New Blogs to the Top #113

10 Kommentare
Hallo ihr Lieben, Hallo September. Heute meint es das Wetter ja nochmal wirklich nett mit uns. Deswegen verzeiht, dass ich heute nicht so lange am PC bin. Meine kleine Shoppingtour gestern (Mantelsuche - ihr erinnert euch) war leider nicht ganz so erfolgreich, dafür habe ich einige neue Bücher gekauft und mit denen und einem heißen Tee gehts gleich direkt wieder auf den Balkon.
  http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/newblogs/newblogs.jpg

{Instamonth} Goodbye August - Hello September

86 Kommentare
Es ist quasi Monatsende und was bedeutet das? Es wird Zeit für die Monatslieblinge! Der Monat August startete wieder mit viel Arbeit, Stress und man lebte quasi mal wieder nur fürs Wochenende.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/instaa3_zps39ab2d46.jpg
Die Wochenenden waren dafür umso schöner. Ich sage nur Hochburgpicknick mit meinen Freunden, Seebesuche mit C. (Sport am See sieht bei uns so aus: leckeres Biogetränk in der einen Hand, die Shape in der anderen ;D).

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/instaa1_zps397a2ac3.jpg
Und natürlich wurde auch wieder fleißig gebacken, gekocht und gebruzelt. Es gab Pull Apart Cake für Faule, Matcha Macarons, ich vesuchte mich an meinem ersten Fondant-Kuchen (für den meeresblauen Sweet Table) und Kirschkuchen aus der Kastenform.  Als perfekten Abendsnack gab es Kartoffel-Zucchini-Tartelettes oder leckeren gesunden Quinoa-Lieblingssalat.

Und schon kommen wir zu meinen Monatsfavoriten: 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/instaa2_zpsa70aa317.jpg
Dazu zählte ganz klar der BB Detox Tee von Kusmi, den ich mir dank Becky gekauft habe & das Matchapulver, das bereits zu Macarons und Matcha-Shake verarbeitet wurde.Ein neuer Liebling ist meine Instax-Sofortkamera, die ich testen durfte (ein Review folgt nächste Woche). Meine Emaille-Fundstücke kamen auch einige Male zum Einsatz. Ein WOW-Erlebniss war mein mehrseitiger "Gastbeitrag" bei der Zeitung 1, 2, 3,  fertig.
Und habt ihr schon die neuen Mahattan-Lacke Community Colours entdeckt? Vielleicht erinnert ihr euch noch an dem Post & daran, dass ich quasi mit im Entwickler-Team war. Zusammen mit Manhattan und UnserAller habe ich Farben gemixt (von meinen Farben ist leider keine ins Endvoting gekommen), Namen für die Lacke ausgedacht und abgestimmt. Und heute darf ich auch an eine von euch die kompette Community Colours-Edition verlosen.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/Sushiina003/manhattan_zps8ceb0269.jpg

Wer gewinnen mag, lässt mir einfach unter diesem Post einen Kommentar mit Name/Email oder Name/Blog & eurem Lieblingslack aus der Edition da, und schon landet ihr im Lostopf. Gewonnen hat: Elisabeth-Amalie

http://3.bp.blogspot.com/-de_HcZ61YQA/UVsy2qbgNcI/AAAAAAAABxE/bRI_ZuH6zuw/s1600/march2.jpg
Claudia von homeideasandinspirations hat ein bisschen mit Matcha rumprobiert und sich an dem Green Matcha-Milkshake gewagt. 
Bei Jana von silberkettchen gabs meine Cous Cous Bällchen zum Salat.
{wenn ihr auch mal was auf eurem Blog nachbackt/kocht - schickt mir doch einfach eine kurze Mail mit Link zum Post ;)}
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/september.jpg
Der September wird teelastigt, denn es gibt die ein oder andere neue Sorte zu entdecken! Ich werde für ein Event 2 Tage nach Hamburg flüchten (huch schon nächstes Wochenende) und natürlich bekommt ihr noch ein paar HH-Shoppingtipps von mir nachgereicht.
Außerdem stelle ich euch wieder ein Lieblings-Kochbuch vor, ich muss mir langsam Gedanken über meine Geburtstagswünsche machen und wir freuen uns zusammen auf einen schönen Herbstanfang, mit Chai Latte, Apfelgerichten und warmen Kuschelsocken. (Oder gerne auch alternativ noch ein paar schöne Spätsommertage).
Außerdem suche ich im Reallife fleißig nach einer schönen & bezahlbare Wohnung für 2 in Freiburg (eine scheinbar unmögliche Aufgabe). Wenn also jemand kennt, der jemanden kennt, der eine Wohnung los werden mag - her damit ;D.
Wie war euer August? Freut ihr euch auf den September?

