Goodbye July - Hello August

13 Kommentare
Huhu, wie ihr es gewohnt seid, gibt’s zum Monatsende wieder eine kleine Zusammenfassung der letzten Blogwochen!
Ich muss gestehen, im Juli war ich nicht soooo fleißig was das Bloggen betrifft. Das liegt an der Woche Urlaub, die überwiegend offline verbracht wurde und daran, dass ich einige Wochen an starkem WM-Fieber litt! Unvergesslich bleiben die Parties nach den Spielen und vorallem die Weltmeisternacht in der wir bis 2 Uhr nachts feierten (obwohl wir alle um halb 7 wieder aufstehen mussten)!
Dafür gab es im Juli...
... süße Nervennahrung in Form von Cheesecake mit einer halben Tonne Blaubeeren obendrauf! 
… Eiscremetütchen aus Kuchenteig! Denn ich wollte unbedingt mal diese niedlichen Ice Cream Cupcakes ausprobieren.
… gleich zwei tolle Sommergetränke: den fruchtigen Mango Tango und die Melonen-Minze-Limo – für Sonnentage auf dem Balkon
zweierlei Bruschetta und über 20 tolle Sommerschnittchenrezepte von euch! So lecker!
… ganz schnelle Filo-Pizza, die sich perfekt eignet, wenn man Abends keine Lust hat lange in der Küche zu stehen!

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/insta_juli1_zps0301aa24.jpg http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/insta_juli3_zpsf8142c20.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/insta_juli2_zps73440b4e.jpg http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/insta_juli4_zpsb21205e6.jpg

Hui der August ist bei mir schon wieder soooo vollgepackt. Viele Post befinden sich bereits in der Vorbereitung und die Wochenenden quillen nur so über mit (tollen) Terminen.
Mitte August (am 16.8.) gibt’s zum Beispiel das kleine Bloggerpicknick in Freiburg, auf das ich mich schon sehr freue! (Vielleicht lerne ich ja noch den ein oder anderen von euch dort kennen?!)
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/monthtextaugust_zps462bc4fe.jpg
Außerdem möchte ich im August…
…zusammen mit euch kochen! Das Lets-Cook-Together-Thema diesen Monat lautet nämlich auch Picknicken und ich freue mich, zu erfahren was bei euch im Körbchen landet (egal ob süß oder pikant, ob im Gläschen oder auf die Hand – her mit euren Rezepten).

… die Feste feiern wie sie kommen. 2 Hochzeiten, 1 Konzert und 1 Geburtstag. Ich freue mich drauf, ganz viele schöne Stunden mit tollen Menschen zu verbringen!

.. meine Küche zeigen (und euch verraten wie ich die unschöne Einbauküche ein bisschen „aufgepimpt“ habe)! Lange habe ichs nun verschoben, aber jetzt ist endlich alles da wo es hingehört.

… euch verraten, wo es diesen Sommer für mich hingeht und welche Lieblingsbeautyprodukte bei mir auf keinen Fall als „Sommervorbereitung“ fehlen dürfen.

… euch 2 glutenfreie Rezepte verraten, die wirklich sehr schnell gehen und zudem noch lecker schmecken. Und zu gewinnen gibt es auch noch was :)

… meine 3 Passionsfrüchte verarbeiten, die noch hier liegen. Ich kann mich nicht entscheiden zwischen Limonade oder Kuchen. Noch jemand irgendwelche Ideen?
Ich hoffe ihr habt genau so tolle Pläne für den August?

Salted Caramel-Chocolate-Tartelettes

43 Kommentare
Manchmal muss es einfach Schokolade sein! Vorallem, wenn es draußen schon wieder wie aus Kübeln schüttet und man eigentlich im Sommermodus ist.
Oder, wenn eine Freundin sich gerade von ihrem langjährigen Freund getrennt hat. Oder, wenn eine andere gute Freundin gerade mitten im Prüfungsstress steckt. Genau DANN hilft meist (ganz kurzfristig) Schokolade!
So habe ich mich am Wochenende drangemacht die leckere dunkle Schokolade von Leysieffer* zu etwas besonders leckeren zu verarbeiten: Salted Caramel-Chocolate-Tartelettes!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam002/schokotarts3_zps3398f622.jpg
{Die weiße Schokolade durfte es sich ja bereits im White Chocolate Cheesecake-Gläschen gemütlich machen.} Diese kleinen Tartelettes sind wirklich eine Sünde wert und müsst ihr einfach mal ausprobieren!

Rezept für ca 5-6 kleine Tartelettes
Für den Teig:
150 Mehl / 100 gr. gemahlene Mandeln / 75 gr. Zucker / 1 Ei / 125 Butter / 1 Priese Salz  
Alle Zutaten zusammenmischen und zu einem Teig kneten. Diesen für ½ - 1 Stunde im Kühlschrank abkühlen lassen. Ausrollen und die gut gefetteten Tartlettes-Förmchen damit auslegen. Dann bei 160 Grad für 20-25 Minuten backen lassen. Anschließend etwas abkühlen lassen.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam002/schokotarts_zpsb34b3f6d.jpg
Für die Karamellcreme:
100 gr Zucker / 50 g Butter / 100 gr. warme Schlagsahne / etwas Fleur de Sel (1-2 EL Erdnussbutter) 
Eine Hand voll gehackter Nüsse (Haselnüsse, Walnüsse etc.)
Zucker bei mittlerer Hitze zum Schmelzen bringen bis er karamelisiert. Butter in kleinen Flocken dazugeben und immer wieder umrühren. Zum Schluss langsam die Sahne unterrühren und die Masse nochmal für 2 Minuten kochen lassen.
Zum Schluss noch ein paar wenige Flocken Fleur de Sel einrühren.
Probiert auch mal aus, in die Karamellcreme noch 1-2 TL Erdnussbutter zu rühren. Schmeckt soooo lecker (und ein bisschen wie Snickers).
Karamellcreme in den Tartelettes fest werden lassen (im Kühlschrank dauert das ca. ½-1 Stunde).

