{Dinner with...} Clara von Tastesheriff

19 Kommentare
Heute gibt es mal wieder ein interessantes Dinner With-Bloginterview. Diesmal mit der lieben Clara die auf Tastesheriff  bloggt. Claras Blog habe ich erst richtig kennengelernt, als sie mir spontan vor Silvester Last Minute Tipps zu Hamburg gab. Superlieb und mega hilfsbereit - und mindestens genau so symphatisch ist ihr Blog!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/newblogs/dinnerwith_zpsbb8ba3e5.jpg
Liebe Clara, Geschmackspolizei - das wär dein Traumjob. Auf deinem Blog erfährt man auch allerlei tolle Rezepte die man am liebsten sofort nachmachen möchte. Erzähl uns doch mal wie es zu der großen Leidenschaft kam und wer sich über deine Leckereien freuen darf.

{Instamonth} Goodbye May - Hello June

27 Kommentare
Und schon wieder ist ein Monat Mai fast vorbei. Erschreckend wie die Zeit vergeht ohne dass der Frühling sich groß hat blicken lassen. Zum Glück gab es zwischen all dem Regen, Hagel & Gewitter auch ein paar schöne Momente:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/may1_zps461d18c5.jpg
Hier, Hier & hier habe ich euch von meinem Londontrip berichtet auf dem ich so viel Tee kaufte, dass ein eigener Teeschrank bei mir einzog. 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/may4_zpsf0a942d0.jpg
An den gefühlten zwei Tagen Sonne im Mai, lagen C. und ich faul am See rum und waren auf dem Jahrmarkt, haben gebrannte Sonnenblumenkerne & Mandeln gegessen und das Rießenrad bestaunt.

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/may2_zpsb7379a2e.jpg
Kulinarisch war der Mai natürlich auch wieder ziemlich lecker & backlastig: Es gab Rhabarbertarte, Rhabarber-Erdbeer-Streusel-Muffins & einen Erdbeer-Sahne-Ruckzuck-Kuchen. Wir futterten Apfelpuffer, Macarons vom Borough Market & wärmten uns an Kichererbsensuppe mit Kokos die kalten Finger.

Und auch meine Monatsentdeckungen & Monatslieblinge dürfen nicht fehlen:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/may3_zpsbc3cd445.jpg
Endlich neue Sommerschuhe / bunt lackierte Fußnägel mir den neuen Nagellackfarben von Manhattan / Schokomangos von Casali / Matcha Green Tea Frappucchino von Starbucks / meine neue Stella / mein neuer Begleiter der Teamaker / frische Erdbeeren / frische Pfingstrosen / Aeros Bubbles mit Schoko-Minz-Geschmack
{Bei Instagram findet ihr mich übrigens unter dem Namen: whatinaloves }

 http://3.bp.blogspot.com/-de_HcZ61YQA/UVsy2qbgNcI/AAAAAAAABxE/bRI_ZuH6zuw/s1600/march2.jpg
Ich wurde von MyStyleHit interviewt und verrate euch dort meine Lieblingsmarken und Style-Vorbilder.
Und auch ihr habt mit mir und meinem Blog den Monat verbracht und wart fleißig am nachkochen und nachbacken:
- die liebe Liz von ButterfliesEatReadLove hat meine Minidonuts ausprobiert.
- meine Saskia von SaskiarundumdieUhr hat die Streuselmuffins statt mit Rhabarber mit Pfirsich nachgebacken
- die Glücklichmacherin hat meinen Rhabarbercheesecake nachgebacken.
{wenn ihr auch mal was auf eurem Blog nachbackt/kocht - schickt mir doch einfach eine kurze Mail mit Link zum Post ;)}
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/banners/may5_zps247c1c94.jpg
Im Juni hoffe ich auf schöneres Wetter um die Winterpullis mal wieder in den Schrank zu verbannen! Ich hoffe auf tolle Stunden mit Freunden, auf Stunden am See & im Schwimmbad.Ich möchte euch auch endlich ein paar tolle Eisteerezepte verraten & natürlich am 20.6. mehr über eure Summer-Must-Haves erfahren ;D
Wie war euer Mai? Und was habt ihr für Pläne für den Juni?

