Some New Beauty Products

82 Kommentare
Wie bereits bei dem Post über das Glossy Box Event versprochen, wollte ich euch noch zeigen, was wir in den süßen Goodie Bags mit nach Hause nehmen durften.
Vorab muss ich euch natürlich sagen, dass mein Blog niemals zum reinen Beautyblog mutieren wird und ich Kosmetik zwar sehr mag, gerne ausprobiere aber auch einfach zu untalentiert bin (und mich für die ganzen Feinheiten auch nicht so interessiere) als dass ich euch hier irgendwelche Schminktipps zeigen will oder werde..Das wäre auch nicht ina-like, da ich mich selbst im Alltag eher weniger schminke... (So das war das Wort zum Mittwoch, ich wollte damit einfach ein paar von euch beruhigen, die gefragt hatten ob ich jetzt auf das Thema Beauty umsteige).
Aber ein paar der vorgestellten Produkte haben mir doch sehr gefallen, so dass ich sie euch einfach mal kurz zeigen mag:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/bea1-1.jpg
Lush hat ja seit einigen Monaten auch Kosmetik im Sortiment, und ich war froh die Mal ausprobieren zu dürfen. Der Lidschatten "Elegant" hat es mir sehr angetan, da man ihn sowohl als "kräftiges schimmern" auftragen kann oder einfach etwas verwischen, so dass er schön alltagstauglich wird.

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/bea2-1.jpg
Die Firma Lakshmi war mir ganz neu. Sie macht ökologische Kosmetik ohne "totes Tier" (also ohne Tierversuche, künstliche Zusatzstoffe...) dafür aber aus Butter. Neben dem Khol-Kajal den ihr oben seht gibt es auch jede Menge Lippenstifte und Parfüms im Angebot..
 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/bea5.jpg

Die Nagelfolie von Beautybird ist relativ neu auf dem Markt und gibt es in vielen ausgefallenen Designs. Mein Highlight von diesem Stand war aber der Sun Seeking Girl Überlack, der meine Nägel schon viel härter und wiederstandsfähiger gemacht hat.Den kann ich wirklich sehr empfehlen.
 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/bea4.jpg
Auch die Marke Beni Durrer war mir bisher unbekannt. Die Marke macht wirklich farbenreiches Profi make up und hat sogar eine eigene Make Up Schule. Die Farbpalette finde ich auf jeden Fall super, und ich denke ich teste sie mal zu Silvester aus...

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/bea6.jpg
Und nun gibt es auch für euch ein paar Dinge zu gewinnen:
- Set1: einige Nagelfolien & Kleber von Beautybird und Lippenstift (Farbe Kathy) &Studio Maek up (Farbe 5) von Beni Durrer
- Set 2: Das SMOOTHING Super Skinny Serum (glättet und pflegt) von paul mitchell  mit limited edition Haarbürste
GEWONNEN haben Prima Bambina (Set 1) und Lianna - ohne Blog (Set 2)
Wie ihr gewinnen könnt?
- Ihr solltet eine deutsche Anschrift haben
- mir einen Kommentar mit Name/Blog (bei anonym bitte Name/Email) dalassen
- und mir verraten welches Set ihr gerne testen würdet und wieso
Testet ihr auch gerne mal neue Marken aus, von denen ihr noch nie was gehört habt?

{Delicious Day} Orangen-Cranberry-Küchlein

61 Kommentare
Heute gibt es ein kleines Rezept für euch was ich am Sonntag beim kleinen Familienbrunch zum zweiten Mal ausprobiert habe: Orangen-Cranberry-Küchlein.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cramcale2.jpg
Ich muss sagen ich liebe meine kleinen Silikonformen, mit der man diese kleinen Küchlein machen kann. Natürlich könnt ihr das Rezept auch in einer großen Kastenkuchenform oder in kleine Gugl-Formen machen.

