Karottenkuchen mit Mohn

0 Kommentare
carrot cake with poppy seed


Die liebe Jeanny von ZuckerzimtundLiebe hat zu einem virtuellen #Quarantänekränzchen aufgerufen und das möchte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. OBWOHL ich zur Zeit sehr wenig backe (da es an Menschen mangelt, die mit beim Essen helfen) - aber ein Karottenkuchen zu Ostern ist einfach Pflicht oder?
Meiner ist dieses Mal etwas abgeändert mit Mohn (da ich Mohn ebenfalls sehr liebe).


Karottenkuchen mit Mohn

Für eine mittelgroße Form (16 cm) nehmt ihr
100 gr gemahlene Mandeln
150 gr Mehl
160 gr geraspelte Möhren
100 gr Zucker
3 Eier
50 ml Öl
2 TL Backpulver
1 TL Zimtpulver
20 gr Mohn

Für den Guss:
150 gr Puderzucker
2-3 TL Zitronennsaft

Eier und Zucker miteinander schaumig schlagen.
Backpulver, Zimt, Mohn, Öl und Karotten untermischen.  Eier nach und nach unter ständigem weitermixen dazugeben.
Zum Schluss Mandeln und Mehl ebenfalls untermixen.
Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Teig in eine Kuchenform geben und Kuchen für 40- 45 Minuten backen. Stäbchentest mache und wenn kein Teig mehr kleben bleibt Kuchen aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.
carrot cake with poppy seed

Aus dem Puderzucker und dem Zitronensaft einen Guss rühren und über den abgekühlten Kuchen verteilen.  Mit Marzipankarotten verzieren (auch die gehöre bei mir iwie zu Ostern dazu).

Natürlich ist das Rezept nicht das erste Carrot-Cake Rezept auf meinem Blog. Eine kleine weitere Auswahl verlinke ich euch mal hier:
Carrot Cake Muffins mit Frischkäse-Frosting
Für alle die kein Mehl mehr bekommen: Glutenfreier Kartottenkuchen
sehr fruchtig: der Ananas-Karotten-Kuchen
Wers gesund mag: Carrot Cake Energy Balls
Als Kuchenalternative zum Frühsück: Carrot Cake Bircher Müsli


carrot cake with poppy seed

prickelnde White Chocolate Cake Pops

2 Kommentare
 *Werbung | Anzeige
prickelnde White Chocolate Cake Pops


Ostern haben wir uns sicher alle etwas anders vorgestellt dieses Jahr oder? Ich hätte euch gerne eine Idee für ein tolles Osterbrunch vorgestellt, aber das wird es dieses Jahr aufgrund der aktuellen Situation leider nicht geben. Einen kleinen Osterbrunch schon, aber eben mit mir alleine und nicht im großen Kreis mit der Familie. Das wird dann aber auf jeden Fall nachgeholt.
Aber wisst ihr was? Man kann den Liebsten bei einem Spaziergang ja trotzdem eine kleine Osterüberraschung vor die Tür stellen (oder zur Not auch mal zuschicken).
Daher möchte ich euch heute diese tollen Cake Pops in "Eisform" zeigen, die sich auch sehr toll zum Verschenken eignen.
prickelnde White Chocolate Cake Pops
Verfeinert sind diese Cake Pops übrigens mit dem neuen Blanc de Blancs von Henkell Freixenet, den es jetzt (genau wie den Rosé) auch in der Piccoloflasche zu Kaufen gibt. Die beiden Sorten eignen sich nicht nur als Getränk zum Osterbrunch, sondern sie geben den Cake Pops auch das gewisse Etwas.
Gerade die kleinen Flaschen Henkell Rosé und Blanc de Blancs eignen sich auch zum Verschenken total - und wer weiß, vielleicht kann man ja dieses Jahr einfach Mal via Videochat zusammen anstoßen.So macht es meine Familie und ich dieses Jahr.
 
Aber zurück zu den kleinen Süßigkeiten: Meine Cake Pops haben diesmal eine etwas andere Form. Ich habe hierfür eine Minieis-Silikonform (AmazonAffilateLink) verwendet.
prickelnde White Chocolate Cake Pops

120 gr Butter, weich
3 Eier
120 gr Zucker
1 geriebene Tonkabohne
120 gr Mehl
1 TL Backpulver
80 gr gemahlene Mandeln
100 ml Henkell Blanc de Blancs
300 gr weiße Schokolade

Butter und Eier  schaumig schlagen. Zucker dazugeben, ebenso die geriebene Tonkabohne, Mehl, Backpulver und die Mandeln. Zum Schluss den Sekt untermixen (der mach den Teig schön locker). 
Ofen auf 180 Grad vorheizen. Teig in Muffinförmchen geben und für 20 Minuten backen lassen.
Muffins abkühlen lassen und den Teig in einer Schüssel kleinbröseln.
Die weiße Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und die Hälfte unter den Teig mischen. Alles gut verkneten.
Die Silikonform großzügig (und gleichmäßig) mit weißer Schokolade ausstreichen und diese kurz in Eisfach geben, damit sie hart wird. Kuchenteig nun vorsichtig in die Silikonform drücken und die obere Schicht ebenfalls mit weißer Schokolade bestreichen.
Für 1/2 - 1 Stunde ins Eisfach geben.
Natürlich könnt ihr aus dem Teig auch normale "runde" Cake Pops formen oder eine andere beliebige Silikonform wählen.Bei Runden Cake Pops, Kugeln formen und diese ins Eisfach geben, bevor ihr sie - auf Spießchen gesteckt- in Schokolade tunkt.
prickelnde White Chocolate Cake Pops
Nach der Kühlphase die Cake Pops aus den Silikonförmchen befreien. Ich habe sie dann mit etwas rosa gefärbter Schokolade dekoriert und mit Zuckerstreuseln bestreut. Hier könnt ihr natürlich absolut kreativ werden. Mann kann sie auch mit dunkler Schokolade dekorieren und statt Steuseln gehackte Nüsse, Kokosstreusel oder Blütenblätter verwenden.
White Chocolate Cake Pops

