Hello December - Goodbye November

29 Kommentare

Der November neigt sich schon wieder dem Ende zu. Krass wie schnell die Zeit vergeht {ich kann mich nur wiederholen}. Dieser Monat war mal wieder vollgestopft mit kleinen „Aufgaben“ die ich mir selbst erstell habe. Auch diesen Monat gibt es wieder einen kleinen Instagram-Rückblick von mir. {Mein Instagramname ist übrigens whatinaloves}
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/instagram.jpg
Die Weihnachtsvorbereitungen sind in vollem Gange. Es wurde sehr viel gebastelt – so haben dieses Jahr gleich 6 Personen von mir einen Adventskalender bekommen (und alle sahen etwas anders aus). Die ersten Kekse wurden gebacken & ich habe das erste Mal offiziell an der „Post ausmeiner Küche“ Aktion teilgenommen und hatte eine tolle Tauschpartnerin bekommen – danke Judith. (Die restlichen Post-aus-meiner-Küche-Bilder gibt es nächste Woche!) 

Es wurde natürlich auch wieder jede Menge gebacken & gekocht:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/foodnov.jpg

Nun kommt der Dezember und ich freue mich gleich auf 2 Reisen. Nächste Woche geht es ein paar Tage nach Berlin zu meiner Lieblingsbecky (mit kleinem Bloggermädelstreffen) und diversen kulinarischen Highlights.
Das Jahresende verbringe ich dann in Hamburg – zusammen mit den besten Freunden dieser Welt. Es wird einmalig.
Den Monat wird es auch blogmäßig einiges geben. Ich darf Teil des Blogger Adventskalenders von Becky & Laura sein {am 14.12}, beim Xmas-Wichteln werden eine Menge Geschenke getauscht, ich werde euch einige Lieblingskeksrezepte verraten und es wird jede Menge Geschenketipps zu Weihnachten/Nikolaus/Wichteln von mir geben {und ein Paar Geschenke für euch! Das erste gibts gleich am Wochenende!}.
Wie war euer Monat denn so? Was waren die Highlights und auf was freut ihr euch im Dezember?

{Soup of the Week} Creamy Pea Soup

25 Kommentare
Hallo ihr Süßen, vielen Dank erstmal für die vielen lieben Kommentare zum letzten Post. JA das war erst der Anfang meiner großen Weihnachtsbäckerei. Die restlichen Rezepte vom Post-aus-meiner-Küche-Paket und auch die Dinge die ich bekommen habe (mein Paket kommt demnächst nämlich auch an) zeige ich euch im Laufe der nächsten Tage :D. Seid gespannt - ich bin es nämlich auch!

Heute gibt es wieder etwas "für die schlanke Linie". Ein neues Süppchen (ich esse echt sogut wie jeden Tag Suppe und finde es super, Mittags neben Jogurt oder Obst auch mal was Warmes zu haben).
Kürzlich ist mir nämlich eingefallen, dass ich noch nieeee Erbsensuppe gemacht habe. Gesagt getan – die Zutaten hatte ich eigentlich alle zu Hause & im Garten (oder das was davon übrig ist) und los geht’s:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/peasoup1.jpg
Ihr braucht für 2 große Portionen Suppe:
1 große Zwiebel, gewürfelt
250 gr. TK Erbsen
1 Liter Gemüsebrühe
2-3 EL Creme Fraiche (light)
Salz, Pfeffer, Thymian, 2-3 Blätter Minze (letzteres könnt ihr auch weglassen)

Die Zwiebel bratet ihr in etwas Öl an, dann gebt ihr die TK Erbsen dazu und lasst das alles 3-4 Minuten gehen (ständig Umrühren!).
Dann löscht ihr alles mit Brühe ab, und gebt den Thymian und die Minze dazu.
Nun köchelt das ganze für etwa 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze solange bis die Erbsen schön weich sind. Dann gebt ihr das Creme Fraiche dazu, pürriert alles gut durch und schmeckt es mit Salz und Pfeffer ab. (Wenn es euch zu dickflüssig ist gebt ihr einfach noch etwas Wasser dabei)
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/peasoup2.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/peasoup3.jpg
Ich muss gestehen, ich konnte mir Erbsensuppe nicht so wirklich geschmacklich vorstellen und war positiv überrascht. Es schmeckt von der Konsistenz etwa so wie die Linsensuppe, eben nur nach Erbsen und nicht ganz so orientalisch. Ich mochte es auf jeden Fall sehr gerne und werde das Rezept sicher bald wiederholen.
Kennt ihr noch andere tolle Erbsenrezepte? Her damit!