Zutaten für den Teig (1 große Kastenform oder 12 Förmchen):
480 gr Mehl
4 Eier
300 gr. Zucker
340 gr. Butter
2 TL Orangenabrieb
2 TL Vanilleextrakt
1 TL Puderzucker
200 gr. Creme Fraiche
1 Prise Salz  
200 ml Orangensaft  
100 gr. getrocknete und gehackte Cranberries

Für die Glasur
400 gr. Puderzucker  & 6 TL Orangensaft
ein paar Cranberries

Alle Zutaten für den Teig mischt ihr und mixt sie mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe für etwa 4 Minuten. Dann kommt der Teig in eine gefettete Backform (oder in Förmchen) und  wird dann bei 170 Grad für 1 Std. im Ofen gebacken (60 Minuten für kleine Förmchen - 75 Minuten für eine große Form).
Nach dem Backen abkühlen lassen und die Glasur anrühren. Diese verteilt ihr dann auf die Küchlein und gebt noch ein paar Cranberries drauf... Schwubs sind die Küchlein fertig und zum Servieren bereit.. 
Ich finde die Küchlein haben vom Farbaufbau ziemlich viel ähnlichkeiten mit den zugeschneiten Blumen draußen...
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cramcale1.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cramcale3.jpg

Und damit ihr auch wisst wie der Kuchen als Kastenform aussehen kann hab ich ihn auch schonmal vor einigen Wochen vorgebacken:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cramcale4.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cramcale5.jpg
Merkt ihr was? Die Bilder werden immer schlechter weil es draußen immer dunkler wird...Vorallem am Wochenende als es den ganzen Tag geschneit hat und einfach nur düster und trüb war habe ich es kaum hingekriegt ein halbwegs gescheites Bild zu schießen...Wie soll das bitte die nächsten Monate werden? Bzw JETZT nach der Zeitumstellung ist es ja schon so, dass es Abends wenn ich zu Hause bin viel zu dunkel zum fotografieren ist...Kennt ihr diese "Im-Winter-Fotografier-Probleme" auch?

{Lovely Place} Cupcake Berlin

34 Kommentare
Ihr Lieben, es wird mal wieder Zeit für einen Lovely Place. Das Cafe Cupcake Berlin kenne ich schon soooo lange, ich habe es zusammen mit Becky das allererste Mal besucht und erst vorletztes Wochenende waren wir wieder zusammen da und haben uns mit leckeren Cupcakes versorgt.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cupcakeberlin2.jpg
Das Cafe liegt im stylischen Friedrichshain (alleine das rosa Ladenschild lässt mein Herzchen höher schlagen} und hat eine zuckersüße Einrichtung die zum verweilen einläd..Neben Cupcakes aller Art {leckere Sorten wie Lemon Drop, Red Velvet, Sugar n Spicy und Peppermint Party} gibt es dort auch viele leckere Teesorten in kalt & warm, Chai Latte, heiße Schokolade, süße Cupcake Buttons - die einen auch zu Hause noch an den wundervollen Besuch erinnern und was ich bisher auch jedesmal mitnahm ist das vegane Banana Bread.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cupcakeberlin.jpg
Cupcake Berlin, Krossener Str. 12, Friedrichshain, Berlin
Auf jeden Fall ist und bleibt das Cupcake Berlin für mich etwas ganz Besonderes - alleine deswegen weil ich dort auch meinen allerersten Cupcake gegessen habe.. 
Kennt ihr das Cafe schon? Falls nein schreibt es auf eure Berlin-to-Visit-Liste.

{Beauty} Glossy Box Oktober

16 Kommentare
Ich habe euch noch garnicht meine Glossy Box gezeigt, die bereits am Montag bei mir landete. Wie wir letztes Wochenende von Glossy Box erfahren haben, wollen sie ihr Konzept in Zukunft etwas ändern und mehr "Motto"-Boxen machen..
Finde ich super, denn so sind alle Produkte ein bisschen aufeinander angestimmt, zum Beispiel wie bei der Oktoberfest-Box letzten Monat.
Das Thema dieser Box ist "Home Spa" und das war mein Boxeninhalt:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/glossy5.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/glossy7-1.jpg