Mit Stella durch London & ein Give Away für euch

180 Kommentare
Auch wenn London schon wieder über 2 Wochen weg ist, möchte ich euch heute meine Reisebegleitung zeigen, die mit mir nach London durfte. Nein nicht die liebe Becky (die auch wirklich eine tolle Begleitung war und mit der ich mich wie immer super verstanden habe), sondern meine neue Kameratasche.
Für London war es mir sehr wichtig, dass die Tasche relativ groß ist (so, dass alles reinpasst was ich so unterwegs brauche), sie sollte aber auch nicht zu sperrig sein und gerne auch nicht allzu schwer.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/bag3_zpsd8ff2a5d.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/bag2_zps88f92e97.jpg
 *Werbung
Schon seit Monaten hatte ich eine bestimmte Kameratasche auf meiner Wunschliste, die Stella von Epiphanie die ich das erste Mal bei Photoqueen* entdeckt habe. {Seit Sommer 2012 habe ich sie auf meiner Wunschliste und überlege hin und her - billig ist sie ja nicht gerade, aber sie ist ihr Geld wirklich wert finde ich.}
Die Entscheidung fiel übrigens zwischen den Taschen Epiphanie Ginger, Kelly Moore Mimi und schlussendlich wurde dann doch die Stella, weil sie einfach die Wunschfarbe (grau) und die perfekte Henkellänge hatte und als mir Britta von Photoqueen dann im Frühling ein unschlagbares Angebot machte konnte ich garnicht mehr 'nein' sagen. 
Und ich muss sagen, mit meiner Entscheidung bin ich mehr als zufrieden.  Die Tasche war in London ein toller Begleiter, hat gut auf all meine Sachen aufgepasst und ich konnte mir die Fächer nach belieben einteilen.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/bag5_zps8b88939a.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/bag4_zpsc98436f6.jpg
Das Material ist sehr robust und hat meine Kamera in der Menschenmasse gut geschützt (auch wenn es kein echtes Leder ist) - und ich liebe die vieeelen vielen kleinen Taschen in der man seinen ganzen Kleinkram verstauen kann.

Und weil ich endlich mal wieder Lust auf einen "Whats in your Bag"-Post hatte (und weil ihr doch sicher auch unnnnnbedingt wissen wollt was ich unterwegs alles mit mir rumschleppe), habe ich in London mal meine neue Tasche ausgeleert:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/bag_zps5e333d64.jpg
1) Notfallschminki wie Kajal und Mascara 2) Naschkram (leckere YoYo Bear Fruchtschnecken) 3) Pass und Geldbeutel 4) Oystercard & Tube-Map  5) Leckerer Apfel-Inger-Drink von Firefly 6) Mein persönliches Reisebüchlein in das vorher schon ich alle To-Sees aufgeschrieben habe 7) Tempos 8) Smartphone 9) Kamera (weil ich dies sehr oft gefragt wurde in letzter Zeit: ich knipse mit einer Canon 500 D)
Sooo und das Beste kommt bekanntlich zum Schluss: Ich darf heute nämlich an eine/n von euch noch einen € 50,- - Gutschein für Photoqueen verlosen. Den könnt ihr dann als Zuschuss für eure Wunsch-Tasche nehmen, euch einen neuen Kameragut aussuchen, einen USB Stick im Kameralook oder falls ihr mit dem Handy fotografiert eine neue IphoneHülle aussuchen.
Was ihr tun müsst um ins Lostöpfchen zu hüpfe:
Ihr seid aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz
Hinterlasst einen Kommentar mit eurem Namen/Blog oder Name/Email (auch anonyme Leser dürfen mitmachen)
Verratet mir, was ihr euch von dem Gutschein aussuchen würdet.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. / Teilnehmer unter 18 müssen das OK der Eltern haben.
Wer das Gewinnspiel bei Facebook teilt bekommt ein Extra-Los (bitte im Kommentar dazuschreiben ;)
Gewonnen hat  Jenny

