Rhabarber-Crumble & jede Menge tolles Frühlingsgeschirr

Guten Morgen ihr Hübschen. Heute gibt’s mal wieder ein Rezept auf dem Blog. Da die Rhabarbersaison ja gerade schon in vollem Gange ist, gibt’s auch bei uns das ein oder andere Rezept mit den leckeren Stangen.
Ich muss gestehen, Rhabarber mag ich nur mit gewissen Kombinationen. Mit Baiser zum Beispiel als Kuchen, oder mit Apfel als Mus, oder auch mit jede Menge Streuseln als Crumble. Crumble geht eh immer, wenn man mal keine Lust aufs Kuchenbacken hat und trotzdem irgendwas leckeres zum Teechen will.

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/crumble1_zps815a356a.jpg

Als ich vor 2 Wochen aus dem Urlaub kam, wartete ein tolles Paket auf mich. Ein Paket von Silvie, die den Shop White Touch besitzt. Im Sinne einer Kooperation durfte ich mir nämlich ein paar Teile aussuchen. Garnicht so leicht sich da auf ein paar Teile zu beschränken sag ich euch, denn bei White Touch* gibt’s ne Menge tolles Geschirr in tollen Frühlingsfarben. Mint, Aqua & Eisblau sind einfach so richtige "muss-ich-haben-Farben". 
Neben diesem tollen Geschirr hat Silvie noch eine Menge anderer Dinge (von Beleuchtung bis zur Strandhausflair-Deko) für Haus & Heim. 
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/whitetouch_zps0154fafc.jpgSchlussendlich mussten aber diese tollen Muffinsförmchen in weiß und mint mit (Achtung! die sind gerade hier* im Sale), da sie sich so unglaublich toll für den Crumble eignen. (Ihr könnt darin aber auch normale Muffins backen ;D)

Nun aber zurück zu den leckeren Crumles. Dafür braucht ihr folgende Zutaten:
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/crumble6_zpse8bf0563.jpg
Für die Füllung:
2-3 große Stangen Rhabarber, geschält in Stücke geschnitten
2 Äpfel, geschält und in Stücke geschnitten
Himbeeren/Erdbeeren/Lieblingsobst
Spritzer Zitronensaft & etwas Zucker

Für die Streusel:
60 gr. Butter
80 gr. Zucker
80 gr. Mehl
½ TL Backpulver
1 Priese Zimt

Rhabarber und Äpfel in etwas Zitronensaft und mit etwas Zucker bedeckt ca 15 Minuten ziehen lassen. (So wird dem Rhabarber etwas Wasser entzogen).
Das Obst dann in die Förmchen verteilen.
Butter, Zucker, Mehl, Backpulver und Zimt so lange vermischen, bis kleine Streuselchen entstehen (Ich nehme dafür immer eine Gabel, das geht dann ganz easy).
Streusel über den Obst verteilen und das ganze bei 180 Grad für 25 Minuten backen lassen.

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/crumble3_zps35207317.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/crumble2_zps2e504879.jpg
Dazu passt perfekt Vanillesoße. Diesmal wieder nach meinem Ruck-Zuck-Rezept: Nehmt einfach Vanillepuddingpulver und dann doppelt so viel Milch wie vorgegeben und gebt noch etwas Vanille dazu. Fertig! Die Vanillesoße durfte es sich in einer der neuen Rührschüsseln gemütlich machen. 

 Sooooo und nun seid ihr dran! Mit was mögt ihr Rhabarber am liebsten? 
*Kooperation / Inhalt mit Werbung

Kommentare :

  1. Mhhhh...schaut das lecker aus! Ich bin aber auch total der Rhabarber Fan :)

    AntwortenLöschen
  2. Ganz klar mit warmen Vanillepudding oder Vanilleeis :)
    Dein Crumble sieht auch sehr gut aus u. wird von mir am Samstag ausprobiert.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe gerade Rhabarber im Kühlschrank - und jetzt d passende Rezept dazu!
    Danke und liebe Grüße,
    Julia von dolceronja

    AntwortenLöschen
  4. Ohh, die nächsten Tage möchte ich unbedingt noch Rhabarber Sirup kochen, ansonsten esse ich momentan genüßlich einen Rhabarber Vanille Joghurt von Landliebe :D

    AntwortenLöschen
  5. Oh man die Schälchen sind so hübsch, aber wenn ich schon wieder welche kaufe, reißt mir mein Freund den Kopf ab. Rhabarber-Crumble sieht total lecker aus :)
    Liebe Grüße Annemay

    AntwortenLöschen
  6. Mhmm das ist ein Rezept genau nach meinem Geschmack! :) Und wieder so schön fotografiert - echt toll!
    Am liebsten würde ich das jetzt sofort essen.. ;)
    Alles Liebe,
    Corina

    AntwortenLöschen
  7. so lecker! danke für das Rezept, werde mir gleich mal Rhabarber kaufen :)
    lg, ulrike


    One Year of Sunday

    AntwortenLöschen
  8. mhmm crumble liebe ich sowieso über alles, tolle kombination!
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  9. crumble schmeckt eigentlich mit jedem obst total lecker und rhababer esse ich auch sehr gern als kompott
    die förmchen sehen auch echt toll aus
    lg

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe Früchte-Crumble, egal welche Variante!