Für die Schokoschicht:
100 gr. gute Schokolade (ich nahm diese*), gehackt / 1 EL Butter
Nun noch die Schokolade und die Butter im Wasserbad schmelzen lassen und die Schokolade über die Karamellcreme geben.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam002/schokotarts4_zpsd7089f9d.jpg
Also Deko nun noch ein paar Nüsse in die Mitte geben und ein paar Flocken Fleur de Sel drüberstreuen.
Alles gut abkühlen lassen (so dass die Schokolade aushärtet) und dann könnt ihr die Törtchen aus der Form befreien!
Diese Mischung aus der süßen Schokolade und dem salzigen Streuseln obendrauf ist einfach der Hammer. Das tolle am Fleur de Sel ist ja, dass es sich nicht auflöst sondern schön flockig bleibt!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam002/schokotarts2_zps8aae07be.jpg
Und, seid ihr auch gerade im Hier-hilft-nur-Schokolade-Modus?

Gute-Laune-Sommercocktail: Mango-Tango

21 Kommentare
Mädels!! Der Sommer ist zurück! Schön, wenn man nicht mehr jeden Abend die ganzen Pflanzenkübel ausschütten muss, weil sie vom vielen Regenwasser überfüllt sind. (Das Regenwetter am Samstag konnte wenigstens dafür genutzt werden endlich mal in die Stadt zu fahren und ein passendes Kleidchen für die vieeelen anstehenden Hochzeiten zu finden! Last Minute sozusagen, denn die erste der vier Hochzeiten ist schon am Freitag.)
Endlich dürfen auch die Balkonbezüge wieder raus! Alleine den Sonntag Nachmittag habe ich gestern ausschließlich auf dem Balkon verbracht (die Sonne hat mir echt gefehlt)! 
Passend zum schönen Wetter gibt’s heute bei mir ein fruchtiges Gute-Laune-Rezeptchen (wer hat schon Lust auf große Kochaktionen bei dem warmen Wetter?!): Einen Mango-Tango-Sommercocktail.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/drink4_zpsc1e1f27c.jpg
Ihr braucht:
1 reife Mango (die könnt ihr in Würfel schneiden und nochmal kurz einfrieren!)
1 Maracuja 
1 kleine Banane
400-500 ml Kokosnussdrink (ich nehme hier die neue von Alpro*)
ein paar Minzblätter (ich nehme immer türkische Minze)
etwas Vanille
Etwas Honig, wems noch nocht süß genug ist (wenn ihr sehr reife Bananen nehmt, dann braucht ihr nicht nachsüßen)
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/drink1_zps7b02c65e.jpg
Alle Zutaten im Mixer schön cremig rühren. Wers noch cremiger mag, kann noch etwas (2-3 EL)  Jogurt oder Quark dazugeben.
Die Ränder meiner Mason Gläser (die gibts übrigens hier*) habe ich kurz in etwas Zitronensaft getunkt und anschließend in Kokosstreusel getunkt! Dadurch bekommen sie diesen sommerlichen Kokosrand!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/drink3_zps6e965f2e.jpg
Nun müsst ihr nurnoch eins tun: Beine hoch - Lieblingszeitung nehmen - und den Sommer genießen!
Wir habt ihr den tollen Sommersonntag verbracht?  
*Werbung

What ina ❤ // Lieblinks & Juli Favoriten

19 Kommentare
Yes yes yes, auch der Juli ist wieder voller wundervoller Posts meiner Lieblingsblogger, die ich unbedingt mit euch teilen möchte!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/monatsfavoritenjuli_zps937733eb.jpg
Meine "Nachmachliste" wurde nämlich wieder um ein paar Gerichte erweitert:
{1} Wie könnte ich auch "nein" sagen zu diesen leckeren selbstgemachten Karamellbonbons von Ronja.
{2} Eine süße Idee für die nächste Sommerparty sind diese Feta-Melonen-Bites von Erin Gleeson von The Forest Feast”.
{3} Von Quesadillas bin ich seit diesem Jahr ein großer Fan. Warum sie nicht auch mal mit Pilzen füllen, so wie es Lindsay von pinchofyum getan hat!
{4} Und bei Luzia pimpinella gabs ein wunnnnnderschöööönes Klemmbrett-DIY fürs Wohnzimmer! Das wär doch mal was für unsere kahle Flurwand!
{5} Ein paar tolle Berlin-Food Tipps gibts bei Ann.Meer! Es wird zeit mal wieder in die Hauptstadt zu kommen.
{6} Apropo Hauptstadt: Toko (von tokography) hat wunderbare Bilder beim Empfang der Nationalmanschaft auf der Fanmeile in Berlin geschossen. WOW!
{7} Und Julia lieferte das perfekte Fußball-Food: Veggie-Burger mit Avocado MJAM - den muss ich haben!
{8} Und bei Andrea von Jolijou gabs einen süßen Schland-Kuchen! Hach, wunderbare WM-Zeit!

