noch nicht so gut, aber so lerne ich das wenigstens gezwungenermaßen XD

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja ganz ganz super! Ich liebe Sachen mit Cranberries ;)

    AntwortenLöschen
  7. Die Mini-Küchlein sehen einfach zum anbeißen aus :) Und das Rezept hört sich sehr lecker an.

    Das Problem mit den Bildern hab ich zur Zeit auch. Leider ist es dunkel wenn ich das Haus verlasse und auch wenn ich wieder nach Hause komme. Mir wurde mal eine Tageslichtlampe empfohlen, aber so ganz überzeugt bin ich davon noch nicht.

    AntwortenLöschen
  8. das sieht total lecker aus *-* du hast immer die besten rezepte :D

    AntwortenLöschen
  9. Also ich finde Deine Fotos trotzdem toll!!
    Die Küchlein sehen schon lecker aus, aber Orangengeschmack ist nicht ganz so mein Ding... lieber Zitrone!! :D

    AntwortenLöschen
  10. lecker lecker <3
    Jaa das Problem kenn ich, du hast ja wenigstens noch eine DSLR..bei mir ist es eine Kompaktkamera ^^

    liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
  11. Woah lecker :) Die Küchlein sehen ja super süß aus.

    AntwortenLöschen
  12. Der Kuchen sieht so lecker aus *_* Toller Blog :D :D <3<3<3

    AntwortenLöschen
  13. Das sieht lecker aus! Ich mag Cranberries allgemein ziemlich und die Bilder sehen trotz allem sehr gut aus :-)
    xx

    AntwortenLöschen
  14. Oh Ina,
    das sieht einfach fantastisch aus. Du hast absolut recht, orginal wie Blumen mit Schnee und lecker stell' ich mir das erst vor. Mhm.. ich liebe ja Cranberrys und ein Orangenkuchen passt sicher super dazu. Danke für das tolle Rezept, ich werde mal sehen ob ich es in meinen Muffinförmchen mache, da könnte das auch richtig gutaussehen, vielleicht auch warm auf nem tollen Soßenspiegel. Ich komm ins träumen ;)

    Ich finde übrigens, dass die Fotos nicht soooooooo mies sind, wie du meinst! Ganz im Gegenteil, bei den schlechten Lichtverhältnissen habe ich schon wesentlich schlechter fotografieren können, sodass ich die Ergebnisse gar nicht zeigen wollte.
    Ich habe mir 2 Tageslichtlampen zugelegt und werde mal sehen, wie ich die untersützend einsetzen kann. Vielleicht auch was für dich?

    Viele liebe Grüße und einen wunderbaren Tag wünsche ich dir!

    Behyflora

    AntwortenLöschen
  15. Omg, sieht es lecker aus! ♥ Ich liebe Cranberries, also wäre das genau was für mich :D

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Ina,
    mmmh, die Küchlein sehen lecker aus, der Kuchen gefällt mir fast noch besser, das Rezept merk ich mir auf jeden Fall mal!
    Stell mir den Geschmack schön frisch vor!
    Ich glaub, das Fotografier-Problem haben wir mittlerweile fast alle... Wenn ich heimkomme, ist es auch schon dunkel und es ist schwierig, da noch einigermaßen schöne Bilder hinzubekommen...
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  17. Hey liebe Ina,
    mmmmh, so lecker! Ich freu mich immer so, wenn ich in meiner Blogroll wieder ein unverkennbares Ina-Style-Vorschaubildchen entdecke ;D Das Rezept merke ich mir und das Küchle passt wirklich perfekt zu den eingeschneiten Blüten.
    Dass deine Bilder schlechter werden ist ja schon auf sehr hohem Niveau geklagt ;) aber jaaa, ich weiß was du meinst und die Fotoprobleme hab ich auch. Das ist totaler Mist und bis zum 21.12. wirds nur noch schlimmer. Zum Glück arbeite ich gerade von zu Hause aus und kann mir die Shootings z.B. auf Mittags legen, aber trotzdem ist das Licht manchmal den ganzen Tag lang miserabel...
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  18. Ich muss da einfach mal was loswerden. Ich komme schon lange immer und immer wieder auf deinen Blog. Du bist mit Abstand eine der besten und einfallsreichsten Bloggerinnen die ich kenne, denn wenn man auf irgendeinen neuen Blog kommt bin ich in etwa 2-3 Minuten wieder verschwunden, weil mich diese übertriebe Arroganz dieser Mädels echt ankotzt. Jeder schreibt im Internet über Fashion und Beauty, als gäbe es nichts wichtigeres...

    AntwortenLöschen
  19. Die Küchlein sehen wirklich toll aus! ;)
    Ja das Problem mit dem Licht kenne ich. Mein Zimmer hat nur ein Fenster zur Nordseite raus und wenn es nicht gerade Mittag ist und die Sonne ganz arg scheint, kann ich es vergessen guten Bilder zu machen, dann muss immer die Schwarz/Weiß Überarbeitung herhalten ;)

    Liebst Lena

    AntwortenLöschen
  20. Ich muss diesen Kuchen auf der Stelle backen, ich liebe Cranberries und er sieht so unfassbar gut aus!