{Delicious Dinner} Fruchtiger Pull-Apart-Cake für Faule

38 Kommentare
Hallo ihr lieben, heute gibt es wieder ein süßes Stückchen. Vielleicht erinnert ihr euch an den Johannisbeer-Pull-Apart-Kuchen aus der Lecker Bakery?
Heute gibt es die schnellere und (wie ich finde) noch leckerere Variante mit Blaubeeren.
Schneller, weil wir ausnahmsweise statt selbstgemachtem Hefeteig fertigen verwenden. Ich sage euch – es schmeckt mindestens genau so gut!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/pullapartberry4_zpsb3285466.jpg
Ihr braucht:
6 Hefeteigplatten (z.B. den) oder 1 selbstgemachten Hefeteig
250 gr. Blaubeeren
(Frische oder aus dem Glas)
Ein paar Beeren als Deko
Waldbeeren-Marmelade
Zitronensaft & Puderzucker

Die Arbeitsschritte sind auch recht schnell erklärt.
Ihr schneidet die ausgetauten Hefeteigplatten (ich walze sie immer noch einmal etwas dünner aus) in Rechtecke. Diese Rechtecke bestreicht ihr mit der Marmelade und gebt sie dann in die eingefettete Backform.
Am besten klappt es wenn ihr die Form hochkant hinstellt, dann könnt ihr die Hefeteigplatten übereinander stapeln ohne das alles verrutscht.{Schaut mal hier.}
Wenn die Backform voll ist, lasst ihr sie noch 10 Minuten gehen.
Ofen auf 160 Grad vorheizen. Dann kommt der Kuchen für 40 Minuten in den Ofen. Nach 20 Minuten deckt ihr ihn oben mit etwas Alufolie ab, damit er nicht zu dunkel wird.
Nach dem Backen lasst ihr den Kuchen auskühlen und rüht dann aus 1 TL Zitronensaft und Puderzucker einen zähen Guss an, den ihr auf den Kuchen gebt. Nun noch schnell mit Blaubeeren beschmeißen (Deko muss sein!) und schon könnt ihr ihn servieren. 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/pullapartberry2_zpsff870e0f.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/pullapartberry3_zps84f4fa2a.jpg
Bei mir dürften mal wieder meine Kollegen „testessen“ (Der Kuchen ist ein kleines Bömbchen, sucht euch also genug Mitesser!) und ich bekam Lob von allen Seiten. Merke also: Dieser Kuchen wird auf jeden Fall wieder gemacht.
Und wisst ihr was? In Hefeteigteilchen kann man sich ja sowieso reinlegen stimmts?

{5 Things} ...i ♥ this Weekend

34 Kommentare
Heute gibt es mal etwas weniger Text, dafür ein paar Bilder vom Wochenende. Um genau zu sein die 5 Dinge die mir am Wochenende besonders gefallen haben. Dann gehts auch gleich mal los:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/so5_zps8a0636b4.jpg
Das Wochenende startete wie üblich mit einem Besuch beim Lieblingsbauern, hofgemachten Frischkäse undfrischem Baguette. 

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/so3_zpsd6b81fe5.jpg
Blumen von meinem Liebsten. Hach er weiß halt was ich gerne mag..

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/so2_zps0034f3bd.jpg
Spontaner Kinobesuch in "Einfach unverbesserlich 2" - ein paar Stunden abschlalten, unbeschwert lachen und nebenbei einfach mal den Alltag vergessen. (Wir haben den Altersdurchschnitt gewaltig angehoben, wenn man die paar Eltern die da waren nicht mitzählt.)