P-A-M-K & die ideale Verpackungsidee

53 Kommentare
Heute zeige ich euch den ersten Teil, den ich in mein Post-aus-meiner-Küche-Paket gepackt habe. Und zwar liebe ich persönlich die Mandel-Marzipan-Bällchen so sehr, dass ich sie einfach auch an meine liebe Tauschpartnerin verschenken musste. 
Da bei solchen Aktionen ja auch die Verpackung sehr wichtig ist, habe ich mir folgendes überlegt. 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/balls2.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/balls1.jpg

Ihr braucht diese tollen Pappbecher mit Decken {von partyerie in groß und klein}
Ein beliebiges Geschenkpapier
Die Dose wird rundherum beklebt und auch die Deckeloberseite wird mit dem Papier beklebt. Nun füllt ihr die Box mit euren Knabbereien {evtl. legt ihr wie ich etwas Backpapier aus, damit nichts durchweicht} und verschließt sie.  
{Noch mehr tolle Einpackideen für die tollen Becher findet ihr auch hier}

Natürlich will ich euch nun aber das Rezept der Mandel-Marzipan-Bällchen nicht vorenthalten:
1 x Mürbteig (Rezept z.B. hier)
100 gr. Marzipan, gerieben
80g getrocknete Aprikosen, klein gehackt
2 EL Orangensaft
2 Eiweiß
200 gr. Mandeln, gehobelt
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/balls4.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/BALLS.jpg
Aus dem Marzipan, OSaft und Aprikosen macht ihr eine knetbare Masse.
Dann formt ihr kleine Kügelchen.
Um die Marzipankügelchen kommt dann eine Schicht Mürbteig.
Diese Mürbteigkugel werden dann im Eiweiß eingeweicht und in den Mandeln gewendet, so dass möglichst viele Mandeln haften bleiben.
Dann legt ihr die Kugeln auf ein Backblech.
Dieses kommt dann für 15 Minuten bei 180 gr. in den Ofen bis die Mandeln leicht golgbraun werden

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/balls3.jpg
Habt ihr dieses Jahr auch mitgemacht bei Post aus meiner Küche?

{Delicious Day} Lemon-Rosemary-Cake

47 Kommentare
Ein wundervolles Rezept, was ich letztens für den Wintertable einfach mal auf gut Glück ausprobiert habe und was mich sofort verzaubert hat. Die Mischung Rosmarin – Zitrone und warmer Kuchenteig ist wundervoll und die Küchlein waren so schön fluffig.  So fluffig, dass sogar mein Freund nach einer großen Portion Sushi eins probiert hatte und ganz hin und weg war... {jaja es fällt schwer NEIN zu sagen, wenn die Freundin schon beim Schüsselauslecken die ganze Zeit unauffällig erwähnt WIEEEEE lecker das schmeckt!}
 http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/caake2.jpg
Für ca. 10 kleine Kuchenformen (oder Muffinförmchen) braucht ihr:
3 Eier /  200g Zucker /  1TL Vanillezucker / 100g Butter, geschmolzen / 100ml Milch / 200g Mehl /
1 TL Backpulver / 1 Prise Salz / abgeriebene Schale von 2 unbehandelten Zitronen / Saft einer Zitrone /2 TL getrockneten Rosmarin
Das wichigste ist, dass die Zitronen unbehandelt sind (Achtung: Bio im Supermarkt heißt nicht gleich unbehandelt! Ich habe meine aus dem Rewe - steht extra "Schale essbar" rauf)

Alle Zutaten nach und nach mit dem Mixer vermischen und in gefettete Backförmchen geben. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Küchlein dann 20 Minuten  backen lassen. Anschließend etwas abkühlen lassen.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/caake4.jpg


http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/caake3.jpgFür den Guss obendrauf habe ich diesmal 3 TL Puderzucker mit einen Spritzer Zitronensaft und 150 gr. Frischkäse vermischt (falls es zu flüssig einfach für eine Stunde ist in den Kühlschrank stellen) und dann in Portionen auf die Küchlein geben.Ihr könnt noch etwas Zitronenabrieb drübergeben oder einzelne frische Rosmarin-Äste.
Wäre diese Kombination was für euch? Habt ihr schonmal mit Rosmarin süß gebacken?