Und natürlich gab es auch diesen Monat wieder einige Dinge, ich für mich entdeckt habe bzw. besonders gemocht habe:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/favoritenjuli_zps2b775a88.jpg
Die Sojadrinks von  Harvest Moon sehen nicht nur extrem toll aus (was für wunderschöne Flaschen!), sondern schmecken auch sehr fein (fruchtig, cremig und nicht zu süß!)! Besonders mag ich die Sorte Mango Maracuja . (Auf der Website habe ich gesehen, dass es auch noch Green Smoothies gibt – die werde ich das nächste Wochenende im Biomarkt nochmal suchen gehen!) 

Der Kinofilm Maleficent. Meine Freundin und ich haben uns recht spontan entschlossen in den Film zu gehen und ja – es war eine richtige Entscheidung. Hier konnte man einfach mal ein paar Stündchen richtig abtauchen in eine märchenhafte Welt. Die Story klingt zwar nicht sonderlich spannend, die Zeit verflog aber total schnell. Ich mochte den Reload des Märchens Dornröschen ziemlich gerne!

Sommer = Eiszeit! Und seitdem ich die leckeren Frozen Yogurts von Mövenpick* testen durfte, landen sie regelmäßig in unserem Gefrierfach. (Es gibt die Sorten Crisp, Honey Walnut,  Red fruit Cookie und Almond Caramel mit Karamellsoße – letzteres ist mein absoluter Favorit). Am meisten mag ich die kleinen Minipacks – die lassen wir uns dann Abends ab und zu noch auf dem Balkon schmecken.

Und ja, auch dieses Mal gehört die Degusta Box* zu meinen Favoriten. Die Box war wieder sehr schön zusammengestellt. Die Fassbrause von Bitsburger gibt’s bei uns jetzt öfters (Rhabarber und Zitrone – Waldmeister war nicht so unseres!), die kleinen Minibrownies waren bei meinem Freund als „Pausensnack“ sehr beliebt und das allertollste war das Gewürzeset von Spizecompany (Hier bekommt man gleich eine Box voll kleiner Gewürze wie Salz, Pfeffer, Zimt, - einfach perfekt für den nächsten Urlaub). Das einzige was nicht so passend war, war der Tee – hier hätte ich mir vielleicht etwas sommerlicheres gewünscht. Eistee oder so. (Aber das ist schon Meckern auf hohem Niveau…) Mit dem Code WX2FK  bekommt ihr auf eure erste Degusta Box Bestellung übrigens immernoch € 5 Rabatt.

Zumba für die Wii! Seitdem wir hier eine Wii haben, gibt’s ein wöchentliches Zumba Programm vor dem Workout! Ich liebe die meisten der Lieder total, sie machen gute Laune und man merkt garnicht wie schnell die Zeit dabei eigentlich vergeht. (Zudem kann man so Zuhause jederzeit Sport machen, ohne zum Beispiel aufs Wetter Rücksicht zu nehmen).
Und nun verratet ihr mir doch mal, welche Dinge euch im Juli begeistert haben! (Egal ob Food, Beauty, Kinofilm, Buch oder Postidee

Sommerlicher White Chocolate-Cheesecake im Glas mit jeder Menge Beeren

28 Kommentare
Juhu! Ich freue mich so, dass euch der Zürich Post so gut gefallen hat. Und danke auch für die vielen neuen Tipps. Die sind auf jeden Fall für den nächsten Zürichbesuch notiert. Heute soll es aber mal wieder um was Süßes gehen! Um Schokolade!
Letztens bekam ich eine PR-Anfrage, ob ich nicht Lust hätte – zusammen mit 2 anderen Bloggern- ihre leckere Schokolade zu testen und daraus was Leckeres zu zaubern! Schokolade? NA KLAR! Ich musste also garnicht lange überlegen, sagte zu und schon flatterte ein leckeres Schokoladenpaket von Leysieffer* bei mir ein!
Ehrlich gesagt sind diese leckeren edlen Sorten fast zu schade um sie zu „verbacken“. Heute gibt es daher ein kleines Dessert, was sich perfekt für schöne Sommerabende mit Freunden eignet. 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/dessert1_zps055cbc82.jpg
Einen Cheesecake-Dessert (ohne Backen!) aus dem Gläschen mit fruchtig-frischem Beiwerk und weißer Schokolade.
Gesund ists auch noch, denn satt Boden gibt’s einen Beerenspiegel und diese kleinen Gläschen passen nach jedem Grillen noch in den Magen rein ;).

Für den Beerenspiegel braucht ihr
250 – 300 gr. Sommerbeeren (ich habe Brombeeren und Erdbeeren genommen, hier gehen auch TK-Beeren)
2-3 EL Vanillezucker
2 TL Pulvergelatine
Beeren mit dem Zucker und dem Wasser aufköcheln lassen. Topf vom Herd nehmen und alles pürieren. Anschließend und die Gelatine unterrühren. Fruchtmasse in Gläschen geben und für 1-2 Stunden im Kühlschrank festwerden lassen. 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/dessert3_zpsa204e96e.jpg
Für die Cheesecakemischung (ergibt 6-8 Gläser je nach Größe) braucht ihr:
450 gr Quark (20% Fett)
1 TL Vanillemark 
2 Päckchen Vanillezucker
500 gr. Frischkäse
50 gr. weiße Schokolade*, geschmolzen
3 TL Pulvergelatine 
Alles zusammenmischen - zum Schluss das Gelantinepulver einrühren und die Masse anschließend über die feste Beerenmasse geben. Im Kühlschrank fest werden lassen (2-3 Stunden oder idealerweise über Nacht) und vor dem Servieren mit ein paar Beeren, Schokospänen und gehackten Pistazien dekorieren. 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/dessert2_zps84005d68.jpg
Die mitgeschickte dunklere Schokoladen bekommt ganz bald auch ihren Auftritt :D Seid gespannt!
Da es bei uns seit 2 Tagen durchregnet, wäre so ein Dessert jetzt nicht schlecht um meine Laune aufzuhellen (Schokolade uns so, ihr wisst was ich meine!).  Der Sommer darf sich gerne auch mal wieder bei uns im Süden blicken lassen! 
Wie siehts bei euch aus? Hattet ihr die letzten Tage Sommerhitze oder so wie ich Dauerregen? 
*Werbung

{Zürich 2014} Bilder, ein kurzes Video & meine Tipps

19 Kommentare
Heute möchte ich euch noch kurz von Zürich erzählen! In meinem Urlaub wollte ich mal wieder ein paar Tage „raus“ und eine neue Stadt entdecken. Es sollte nicht so weit weg gehen, und da wir ja direkt an der Schweizer Grenze wohnen, wurde es dann Zürich! Zudem haben mir Jeanny und Clara mit ihren Bildern aus Zürich (und vorallem mit diesem lustigen Video!) richtig Lust auf die Stadt gemacht!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam002/zurich2_zps90f3da87.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam002/zurich13_zpsce4d4ecb.jpg
Dass die Schweiz recht teuer ist, ist kein Geheimnis! Aber das Zürich soooo teuer ist, hätte ich doch nicht erwartet. Ich gebe zu, ich wollte kein Vermögen dort lassen, und so haben wir nicht unbedingt in den angesagtesten Lokations gespeist. Auch das Shoppen fiehl etwas spärlich aus – was aber auch nicht weiter schlimm ist. Leider war auch das Wetter nicht ganz auf unserer Seite – wir hatten quasi 2 Tage Dauerregen - mit ein paar Minütchen Sonne dazwischen. 
Ein paar schöne Dinge gibt es in dem sonst wirklich hübschen Zürich aber trotzdem zu entdecken, und deshalb kommt hier meine Top 10 der Dinge, die ihr in Zürich nicht verpassen solltet.

- Luxemburgerli essen bei Sprüngli! (und ganz viele mit nach Hause nehmen!) Weil diese leckeren süßen Macarons einfach zuuuu gut schmecken! Ihr kommt übrigens günstiger davon, wenn ihr euch die Macarons selbst an der Theke zusammenstellt und nicht die fertigen Geschenkpackungen nehm!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam002/zurich4_zpsb5a5256a.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam002/zurich3_zps8875a6c9.jpg

- Ein Ausflug an den Zürich-See! Weil man dort einfach einen wunderschönen Ausblick hat (bei tollem Wetter sicher noch 100 mal schöner als wir es erlebt haben).
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam002/zurich14_zps21cd5950.jpg

- Burger essen bei Heidi & Tell! Weils da nicht nur mehr als bezahlbar ist, sondern man auch mit WLan, in ziemlich entspannter Atmosphäre ein gemütliches Stündchen verbringen kann (und weil die Pommes mit Kräutercreme einfach so gut schmecken).
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam002/zurich6_zpsd15b412e.jpg

- Einen Besuch in der Markthalle im Viadukt. Weil man hier viele tolle Schätze findet (Matcha-Schokolade, tolle Limonaden in noch hübscheren Fläschchen). Auch hier gibt’s durchaus bezahlbare Snacks auf die Hand (Suppe und leckeres beim Pie-Shop).Und wenn ihr schon dort seid, besucht auch die vielen kleinen Shops in den Viaduktbögen!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam002/zurich1_zps47c5250b.jpg

- Ein Spaziergang durch die Altstadt von Zürich! Hier gibt es kleine Gässchen und niedliche Shops zu entdecken. So zum Beispiel den Frizzen Shop (tolle Kleider!) und den Kolonialwarenladen Schwarzenbach (hier gibt es alle möglichen Trockenfrüche, Schokolade und Kaffee).

- Ein Besuch des Food Market im Kaufhaus Jelmoli. Weil es hier so viele tolle Foodprodukte gibt, die man alleine wegen der hübschen Verpackung ganz gerne haben will! (Das Propercorn in der Sorte Sweet Coconut & Vanilla kannn ich euch auch geschmacklich nur ans Herz legen)! Dort gibt es übrgens sogar einen Wonderpots-(Frozen Jogurt) Stand.

- Einen Reisnudelsalat mit Hähnchen bei Not Guilty essen! Weil es hier so eine schöne Innenausstattung gibt (sehr hell und viele tolle Sprüche an den Wänden) und der Salat einfach mehr als köstlich war.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam002/zurich10_zpsaf8ab196.jpg
- Mit dem Fahrrad durch die Stadt düsen. Hätten wir zu gerne gemacht, aber das Wetter war nicht  angemessen dafür. Fahrräder kann man sich zum Beispiel hier tagsüber kostenlos leihen (oder wenn man im 25 Hours Hotel schläft, kann man hier auch ein Bike leihen).