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/so1_zps84e3c0db.jpg
Sonntag Mittag wurde gesündigt. Aber nur ein bisschen, denn diese Pizza ist -wie man sieht- selbstgemacht. [Nach dem Rezept.]

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/so4_zps64af2ec3.jpg
Die ersten Pflaumen dieses Jahr (aus dem Garten meiner Halbschwester)wurden direkt zu Kuchen verarbeitet. Das Rezept kommt sobald ich weiß, ob der Kuchen geschmeckt hat ;)

Und wie habt ihr das Wochenende verbracht? Was waren eure Highlight?

New Blogs to the Top #112

20 Kommentare
Heute ist so ein Sonntag, an dem das Wetter eher Richtung Herbst geht, und es garnicht schlimm ist, wenn man den Tag mal drinnen "vergammelt". Bei mir steht gerade der Pflaumenkuchen im Ofen, ich lasse mich von meiner Lieblingsmusik beschallen und surfe zwischendurch ein bisschen durchs Internet (auf der Suche nach einer Wohnung, neuen Büchern und Geburtstagsgeschenken - was für eine Mischung). 
  http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/newblogs/newblogs.jpg
Auch heute gibt es wieder ein paar New Blogs für euch. Viel Spaß beim Durchklicken. 

{Delicious Day} Matchagrüne Macarons mit White Chocolate Füllung und ein Give Away für euch

117 Kommentare

Guten Morgen ihr Lieben, heute wird’s süß! Letzte Woche bekam ich nämlich Matcha-Pulver-Nachschub! Grund genug endlich mal was mit Matcha zu backen. Und da mir gerade danach war, habe ich mich mal wieder an Macarons versucht.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/macaronn2_zps6c4cc540.jpg
Macarons – ihr erinnert euch? Eine ziemliche Hassliebe und zeitaufwändig noch dazu. Mal funktionieren sie, mal nicht. Wenn sie doch bloß nicht so lecker wären.
Bei mir funktionieren sie ja eigentlich grundsätzlich nur, wenn C. die Mandeln und den Puderzucker durchsiebt. Woran auch immer das liegen mag? C.s magisches Macaronhändchen (und nein, ich verleihe ihn nicht ;).
Diesmal haben sie aber funktioniert! Nach dem Rezept – nur neu abgeändert, bei 100 Grad 25 Min backen lassen und ins Mandel-Puderzucker-Gemisch 1 TL Matchapulver unterrühren (statt wie ich es sonst immer gemacht habe 15 Minuten bei 150 Grad).
Als Füllung habe ich die altbewährte Frischkäse-weiße-Schokoladen-Creme auch von dem Rezept genommen.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/macaronn1_zps64e8d5a2.jpg
*Werbung

Das Matchapulver habe ich von hier, ebenso wie mein neues Teeglas-mit-Sieb, das auch gleich am Sonntag zum Eisatz kam. Ich denke, das wird nicht das letzte mal sein, dass ich Matcha zum Backen genommen habe, auch den Matcha-Shake von HIER kann ich euch ans herz legen. Superlecker!

Die Firma Tea-Exklusive* ist so lieb und schenkt einem von euch ein Matcha-Kennenlern-Set mit
hochwertigem Matcha Premium* + Matcha Besen + Matcha Löffel. Mit dem Set könnt ihr loslegen und euch auch mal mit Matcha probieren! 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/matchaa3_zps62908edd.jpg
Was ihr tun müsst um ins Lostöpfchen zu hüpfen:
Ihr seid aus Deutschland
Hinterlasst bis zum 01.09. einen Kommentar mit eurem Namen/Blog oder Name/Email (auch anonyme Leser dürfen mitmachen)
Verratet mir, was ihr als erstes mit dem Matcha Tea machen würdet, vielleicht habt ihr ja schon ein Rezept im Kopf...
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. / Teilnehmer unter 18 müssen das OK der Eltern haben / Eure Adresse wird nur an tea-exclusive weitergegeben, die euch dann das Set schicken wird.
GEWONNEN HAT :  ELLA