{Soup of the Week} Coconut Chick peas Soup

37 Kommentare
Heute gibt es mal wieder ein Rezept für euch, und zwar eine Suppe. Eigentlich sollte die Suppenzeit ja schon lange vorbei sein, aber bei 11 Grad, Regen & schneebedeckten Bergspitzen brauchen wir etwas Wärme von innen.  Deswegen gibt es heute Kichererbsensuppe mit Kokosmilch.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/soup2_zps897b1ac4.jpg
Eigentlich ist die Suppe ähnlich wie die Linsensuppe die ich euch hier schonmal gezeigt habe. Sie entstand, als ich Lust auf diese Suppe hatte, habe aber zu spät festgestellt, dass ich keine Linsen mehr da hatte. Drum wurde die Suppe schnell abgeändert in Kichererbsensuppe:

Ihr braucht:
1 Zwiebel, fein gewürfelt
2 EL Öl
1 kleines Stück Ingwer, geschält und gehackt 
1  große Karotte, geschält und gewürfelt 
250 gr. Kichererbsen (ich nehme die aus der Dose, hatte da noch nie unangenehme Erfahrungen mit gemacht von wegen "riechen komisch" oder so. Ihr könnt aber auch getrocknete nehmen und diese über Nacht einweichen)
5 kleine Rispentomaten
1 EL Tomatenpaste
600 ml Gemüsebrühe
250 ml Kokosmilch
Gewürze wie Salz, Pfeffer, gemahlenen Koriander & Curry, Chiliflocken

Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten und Karotten in dem Öl anbraten. Nun mit Brühe ablöschen, Ingwer und Kichererbsen dazugeben und ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen. 
Wenn die Kichererbsen weich sind gebt ihr die Kokosmilch & die Tomatenpaste dazu und würzt nach eurem Geschmack. Anschließend wird das ganze pürriert und dann serviert..
Je nachdem wie flüssig ihr es mögt könnt ihr noch etwas Wasser dazugeben, da müsst ihr dann einfach mal probieren und testen....
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/kichererbsensoup_zpsa660e87d.jpg
Super lecker ist auch ein Spritzer Limettensaft in der Suppe, etwas geröstetes Brot & (wer mag) frischen Koriander.  So und nun schnappt euch die Löffel und löffelt euch warm!
Mit welchen Gerichten tröstet ihr euch über das nicht vorhandene Frühlingswetter hinweg?

{Style up your Home} The Living Room

51 Kommentare
Heute möchte ich euch von meiner gestrigen Aktivität berichten. Am Samstag erreichte mich nämlich ein neues Möbelstück welches unbedingt einen tollen Platz bekommen sollte.
Ein neues Möbelstück in den sonst schon so vollgestopften 25 qm? GENAU! Eigentlich war es nicht geplant, aber seitdem ich aus London wieder da bin und hier wirklich überall tonnenweise Tee rumsteht habe ich entschlossen, dass ein neues Schränkchen her muss. Ein eigenes Teeschränkchen!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/home5-1_zps1b32bd98.jpg
Im Auge hatte ich sie schon länger: Diese* Shabby's Chic-Kommode {gefunden bei Home24*}. Und was soll ich sagen? In echt ist sie noch viel schöner als auf dem Bild! Ganz große Liebe!
Ich habe sie sicherheitshalber zu meiner Mum ins Geschäft schicken lassen und sie Samstag dann mit meinem kleinen Ford Ka abgeholt. Stellt euch nur mal vor, wie ich alle Möglichkeiten durchprobiert habe, wie ich dieses Schmuckstück in mein Miniauto bekomme.
Samstag ging es dann noch in die Stadt, wo ich passend dazu noch ein paar neue Wohnaccessoires (Kissen, Vasen, Teelicht) gefunden habe.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/home2-1_zps92b7a458.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/home3-1_zps2f177e5e.jpg
Eigentlich war die Kommode für ein bestimmtes Eckchen neben dem Sofa bestimmt, da sie mir aber so so gut gefällt, muss sie irgendwo hin wo sie besser zur Geltung kommt.  
Und so habe ich den kompletten Sonntag damit verbracht meine Möbel rumzuschieben, ein Testbild zu machen, wieder zurückzuschieben, meinen Whatsapp-Kontakten die Bilder zu schicken (weil ich mich wieder nicht entscheiden konnte welche Variante die beste ist) und nebenbei noch auszumisten& mal wieder alles durchzuputzen. Uuuuuund - ich habe jetzt ein Teeschränkchen und muss nicht ständig überall meinen Tee in diverse Fächer und Schubladen reinquetschen. 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/home4-1_zpsaa925aa6.jpg
Es fühlt sich echt toll an, wenn man wieder ein bisschen "Ordnung" und "Frische" ins Heim gebracht hat.  Die wunderschönen Pfingstrosen sind übrigens von C. Am Samstag waren sie noch geschlossen und über Nacht sind sie quasi aufgesprungen. 
Habt ihr noch eine Idee wie ich etwas Spannendes mit meinen Kissen anstellen kann? Bisher beschränkt es sich ja auf die neuen hellblauen die so schön zur Couch passen und dunkelblaue Kissen. Vielleicht was mit weiß um alles aufzulockern?