    AntwortenLöschen
  11. der Crumble sieht himmlisch aus! genau so einer steht auch noch auf meiner Bald-Zu-Backen-Liste und das auch noch recht weit oben :) und die Muffinförmchen schaue ich mir nun noch genauer an, die sehen mindestens genauso himmlisch aus ;) Liebste Grüße, Kiki

    AntwortenLöschen
  12. Wow! Tolles Geschirr :)
    Aber auch der Inhalt lässt mich ins Schwärmen geraten. Ich liebe Rhabarber!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Blogschokolade & Butterpost

    AntwortenLöschen
  13. Du hast recht, Crumble geht wirklich immer! Vor allem in Kombination mit leicht sauren Früchten ist einfach nur toll, toll, toll. Die Schälchen in weiss habe ich auch, sie sind wirklich einfach nur schön. :-)

    Alles Liebe,
    Corinne

    AntwortenLöschen
  14. Hey Ina, ich hab eben deinen Blog entdeckt und was ich sehe gefällt...sehr! Herzlichen Dank für das feine Rhabarber-Rezept...in der Kombination mit Apfel und Beeren klingt es sehr lecker.
    Liebe Grüsse, Arlett

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde Rhabarber super lecker und das Rezept klingt super!!

    Viele liebe Grüße, Lisa
    von http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  16. Hi Ina! Hm das sieht ja wieder mal toll aus! :)

    AntwortenLöschen
  17. Oh, zeig mir doch nicht solche Seiten :D BÖÖÖÖSE! Jetzt muss ich...Geschirr kaufen...

    AntwortenLöschen
  18. Lecker, lecker, lecker! Ich speicher mir deinen Post ab, denn das Rezept klingt wieder so toll. ♥ Hmmm, ich mag Rhabarber. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  19. Crumble esse ich auch sehr gern. Und dein Geschirr ist wirklich sehr hübsch. Ich kann verstehen, das du dich da nicht entscheiden konntest.

    Hab eine schöne Woche.
    Juliane

    AntwortenLöschen
  20. Ich wollte am we auch einen erdbeer-rhabarber crumble posten. Jetzt bist du mir zuvor gekommen :)

    AntwortenLöschen
  21. Sooo lecker! *_* Hab noch nie ein Crumble selbst gemacht, aber das hier speicher ich mir definitiv in meinem "Nachbackordner" ab!

    AntwortenLöschen
  22. Da läuft mir gleich die Glasur im Zuckermund zusammen! Sieht wahnsinnig lecker aus. Gefällt mir und wird gaaanz bald nachgemacht :)
    Liebe Grüße
    http://behindthecomfortzone.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  23. Ich liebe Crumbles! Egal mit welchem Obst :) Aber Rhabarber habe ich in diesem Jahr auch schon zweimal verarbeitet.
    Vanillesoße kauf ich meistens (Kaufland)... aber ich mag die Verpackungsfläschen so sehr & sammel diese (hübsche mini Glasmilchfläschchen).

    AntwortenLöschen
  24. Das sieht hier wieder so lecker aus! Ich hoff, ich komm endlich mal dazu, etwas von Dir nachzukochen ... und vielleicht ja auch aus so hübschem Geschirr zu verspeisen ;)

    AntwortenLöschen
  25. Ich lach mich schlapp - seit Wochen google ich mir nen Specht nach diesen "geriffelten Puddingschüsselchen" und werde nicht fündig. Und hier bei Dir bekomme ich ENDLICH gesagt, dass es Muffinschalen von Ib Laursen sind! Prima, dann steht einer Bestellung ja nichts mehr im Wege!

    Die Schälchen hast Du wunderbar in Szene gesetzt. Und Du hast Recht - Crumble geht immer.

    AntwortenLöschen
  26. Das Geschirr ist total schön!
    Ich finde es immer toll, wenn jemand so zusammen passende und harmonierende Sachen hat! Das war uns nämlich irgendwie noch nie möglich... wir haben alles immer eher bunt zusammengewürfelt! ^^

    AntwortenLöschen
  27. Absolut köstlich!
    Ich kann dir Rhabarber-Kompott empfehlen, mit getrockneten Aprikosenstückchen eingekocht - sehr lecker. Ansonsten mag ich noch RhabarberCrumble.
    Aber das war es eigentlich auvh svhon wieder... Rhabarber hat eben doch seinen eigenen, speziellen Geschmack. ;-)

    Liebe Grüße,
    Janne von meeresrauschen

    AntwortenLöschen
  28. Hmm das Crumble sieht wirklich lecker aus. Habe neulich auch zum ersten Mal Rhabarber verarbeitet und daraus einen versunkenen Rhabarberkuchen gebacken. Yammi =)

    AntwortenLöschen
  29. Ich liebe crumble. Besonders aber himbeer oder erdbeer. Deinen werde ich mal testen.

    AntwortenLöschen
  30. Die Schälchen von LB Laursen habe ich nach der Ambiente auch geschickt bekommen und ich liebe sie. Nur etwas Obst rein und sofort steigt meine Laune ;-) Ich habe sie allerdings nur in weiß, finde sie in Kombination mit Mint aber auch richtig toll.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  31. Ich liebe dein Rhabarber Crumble und hab es in meinem Rhabarber Special auf meinem Blog gesetzt, hoffe das ist ok für dich ;)
    GLG, rebecca
    http://icing-sugar.net/2015/06/01/all-about-rhubarb/

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.