{Healthy Week} Mein liebster Quinoa Salat

55 Kommentare
Bereits in diesem Post habe ich euch versprochen, dass es zu meinen neuen Foodentdeckungen einzelne Rezeptposts geben wird. Heute nehmen wir uns mal Quinoa vor. Von der Zubereitung ähnlich wie Bulgur schmeckt das Korn der Inkas aber doch ganz anders. Es ist gesund, macht satt und ist gleichzeitiger wichtigen Lieferanten von Mineralstoffen und Vitaminen.
Es gibt gemischten Quinoa, weißen Quinoa und sogar Quinoa im Kochbeutel. Schaut einfach mal in Onlineshops (z.B. hier) oder im Biomarkt eures Vertrauens (sogar im DM in der Alnatura-Abteilung habe ich ihn schon gesehen!). 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/quinoa1_zpsdd659057.jpg
Heute zeige ich euch, wie ich meinen Quinoa am liebsten mache (auch hier gibt es wieder 1000de verschiedene Varianten wie ihr ihn zubereiten könnt).
Ihr braucht:
60 gr. Quinoa
150 ml Brühe
Etwas Petersilie, gehackt
½ Zwiebel, gehackt und angebraten
Salz, Pfeffer, CousCous-Gewürz, Chilliflocken

1-2 Karotten, in Streifen geschnitten
4-5 Rispentomaten
1 kleine Zucchini, in Scheiben geschnitten
1-2 Hände voll änHändehhhsssRuccolasalat und etwas Minze
Ein paar Mandeln
Saft ½ Zitrone oder Limette 
gutes Olivenöl 

Den Quinoa koche ich 20 Minuten in der Brühe und lasse ihn dann noch 5 Min quellen. Falls das Wasser „Zu schnell weg“ ist, gebt ihr noch einen Schuss dazu. Zwiebel in etwas Öl anbraten.
Dann wird der Quinoa gewürzt mit Petersilie, Salz, Pfeffer, CousCous-Gewürz und Chiliflocken und kurz mit den Zwiebel angebraten.
Die Zucchini und die Karotte brate ich auch kurz an, ihr könnt aber die Karotte zum Beispiel auch roh lassen. Wie ihrs lieber mögt.
Zum Schluss noch den Ruccolasalat und die Minze hacken und alle Zutaten vermischen. Die Mandeln zum Schluss noch drüberstreuen, Zitronensaft dazugeben und ggf. nochmal Nachwürzen. 

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/quinoa2_zpsbb9d354f.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/quinoa4_zps0cee9723.jpg
Wie gesagt, dass ist mein persönliches Lieblingsrezept. Ich könnte mich da regelmäßig reinlegen und die Angaben oben reichen für 1 große Portion (Singlehaushalt!), wenn ihr also zu zweit seit nehmt einfach das doppelte ;D. 
Habt ihr schon mal Quinoa probiert oder sogar ein eigenes Lieblingsrezept damit? 

Things about your Life #8: Places you want to travel to

29 Kommentare
Und es ist schon wieder der 20. – das bedeutet, es gibt eine neue Runde „Things about your Life!“. Das Thema diesmal ist: Places you want to travel to.
Plätze an die ich noch möchte gibt es wirklich wirklich viele, und wenn ich zum Teil auf eure Blogs/Urlaubsposts schaue kommen noch ganz viele dazu! Meine dringenden „Wunschziele“ habe ich diesmal in Form einer Journalseite aufgelistet:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/welt4_zps9387eaa1.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/welt2_zps5dc18c90.jpg