* Werbung

New Blogs to the Top #101

22 Kommentare
Naaaa, hattet ihr gestern auch ein paar Stunden Sonne? Zu dem Wetter muss man echt nicht mehr viel sagen und kann eigentlich auch nurnoch den Kopf schütteln.
Aberrrr bei dem Wetter muss man dann auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn man etwas mehr Zeit vorm PC verbingt. Von dem her kommen heute wieder die New Blogs für euch:

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/newblogs/newblogs.jpg


OMG!!! & Meine Glossy Box Mai 2013

43 Kommentare
Gestern kam ich nach Hause und ein Umschlag wartete auf mich. Darn befand sich die aktuelle IN und ich musste erstmal loskreischen. Blätter, blätter, blätter - AHHHHH!!! 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/in_zps403ed967.jpg
Mein Rezept wurde tatsächlich abgedruckt! Ihr könnt euch garnicht vorstellen, wie unglaublich toll sich das anfühlt! Mein Tortilla-Rezept zwischen all den vielen Stars. Ina in der IN -uiuiui :)

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/glossy1-4_zpse11c9ed2.jpg
*Werbung
Sooo, heute möchte ich euch aber wieder meine Glossy Box zeigen, diese erreichte mich nämlich am Donnerstag und hat mir diesen Monat total gefallen.  

Diesmal hatte die Box das Thema "Behind the Scene" und es wurden u.a. die Lieblingsprodukte der Glossy Box Mitarbeiter vorgestellt was ich ziemlich gelungen fand.
In meiner Box befanden sich:
1) Aufbauende Pflege für sehr trockene Haut mit Nordic Berry von Neutrogena
2) Eye Shadow Re-Fill von Sans Soucis 
3) Big Volume Conditioner von Sexyhair
4) Lip Blush von Jelly Pon Pong Cosmetics
5) Even Brighter Tagescreme mit LSF 30 von Eucerin
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/glossy3-4_zps2b0a007f.jpg
Hier könnt ihr auch nochmal nachschauen welche Produkte insgesamt in den Mai-Boxen verteilt waren. 

Meine Meinung zur Box:  Total gelungen! Sowohl die lecker beerig richende Pflegecreme werde ich sehr gerne ausprobieren als auch die Tagescreme von Eucerin (toll dass man hier LSF 30 hat!). 
Den Conditioner werde ich mir für Urlaubsreisen aufheben und der Lidschatten ist auch sehr alltagstauglich (da ich im Alltag eh kaum auffälliges Makeup trage) und die Marke Sans Soucis mag ich schon seit meiner Jugend ziemlich gerne.
Nur der Lip Blush ist mir persönlich zu rot - einfach nicht mein Farbton, vom Auftragen her war es aber mal was anderes, da ich solche Lip Blushs noch nie verwendet habe. Hierüber hat sich dann meine Mama gefreut! 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/glossy2-4_zps12b702ae.jpg http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/glossy4-3_zpsd6816a56.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/glossy5-1_zps29e9f51e.jpg
Als Goodie gab es diesmal ein rosa Notizbüchlein "glossy Notes" - eine super Idee, denn sowas kann man wirklich immer gebrauchen. 

Ich bin ja mal gespannt auf die Wedding Box! Die habe ich mir nämlich gerade bestellt (ich liebe ja alles was mit Wedding zutun hat) - geliefert werden soll sie aber erst in 30 Tagen, also heißt es warten!
Habt ihr eure Box auch schon bekommen? Wart ihr zufrieden?

Der perfekte Notfall-Kuchen für Spontanbesuch...

58 Kommentare
...oder wie aus einem "mach-was-Schönes-drauf"-Paket eine erdbeerfrische Sünde entstand.
Letztens wurde ich von Rama gefragt ob ich Lust auf eine Blogger-Aktion habe bei der es um Erdbeeren geht. JA HABE ICH. Weil ich Erdbeeren liebe und es ziemlich spannend finde sich mit dem zugeschickten Produkten etwas auszudenken.Und weil es - sollte ich überhaupt eine Chance auf den Sieg haben- auch für euch ein Designerarmband zum verlosen gibt.
Nun aber zurück zum Kuchen. So sieht das Prachtexemplar nämlich aus:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/rama1_zps2d98c160.jpg
Wir haben hier ja schon das Glück eigene Erdbeeren beim Bauern zu bekommen. Eine Idee hatte ich auch, denn dieser Kuchen ist der absolute Notfall-Kuchen für spontanen Besuch. Er dauert nicht länger als 20 Minuten und macht ordentlich was her – und schmeckt zudem noch superlecker.
Zugegeben, den Biskuitteig könnte man selbst machen, aber wir haben so eine tolle Brotboutique – die machen das viel besser und schmeckt wie selbstgemacht. 

Ihr braucht:
3 dünne Biskuitböden
250 ml Sahne (habe hier die RamaCremefine Vanilla Sahne genommen)
100 gr. light Frischkäse pur
250 gr. frische Erdbeeren
Gehackte Pistazien (eine Hand voll)

Und so wirds gemacht:
Die Böden schneidet ihr entweder eckig zu, oder lasst sie einfach rund (ich habe sie für meinen kleinen Kuchen kleiner geschnitten).
Die Sahne schlagt ihr steif, süßt sie mit dem Vanillezucker, gebt anschließend noch den Frischkäse dazu und gebt die cremige Masse dann in einen Spritzbeutel (wenn es euch zu flüssig vorkommt, dann stellt sie noch für eine Stunde in den Kühlschrank). 
Die Erdbeeren werden gewaschen und 2/3 davon in Scheiben geschnitten.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/rama3_zps78dbef1b.jpg
Nun fangt ihr an den ersten Boden mit Sahne zu garnieren. Ich habe hierzu mit dem Spritzbeutel Sahnestreifen die dicht aneinander liegen gemacht.
Auf die Sahne kommt eine Schicht Erdbeerscheiben (dicht an dicht). Nun wieder Boden – Sahne – Erdbeeren und auf den letzten Boden kommt nochmal eine besonders schöne Schicht Sahnestreifen. Dann habe ich einige gehackte Pistazien drüber gestreut und einige halbierte Erdbeeren als Deko obendrauf gelegt.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/rama7_zpsac2e993c.jpg
Bis die Gäste kommen könnt ihr den Kuchen im Kühlschrank lagern – gerne auch über Nacht.
Ich habe von dem Kuchen 2 Varianten gemacht: 1 kleinen runden Geburtstagskuchen und einen länglichen Kuchen in "Kastenform", der aber nur 2 Schichten Biskuitboden brauchte (dieser eignet sich vielleicbesser für mehrere Personen / größere Portionenzahlen zum in Stücke schneiden finde ich - den kleinen bekam meine Mama als Geschenk). 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/rama4_zps48a5809f.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/rama2_zpsadbd3a94.jpg
Wäre das ein Kuchen nach eurem Geschmack? Was verarbeitet ihr als "Spontankuchen" wenn man kurzfristig Gäste kommen?

