Eat Dessert first: Grießbrei mit Fruchtspiegel

Guten morgen ihr Lieben, heute starten wir mit einem Dessert in den Tag. Wie heißt es so schön „Eat the Dessert first" und so kann es ab und zu wirklich mal vorkommen, dass das Dessert als Frühstück dienen muss (oder eher darf).
Gestern habe ich nämlich noch den letzten bereits eingekochten Rhabarber und einige frische Erdbeeren verarbeitet und daraus entstand dieses leckere Grießbrei-Gericht mit Fruchtspiegel.
Es eignet sich auch perfekt für ein Picknick, da ihr es einfach in Gläser füllen und unterwegs essen könnt.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/grieszlig4_zps2f33e53b.jpg
Ihr braucht für den Grießbrei:
1/2 Liter Milch
100 gr. Grieß
etwas Vanillezucker
Milch zum kochen bringen und dann den Grieß dazugeben und fest rühren bis der Grieß die Milch komplett aufgenommen hat. Vanille und Zimt dazugeben  und bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten quellen lassen. (Man könnte jetzt noch 100 gr. Jogurt einrühren um das alles cremiger zu machen - muss man aber nicht).

Für den Fruchtspiegel:
250 gr. Erdbeeren
Etwas Pulver-Gelantine
Etwas Zucker oder Stevia
Für den Fruchtspiegel vermixt ihr alle Zutaten zu einem Mus. Es gibt da so Pulvergelatine, die man einfach (auch kalt) einrührt. Klar könnt ihr das auch komplett weglassen, es macht die Masse lediglich etwas stabiler.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/grieszlig2_zpsef8d6621.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/grieszlig1_zpsb7ddd2db.jpg
Eigentlich könnt ihr den Fruchtspiegel mit jedem Obst mache, Erdbeeren, Preiselbeeren, Mango, Himbeeren – probiert es einfach mal aus.
Ich habe gleich mehrere Gläschen befüllt (das sind übrigens Jogurtgläschen aus Frankreich) so dass ich die nächsten Tage noch davon naschen kann.
Wie sieht es bei euch aus? Darf das Dessert auch mal zuerst gegessen werden?

Plastiklöffel:  Sabre  / Servierte: Bungalow

Kommentare :

  1. Das sieht echt super lecker aus, vor allem weil ich Grießbrei liebe ;)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  2. aaah ich liiiiiebe Grißebrei.
    Die einzigste Süßspeise die ich gegen ein "richtiges" Essen jederzeit eintauschen würde ;)

    Sieht bei dir absolut lecker aus. Da würd ich ja gerne bei dir vorbeikommen.

    Liebe Grüße Ella
    von soSparki.de

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Eat the Desert first :) das erinnert mich grad total an den Film "Remember Me" :)! ... Ich versteh das total, weil ich auch eher eine Süße bin und mich auf die Nachspeise immer am meisten freu! Du musst mal am Abend süß "frühstücken" mit Pancakes, Waffeln und so! Das ist der Himmel :)

    Bin vor ein paar Tagen auf deinen Blog gestoßen und er ist richtig toll zu lesen :)
    Alles Liebe, Vicky

    AntwortenLöschen
  4. HALLO, GEHTS NOCH?
    Erdbeeren und Grieß, Ina das ist doch nicht dein Ernst...
    Wieso bekomme ich nix ab?????
    *wie ein kleines Kind mit den Füßen auf den Boden stampf*
    ICH WILL ICH WILL ICH WILL ABER!!!

    :D

    AntwortenLöschen
  5. Genauso koche ich den Grießbrei auch! Wir essen ihn auch sehr gerne warm, entweder mit Zimt und Zucker und einem Stück Butter oder einer Mischung aus Kakao und Zucker, ebenfalls mit einem Stück Butter :)

    Aber Deine wunderbare Fruchtsoße passt viel besser zum Sommer - dann ist wenigstens das Dessert sommerlich, wenn uns schon das Sommerwetter im Stich lässt ;)

    Liebe Grüße von Rena

    http://dressedwithsoul.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Ohh das sieht so lecker aus! *-* Es wird Zeit, dass Computer duften können^^ :D

    Liebe Grüße
    strawberryred

    AntwortenLöschen
  7. Auf jeden Fall! Dessert geht immer ;) Vor allem, wenn er schon so verführerisch aussieht!
    Zauberhafte Grüße,
    die Hanseatin

    AntwortenLöschen
  8. Sieht super gut aus und ich Grießbrei ist sowieso sowas leckeres!

    AntwortenLöschen
  9. Oh mein Gott, ich liebe Grießbrei! Ich habe ihn schon ewig nicht mehr gekocht, aber nach deinem Post, wird er es wohl bald wieder auf den Tisch schaffen!

    Liebe Grüße

    Juli

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht echt lecker aus! Grießbrei erinnert mich immer an meine Kindheit, diesen süßlich milchigen Geschmack habe ich geliebt :)

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine schöne Idee! Rezepte mit Gries habe ich lange nicht mehr gesehen. lg Lena

    AntwortenLöschen
  12. Ich hab selbst noch nie Griesbrei gemacht, aber es hört sich recht einfach an und ist sicher gut für wärmere Tage, weil man den auch kalt essen kann. Mit dem Fruchtspiegel, oder Fruchtmus sieht das alles super lecker aus.