- Kuchen essen bei Miyuko. Weil es dort so viele köstliche und toll dekorierte Torten gibt (auch in vegan und laktosefrei)! By the way: Die Matcha Latte ist auch verdammt lecker!

- Eine Nacht im angesagten Designhotel 25 Hours Zürich West verbringen! Unbedingt! Das Design ist wirklich ganz besonders und das Hotel hält was es verspricht („Kennst du eins, kennst du keins“). Die Hotelkette kannte ich ja bereits aus Hamburg und jedes Hotel hat wirklich ein unglaublich kreatives eigenes Motto. Die Zimmer sind mit allem ausgestattet was man so braucht (inkl. cooles Sprüchebuch, Freitag-Tasche, die man ausleihen kann und "lets stop the water..."-Produkte im Bad) auf Wunsch kann man sich einen Sauna-Bag dazubuchen (von der Sauna aus hat man einen tollen Blick über Zürich - unbedingt mal rausschauen, auch wenn man kein Saunafan ist) und das Frühstücksbuffet ist wirklich köstlich (und durchaus erschwinglich für die Schweizer Preise). Wem langweilig ist, der kann eine Runde Tischtennis spielen oder sich ein Fahrrad oder sogar einen Mini ausleihen und damit Zürich erkunden! 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam002/zurich5_zps0f6187e4.jpg http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam002/zurich8_zpse037228f.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam002/zu11_zps2443e987.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam002/zurich9_zps853e01c9.jpg(Noch mehr tolle Tipps zu Zürich findet ihr bei zwei meinen Lieblingsbloggerinnen: Clara und Jeanny). 

Ich hab euch in Zürich noch ein klitzekleines Video gemacht und ein paar Eindrücke auch so festgehalten. Dabei entstand dieses kleine Video (mein alleralleraller erstes "geschnittenes" und zusammengebasteltes Video. Es ist nicht perfekt, aber mal was anderes):


*Werbung
Das Tolle ist nämlich: Ich hatte in Zürich nebem meinem Freund auch noch eine weitere Begleitung dabei. Die Mini-Action-Kamera QBiC* von Elmo! Die hatte ich nämlich zum Testen mit und eigentlich war sie perfekt für ein paar kleine Clips zwischendurch.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam002/zuumlrich_zps1848f5f9.jpg
Die Cam hat leider kein Display - deswegen sieht man auch ab und zu ein paar Fingerchen (ich muss noch üben) dafür aber ein Weitwinkelobjektiv was mal einen anderen Blick einfängt.
Eigentlich gibt es nur 4 Knöpfe: An/Aus - Video - Foto und den Wlan-Knopf um die Bilder (mit der passenden App) schnell auf sein Handy zu schicken. Ziemlich einfache Bedienung also und auch sehr schnell einsatzbereit!
Natürlich ist die Kamera perfekt für Extremsportler, die ihre Erfolge festhalten wollen, aber ich finde ja, sie ist auch perfekt für Blogger, die gerne Reisen und nicht immer die große Kamera zur Hand haben (ich hatte sie zum Beispiel immer beim Autokorso nach den Deutschlandspielen dabei).
Der Akku hält eigentlich auch sehr lange - es sei den man macht den Fehler und vergisst sie im Eifer des Gefechts auszuschalten - gerne hätte ich euch dann nämlich noch mehr Videos von Zürich gezeigt. Aber der nächste Urlaub kommt bestimmt ;) Die Qualität der Videos ist richtig gut (man braucht nur eine ruhige Hand) - das einzige was mich etwas nervt ist, dass sie beim Einschalten & Aufnehmen recht laute Geräusche macht (die man leider nicht abstellen kann).

Soooo und nun seid ihr dran! War ihr schonmal in Zürich? Gibt es noch Dinge, die ich mir beim nächsten Zürichbesuch nicht entgehen lassen sollte?


*Die Kamera wurde mir für einen Produkttest zur Verfügung gestellt.