1) Seife von Beautybird
2) Pro White Nagellack von Alessandro
3) Handcreme von Cowshed
4) Collagen Gesichtscreme von Elizabeth Grant Skin Care
5) Lip Liner von Babor
Als "Goodie" gab es diesmal eine kleine Gesichtsmaske und eine Glossybox Nagelfeile (sehr passend zu den anderen Nagelprodukten)..
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/glossy8-1.jpg
Mein Fazit: Ich finde die Box diesen Monat wirklich super! Bis auf den Lip Liner kann ich mit allen Produkten was anfangen und finde sie sogar superpassend zum Thema Home Spa. Den Nagellack finde ich total klasse da ich ihn mir vor Jahren schonmal selbst gekauft habe und sehr zufrieden damit war..
Was war denn in eurer Box?  Wie findet ihr die Idee mit den Motto-Boxen? Hättet ihr eine Idee für eine solche Box?

Foto-Fragen-Freitag #12

39 Kommentare
Heute bin ich auch wieder dabei, beim Foto-Fragen-Freitag... Entschuldigt, dass ich in den letzten Tagen so wenig zum kommentieren komme..Jeden Abend ist ein neues Event (Papas Bday, Arzttermine...) und ich muss echt sagen, dass ich heilfroh  bin wenn endlich Wochenende ist und ich wenigstens den Schlaf von letztem Wochenende nachholen kann (geht euch das auch so, dass ihr ein Mindestmaß an Schlaf haben müsst sonst fehlt was)? Auf jeden Fall werde ich euch eure Fragen zu den letzten Posts noch in den nächsten Tagen beantworten ;)
Hier kommen nun aber die Fragen der lieben Steffi: 


 1) Gelacht geschmunzelt und gekauft?
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/fr11.jpg

  2) Was überlegst du gerade?
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/fr3-1.jpg
Wann darf ich mich eigentlich offiziell auf Weihnachten vor-freuen (ohne dass jeder davon genervt ist oder es zu früh findet)? Meine Weihnachtseinkäufe {und diese wundervollen Karten von Fräulein Klein} häufen sich hier nämlich schon...

  3) Was machst du Freitagabend?
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/fr22.jpg

 4) Für köstlich befunden?
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/fr2-1.jpg
Papas Birthday-Cake den ich Dienstag noch schnell gebacken habe (Grundidee nach dem Rezept)

 5) Deine Herbstdeko?
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/f1-1.jpg
kleine Minidekoäpfel vom Bauern um die Ecke

 Für alle die noch nicht verstanden haben was hinter der Idee steckt: Steffi denkt sich jede Woche fünf Fragen aus, und wir (jeder der mag) beantwortet sie in Fotos.

Soooooo und nun wünsche ich euch ein wundervolles Wochenende!

Ein Wundertütchen full of Love

44 Kommentare
Gestern bekam ich ganz überraschend Post! In dem Umschlag fand sich ein weiteres Tütchen mit der Aufschrift "Full of Love" und ich finde GENAU DAS trifft auch auf den Inhalt total zu - aber dazu gleich mehr!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/wonder4.jpg
Erst will ich euch erzählen von wem das Päckchen kommt: Ich habe eins der süßen Blogger-Wundertütchen von cheebana ergattert. Da ich die letzte Tüte schon bei Yvonne bewundern konnte, war ich ganz gespannt auf mein Tütchen. 
Und das war mein Inhalt:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/wonder5.jpg
Eine Postkarte, süße Buttons, ein Charmanhänger & einen Taschenspiegel mit Filzhülle
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/wonder7.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/wonder6.jpg
Das süße Wundertütchen enthält also einige tolle selbstgemachte Dinge von cheebana. Zu kaufen gibt es sie auch hier {und kostet 5 Euro}- bzw. viele der einzelnen Produkte könnt ihr auch einzeln bei ihr bestellen. Ich finde es eine wundervolle Idee sich selbst oder jemand anderen selbst zu überraschen oder eine kleine Freude zu machen und finde die Produkte durchaus nützlich, das Thema "Bird" ist auch total süß ausgewählt! Vielen Dank liebe cheebana.
Was haltet ihr von solchen "Wundertütchen"? Top oder Flop?