{Memory Book} April

49 Kommentare
Es ist zwar schon fast wieder Zeit für das Mai-Memory Book, aber ich möchte euch vorher natürlich noch die Seiten vom April zeigen.
Ich muss ja gestehen, dass ich im April nicht so viel zu erzählen hatte. Bis auf ein paar wenige warme Tage gab es groß nichts zu erleben - und außer einige (viele) Neuanschaffungen & neugefundene Produkte auch nichts zu zeigen. 
Was ein Memorybook ist? Ins Leben gerufen hat dieses Projekt die liebe Ja-Sagerin , die die Bücher auch selbst bastelt & verkauft. Das wunderschöne Memory Book findet ihr hier im Dawandashop - es gibt es in mehreren Mustern. In dieses Büchlein kann man jeden Monat seine Erinnerungen, Erlebnisse & gesammelten Highlight sammeln. I like!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/memory4_zps9da603a5.jpgFangen wir an mit dem Cover. Dafür nehme ich immer meine Lieblingsbilder des Monats. Da wir ja doch 2 ganze Tage Frühling hatten [wusstet ihr das für heute Schneeregen angekündigt ist?!?] habe ich ein Frühlingsbild aus dem Garten genommen.
Außerdem wurden einige Blümchen getrocknet und zusammen mit einem wirklich tollen Frühlingsbild eingeklebt. 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/memory1_zps0c60f120.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/memory5_zpsd284f906.jpg
Eine weitere Seite widmete ich meinen Lieblingsinstagrambildern & allen kleinen Besonderheiten die den April so liebenswert gemacht haben.
Eine ganze Seite bekommt der 13. April, an dem ich einfach einen wundervoll-entspannenden Frühlingstag mit meinem Freund hatte. [Dabei entstand auch endlich mal wieder ein Bild von uns beiden. Ich sags euch es ist garnicht so einfach ihn vor die Linse zu bekommen...]
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/memory2_zpscbb4779d.jpg
Und zum Schluss durften auch die Vorbereitungen für den Londontrip nicht fehlen. Ich habe  im April eine kleine Liste gemacht mit Dingen, die noch getan werden müssen & Shops die auf jeden Fall besucht werden mussten.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/memory3_zps41a6e999.jpg
Sooooo das war auch schon der Memory-April. Ich hoffe  euch hat der kleine Einblick gefallen.
Falls ihr Fragen zu dem Buch habt, immer her damit. Ich werde die Fragen mal sammeln und sie im nächsten Memorybook beantworten ;D).
Haltet ihr eure Erinnerungen auch irgendwo fest?

Bunte Stimmungsaufheller für die Nägel & für euch

94 Kommentare
Heute möchte ich euch von einem ganz besonderen Moment erzählen. Der Moment, in dem ich gemerkt habe, dass ich unbedingt ganz viel öfters meine Fußnägel anpinseln muss, da man da echt gute Laune bekommt.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/shoes1_zpsea450df4.jpg
*Werbung
Es war ein regnerischer Samstag und ich habe gerade diverse bestellte Sandalen anprobiert {wundervolle Paare von H&M, Tamaris* & noch ein paar vom letzten Primarkbesuch}
Irgendwie gefiehlen sie mir alle nicht, da die Stimmung so garnicht sommerlich war und es mir bei dem Regen draußen schwer viel zu glauben, dass ich diese Schuhe bald wirklich tragen würde.

Spontan habe ich beschlossen meine Fußnägel mit Koralle zu bepinseln und schon hat sich meine Laune schlagartig gebessert. Wirklich! Ich bin eigentlich jemand der (außer im Sommer) sogut wie nie Nagellack trägt und wenn dann nur in Nude – aber irgendwie sah das bei Becky so toll aus in London so dass ich ab sofort zur Zehennagellackträgerin werde! Es macht gute Laune (auch bei Regenwetter), und iwie sehen die hässlichen Füße damit doch gleich viel toller aus (vorallem in Sandalen).
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/shoes5_zps2407a610.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/shoes3_zps07531545.jpg
& meine Fingernägel bekamen ausnahmsweise ein bisschen blau [Bento Beauty] ab - ignoriert einfach, dass ich keine Swatches machen kann & meine Nägel echt nicht perfekt sind. 