Wenns mal wieder schnell gehen soll: Schnelle Filo-Sommer-Pizza

24 Kommentare
Gestern musste es Abends zack-zack gehen! Weil ich ein Date mit meinem Twitter-Trashsisters hatte, um zusammen die Bachelorette (liebevoll Bätschi genannt) zu schauen. Was für ein Spaß sag ich euch (nicht wirklich die Sendung - aber die Tweets der Mädels!).
Vorher sollte noch schnell was auf den Teller kommen. Ein meiner liebsten Sommer-Gerichte: Schnelle Filo-Pizza! 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/filopizza3_zpsb564c855.jpg
Ihr braucht:
3 Scheiben Filoteig (im Kühlfach zu finden: auch Yufka- oder Strudelteig genannt)
2-3 EL Tomatenmark
1 Mozarella
1 Zwiebel, in feine Scheiben geschnitten
2 Tomaten, 1 in seeehr dünne Scheiben geschnitten - 1 klein gewürfelt
1 Hand voll Ruccola 
Pizzagewürz, Salz, Pfeffer, frischen Oregano
(Parmesanhobel, Olivenöl) 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/filopizza2_zpsbb0d445d.jpg
Filoteig ausrollen (alle 3 übereinander legen) und die oberste Schicht mit dem Tomatenmark bestreichen! Mit Tomatenscheiben & Zwiebel belegen und den Mozarella kleingerupft drüberstreuen. 
Nun noch die Gewürze verteilen!
Ofen auf 160 Grad vorheizen und die "Pizza" für ca. 12-15 Minuten backen lassen. (Ich habe sie auf das 2.oberste Blech gelegt, und Oberhitze eingestellt. Achtung, denn der Boden wird seeehr schnell knusprig.) 
Pizza aus dem Ofen holen und mit Ruccola und Tomatenstückchen dekorieren. Und dann darf serviert werden! Wers ganz edel mag, streut noch ein paar frisch gehobelte Parmesanspähne drüber und beträufelt die Pizza mit etwas gutem Olivenöl! Oberlecker!! Lassts euch schmecken ;)
{Verzeiht die wenigen Bilder, aber wie gesagt, es musste schnell schnell gehen ;)}
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/filopizza4_zps7b28e5a0.jpg
Doppelt lecker übrigens in der Abendsonne auf dem Balkon! Mit einem Glässchen frischem Grapefruit-Erdbeer-Saft.
Habt ihr euch gestern Abend auch einen lustigen Abend gemacht?

Lasst uns feiern! Mit Ice Cream-Cupcakes!

42 Kommentare
Sorry, dass es gestern keinen Post gab – ich war im WM-Freudensrausch. Wir sind Weltmeister! Und wir haben den hübschesten Keeper überhaupt, den einzigst wahren Rekord-Torhüter, die Kanzlerin mit der geilsten Tasche ever (& die Schlandkette nicht zu vergessen) und das beste Team überhaupt, was uns so viele spannende und schöne Stunden beschert hat! Das muss auch heute noch gefeiert werden, findet ihr nicht? 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/icecreamcupcakes0_zps7feaa032.jpg
Ich schmeiß ne Runde Ice-Cupcakes. Ja genau: Diese kleinen Eistütchen sind weder kalt noch schmilzen sie schnell davon! Sie eignen sich also perfekt für jede (WM)Party, Geburtstagsfeiern und auch für den Sweet Table!
Nachdem ich die Idee in den letzten Jahren jetzt bei einigen Blogs gesehen habe, und auch in der aktuellen Lecker Bakery ein Rezept dazu ist, musste ich es am Wochenende einfach mal selbst ausprobieren.

Ihr braucht (für ca 12 Waffelbecher):
fertige Waffeleistüten (gibt’s im Supermarkt, die ohne Schokorand sind besser!)

Für den Teig :
60 gr. weiche Butter,eine Priese Salz, 1 TL Vanillezucker, 1 Ei, 65 gr. Mehl (ich nehme immr 1/2 Vollkornmehl - 1/2 Weizenmehl), 1/2 TL Backpulver, Abrieb 1/2 Zitrone
Alle Zutaten zusammenmixen und die Masse zu ¾ in die Waffeltüten geben.
Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Cupcakes für 10 Minuten darin backen lassen.
Cupcakes unbedingt abkühlen lassen.

Für das Buttercreme-Frischkäse-Frosting:
50 gr. weiche Butter, 50 gr zimmerwarmer Frischkäse, 100 gr. Puderzucker (+ 20-30 gr. Kakaopulver für das Schokofrosting)

Für das Frosting schlagt ihr die Butter mit einem Handmixer auf niedriger Stufe. Dann gebt ihr löffelweise den Frischkäse dazu (immer schön weitermixen). Und zum Schluss kommt nach und nach der Puderzucker dazu.
Das Frosting lasse ich im Spritzbeutel oft noch etwas im Kühlschrank abkühlen, damit man es gut auf die Cupcakes verteilen kann.
Cupcakes anschließend mit Zuckerstreuseln und Smarties (oder auch frischem Obst) verzieren.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/icecreamcupcakes3_zpsfb166add.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/icecreamcupcakes2_zps92b295b7.jpg
Was wären Eiscupcakes ohne kleine Eislöffelchen! Ich hab diesmal einfach die Holzlöffel von Blueboxtree* mit etwas Masking Tape beklebt um sie etwas aufzuhübschen.
Und nun streut ihr noch eine Hand voll Konfetti über den Tisch und schwupps ist auch die Tischdeko fertig!
Habt ihr schonmal Ice Cream Cupcakes ausprobiert? Wäre das was für die nächste Sommerparty? 

{Blogvorstellungen} New Blogs #136

11 Kommentare
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam002/wm_zps23ebdb74.jpg
Mädels seid ihr startklar für das große Spiel heut Abend? Vermutlich werden wir Weltmeister (und wenn nicht auf jeden Fall Weltmeister der Herzen).. Bei uns gehts gleich schon los und ich freue mich wie Bolle auf das Spiel, die Stimmung und ein letztes Mal anfeuern und mitfiebern (und hoffentlich ganz viele Tore zum mitjubeln).  Und auf den Autokorso danach wenn wir Weltmeister werden... (Ich habe auf ein spannendes 3:1 getippt.)
Wo schaut ihr denn gleich? Und was tippt ihr?