Hierzu gehören unter anderem:
Ein paar Tage in einem schönen Ferienhaus in Schweden am Meer verbringen, jede Menge hübsches Geschirr kaufen und noch warme Zimtschnecken essen.
Den Sommer ein paar Tage auf einer Finca in Ibiza genießen, Partymachen, Rumfahren, mediterran essen & das Leben genießen.
Ein paar Wochen Urlaub in den USA (Florida oder Richtung LA) dort die Gegend entdecken, Freizeitparks besuchen und die wildesten und schnellsten Achterbahnen fahren.
Eine Fototour durch New York, weil mein letzter Besuch schon wieder sooo lange her ist und ich die Stadt so vermisse!
Ein Macaron-und-Baguette-Picknick auf der Wiese am Fuße des Eifelturms in Paris.
Ein Besuch des Blumenmarktes in Amsterdam (weil ich das vor Jahren vergessen habe).
Tauchen, Kokosnuss-Cocktails trinken und Traumstrände sehen auf Tahiti oder auf den Malediven. 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/welt1_zpse702f7a2.jpg
Für alle die mitgemacht haben, tragt euch doch bitte in dieser Liste ein, damit alle sich zu euren Posts durchklicken können ;D.
Das nächste Thema lautet: Your unforgettable Summer Memories und auch dieser Post wird wieder zum 20.09. online gehen.  Ich bin gespannt was euch zu dem Thema einfällt und was eure schönsten Sommermomente waren. {Hier kommt ihr zur Liste aller Themen.}

{Lovely Places} Die Alpenkantine in Hamburg

28 Kommentare
Heute möchte ich euch den ersten Platz vorstellen, bei dem es mir in Hamburg ganz besonders gefallen (und geschmeckt) hat: Die Alpenkantine. Schon als wir den Laden betraten wusste ich, DAS wird und ist ein echter Lovely Places.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/alpenkantine1_zps02d81bc3.jpg
  
Gleich wenn man reinkommt, fällt einem die schöne Innendekoration auf: blaue Fließen an dem Boden und der Wand, hohe Schränke mit furchtbar schönen Schüsselchen, schlichte lange Holzbänke und Stühle und eine große Theke mit allerlei Leckerem.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/hamburg2qiuhp_zps74a7c878.jpg
{Danke für das Bild an meine liebreizende Begleitung Mary ;)}

Was es hier zu essen gibt? Warme wechselne warme Gerichte, Knödel, Minipizzen, Quiche und Flammkuchen, belegte Brote, süßes in kleinen Glässchen (Obstsalate etc.) und eine große Salatauswahl, aus der man sich beliebig viele Salate aussuchen kann.
Ihr bekommt dann entweder eine große 3er Salatschale oder kleine 2er Salate (nebenbei sind die Schälchen wirklich sehr fotogen ;D). Die Salate waren auch wirklich ein Highlight, eigentlich war hier für wirklich jeden was dabei: Erdäpfelsalat, Gurkensalat, Linsensalat, Bulgursalat, Nudelsalate, rote Beetesalat und und und.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/alpenkantine2_zps99869437.jpg
Ich kann euch diesen Platz also wirklich nur wärmstens empfehlen. Und das schöne: das tolle Geschirr dort kann auch gekauft werden! 
Kennt ihr die Alpenkantine vielleicht schon? Oder habt ihr andere Lieblingsplätze in Hamburg?

{Auf der gleichen Straße gibt es übrigens einen Tiger Store  -unbedingt mal durchschlendern und ein paar der hübschen praktischen oder völlig-überflüsssige-aber-doch-so-schöne Dinge kaufen ;) )

{Dinner with...} Sylvie von Backflasch

33 Kommentare
Heute gibt es ein etwas anderes „Dinner with“-Interview. Vielleicht erinnert ihr euch an meinen Besuch auf dem Berliner Naschmarkt letztes Jahr? Dort habe ich allerlei neue tolle Marken und Produkte kennengelernt (und gekauft) und eine davon möchte ich euch heute gerne vorstellen.
Die liebe Sylvie hat nämlich die Firma Backflasch* ins Leben gerufen, und die wundervolle Idee gehabt, mal ein etwas anderes Berlin-Mitbringsel zu erfinden.
 http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/backflasch2_zps8ac45c0d.jpg
Ein leckeres Mitbringsel, was wohl das Herz jeder Foodbloggerin (und allgemein alle die gerne gebackenes essen) höher schlagen lässt: Backmischungen nach Berliner Plätzen.
Ich selbst habe damals schon die Alexanderplätzchen mitgenommen und verschenkt, weil ich die Idee und die Umsetzung sooo toll fand und durfte nun auch die Nollendorfplätzchen und Plätzchen der Luftbrücke testen. Sehr lecker!!
Um die Person hinter der Idee etwas besser kennenzulernen, habe ich Sylvie mal mit ein paar Fragen gelöchert:

