Süß ins neue Jahr: mandeliger Bratapfel-Gugelhupf

Hello 2016 und "frohes Neues" ihr Lieben. Ich hoffe ihr habt 2016 toll gestartet?
Ich bin wirklich super ins neue Jahr gekommen und habe es die ersten Tage gleich mal ganz gechillt angehen lassen. Wenig online sein - dafür ganz viel Reallife genießen! Viel Schlaf nachholen und  nicht ans arbeiten denken.  Dafür geht es heute wieder mega stressig mit Arbeiten los (Anfang vom Jahr haben wir direkt Hochsaison).... Jedes Jahr das gleiche ;)

Für einen süßen Start ins neue Jahr (und auch zurück ins Arbeitsleben) gibt es heute aber ein Ründchen mandeligen Bratapfelkuchen für uns alle!

Mandeln gehen ja das ganze Jahr über und ich finde der Bratapfel hat so lange Saison, bis der Winter vorbei ist. Ich mag den Kuchen besonders, da er so weich/locker und leicht fruchtig schmeckt.

Ihr braucht (für eine kleine Form):
100 gr Mehl
150 gr gemahlene Mandeln
2 TL Backpulver
1 Prise Zimt ( und 1 optimal 1 TL Bratapfelgewürz)
100 gr weiche Butter
100 gr Naturjogurt (oder Sojajogurt)
150 gr Zucker
3 Eier
1 großer Apfel, in sehr feine Würfel geschnitten
100 gr gehackte Nüsse

Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Mehl, Mandeln, Backpulver, Zucker, Zimt und Bratapfelgewürz, Jogurt, Eier und Butter miteinander vermixen.
Zum Schluss hebt ihr die Apfelwürfel und die Nüsse unter.
Die Kuchenform wird dann sehr gut eingefettet (mit Butter oder Backspray) und mit Teig aufgefüllt.
Für 50 Minuten backen lassen und dann die Stäbchenprobe machen.
Kuchen 10 Minuten abkühlen lassen und anschließend stürzen.

Für den schönen dicken hellen Guss mische ich 1/2 TL Chaipulver mit 150 gr gesiebten Puderzucker und 1-2 EL Schmand zusammen. Verrühre es gut und gebe es auf den Kuchen.  (Wenn es zu fest wird einfach mehr Schmand dazugeben, aber immer langsam, denn zu flüssig sollte es nicht werden ;))

Als Deko gab es bei mir eine Ladung Stern-Topper (solche findet ihr z.b. hier), Kupferzuckerperlen und Wunderkerzen. Von allem etwas, hauptsache es glittert ordentlich. 
 
Ihr verzeiht, die wenigen Foodfotos diemal, aber der Kuchen wurde ultrakurz abgelichtet (ohne großes Hintergrund-Chichi) und dann sofort angeschnitten :) vom aufgegessenen Krübelteller hätte ich euch nich einige Fotos machen können, aber da war das Licht auch schon wieder weg! 

Habt einen wundervollen Start in die Woche!

Kommentare :

  1. Ein wunderschönes neues Jahr liebe Ina! Ich wünsche dir eine möglichst stressfreie erste Woche und sende die besten Grüße.

    Lass es dir gut gehen,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Wie lecker! Ich habe am ersten Weihnachtstag meinen aller ersten Bratapfel überhaupt gegessen und der war super lecker! :D Der Gugelhupf ist bestimmt richtig toll :)
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hach Bratapfel ist super :D das gibts bei uns jedes Weihnachten!

      Löschen
  3. Das klingt nach einem sehr leckeren Stück =)
    Wir hätten das neue Jahr fast verschlafen, zum "Glück" hat unsere Maus gemeint sie müsste ab 23 Uhr Party machen =D
    Hast du am 6.1. nicht frei? Das liebe ich ja am Schwabenländle, der Extra-Feiertag ;)

    Liebe Grüße und eine schöne Woche mit hoffentlich nicht zu viel Stress!
    Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. am 6. habe ich frei doch :D
      aber am 4&5 musste ich schon wieder arbeiten ;)

      Löschen
  4. Mmmmh wieder super lecker das Bild :)

    xx
    ani von ani hearts

    AntwortenLöschen
  5. Wow, der Kuchen klingt sehr lecker! Hab mir das Rezept direkt mal gespeichert :-)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ina, du zauberst die besten Rezepte aus dem Ärmel hervor <3

    AntwortenLöschen
  7. Ein richtig toller Winterkuchen, liebe Ina! Ich bin momentan auch noch total in Marzipan und Lebkuchenstimmung und irgendwie noch nicht bereit für die ganzen frischen Zitronen/Limetten/Frühlings-Kuchen. ;)
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein nein, die zitronen-sommer-stimmung muss noch etwas warten :D jetzt werden erstmal noch die wintergewürze eingesetzt!

      Löschen
  8. Der sieht ja lecker aus und schmeckt bestimmt köstlich und total saftig. *-*
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhh ja saftig ist er auch :D und köstlich sowieso! musst du unbedingt mal ausprobieren :)

      Löschen
  9. Oh der sieht mal wieder richtig lecker aus.

    AntwortenLöschen
  10. Mhh köstlich sieht der aus :) Dir auch ein frohes neues Jahr Liebes :*

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Ina :)
    Ich hab gestern den Kuchen nachgebacken und er war super lecker 😍 Meine Arbeitskollegen war auch sehr begeistert... Vielen vielen Dank für das tolle Rezept 😘

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.