DAS Getränk zum Sonntag: Chai Latte

47 Kommentare
Da sooo sooo viele gefragt haben verrate ich euch heute, wie ich meinen Chai Latte Kakao vom letzten Sweet Table gemacht habe.  
Es gibt eigentlich 2 Varianten, die eine geht ruckzuck und wird von mir auch meist gemacht für die andere braucht ihr ein paar Zutaten und etwas Zeit mehr...
Ich muss ja gestehen ich habe Chaitee auch schon mit Wasser & Gewürzen gekocht und dann mit Milch gemischt wie es eigentlich üblich ist, aber das schmeckt mir nicht sooo gut wie meine Alternative ohne Wasser:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/chii4.jpg
Milch (500 ml) aufkochen und dann folgende Gewürzmischung dazugeben:
1/2 TL Zimt,  5 EL brauner Zucker, eine Messerspitze gemahlener Piment und gemahlener Ingwer, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Gewürznelke, (wenn ihr mögt Sternanis), 2 Chai-Teebeutel, 1-2 EL Honig.
Das ganze lasst ihr dann für ca. 6 Minuten köcheln und schlag es schön mit dem Schneebesen auf, dass sich alle Gewürze auflösen und nicht "klumpen" (schaut mal auf den Teebeutel mache brauchen etwas länger) und gießt das alles dann durch ein Sieb ab. 

Die schnelle Variante ist ist im Prinzip die Gewürzmischung weglassen und einfach einige TL von meinem geliebten David Rio Chai in warme Milch einzurühren (am besten auch mit dem Schneebesen). Am aromatischsten und besten für die Chai Latte finde ich die Sorte Matcha und allgemein am liebsten mag ich die Sorte Orca (die ist aber nicht so spicy sondern eher mild). Etwas Zimt mixe ich aber trotzdem oft noch dazu. 
Für die Kakao-Variante rühre ich immer noch 1 TL Back-Kakao (also nicht der gesüßte) ein.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/chii2.jpg
Nun noch eine tolle Sahnehaube obendrauf und ein paar Mini-Marshmallow und frischgemahlenen Zimt und schon kann man es sich auf dem Sofa gutgehen lassen. 
Das Chai Pulver bestelle ich oft bei Amazon - in Geschäften wie Lafayette oder KaDeWe oder ausgewählten Schoko/Tee-Läden findet man die Dosen auch manchmal. So eine Dose hält übrigens lange und lohnt sich voll!
Die süßen Ball-Mason-Gläser sind übrigens von blueboxtree
Eine süße Geschenkidee sind die Gläser übrigens auch. Einfach mit etwas Chai Latte Pulver, Zimtstange, Gewürznelke/Sternanis und Minimarshmallows füllen und der/die Beschenkte muss nurnoch Milch dazugeben und kann es sich ebenfalls gutgehen lassen.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/chii1.jpg
{Übrigens hat Vera am Wochenende auch ein interessantes Rezept für einen Chai Sirup gepostet - klingt auch interessant vorallem hatte ich einen ähnlichen schonmal von der lieben Mary zum Geburtstag bekommen}.
Mögt ihr Chai Latte? Habt ihr sie schonmal selbst gemacht?

{Blogging around Christmas} Advendskalender DIY

53 Kommentare

Guten Morgen meine Lieben, heute gibt es ein ganz besonderes Xmas DIY. Und zwar haben wir 5 Bloggerinnen (Yvonne, Stef, Vera und Rebecca) die Idee gehabt uns dieses Jahr etwas besonderes zu überlegen und euch jeden Sonntag mit einem Xmas Special zu überraschen.
Los geht es heute mit meiner DIY-Idee für einen Last Minute Adventskalender:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/Daily/kalender4.jpg

Ihr braucht dafür:
Heißkleber
Ein langes Holzbrett (oder festen Karton)
Weiße Farbe oder Spray
Holzklammern & Zahlen aus Filz ODER diese fertigen Klammern
Papiertütchen oder weißes Packpapier
Masking Tape und Band