Emaille-Liebe Teil II & ein sommerlicher Buttermilch-Kirsch-Kuchen der Kollegen glücklich macht

21 Kommentare
Heute gibt’s einen sommerlichen Buttermilch-Kirsch-Kuchen, über den sich am Montag meine Kollegen freuen durften. Grund für meine sonntagliche Backwut war meine neue Emailleform, die nun schon seit Wochen darauf wartet ausprobiert zu werden.
Ihr erinnert euch? Emaille und ich? Ganz große liebe! So habe ich mich auch in Berlin mit noch mehr Emaille eingedeckt (da fällt mir ein, der Berlin-Haul fehlt auch noch;).

 http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/Sushiina001/kirsch_zpsa82f1a2e.jpg
*Werbung
Diese wundervolle Kastenform ist aus der Sarah Wiener Kollektion der Firma Riess und ihr bekommt sie zum Beispiel hier*!

Der Kuchen schmeckt übrigens echt lecker, ist jetzt zwar nichts besonders extravagantes, aber geht dafür auch ohne große Vorbereitungen. Ihr braucht folgende Zutaten:
200 g Mehl
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
115 g Butter, weich
200 g Zucker
2 Eier
100 ml Buttermilch 
180g Kirschen, entkernt  (oder aus dem Glas, gut abgetropft)
Puderzucker, Zitronensaft

Alle Zutaten bis auf die Kirschen zusammenmischen. Backform fetten (oder mit Backspray einsprühen) und den Ofen auf 160 Grad vorheizen. 
Die Kirschen mit etwas Mehl bestäuben und dann in die Kastenform geben (keine Angst wenn sie erst alle "oben" sind, die sinken beim Backen ganz schnell ein.  
Den Kuchen etwa 50-60 Minuten lang backen lassen. 
Für die Glasur habe ich einfach etwas Puderzucker mit Zitronensaft vermischt und das ganze über den Kuchen getröpfelt. Ein paar Kirschen als Deko obendrauf (vorausgesetzt ihr bekommt noch welche, Kirschenzeit ist ja leider schon wieder vorbei) und fertig ist er!
Wer keine Glasur mag streut einfach etwas Puderzucker drüber und gut ist!
Was auch ganz toll ist an Emaille: Die Form wird im Ofen ganz schnell heiß, kühlt aber dafür draußen auch recht schnell wieder ab. Außerdem ist sie kratzfest, wer also den Kuchen wie ich mit dem Messer aus der Form löst, der kann hier nichts zerkratzen. Bezahlbare Sachen (und wer mag auch eine Emaille-Beratung) bekommt ihr bei Liv in Berlin. 

Sooo genug geschwärmt, nun entlasse ich euch ins Wochenende! Habt es schön und genießt die kommenden Sonnentage nochmal so richtig!

1 x Großstadterinnerungen an meiner Wand und 5 x Wanddeko für euch

182 Kommentare
OMG ihr lieben 6500 Leserlein :) You made me so speechless und sage ganz ganz ganz fett "Thääänk youuu ". Mein Herzchen klopfte gestern Abend ganzschön, als ich gesehen habe, dass ich wieder eine neue kleine Lesermarke "überschritten" habe :) Danke danke danke!!!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/ceweee_zps1d111d68.jpg
*Werbung
Zur Feier des Tages gibt es heute schon ein kleines Give Away. Vor einigen Wochen wurde ich nämlich von Cewe gefragt, ob ich mal die Wanddeko* ausprobieren mag. Nun hieß es entscheiden: Leinwand, selbstklebendes Poster, Posterdruck XXL oder eine Leinwand Collage? 
Es wurde dann doch die ganz normale Leindwand*, denn ich habe seit 2009 ein Lieblingsbild, was wirklich einen tollen Platz in meinem Wohnzimmer bekommen sollte.