Wie feiert ihr Ostern dieses Jahr? Gibts kleine Nester für die Liebsten oder feiert ihr vielleicht auch via Videochat zusammen?

Bärlauch-Gnocchi mit Pilzen und Erbsen #saisonalisstbesser

2 Kommentare
Ihr Lieben, es ist wieder soweit: Eine neue Runde Saisonal is(s)t besser startet und auch diesen Monat beschäftigen wir uns wieder mit den Produkten der Saison. Ich wusste ganz klar, für was ich mich diesen Monat entscheide: BÄRLAUCH!
Momentan an jeder Ecke zu finden, und so so lecker. Und wisst ihr was? Ich habe auf dem Blog definitiv zu wenig Bärlauchrezepte. Heute serviere ich euch Bärlauch-Gnocchi!
Bärlauch-Gnocchi

Was diesen Monat noch so Saison hat, könnt ihr der tollen Übersicht der lieben Katrin entnehmen:


Wie läuft das alles ab?

- Alle die Lust haben können teilnehmen (es ist kein Muss an allen Themen teilzunehmen - falls ihr es nicht zum 1. Freitag des jeweiligen Monats schafft, könnt ihr euch auch noch später nachverlinken ;D).
- Der Post von euch sollte ebenfalls extra für die Aktion verfasst sein (Bitte keine Archivbeiträge, diese werden gelöscht).
- Am 1. Freitag jedes Monats kommen dann unsere Rezept-Posts auf den Blogs online (es gibt natürlich auch wieder eine Übersicht), unter dem ihr eure Rezepte gerne verlinken dürft (und sollt ;D)
- Alle Rezepte sammle ich übrigens den ganzen Monat lang (bis zum nächsten Monat) So kann man sich auch durch die vielen bunten Rezepte klicken!
Mit dabei  sind diese tollen Blogger*innen:
Alexandra meins-mitliebeselbstgemacht | |@meins_mitliebe
Frances carry-on-cooking | @carryoncooking
Julia von beetsandtreats.at/ | @beets.and.treats
Katrin von fernwehkueche/ | @fernwehkueche
Kathrina von kuechentraumundpurzelbaum/ | @kuechentraumundpurzelbaum
Laura von thecookingglobetrotter  | @thecookingglobetrotter
Sandy wiewowasistgut| @sandy_loves_green
Tamara + Sebastian von simply-vegan  | @simplyveganorg
Nun aber zu meinem Bärlauchrezept: Gnocchi selbst zu machen ist übrigens auch nicht schwierig.
Für die Gnocchis nehmt ihr:
1/2 kg mehlig kochende Kartoffeln
1 Ei
170 gr Mehl
Etwas Salz, Pfeffer und geriebener Muskat
100 frischen Bärlauch
Kartoffeln gar kochen, schälen und durch die Kartoffelpresse drücken.
Mit dem Mehl und dem Ei vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Kräuter waschen und fein hacken und dann zu der Kartoffelmasse geben.
Alles zugig vermischen und zu einem ergiebigen Teig kneten und dann auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche mehrere Teigwürste daraus rollen (ca 2 cm dick).
Diese schneidet ihr in kleine Stücke.
Die Gnocchis rollt ihr dann über ein ebenfalls gut bemehltes Gnocchibrett (gibt es sehr günstig hier) oder über den Rücken einer Gabel, damit die Gnocchis das rillenförmige Muster bekommen.
Bärlauch-Gnocchi
Nun nehmt ihr einen großen Topf und bringt Wasser mit etwas zum sieden.  In kleinen Portionen gebt ihr die Gnocchis dann ins Wasser. Wenn Sie nach oben steigen sind sie gar und können aus dem Wasser geholt werden.
Für die Gnocchipfanne nehmt ihr:
150 gr Champignons, in Scheiben geschnitten
150 gr Erbsen (TK oder Dose)
1-2  EL Butter/Margarine
100 gr geriebener Parmesan
Salz, Pfeffer, frischer Bärlauch
& die gekochten Gnocchis
1 EL Butter/Margarine lasst ihr in einer Pfanne zergehen und bratet darin die Pilze sowie die Erbsen an. Nun gebt ihr die restliche Butter/Margarine und die Gnocchis dazu, lasst alles für ca 5 Minuten anbraten. Der Bärlauch wird gehackt und ebenfalls dazu gegeben und würzt alles mit Salz und Pfeffer nach.
Zum Schluss streut ihr frisch geriebenen Parmesan drüber und serviert alles zusammen.
Bärlauch-Gnocchi

 Und nun sind wir natürlich auf die anderen Rezepte gespannt. Natürlich sollt ihr auch mitmachen und gerne euer Rezept mit uns allen Teilen:
You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter