Mhmmmm-Maracuja-Buttermilch-Kuchen mit Kokos

Heute gibt es ein kleines Rezept was ich am Sonntag Abend einfach mal ausprobiert habe, weil die Maracujas weg musten und ich soooo Lust auf Kuchen hatte. Und so entstand dann ein sehr einfaches und schnelles Rezept für diesen Maracuja-Buttermilchkuchen mit Kokos.
Eigentlich wollte ich euch die Bilder wirklich nicht zeigen (aber ich habs auf Instagram versprochen)!! Die sind nämlich einfach grausam geworden, ihr wisst ja wie das ist, das merkt man erst Abends wenn der Kuchen längst verputzt ist! 
Trotzdem muss ich euch das Rezept verraten, denn der Kuchen war so lecker - das die lieben Arbeitskollegen bereits um 11 Uhr mittags den kompletten Kuchen verputzt hatten. (Daher: heute lieber 2 naja-Bilder als garkeine ;)
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/maracujacake3_zps4e5e7c80.jpg
Für den Kuchen braucht ihr:
180 gr. weiche Butter
150 gr. Zucker
3 Eier
130 gr. Kokosraspel
240 gr Mehl (ich nehme immer halb Vollkornmehl / halb Weizenmehl)
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
240 ml Buttermilch
Abrieb 1 Zitrone

Ofen auf 175 Grad vorheizen.
Hier einfach alle Zutaten der Reihe nach zusammenmixen bis ein cremiger Teig entsteht. 
Eine eckige Backform ausfetten oder mit Backpapier auslegen. 
Teig einfüllen und das ganze dann für 35 - 40 Minuten backen lassen . Anschließend etwas auskühlen lassen.

Für die Frischkäsecreme:
200 gr. Frischkäse natur 
100 - 150 gr. Puderzucker
50 gr. geschmolzene weiße Schokolade

Als Deko:
2-3 Maracujas, angeröstete Kokosspäne 

Schokolade und Frischkäse mit dem Löffel zusammenmischen. Puderzucker nach und nach dazugeben bis euch die Creme süß genug ist.
(Wenn sie durchs Rühren zu flüssig geworden ist, kurz in den Kühlschrank stellen)
Creme gut auf dem Kuchen verteilen.
Mit Maracuja-Fruchtfleisch (einfach rauslöffeln) und Kokosspänen dekorieren und servieren.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/maracujacake1_zps930a4f80.jpg
Wenn Maracujas übrigens ein bisschen schrumpelig werden, ist das garnicht so schlimm. Je reifer desto fruchtiger das Innere.
Ihr könnt die Maracujas auch durch Mango oder eure Lieblingssommerbeeren austauschen! Das schmeckt mindestens genauso gut!
Mögt ihr Maracujas genauso gerne wie ich?

Kommentare :

  1. Das sieht so lecker aus - das würd mir jetzt direkt zum Frühstück schmecken!
    Deine Schrumpelmaracujas sehen übrigens ziemlich cool aus, witziges Bild.
    ;)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Maracuja und vermisse sie sehr. Ich habe für ein halbes Jahr in Kenia gewohnt und da waren die soooo billig, hier sind sie mir viel zu teuer:( Übrigens sind sie sogar erst richtig gut wenn sie richtig schrumppelig sind, vorher sollten sie nicht gegessen werden (ausser jemand mag es generell sehr sauer)!
    Der Kuchen sieht super lecker aus und eine tolle Kombination mit der Kokosnuss und der Maracuja!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  3. Der sah schon so herrlich bei instagram aus!

    AntwortenLöschen
  4. das sieht ja vorzüglich aus! Ja, ich liebe Maracuja..aber einen Kuchen mit Maracuja hab ich glaub ich noch nie gegessen. Das muss sich ändern:) Vielen Dank für dein Rezept!
    Julika

    AntwortenLöschen
  5. Wow, super lecker :3 ich liebe maracuja!

    AntwortenLöschen
  6. das klingt unglaublich lecker.
    werd dich gleich mal bei mir verlinken, um keine rezepte mehr zu verpassen.
    wünsche dir eine schöne woche
    andrea

    AntwortenLöschen
  7. der sieht wirklich lecker aus, danke für das rezept!!! angie

    AntwortenLöschen
  8. Okay, also wenn das schreckliche Bilder sind, dann gute Nacht ;)
    Das Rezept klingt super...eine Kombi mit Kokos gewinnt bei mir immer!!
    Danke fürs Teilen!!!

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht einfach zu lecker aus! Ich liebe Kokos und dann in Verbindung mit Maracuja..mhhh!

    choconistin.blogspot.de ,lg♥

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht einfach zu lecker aus! Ich liebe Kokos und dann in Verbindung mit Maracuja..mhh!

    choconistin.blogspot.de ,lg♥

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe Passionsfrüchte über alles und solche spontanen Resteverarbeitungs-Rezepte sind eh meist die besten!
    Sieht sehr lecker aus. :)

    xoxo
    Selly
    von SellysSecrets ♥

    AntwortenLöschen
  12. Das erinnert mich doch glatt daran, selbst mal wieder zu backen!
    Sieht super lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
  13. Sieht das lecker aus! Danke für das Rezept! Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ina,
    dass schaut wirklich sehr, sehr lecker aus. :-)

    AntwortenLöschen
  15. Einen Maracuja-Kuchen habe ich noch nie gegessen. Muss ich unbedingt nachholen, natürlich mit deinem Rezept! ;)

    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
  16. Yummy, das klingt sehr lecker und sieht super aus. Mich verwundert es allerdings ein wenig, dass die Maracuja nur zur "Deko" verwendet wird. Im Teig ist keine Maracuja, oder?

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Ina,

    der Kuchen klingt fantastisch! Vielen Dank für das Rezept ♥

    Ganz liebe Grüße

    fräulein glücklich

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.