Das Flatiron Building in New York hat mich wirklich beeindruckt. Nun stellte sich nur noch die Frage: in Farbe oder in schwarz-weiß? Ich habe mich dann doch für letzteres enstcheiden, alleine deswegen, weil ich nicht weil wie unsere spätere Wohnung werden wird. Und schwarz-weiß passt eigentlich fast immer.
Die eigentliche Erstellung der Leinwand war easy, anhand der Vorschaubilder konnte man gut sehen, ob alles richtig drauf ist und dass die Ränder nicht leerstehen. Bestellen - und zack, nichtmal 2 Wochen später war meine Leinwand bei mir.

 http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cewee4_zps23ef5499.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cewee5_zps15e4fa71.jpg
Ich bin sehr zufrieden mit der Qulität des Druckes, und auch, dass die Leinwand an sich nicht ganz so massiv ist stört mich nicht sehr, da sie doch sehr stabil ist.
Soooo und das beste zum Schluss, nicht nur ich darf mir eine neue Wanddeko erstellen, auch 5 von euch dürfen sich was aussuchen.
Dank Cewe darf ich nämlich ganze 5 Wanddeko-Gutscheine verlosen. Jeder Gutschein hat einen Wert von € 50,- die ihr für Leindwände, Poster etc. einlösen könnt.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cewee6_zps8078723a.jpg
Was ihr tun müsst um ins Lostöpfchen zu hüpfen:
Ihr seid aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz
Hinterlasst einen Kommentar mit eurem Namen/Blog oder Name/Email (auch anonyme Leser dürfen mitmachen)
Verratet mir, was ihr mit dem Gutschein anstellen würdet und welche Wanddeko bei euch einziehen dürfte.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. / Teilnehmer unter 18 müssen das OK der Eltern haben / Eure Adresse wird nur an die PR von CEWE weitergegeben, die euch dann den Gutscheincode schicken wird. Viel Glück ihr Lieben.
Gewonnen haben: Tanja (ohne Blog), Shiva, Yvonne, Helena & OneMomnet

{Lovely Places} Delicious Berlin Guide

31 Kommentare
Guten Morgen meine Lieben, heute gibt es die versprochenen Lovely Places aus Berlin. Ich habe das ganze nun mal unter „Delicious Berlin“ zusammengefasst, damit ihr es auch später wieder findet.
 http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/berlinn_zps7deaa01b.jpg
Klar haben wir nicht den ganzen Tag gegessen, aber wer so viel läuft und sooo schwere Tüten schleppt hat sich einen Snack hier und da verdient! Und um ordentlich zu Snacken hat man in Berlin wirklich soooo viele Möglichkeiten. (Die ganzen Plätze habe ich übrigens über die letzten 3 Jahre zusammengesucht, ich hoffe es gibt sie alle noch ;)). Los geht’s:

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/b4_zps69493a64.jpg
Dieses hübsche und recht neueröffnete Katjes Cafe hat suuuperleckere Cupcakes (in Mini und in groß). Außerdem gibt’s hier Tee, Shakes, Säfte und eine kleine „Candybar“ an der ihr euch Katjes-Süßigkeitenmischungen selbst abfüllen könnt. Das ganze Cafe hat ein ziemlich niedliches Design und das Personal war superfreundlich!Unbedingt den Blaubeer-White Chocolate-Muffin probieren!
Cafe Grün Ohr - Rosenthaler Str. 32/Ecke Neue Schönhauser, 10178 Berlin
 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/b2_zpsd9b087de.jpg
Im Goodies holen wir uns gerne mal einen frischgepressten Saft (Selbstgemischt oder einfach von der großen Karte die fertigen "Mixturen" wählen). Außerdem gibt es hier Süßes, Veganes, und Snacks zum Mitnehmen (Milchreis, Salate etc.). 
Goodies - Warschauer Straße 69, 10243 Berlin