Das Holzbrett (hab ich übrigens vom Sperrmüll geklaut habe) und die Klammern sprüht ihr draußen (am besten vorher alles mit Zeitung abdecken) mit der Farbe ein und lasst es über Nacht gut trocknen. Ich habe in das Holzbrett zwei Löcher gebohrt, so dass man ihn einfacher aufhängen kann.
Nun beklebt ihr die Klammern mit den Filznummern (Wer keine findet kann sie auch einfach mit einem Stift beschriften).
Anschließend klebt ihr alle Klammern mit Heißkleber auf das Brett. Schon habt ihr das Grundgerüst eurer Adventskalenders fertig.  
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/Daily/kalender1.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/Daily/kalender2.jpg
Nun packt ihr eure Süßigkeiten in kleine Papiertütchen oder in normales Papier und befestigt es an den Klammern. Am besten achtet ihr darauf, dass manche Päckchen eine längere Schnur haben, so dass nicht alles „auf einem Haufen“ hängt.
Zwischenrein könnt ihr immer noch ein paar kleine Tannenzweige oder süße Dekosterne hängen, so dass alles etwas harmonischer aussieht. Falls ihr noch "Füllideen" braucht schaut doch mal schnell da vorbei.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/Daily/kalender3.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/Daily/kalender5.jpg
DEKOTIPP: Ihr könntet statt Schokolade & Co auch an jedes Klämmerchen eine Christbaumkugel mit einer Zahl hängen und das einfach schön als Deko in der Wohnung aufhängen...


 http://i45.tinypic.com/161gqo7.png

Und vergesst nicht an den nächsten Wochen bei folgenden Blogs vorbei zu schauen:
{02.12.2012} Stef  // {09.12.2012}Yvonne // {16.12.2012} Vera // {23.12.2012} Rebecca

Habt ihr euren Adventskalender schon fertig oder seid ihr auch noch am Basteln?

Foto-Fragen-Freitag #15

35 Kommentare
5 Fragen und 5 Bildantworten von mir - ja auch diesen Freitag ist es wieder soweit und ich bin beim Foto-Fragen-Freitag dabei...
Für alle die noch nicht verstanden haben was hinter der Idee FFF steckt: Steffi denkt sich jede Woche fünf Fragen aus, und wir (jeder der mag) beantwortet sie in Fotos:
 
1.) Und jetzt?
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/backi1.jpg
 ...freue ich mich auf den Startschuss zum weihnachtlichen Backen am Wochenende!!  Seid ihr dabei?



2.) Erkenntnis der Woche?
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/backi2.jpg
Am Abend das Essen für den nächsten Mittag & Abend vorbereiten  ist echt eine tolle Zeitersparnis!



3.) Gefreut wie Bolle?

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/backi3.jpg
...dass mein Adventskalender-DIY für Sonntag fertig ist (und sogar hübsch geworden ist). Besorgt euch schonmal ein längliches Brett vom Sperrmüll (oder dicken Karton), Holzklammern, Heißkleber und Masking Tape.


4.) Schief gegangen?
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/backi4.jpg
Ich wollte ein paar letzte Herbstbilder machen... Tja der Herbst ist leider schon sogut wie weg, die Blätter liegen am Boden und das gute Foto-Licht ist wohl gerade im Winterurlaub....

5.) Ohne geht der Tag nicht los?
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/backi5.jpg
I love Tea! Und JA ich habe jede Woche eine neue Lieblingssorte!

Und zum Schluss muss ich euch ein ganz ganz großes Danke sagen! Vielen Dank für eure lieben Besuche und die tollen Kommentare, die ihr mir täglich den Stressalltag etwas versüßen! Ihr seid wundervoll, wusstet ihr das? ja ja jaaaaa!!!!
Aus diesem Grunnd werde ich auch dieses Jahr im Dezember wieder ein paar selbstgekauften Give Aways zusammenstellen um ein paar von euch zu beschenken! Die Preise liegen schon hier und ganz bald gehts los!!! 
Und zu der häufigst gestellten Frage gestern: JA ihr werdet das Rezept für meinen Chai Latte Kakao bald bekommen ;D
Habt ein wundervolles Wochenende voller Spaß und Freude :D

{Delicious Day} Sweet Winter Table

69 Kommentare

Heute gibt es mal wieder einen kleinen Sweet Table für euch. Die ganze Idee kam mir als Mitte Oktober schon der erste Schnee fiel. Wieso also nicht einen kleinen Wintertisch machen und die leckeren Weihnachtsdesserts einweihen.Gesagt, getan - letzten Sonntag war es also soweit.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/winterta5.jpg
Ihr wisst, bei mir sind es wirklich nur KLEINE Tables, denn ich habe hier nur C. und meine Eltern die mitessen. Ich finde es so auch viel niedlicher als eine meterlange Tafel (jedenfalls fällt dann die Entscheidung nicht so schwer und man kann von allem etwas probieren).