{DIY} Autumn Milchreis im Glas

78 Kommentare


Heute verrate ich euch, was ich der lieben Saskia bei unserem Foodtausch in Ihr Päckchen gepackt habe. Passend zum Herbst dachte ich mir, mixe ich ihr eine Milchreismischung mit viel Zimtzucker, Schokodrops & Apfel.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/milchreis6.jpg
Zutaten Für so ein 1/4 Liter Weckglas/Glasfläschchen braucht ihr:
20 gr. braunen Zucker
200 gr. Milchreis
20 gr. Zimtzucker
1 Vanilleschote
3-4 getrocknete Apfelringe in kleine Stücke geschnitten
15 gr. Schokodrops
{Die praktische Flasche habe ich übrigens bei blueboxtree gefunden.}
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/miclhreis2.jpg
Hier könnte man natürlich auch andere Mischungen machen mit Nüssen & Karamellbonbons, getrocknete Cranberries oder auch weihnachtlich mit Spekulatiuskeksbröseln und Zimtstange etc.
Achtet darauf, dass die Lebensmittel lange haltbar sind und ihr bei der Zubereitung evtl. Küchenhandschuhe tragt damit alles sehr hygienisch zugeht beim Abfüllen.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/milchreis3.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/milchreis1.jpg
Diese Zutaten stapelt ihr nun der Reihe nach in das Glas. Sollte oben noch „Luft“ sein, füllt ihr den mit noch ein paar Schokodrops oder Apfelstückchen aus, damit alles schön fest ist und sich die verschiedenen Schichten nicht miteinander vermischen.
In dieser Reihenfolge habe ich meine Glässchen befüllt: 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/milchreis4.jpg
Nun fertigt ihr noch ein Lable/Kärtchen auf dem ihr folgende Zubereitung vermerkt:
1 Liter Milch zum Kochen bringen und den Milchreis dann bei mittlerer Hitze einrühren. Vanilleschote auskratzen und evtl. die Schote noch mit in der Milch ziehen lassen. 30 Minuten köcheln lassen und immer wieder Rühren.
Anschließend von der Herdplatte nehmen und 10 Minuten bei geschlossenen Deckel gehen lassen.
Die Apfelstückchen und Schokodrops könnt ihr gleich mit Einrühren dazugeben oder erst später über den Milchreis geben.

Als Dekotipp könnt ihr die Flasche mit Masking tape bekleben, ein schönes Etikett drankleben, oder einfach mit bunten Bändern verzieren.
Vielleicht ist das ja eine passende Geschenkidee für euch kreative Köpfe?

{Event} Glossy Box Event 2012 - Berlin

47 Kommentare
Heute wollte ich euch natürlich von dem  Event in Berlin berichten (Achtung Bilderflut!!) bei dem ich am Wochenende in Berlin war.  Ihr müsst wissen, dass das mein erstes Blogger-Event war und ich selbst nicht ganz wusste was genau mich dort erwart. Vorallem da ich ja keine Beauty-Bloggerin bin, sondern das Thema Beauty nur eins von vielen Themen auf meiner Seite ist.
Deswegen beschreibe ich es euch einfach mal kurz, damit ihr eine Vorstellung davon bekommt wie sowas abläuft und zeige euch ein paar Bilder.
Veranstaltet und organisiert wurde das ganz Event von Glossy Box. Erst ging es ins Hotel Nhow (wow wow wow, alles in pink und direkt an der Spree) in dem dann auch in einer der oberen Suiten das Event stattfand.
Zuvor habe ich mich noch mit Stef getroffen und war ganz froh dass ich nicht alleine hinmusste. Das Event begann mit einer kleinen Rede und Vorstellung der vertretenden Marken. Dann wurden wir in 3er Gruppen eingeteilt und haben uns die verschiedenen Stationen genauer angeschaut.
Folgende Marken waren vertreten: 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/glossy12.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/glossy22.jpg
Lush (hier drehte jeder einmal das Farbrad)
Benni Durrer (hier haben wir uns durch das Sortiment geswatcht)
Paul Mitchell (die netten Stylisten haben uns Locken/Wellen ins Haar gezaubert)
Beautybird (hier haben wir die Nagelfolien durchprobiert)
Jacks Beautydepartment (hier haben wir uns mit der lieben Miriam Jacks zusammen eigene Pinsel designt),
Lakshmi (hat uns ihre Naturprodukte vorgestellt) und der Onlineshop Point-Rouge (in dem es auch viele „haben-muss“-Produkte gibt)….
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/glossy.jpg
Verköstigt wurden wir durchgehend mit Fingerfood in hübschen Gläschen und Schüsselchen und mit süßen Cupcakes von Nickis Cake.
Das Abendprogramm war  mein persönliches Highlight. Da ging es nämlich in das coole Restaurant coledampf’s  & Companies und wer wollte durfte mit 2 symphytischen Köchen Pilz-Risotto oder Spinat-Ravioli mit Gambas kochen. Ich entschied mich für zweiteres und habe nun auch das erste Mal Nudelteig gemacht… Geschmeckt hat es übrigens köstlich und das Kochen mit der Pasta-Gruppe war superlustig 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/glossy42.jpg
{Grüße übrigens an die hübschen Bloggermädels Stef, Chi, Denise, Annie, Julia, Madeleine & unseren Chefkoch"Boris"}!!!