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/b7_zpse31be4c6.jpg
Das Cupcake Berlin wird eigentlich jedesmal von uns besucht. Hier hatte ich euch den Lovely Place schonmal genauer vorgestellt. Wer keine süßen Cupcakes mag, der holt sich einfach veganes Bananenbrot. (Das schmeckt auch noch 1-2 Tage später zum Frühstück!).
Cupcake Berlin - Krossener Straße 12, 10245 Berlin

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/b3_zpsb2a6f5ef.jpg
Wonderpots, auch hier bereits unter meinen Lieblingen gelandet. Die schönste Filliale ist immernoch die in der Friedrichstraße. Dort gibt es jetzt neben FrozenYogurt mit wundervollen Toppings (Milchreis, Mangosoße, Minimarshmallows!!) und ganz neu auch frischgepresste Säfte! Mjam!
Wonderpots - Georgenstraße, S-Bahnbogen 194/Nähe S-Bhf. Friedrichstraße, 10117 Berlin 

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/b9_zps30b76b08.jpg
Ein kleines süßes Kaffe in dem es köstliches selbstgemachtes Eis gibt (im Sommer gibts Sorten wie  Buttermilch-Sesam, Kirsch-Banane, Kokosnuss-Schoko - im Winter gibts Pflaume-Zimt, Vanille-Mohn-Honig, Schoko-Minze). Außerdem findet man hier allerlei leckere Kuchen: vom Blech, im Weckgläschen, als Crumble oder in Cupcakeform. Der Zitronenkuchen war übrigens besonders lecker!
Sweet 2 Go - Pfalzburger Straße 79/am Ludwig-Kirch-Platz, 10719 Berlin

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/b8_zpsd41ddfff.jpg
Der Kuchenladen – hier gibt es eine wahnsinnig große Auswahl an leckersten Kuchen, Torten und Tarts und das beste – alles ist selbst gemacht.  Das Restaurant sieht aus wie ein kleines gemütliches Wohnzimmer - mit bequemen Sesseln, kleinen Tischen und uriger Tapete.
Der Kuchenladen - Kantstraße 138, 10623 Berlin

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/b1_zps2b366559.jpg
Dieser Asiate ist wirklich sehr beliebt. Wir hatten großes Glück und haben ohne Reservierung noch einen Platz draußen auf den Bänken ergattert. Die, die nach uns kamen mussten ca. 30 Minuten warten – reservieren wäre daher wirklich sinnvoll (kann man hier aber wohl nicht, man muss also Glück haben oder früh genug da sein). Das Essen war aber auch sehr köstlich – vorallem der Reisbandnudelsalat und der Melonenshake. 
Monsieur Vuong - Alte Schönhauser Straße 46, 10119 Berlin

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/b5_zps6c269f7b.jpg
Hier waren B. und ich schon etliche Male köstlichstes Sushi essen. Die ganze Lokation und die Stimmung ist super, leider auch oft recht voll abends, so dass man evtl. reservieren sollte. Zu empfehlen ist hier...alles ;) Besonders lecker ist das Kuchi Sushi und auch die verschiedenen Yakispieße schmecken wirklich toll! Neben dem Kuchi gibt es eine kleine Kuchi 2 Go Filliale bei der man auch (fast alle) Speisen zum mitnehmen einpacken lassen kann.
Kuchi - Kantstraße 30, 10623 Berlin

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/b6_zps14e5ed45.jpg
Zu Gast bei Barcomi! Da kann man garnichts falsch machen. Das Cafe ist perfekt zum Frühstücken, um einen Mittagssnack zu nehmen (die Salate die man sich zusammenstellen kann sind wundervoll!) oder um einfach einen Cafe und ein sündhaftes Stück Kuchen zu genießen. 
Barcomis Deli - Sophienstraße 21,  Berlin

Sooo das waren einige meiner Lovely Places, die  ihr in der Hauptstadt auf keinen Fall verpassen solltet.  Vielleicht kennt ihr den ein oder anderen schon?

Habt ihr auch ein paar Lieblingsplätze? Wo speist und snackt ihr gerne in der Hauptstadt?