So gab es bei mir Chai Latte-Kakao mit Sahne und Zimt als absolutes Weihnachtsgetränk Nr. 1 im Winter. Das Rezept dazu bekommt ihr bald!!!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/winterta4.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/winterta3.jpg
Gebacken habe ich hier kleine Muffins mit Mandel-Frischkäse-Topping. Die Topper-Spieße sind selbstgemacht (Dekoschneeflocke aus Filz + Holzspieß + Heißkleber).

Außerdem gab es kleine Cake Pops, in zartem weis mit etwas silbernem und rosa Zuckerkristalle.
(Die lassen sich auch perfekt im Tütchen verpackt weiterverschenken – das Rezept dazu findet ihr hier) - Cake Pop Sticks von hier & Zuckerkristalle in pink und silber von hier.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/winterta1.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/wintertal7.jpg

Und ein paar Rosmary-Lemon-Küchlein gab es auch noch. Hierzu folgt in Kürze das komplette Rezept für euch - einfach köstlich!!!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/winterta2.jpg

Als Deko habe ich einen Ast weiß gestrichen und mit Sternen behangen. Eine schöne Deko, die ich letztes Jahr bereits in groß als Weihnachtsdeko hatte {hier}.
In diesem Sinne kann ich euch auch verraten, wo ich wieder all die tollen Backutensilien herhabe. Die habe ich nämlich im Onlineshop mybridalshower gefunden – einem Onlineshop der neben jeder Menge „Junggesellinnenabschiedsdeko“ auch viel Backzubehör hat. Hier beziehe ich übrigens auch die Lebensmittelfarbe in Pulverform für die Macarons her (weil manche immer mal fragen woher die ist).
Soooo nun hab ich euch genug Hunger gemacht.
Wäre so ein kleiner Sweet Table auch was für euch? Habt ihr schonmal so ein kleines Buffet zum Cafe gemacht? 

{New in} Schöne Geschirrfunde fürs geliebte Zuhause

38 Kommentare

Ihr lieben, einige haben meine neue Errungenschaft ja schon auf Instagram bewundert – ich bekam letzte Woche ein dickes Paket in dem sich einige „Neuanschaffungen“ für den Küchenschrank befand.
Seit Wochen & Monaten schleiche ich schon um das wundervolle Keramik von Tine K Home rum und kämpfte ständig mit „Bestellen oder nicht bestellen“. Ich hatte ja auch keinerlei Erfahrung mit Keramik – habe das schöne Geschirr aber schon auf vielen anderen Blogs angeschmachtet.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/Daily/geshcirr3.jpg
Letzte Woche durften nun also endlich ein paar Dinge bei mir einziehen: Die wunderschöne Schale eignen sich nicht nur perfekt für Salate oder Kekse sondern auch einfach als Dekoelement auf dem Tisch in dem sich die letzten „Herbstfunde“ ausruhen können.
Ich finde die Farben der Schüsselchen so wundervoll und freue mich schon aufs Anrichten verschiedener Suppen etc.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/Daily/geshcirr4.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/Daily/geshcirr2.jpg
{Für das Bild musste meine Karotten-Kürbissuppe herhalten}

Mein persönliches Highlight ist aber auch der Milchbecher von Tine K. in blau-gestreift. Er wurde am Wochenende auf dem Kuschelsofa mit leckerem Sahne-Chai Latte eingeweiht und glaubt mir, ich geb ihn nie nie mehr her.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/Daily/geshcirr5.jpg

Den Shop Geliebtes-Zuhause & ihren Blog kenne ich übrigens schon ganz lange, da ich dort auch schon oft wundervolle Masking Tapes bestellt hatte. Ich denke es wird auch mal wieder Zeit ein paar der Dinge von dort auf meine Xmas Wishlist zu setzten. Diese zum Beispiel:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/wishlist1.jpg
Dieses Kissen weil es so schön blau ist und ich blau-weiß liebe! 
Diese Handcreme von tine K weil....MANDARINE!!!
Diese Holzschilder, weil sie sich so wundervoll-toll in meiner zukunftigen Wohnung (die ich in einigen Jahren finden werde) machen werden!
Jeweils ein, zwei, drei (oder unendlich viele) Rollen dieses wundervollen Geschenkpapieres
Farblich verliebt in grau wäre diese Milchtasse einfach unglaublich pasend!
Ein Duzend davon um meine losen Bänder endlich mal alle aufzurollen.
.... Ihr seht ich könnte die Liste unendlich weiterführen....