    AntwortenLöschen
  21. Hast du schon mal über eine Tageslichtlampe nachgedacht? Ich finde die in der dunklen Jahreszeit sehr praktisch. :-)

    Sieht wieder sehr lecker aus!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  22. Sieht köstlich aus. Ich liebe diese roten Tupfer.
    Und zum Thema im Winter fotografieren:
    Es ist im Moment wirklich ganz schrecklich. Nur noch das Wochenende bleibt um einpaar Fotos zu schießen und die Köstlichkeiten während der Woche müssen den Lesern leider verwehrt bleiben.
    Ich habe schon überlegt mir Tageslichtlampen oder etwas Ähnliches zu besorgen. Mal sehen.

    AntwortenLöschen
  23. Uh, der Kuchen sieht mit seinem Zuckerguss wirklich wie eingeschneit aus, hihi :)

    Und jaaaaa, dieses Fotographierproblem hab ich auch immer, wenn es draußen stockduster ist und ich drinnen fotographieren will... und das auch noch mit meiner kleinen Kompaktkamera. ich freu mich schon so darauf, wenn hier endlich eine DSLR einzieht <3

    AntwortenLöschen
  24. ich finde die Bilder immer noch toll. Du hast immer so schöne Bilder, die schaut man sich sehr gerne an und bei Rezepten bekommt man gleich Hunger. Kompliment, du hast immer alles so schön angerichtet. LG

    AntwortenLöschen
  25. wie verdammt Lecker das aussieht :)
    yammie!
    <3

    AntwortenLöschen
  26. Die sehen köstlich aus! Muss ich am Wochenende mal ausprobieren =)

    AntwortenLöschen
  27. Danke für das Rezept. Gerade bat mich der Liebste um einen Kuchen für morgen fürs Büro und ich hatte noch keine Idee! Das wird dann auch mein Beitrag zu 'Genuß am Mittwoch', sehr passend

    Liebste Grüße, Claudia
    ilmondodiselezione.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  28. Die Küchlein sehen sooooo lecker aus! Die treffen GENAU meinen Geschmack :) Das Rezept wandert also schon mal auf meine To-Do-Liste ;)
    Ja das mit dem Tageslicht im Winter ist wirklich doof.. Ich finde es auch allgemein ziemlich deprimierend wenn es so früh finster wird..

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  29. Das ist mein HAUPT Problem. Ich kann doch nicht mit allen DIYs bis zum Wochenende warten. Da werde ich doch ganz hibbelig. Habe schon überlegt mir einen Baustrahler zu zulegen, weil der Tageslichtqualität haben soll ^^. Aber ich habe ja so wenig Platz.....menno. Deinen Blog gibt es doch schon länger, da müsstest Du doch eigentlich Erfahrungen mit diesem Problem haben?

    AntwortenLöschen
  30. Die Küchlein sehen aber lecker aus. Wo hast du denn die Förmchen her? Danke. :)

    AntwortenLöschen
  31. Ina liebes, ja und WIE ich das kenne mit den Fotografie-Problemen! Ich hab das ja sogar im Sommer nicht gut hingekriegt, da ich meist am Abend zum Kochen & backen komme.. Ich hab mich schon immer gefragt, wie du das machst, jetzt, wo es so dunkel ist. Aber ich bin echt beruhigt, zu hören, dass es dir nicht anders geht als mir z.B. (:

    Der Kuchen sieht mal wieder total lecker aus, wie denn nicht bei dir?
    Alles Liebe ♥

    AntwortenLöschen
  32. sieht sehr lecker und schön aus! :)
    grüßchen,Carla-Laetitia <3

    AntwortenLöschen
  33. Deine kleinen Kuchen sehen super lecker aus! Das sieht ganz so aus, als müsste ich sie auch mal backen :)
    das mit dem fotografieren kenne ich! Ich werde immer wahnsinnig. Ich wohne auch noch unter dem Dach und durch die Dachfenster kommt noch weniger licht ins Zimmer!

    AntwortenLöschen
  34. Mmmmh, sieht das lecker saftig und fruchtig aus! Mir egal ob die Bilder zu dunkel sind, ich will trotzdem reinbeißen. ;)

    Aber ja, ich kenn dein Problem.

    Ganz liebe Grüße,
    Jule

    AntwortenLöschen
  35. Dein Blog gefällt mir und die Bilder sind wirklich toll :)

    Ich möchte bei 100 Lesern ein Gewinnspiel 6 zwei Blogvorstellungen machen, Dazu fehlen mir noch 20, vielleicht magst du mir helfen dem Gewinnspiel & den 100 Lesern ein bisschen Näher zu kommen. Ich würde mich wirklich freuen wenn du mir hilfst und wenn du dann auch teilnimmst.

    do-you-believe-in.blogspot.de

    Ganz liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  36. oh yummi, das sieht ultra lecker aus!