Lieben Dank auch an die Glossy Box-Mädels für die tolle Organistation! Ein wirklich spannendes und interessantes Event. Was wir mit nach Hause nehmen durften (und da ist auch einiges für EUCH dabei) zeige ich euch im Laufe der Woche - und auch wie Becky und ich Freitag noch den Abend verbracht haben wurde bildlich festgehalten...
Wart ihr schonmal auf einem Bloggerevent?

{Delicious Day} Creamy Apple-Nut-Cake

60 Kommentare

An apple a day, keeps the doctor away. Ja genau so ist es, aber keiner hat gesagt, dass man diesen Apfel nicht auch in Form eines Kuchens verpacken darf.  Genau das habe ich nämlich letzte Woche getan und meinen Kollegen mitgebracht.
Ein superleckeres Rezept, was sich total gut eignet wenn ihr noch viele Äpfel habt die dringend wegmüssen.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/applecake3.jpg
Ihr braucht:
1x Mürbeteig (dazu verknete ich 200 g. weiche Butter, 100 g. Zucker, 1 Ei, 300 gr. Mehl, 1 Priese Salz)
1-1,5 Kilo Äpfel (ich habe verschiedene Sorten gemischt)
100 gr Zucker
1 x Vanillepuddingpulver
2 EL Speisestärke
1 TL Vanillezucker
700 gr. Saure Sahne 
außerdem:                                                       
200 ml. Sahne
150 gr. gehackte Nüsse (Mandelblättchen, Haselnüsse)

Den Mürbeteig bereitet ihr zu und legt dann eine runde Backform damit aus (schön an den Rändern hochziehen)
Die Äpfel werden geschält und in dünne Scheiben geschnitten
Zucker, saure Sahne, Speisestärke, Vanillezucker und Puddinpulver mischt ihr zusammen.
Dann geht es los: Immer eine Schicht Puddingcreme – dann eine Schicht Äpfel übereinander zu stapeln.  Ganz oben soll dann abschließend nochmal eine Schicht Creme sein.

Backofen auf 180 Grad vorheizen und den Kuchen anschließend 60 Minuten darin backen. (nicht wundern wenn er nach der Zeit innen noch etwas weich ist.)  Nun kommt der Kuchen über Nacht in den Kühlschrank damit er schön fest wird.
Vor dem Servieren schlag ihr die Sahne steif und verteilt sie über dem Kuchen.
Die Nüsse werden kurz in der Pfanne angebräunt und dann über die Sahne verteilt. Ich habe noch etwas Haselnusskrokant drüber gegeben.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/applecake1.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/applecake2.jpg
Probiert es einfach mal aus, es schmeckt einfach unglaublich lecker (wenn man meinen Kollegen glauben darf)...
Mögt ihr Apfelkuchen auch so gerne wie ich?