Habt ihr auch so einen Tick, dass ihr ständig neues Geschirr braucht weil es sich so toll zum Fotografieren eignet oder es einfach euer neues Lieblingsgeschirr werden muss?

{Beauty} Glossy Box November

26 Kommentare

Gestern Abend bekam auch ich wieder meine Glossy Box. Ich war richtig gespannt – denn die letzte fand ich schon wirklich gelungen.
Das Thema der aktuellen Box ist Season’s Greetings – also alles fürs vorweihnachtliche Verwöhnprogramm. Ich finde die neue Idee mit den „Motto-Boxen“ super. In meiner Box waren diesen Monat folgende Produkte:

1) Soft Eye Kohl Stift von Zoeva {Full Size}
2) Anti-Age Gesichtspflege von Sans Soucis {Full Size}
3) Magic Touch whipped body Butter von RITUALS {Testgröße}
4) Burts Bees Lippenbalsam {Fullsize}
5) Kryolan GlossyBox Blusher {Fullsize}
PLUS als kostenloses Extra
6) eine Parfümprobe und einen Glossy Box Handwärmer

Mein Fazit: Ich bin ganz begeistert von der Box. Die Mischung ist supergelungen und der Wert von den 4 Fullsize Produkten in dieser Box liegt alleine bei 42 Euro. Die 15 Euro für die Box lohnen sich hier also richtig.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/Daily/gloy.jpg
Meine Highlight-Produkte sind der Lippenbalsam von Burts Bee (der ist soooo erfrischend minzig!!) und die Bodybutter von Rituals. Beide Marken finde ich super zum ausprobieren und Testen. Auch die Gesichtspflege von Sans Soucis werde ich benutzten da ich bereits in der Vergangenheit super Erfahrungen mit der Firma gemacht habe. Den Kohl Stift hat sich meine Mum gleich geschnappt – und falls noch wer einen Blusher braucht, meldet euch – weg ist er!
{Das blaue Papier ist übrigens als Zalando-Geschenkpapier-Werbung auch in der Box gewesen - soooo toll - ich habs gleich zum Basteln genommen!!!} 
Wie ist denn eure Box ausgefallen? Seid ihr genauso zufrieden mit dem Inhalt?

{Healthy Week} Kartoffelpuffer mit Lachs

45 Kommentare


Es wird mal wieder Zeit für ein Healthy Week Rezept was ich letztens ausprobiert habe {Was ich mit Healthy Week meine erfahrt ihr hier}. Kartoffeln sind zwar nicht gerade DIE Schlankmacher, wenn man sie als Beilage dazu isst, aber als Hauptgericht geht das schonmal. Vorallem in der Kombination die ich euch jetzt zeige: Kartoffel-Kürbis-Puffer mit Lachs und Frischkäsecreme.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/puffer2.jpg
Die Portion hat bei uns als Mittagssnack für 3 Personen gereicht:
2 große Kartoffeln
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Stück Kürbis (Hokaido) bzw 1 Karotte als Ersatz
1 Ei
2 EL Mehl

Die Kartoffeln sowie der Kürbis werden geschält und dann mit einer Reibe geraspelt. Gut „ausdrücken“ so dass das Wasser entweicht. Die fein gehackte Zwiebel mischt ihr nun unter, dann kommen das Ei und das Mehl dazu. Alles gut vermengen und dann kleine Kartoffelpuffer formen.
In etwas Öl in der Pfanne ca 3 Minuten bei mittlerer Hitze auf jeder Seite anbraten.
Bis alle Puffer fertig sind, habe ich sie noch bei 150 Grad in den Ofen verbannt, so können sie noch nachziehen und bleiben auf jeden Fall warm.

Dazu gab es dann:
Geräucherten Lachs (ca. 150 gr.), Avocado, Gurke Meerettichcreme und Frischkäse (verfeinert mit einem Spritzer Zitrone, Salz, Pfeffer und Chiliflocken)
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/puffer1.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/puffer3.jpg
Eine köstliche und gesunde Abwechslung. Wem das geschmeckt hat, der kann ja auch mal die Zucchinitaler ausprobieren – die sind sogar noch eine Stufe gesünder ;D.
Isst das Rezept was für euch? Mögt ihr die Kombination Kartoffelpuffer-Lachs?