 
Für alle die die Wartezeit noch am PC verbingen ODER die garkein Fußball schauen, gibts heute wieder ein paar schöne New Blogs, die auf jeden Fall einen Klick wert sind.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/newblogs_zps17f6ef50.jpg

Sommerlaune auf dem Teller: Zweierlei Bruschetta-Stullen

28 Kommentare
Hui und schon haben wir wieder den 10.! Ihr wisst was das bedeutet: Lets cook together! Das Thema heute ist Sommerlaune auf dem Teller: Deine Lieblingssommerstulle!
Ganz ehrlich? Die Umsetzung des Themas habe ich recht lange aufgeschoben, da ich auf den Sommer gewartet habe! Und sogar jetzt, wo man endlich mal Urlaub hat - kein Sommer! So blieb mir gestern nichts anderes übrig, mir mit meiner Lieblingsstulle den Sommer einfach ins Wohnzimmer zu holen!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/letscookbruschetta8_zpsf59c9281.jpg
Was meine Lieblingssommerstulle ist? Das war schnell zu beantworten, denn Bruschetta ist und bleibt eins meiner liebsten Essen im Sommer! Heute möchte ich euch meine 2 liebsten Varianten davon vorstellen, die es bei C. und mir öfters mal Abends auf dem Balkon gibt.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/letscookbruschetta6_zps298af625.jpg
Das "normale" Bruschetta, wird bei uns so gemacht:
Brot toasten, leicht mit Pesto bestreichen (hier könnt ihr die Brote aber auch einfach mit Knoblauch bestreichen), und mit einer Tomaten-Zwiebel-Mischung bedecken.
Wer mag kann das ganze nun noch mit Basilikum oder Balsamico toppen. 
Für die Tomaten-Zwiebel-Mischung einfach 1-2 Tomaten und 1 kleine Zwiebel sehr fein hacken. Mit Salz, Pfeffer und ein paar ital. Kräutern vermischen und schwups aufs Brot!

Für die zweite Variante nehme ich getoastetes Brot, frischen Ruccola, Parmesan (gehobelt) und eine Tomatencreme.
Die Tomatencreme könnt ihr euch selbst kochen. Dafür nehmt ihr 1 kleine Zwiebel, 1 kleine Zucchini, 1 Knoblauchzehe - hackt alles sehr fein und bratet es in Öl an. Nun kommen ca 2-3 EL Dosentomaten (gehackt), 3 EL Tomatenmark, Salz, Pfeffer und italienische Kräuter dazu.  Alles gut einkochen lassen und anschließend etwas abkühlen lassen.
Die Tomatenmasse auf die getoasteten Brotscheiben streichen und anschließend mit Ruccola und Parmesan dekorieren. 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/letscookbruschetta4_zps8b541457.jpg
Beide Bruschetta-Varianten sind übrigens glutenfrei! Letztens bekam ich nämlich ein Testpaket von Alnavit* mit einer kleinen tollen Auswahl an glutenfreiem Brot. Das Aufback-Baguette ist wirklich empfehlenswert und wird sicher nachgekauft.
Sooooo und nun seid ihr dran! Ich bin gespannt, welche Stullen so bei euch im Sommer auf dem Teller landen!

 Lets cook together - nun seid ihr dran

Eine kurze Erklärhilfe zum Listeneintragevorgang: 
- Bei "Link Titel" kommt euer Name/Blogname rein
- "URL" gebt ihr den Link zu eurem Lets cook together-Post an (bitte nicht nur den Link zu eurem Blog!!)
- Eure Emailadresse wird auch benötigt, wird aber nirgendwo öffentlich erscheinen.
- Ä, Ö und Ü schreibt ihr am besten in ae, oe und ue ;)
- Wenn ihr nach dem Absenden "F5" drückt wird euer Eintrag unten in der Liste erscheinen  ;)
Los gehts:

Nächsten Monat gehen wir dann hoffentlich zusammen picknicken! Denn das Thema für den 10. August ist: Picknicktime! Dein liebstes Rezept für unterwegs. (Hier kommt ihr auch nochmal zu allen Themen.) Egal ob süß, herzhaft, im Glässchen oder im Schüsselchen! Ich bin gespannt, was es bei euch so zum Picknick gibt!  Habt eine tolle Restwoche!

Eisgekühlter Urlaubsstart & weitere Pläne für den Sommer

25 Kommentare

War es bei euch gestern auch soooo heiß? In so einer Dachwohnung schwitzt man da ganzschön vor sich hin! Aber ganz ehrlich? Wir wollen uns nicht beschweren, denn nun endlich zeigt sich der Sommer mal wieder von seiner schönen Seite.

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/limo1_zps19906c00.jpg
Ich habe die ersten Urlaubstage am Wochenende einfach mal auf dem Balkon verbracht. Zusammen mit einer erfrischenden Limonade. Das Rezept dazu verrate ich euch auch gleich:
eiskaltes Mineralwasser
1-2 EL Minzesirup  (und/oder etwas Blaubeersirup)
ein paar Scheiben Melone 
Saft aus 2 Limetten und ein paar Scheiben als Deko
etwas geriebenen frischen Ingwer
ein paar Minzeblätter
einige Eiswürfel
(Sorry, dass es hier keine genauen Mengenangaben gibt, ich mache das immer so frei Schnauze.) 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/limo2_zps59387705.jpg
Einfach alle Zutaten zusammenmischen, 1-2 Stunden ziehen lassen und servieren. Man kann hier natürlich statt Minzesirup auch Blaubeersirup nehmen (auch sehr fein). Wer es etwas süßer mag, der süßt mit Honig nach!  Und wer die Melone nicht als ganzes mag, der kann sie gerne pürrieren.
Der wunderschöne To-Go-Becher ist übrigens von Nicolas Vahe (erhältlich bei Graf Interiors*), und eignet sich perfekt für solche Kaltgetränke!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/limo4_zps554c1cea.jpg
Rechts ein Glas Limo, links ein großer Stapel Zeitschriften, die nur darauf warten endlich mal ordentlich gelesen zu werden. So lässt es sich gutgehen! (Jedenefalls bevor Abends dann das rießen Gewitter kam...) 