{Shopping} Neues für das Badezimmer

43 Kommentare

Ihr Lieben, gerade bin ich aus Berlin zurückgekommen und wirklich totmüde! Trotzdem wollte ich euch unbedingt noch schnell ein paar Neuentdeckungen zeigen, sie ich neulich bei Dawanda entdeckte (ja ich oute mich, ich bin ein kleiner Dawandasuchti - und ihr habt mir geschrieben dass ich öfters mal meine Lieblingsshops vorstellen soll) . Einen kleinen süßen Onlineshop namens EveButterflySoaps der viele seifige Produkte verkauft. Ehrlich gesagt kenne ich bisher ja nur die Lush Produkte und war gespannt auf die Produkte von Kathrin.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/soap4.jpg
Der Versand funktionierte total schnell, so dass ich schon letzte Woche mit dem „Auspacken“ und testen folgender Produkte beginnen konnte: Time for Lime – Whipped Sugar Scrub Soap, Pure White Duftkerze, Honey Bee Mine – Massagebutter, Sugar Babe festes Shampoo und Sweet Orange Lip Balm..
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/soap2.jpg
Zuallererst (und für mich auch mit das wichtigste: Die Produkte riechen total lecker – nicht so künstlich wie ich es oft bei Drogerieprodukten gewohnt bin.
Auf das Sugar Scrub war ich auch sehr gespannt – aber die Haut fühlt sich nach dem peelen total toll an und duftet lecker nach Limette.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/soap1.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/soap3.jpg
Und das feste Shampoo ist auch der Knaller! Ich hasse es ja unterwegs mein normales Shampoo in der großen Flasche mitzunehmen, da eignet sich so ein festes Shampoo perfekt fürs Reisen, da es relativ klein ist uns ewig hält. Zudem duftet es lecker nach Kirschen!
Ich bin eh immer wieder begeistert was manche als Hobby einfach mal so auf die Beine stellen und wie professionell die Produkte aussehen und aufgemacht sind.Die Produkte von Kathrin findet ihr übrigens neben Dawanda auch hier. Schaut euch unbedingt mal diese Seifen-Glückskekse an ;D
Habt ihr solche festen Shampoos auch schonmal ausprobiert?

Hello from Berlin

23 Kommentare
Hallo ihr lieben, heute gibts ein kleines "Hallo" aus Berlin von mir...Jaaaa, seit gestern bin ich wieder in einer meiner liebsten Städte überhaupt!!
Gestern habe ich den Nachmittag & Abend mit der lieben Becky {meiner Lieblingsberlinführerin} verbracht. Wir haben gequatscht und es uns auch kulinarisch wieder richtig gutgehen lassen...
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/TAGS/glos.jpg
Heute gehts dann zum Glossy Box Event {der eigentliche Grund meiner kleinen Reise} und ich muss sagen ich bin schon echt aufgeregt und seeeehr gespannt..mein allererstes Bloggervent!
Falls ihr neugierig seid, folgt mir doch auf Facebook oder Instagram{mein Name: whatinaloves} da werde ich ein paar Bilder posten wenn ich dazu komme!
Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende
Was habt ihr geplant? 


{How to...} organize your ideas #1

55 Kommentare

Da sooooo viele von euch letzten Freitag wissen wollten, woher ich meinen äußerst praktischen und  sehr hübschen Blogplaner habe, dachte ich, ich stelle euch heute einfach mal meine "Arbeitsmaterialien" vor, die mir helfen den Alltag kreativ zu gestalten und Ideen schnell festzuhalten.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/sa5.jpg
Mein Journal {viele meiner Journalposts findet ihr hier}
In das schreibe und klebe ich alles was mich irgendwie bewegt, fasziniert, erinnert.. Auch Bilder drucke ich mir oft aus und klebe sie als Andenken dazu. Rezepte dürfen auch rein, wenn sie was besonderes sind.