    AntwortenLöschen
  13. Sieht das lecker aus! Und jap, das Dessert kommt definitiv vor allem anderen! :D
    Woher hast du denn eigentlich das Geschirrhandtuch (?), wenn ich fragen darf? :)

    AntwortenLöschen
  14. sieht super lecker aus! Ich habe gestern auch frrischen rhabarber vom markt geholt, konnte mich aber noch nicht entscheiden was ich leckeres damit anstellen soll :D

    xx Lolo

    AntwortenLöschen
  15. LECKER! Muss unbedingt ausprobiert werden ;)
    Und wie das Dessert auch mal zuerst kommen darf, kann auch mal nur das sein *g*

    Liebe Grüße

    Liz

    AntwortenLöschen
  16. sieht super aus. probiere ich gleich aus :)
    alles liebe
    maren anita

    FASHION-MEETS-ART by Maren Anita

    AntwortenLöschen
  17. Das sieht herrlich aus!
    Alles Liebe,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  18. There is plenty of inspirations on your blog, I like it:)

    AntwortenLöschen
  19. Ich sag nur lecker!!! Von mir aus könnte ein Menü nur aus Dessert bestehen.

    LG verena

    AntwortenLöschen
  20. Echt lecker! :)
    Ich habe sowieso eine "kleine" Schwäche für Griesbrei :D Und Früchte gehen eh immer!

    AntwortenLöschen
  21. Das Dessert darf auch gern als volle Hauptspeise gegessen werden, finde ich :)

    AntwortenLöschen
  22. Ich liebe Desserts und dieses sieht in den kleinen Gläschen einfach zuckersüß aus!!:D

    AntwortenLöschen
  23. Oh man, sieht das lecker aus! Das würde ich jetzt gerne essen :)

    xx Timna

    AntwortenLöschen
  24. So kann der Morgen doch nur gut starten :D
    Das sieht echt lecker aus und schmeckt bestimmt hervorragend! Ich werde es ganz sicher mal ausprobieren ;)
    Liebe Grüße
    Sofie

    AntwortenLöschen
  25. Habe gestern Erdbeeren gepflückt *-* ... das passt sehr gut!

    AntwortenLöschen
  26. oh wie lecker das aussieht!
    und die einfachsten dinge sind ja bekanntlich die besten :)

    AntwortenLöschen
  27. Echt tolle Idee, und so einfach eigentlich <3

    AntwortenLöschen
  28. Vielen Dank für den tollen Post:-) Ich werde mal mein Glück versuchen;-) Dein Blog ist wunderschön und ich folge dir jetzt einfach mal überall;-) Ich würde mich wirklich sehr freuen wenn du zurück folgen magst...

    Liebste Grüße Anni

    http://fashionhamburg.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  29. Aaach bei Dir siehts mal wieder einfach nur lecker aus :D

    AntwortenLöschen
  30. Hört sich total lecker an! Und schmeckt bestimmt auch echt gut! Dessert als Frühstück find ich total passend- bin eh eher so die süße am Morgen;)

    AntwortenLöschen
  31. *lach* ich hab genau die gleichen Joghurtgläschen aus Frankreich. Ich hatte die Vanillevariante. :)
    Ich und die kleine Prinzessin lieben Grießbrei, ab und an bekommt sie auch welchen für die Schule mit. Bis jetzt aber ohne Fruchtspiegel :)

    AntwortenLöschen
  32. Mmm sieht super lecker aus! Und was für eine tolle Idee:) die Gläser sind genial.
    Ich liebe Joghurt und Früchte über alles, könnte davon leben, und so gibts das bei mir auch immer zum Frühstück.

    AntwortenLöschen
  33. Oh das sieht super lecker aus! Und im Sommer bestimmt super als leichte Kost :)

    Love, V. ♥

    AntwortenLöschen
  34. Ich esse auch gerne Nachspeisen zum Frühstück, ich finde irgendwie diese Mahlzeiten passen sehr zueinander :D
    Die Erdbeeren, die es zurzeit wie Sand am Meer zu kaufen gibt, esse ich aber am liebsten pur als Snack. Höchstens als Soßen oder in Erdbeerknödel verarbeitet, kann man mich noch locken ;)

    AntwortenLöschen
  35. Grießbrei nehme ich mir öfters als kleines Frühstück mit in die Arbeit. Am liebsten mit selbstgemachter Himbeersoße. Erdbeer-Rhabarber darf es aber auch gerne mal sein :)

    AntwortenLöschen
  36. Sieht lecker aus, wird demnächst mal ausprobiert. Also ich selber esse das Dessert eigentlich nie vorher. Allerdings brauch ich oft nach etwas herzhaftem etwas süßes und nach einer Süßspeise z. B. Pfannkuchen was herzhaftes *lach*
    Lg Nicole

    AntwortenLöschen
  37. sieht wahnsinnig lecker aus :)
    http://heavenlyunfabulous.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  38. Aber klar darf das Dessert zu erst vernascht werden, es gibt Nachspeisen, bei denen brauch ich gar keinen anderen Gang mehr ^^ ... im übrigen liebe ich Grießbrei mit Erdbeeren, hab ich kürzlich selbst verbloggt :-P

    Ganz liebe Grüße Trina ♥

    AntwortenLöschen
  39. Zum Anbeisen! Griesbrei hatte ich schon lange nicht mehr! & Milchreis auch nicht! Muss sich ändern ;)

    AntwortenLöschen
  40. Hmmm, gut schaut das aus! :) Ist wirklich praktisch zum mitnehmen. Und mit Agar-Agar statt Gelatine sogar vegetarisch. <3

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.