Heute zeige ich euch ein paar neue tolle Farben die dank Manhattan* bei mir einziehen durften. Alle stammen aus der „Manhattan Yeah & Yang“ LE die es ab Mai für einige Wochen gibt. Nicht nur Bonnie Strange mag die Farben, sondern auch ich habe mich in viele der sommerlichen Gute-Laune-Töne verliebt. Sie trocknen in 60 Sekunden und sind allesamt sehr farbenfroh.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/shoes2_zpsdd76925b.jpg
Meine Lieblinge sind Cherry Blossom (04O), Tokyo Tangerine (08O), Sake my Day! (03E) und Maki-Up (05E).

Und da ich meine gute Laune gerne mit euch teilen würde verlose ich heute ein eine von euch ein schönes Sommernagelset mit jeweils 3 Yeah & Yang-Farben. 

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/shoes4_zps501926e5.jpg
Ihr seid aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz
Hinterlasst einen Kommentar mit eurem Namen/Blog oder Name/Email (auch anonyme Leser dürfen mitmachen)
& verratet mir wieso genau ihr diesen Farbkick für die Nägel braucht & für welches Set ihr euch entscheiden würdet. 
Viel Glück 

Gewonnen haben Starpastel (Set 1) & Sabine (Set2)

Limonadensause & Rhabarbertarte

41 Kommentare
Erst letztens habe ich ein wundervolle Rhabarber-Rezept bei Pinterest entdeckt. Und da ich auch noch Rhabarber da hatte dachte ich mir "mach das doch einfach mal nach". Passend dazu hatte ich nämlich gestern Besuch, wir wollten zusammen ein paar leckere neue Limonaden kosten & die Bilder von London anschauen. 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/rhab6_zps6410b38f.jpg
Leider regnete es den ganzen Tag, aus dem gemütlichen Balkonplautsch den wir eigentlich geplant hatten wurde also ein "wir-sitzen-im-warmen-Wohnzimmer-und-schlüfen-trotzdem-eiskalte-Limo"-Treffen.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/rhab5_zpsa61b1e4e.jpg
Leider ist das komplette Rhabarberkuchen-Rezept von  Food and Cook in Spanisch, so dass ich es einfach mal für euch übersetzt habe.
Ihr braucht -für den Teig:
200 gr. Mehl (ich habe Dinkelmehl genommen), 100 gr. Zucker, 160 g Butter bei Raumtemperatur, 40 gr. gemahlene Mandeln, 2 Eigelb, Abrieb 1/2 Zitrone, 1 Prise Salz

Zutaten zu einem Teig kneten und für 1/2 Stunde im Kühlschrank abkühlen lassen. Backform mit Bachspray aussprühen und den ausgerollten Teig in die Form geben. Der Teig wird dann bei 180 Grad für 15 Minuten vorgebacken.

Dann habe ich 3-4 Stangen Rhabarber geschält und in schräge Stücke geschnitten. Diese in einer Schüssel mit 3 EL Zucker bestreuen und 15 Minuten ruhen lassen (das zieht ein bissche das Wasser aus dem Rhabarber). Dann noch 1 Päckchen Vanillepudding gekocht, kurz abkühlen lassen und diesen auf den vorgebackenen Teig gegeben. Nun kommt der Rhabarber in Kreisen drauf und anschließend wird das ganze nochmal für 20 Minuten gebacken.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/rhab4_zpsad6a47b1.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/rhab1_zpsc6fb0f4f.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/rhab2_zps1e5481d1.jpg 
Außerdem möchte ich euch noch eine tolle Fruchtmanufaktur aus Berlin vorstellen: Proviant Berlin* hat superleckere Smoothies und Limonaden. Die Flaschen haben ein tolles Design - ich liebe es meinen Gästen etwas Besonderes zu servieren, das man nicht überall bekommt. {Für Hochzeiten etc. könnte man sich sogar auch sein individuelles Etikett auf die Flaschen drucken lassen.}
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/rhab7_zpsa09b6eb3.jpg
Die Rhabarberlimo & die Zitronenlimo gabs gestern zum Kuchen. Sehr fein! Die Smoothies nehme ich die Woche mit zum Arbeiten & freue mich jetzt schon drauf. {Und die Glasfläschchen der Smoothies werden für den nächsten Sweet Table eingesetzt.} Kennt jemand von euch Proviant schon? 
Wie habt ihr das regnerische Wochenende verbracht?
*Werbung