Mein Blogplanner {Gefunden habe ich ihn hier}
Eine super Sache, denn hier bereite ich oft menthal schonmal Posts vor, lasse mir Titel einfallen oder sammle Ideen zu DIY-Posts bei denen ich mir noch nicht sicher bin wie aussehen sollen... {klar nicht jeder Post ist vorbereitet, aber viele DIY brauchen einfach eine kleine Anleitung damit ich nichts vergesse}
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/sa2.jpg
{Für noch mehr "Blogordnung gibt es dort übrigens auch noch einen etwas anderen Blogplanner}

diverse bunte Post-its
Die süßen Teile finde ich oft bei Ebay USA oder etsy und meist sind sie auch garnicht so teuer {außerdem gönnt man sich ja sonst fast nichts}... ich find sie super um diverse Aufgaben zu ergänzen oder als Einkaufszettel zum in den Geldbeutel zu kleben.

To Do Listen
Dafür habe ich mir diesen praktischen Block zugelegt, auf den ich themengebunden alle Aufgaben festhalten kann, die noch zu tun sind. Oft landen diese Listen dann auch in meinem Journal.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/sa3.jpg

Heaven & Paper ist übrigens ein wirklich toller Onlineshop, bei dem ich schon einige Male geshoppt habe {aber psssst ein paar Sachen sind Geschenke}. Neben allerlei nützlichen Plannern habe ich mich auch schonmal mit Weihnachtsstickern eingedeckt.. Ich denke, dass mit die bei der diesjährigen Keksorgie noch behilflich sein werden...
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/sa4.jpg
So das war auch schon Teil 1 - ich hoffe ich konnte alle offenen Fragen von euch hiermit klären.
Womit "arbeitet" ihr denn so im Alltag? Kritzelt ihr Kalender voll oder habt ihr eigene Büchlein?

{DIY} This is Halloween 2012 - Part 2

23 Kommentare


Heute zeige ich euch meinen kleinen Halloween-Sweet Table. Das Rezept für die Gräber-Muffins habe ich euch ja schon hier in Teil I verraten.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/spinne2.jpg


Spider Cake Pops
Heute gibt es ein Rezept für kleine Spinnen-Cake Pops {Ich bin eigentlich mrs. Spinnenhasserin Nr. 1 aber iwie sind die süß!}.  
Dafür habe ich dieses Rezept genommen und die Cakes nach dem Gefrieren mit schwarzem Schokoguss {zB: dark choco von PICKERD DEKOR} überzogen.
Schnell noch die Beine (Gummibärchenschnüre) mit etwas Schokoguss drankleben und die Spinnen mit Zuckeraugen versehen.
Diese kann man so wohl auch fertig kaufen – ich habe aber einfach etwas Fontant zu Kugeln gerollt und mit einem Zahnstocher mit Schokopunkten verziert (über Nacht trocknen lassen damit sie schön fest werden).
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/spinne1.jpg
Die Cake Pops halten sich 2-3 Tage, können also auch schön vorbereitet werden.



Blutiges Popcorn
Dazu habe ich einfach normal nach diesem Rezept Popcorn gemacht. Die Zuckermasse wird dann einfach mit etwas Lebensmittelfarbe rot gefärbt (es hätte noch mehr rot sein können, also haut ruhig etwas Farbe rein).Dann das Popcorn in Muffinförmchen [z.B.von hier] trapieren und auf euer Buffet setzen.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/spinne4.jpg 
Weitere Dekoideen
- Ich habe diesmal neben kleine weißen Kürbissen einen tollen Papierkürbis aufgestellt - echte Kürbise gehen natürlich auch, aber die aus Papier könnt ihr auch nächstes Jahr wieder aufstelle.{Die Kürbisse findet ihr hier.}

- Grabkerzen als schaurige Dekobeleuchtung

- Schalen mit Gummibärchenwürmern, Lakritzbeeren, Marshmallowmäusen etc. (eben alles was irgendwie gruselig oder schwarz/rot ist)

- Rote Getränke: Ich habe hier die kleinen Sanbitter-Fläschchen aufgehoben und schwarze Trinkröhrchen drangeklebt.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/spinne3.jpg http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/spinne5.jpg

Und damit ihr auch mal wisst wie es so "hinten den Kulissen" aussieht hat C. meine kleine Halloweenorgie mal für euch geknipst:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/spinne6.jpg
Soooo nun dürftet ihr theoretisch bereits sein, selbst eine kleine Halloweenparty zu schmeißen oder?