Übrigens muss ich euch heute in meine neuesten Pläne einweihen. Yvonne und ich planen gerade fleißig an einem Bloggerpicknick was im August in Freiburg stattfinden soll. Das sind die Eckdaten:

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/picnicbanner_zpsbffd32c3.jpgWann: Samstag, 16.08.2014  / mittags

Wo: Am Seepark in Freiburg{hier}
(dort gibt es Parkplätze und man kommt auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln hin)
Was: Geplant ist ein gemütliches Zusammensein, Kennenlernen, lecker Picknicken, quatschen, fotografieren und auch gerne über verschiedene Blogthemen diskutieren. Ganz locker eben! Max. 10 - 20 Blogger sind geplant.
Kulinarisch ist für Baguette, Salat und etwas Süßes gesorgt (wer noch was beisteuern mag, darf dies gerne tun!) – Getränke und ggf. eine Decke müssten von euch mitgebracht werden. 
 
Vielleicht erinnert ihr euch: Bereits 2012 fand hier ein solches Picknick statt {zu den Bildern} und dadurch sind wundervolle Bloggerfreundschaften entstanden!
Wer ernsthaftes Interesse hat, der ist herzlich dazu eingeladen in unsere Facebookgruppe zu kommen. Dort wird dann alles Weitere besprochen!
Habt ihr an dem Termin schon was vor ;)? Und wart ihr vielleicht auch schonmal bei einem Bloggerpicknick dabei?

Süße Nervennahrung: Cheesecake mit einer Tonne Blaubeer-Deko

25 Kommentare
Hui, heute gibts mal ein bisschen süße Nervennahrung! Das brauchen wir auch, denn wer gestern den BLOGST-Konferenz-Kartenverkauf-Krimi mitgemacht hat, weiß wovon ich spreche. Bei beiden Verkaufsterminen waren die Karten nach wenigen Sekunden ausverkauft. Zum Glück hab ich eine der beliebten Karten ergattert - ihr auch? 
Nun aber zurück zum Thema: Heute gibt es Käsekuchen - mit Fruchtspiegel und massig Blaubeeren.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/blaubeerkuchen2_zps41955c1e.jpg
Das Grundrezept stammt übrigens von Conny Suhr (aus dem Cafe Princess Cheesecake in Berlin), die am Wochenende bei Sweet & Easy zu Gast war.Es ist mit geschlagenem Eiweiß und geschlagener Sahne. Mal was neues, denn so habe ich den Käsekuchen noch nicht probiert...
Ich habs leicht abgeändert und auch nur einen kleinen Kuchen (20 cm) gebacken. Hierfür braucht ihr folgende Zutaten:
- Mürbeteig (hier habe ich ausnahmsweise mal einen aus dem TK-Fach genommen)
- 120 g Zucker
- 30 g Speisestärke
- 2 Eier
- 2 Eigelb
- 500 g Quark (20 % Fett)
- 170 g geschlagene Sahne
- 2 geschlagene Eiweiß
- 1 TL Vanille
- Zitronenabrieb 1 Zitrone
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/blaubeeren2_zps23ad2671.jpg
Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Die Backform (ich hab eine kleine 20 cm Form gebacken) gut einfetten und mit Teig auslegen.
Eier, Eigelb, Zucker, Stärke, Quark, Vanille und Zitronenabrieb zusammenmixen. Sahne und Eiweiß unterrühren.
Nun den Teig auf den Boden geben für 50-60 Minuten backen lassen. 
Nach dem rausholen sofort mit einem Messer vom Formrand lösen, damit der Kuchen nicht reißt und dann schön  abkühlen lassen (meiner hat leider eine kleine Biegung nach innen bekommen).
In der Zwischenzeit könnt ihr euren Beerenspiele anrühren. Dafür einfach 250 gr. Blaubeeren pürrieren und mit 2 EL Wasser, 1 EL Speisestärke und 2 EL Zucker aufkochen. Ca. 1 Minute unter Rühren köcheln, kurz abkühlen lassen und auf den Kuchen geben. 1 Std abkühlen lassen und dann ordentlich mit Blaubeeren dekorieren. 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/blueberry_zps3720669d.jpg
War doch ganz easy oder? Apropooo so ein Süßes Häppchen könnte ich auch heute Abend beim Deutschlandspiel gebrauchen... Ich befürchte ja, dass es wieder so ein spannedes Spiel wird wie am Dienstag! Diesmal heißt es aber wieder Daumendrücken beim Public Viewing - zusammen mit den Lieblingsmenschen. Schöner kann man die bevorstehende Urlaubswoche garnicht einleiten.
Gibts bei euch auch einen Grund warum ihr dringend so ein Stück Nervennahrung bräuchtet?