    AntwortenLöschen
  37. Ich kenne diese Fotoprobleme im Winter nur zu gut. In meiner kleinen Dachraumwohnung ist es in der wärmeren Jahreszeit manchmal schon schwierig. Aber gerade wenn es jetzt draußen regnet oder schneit und garnicht richtig hell wird draußen dann geht garnichts mehr!Das ist echt schrecklich!

    Deine Cranberryküchlein sehen zum anbeißen aus!;)

    LG,Sarah

    AntwortenLöschen
  38. Die kleinen Kuchen sehen total lecker aus.
    Schön, dass du auf meine Seite gefunden hast. :-)

    AntwortenLöschen
  39. wow, das sieht super aus!! Werd ich definitiv mal ausprobieren.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  40. Genau das hab ich mir heute auch gedacht, dass ich einfach nur noch am Wochenende dazu komme, Bilder zu machen, weil ich von 8 bis 17 Uhr im Labor bin. Schon blöd sowas.. aber dafür find ich deine Bilder echt schön! :)

    AntwortenLöschen
  41. Wow, das sieht so unglaublich lecker und perfekt aus! Nomnomnom :)

    AntwortenLöschen
  42. OH wie lecker! Das Rezept wurde gleich mal gedruckt und ins Backbuch geheftet :-))

    x Jen
    http://yummy-nomnoms.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  43. Ich möchte das auch probieren :)

    AntwortenLöschen
  44. Ohh, das sieht total lecker aus :D
    Winter-Fotografier-Probleme kenne ich auf jeden Fall auch. Entweder die Fotos werden hässlich, wenn man den Blitz einschaltet, oder aber viel zu dunkel (bzw. auch verwackelt), wenn der Blitz nicht angeschaltet ist. Ich werde regelmäßig von schrecklichen Foodbildern überschwemmt...

    AntwortenLöschen
  45. Vielleicht nicht ganz so hübsch aufs Photo bekommen wie du, aber sicher nicht weniger lecker ;-) schau doch mal rein...

    http://ilmondodiselezione.blogspot.de/2012/10/genu-am-mittwoch-2.html

    Sonnige Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  46. Sieht zauberhaft aus und schmeckt bestimmt toll!

    AntwortenLöschen
  47. Oh, das sieht so lecker aus, das verführt zum Nachmachen...
    Ich glaube die Winter-Foto-Probleme kennt jeder von uns, aber deinen sieht man die Probleme wirklich nicht an! (Und nein, ich will mich nicht einschleimen ;-)
    Liebe Grüße, Katinka

    AntwortenLöschen
  48. Die sehen ja toll aus, auch als Kuchen richtig schick. Jaa, das mit dem Licht kenne ich, momentan stürze ich mich auf jeden etwas "helleren" Moment.

    AntwortenLöschen
  49. Wenn ich das nächste mal backe, dann werde ich das probieren :))

    http://blogofafeather.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  50. Die Farben sind wirklich toll und ich geb dir Recht, erinnert total an die zugeschneiten Blumen *gg*. Orangensaft im Kuchen hört sich ziemlich lecker und fruchtig an.

    AntwortenLöschen
  51. Ich hab dein Rezept jetzt nachgebacken... einfach herrlich!! Superlecker!
    Allerdings hab ich mir beim Mischen der Zutaten schon gedacht "hm, das ist irgendwie so viel Teig" und ja.. es waren tatsächlich 23 (!!) Muffins!! Sowas ist mir auch noch nie passiert! ;) Aber so hatten wir wenigstens länger was davon!

    AntwortenLöschen
  52. Haha, ich musste grad lachen...
    "Kennt ihr diese "Im-Winter-Fotografier-Probleme" auch?"
    Das hatte ich gerade mit meinem Freund besproche, er is nämlich er Fotograf und weil er immer so spät heim kommt müssen wir uns immer überlegen wie wir das machen... entweder ich backe am Weekend nochmal, oder wir müssen zusammen früh aufstehen :P aba dann is auch oft die Frage ob das Licht ausreichend is ;) haha, schön dass wir nicht die einizgen mit diesem Problem sind ;) Was das angeht freu ich mich schon auf Sommer :D
    LG (ps trotzdem total schöne Fotos!!)

    AntwortenLöschen
  53. Das Rezept klingt ja total lecker! Möchte es super gern Backen! Wo hast du denn die tollen Förmchen her?
    Liebe Grüße aus dem Erzgebirge.
    Ich liebe deinen Blog!!!!

    AntwortenLöschen
  54. Das Rezept klingt ja super lecker! Möchte es total gern Backen! Aber woher hast du die tollen niedlichen Förmchen?
    Liebe Grüße aus dem Erzgebirge!
    Ich liebe deinen Blog!!
    :*

    AntwortenLöschen
  55. Das Rezept klingt super, aber gehört wirklich kein Backpulver in den Teig? Oder meinst Du statt des einen TL Puderzuckers vll Backpulver?
    Ich freu mich schon, den Kuchen zum Geburtstag meiner Mutter nachzuacken :)
    Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.