vegane Nussecken #letscooktogether

0 Kommentare

vegane Nussecken


Heute dürfen Katrin und ich die letzte Runde Lets cook together für dieses Jahr einläuten und das Thema lautet passend zum Winter: Auf die Nuss gekommen - Zeigt uns eure Lieblingsrezepte mit Nüssen.

Was auf keinen Fall fehlen darf bei mir sind hier Nussecken. Ein absolutes Lieblingswintergebäck und vollgepackt mit Nüssen.  Die liebe
Katrin   hat sich diesmal hat sich diesmal für einen winterlichen Nusskuchen entschieden und daraus wurde die weltleckerste Linzertorte der Welt, und ich bin ehrlich - ich könnte mich zwischen den beiden Leckereien nur schwer entscheiden. 



Und natürlich möchte ich euch auch mein Nussecken-Rezept nicht vorenthalten. Diese sind vegan und ihr könnt euch entscheiden ob ihr sie mit Haselnüssen, Walnüssen oder Mandeln (oder allem zusammen) macht.

Für die Mürbeteigschicht:
120 gr Mehl
1 TL Backpulver
40 gr Zucker
1 TL Agavensirup
2 EL Wasser
50 gr weiche vegane Butter

Alle Zutaten zusammenkneten zu einem glatten Teig. Diesen für 30 Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen. Abschließend auf einem Backpapier ausrollen auf ein Backblech geben.
Ein paar Mal mit der Gabel in den Teig stechen.

Den Teig nun mit 4 EL Aprikosenmarmelade bestreichen

Für die Nuss-Schicht:
60 gr geschmolzene Margarine
50 gr Zucker
3 EL Agavensirup
70 gr gehackte Haselnüsse
120 gr gemahlene Nüsse (Haselnüsse oder Mandeln)

Die Zutaten für die Nussschicht zusammenmischen und auf den Mürbeteig geben.
Ofen auf 180 Grad vorheizen und alles für 15 Minuten backen lassen.
Vollständig abkühlen lassen und mit einem scharfen Messer in Dreiecke schneiden.

100 gr vegane Schokolade schmelzen und 2 der Kanten (oder die Ecken) der Nussecken in Schokolade tunken. Auf dem Backpapier trocknen lassen und anschließend genießen.

vegane Nussecken
Natürlich wollen wir auch eure leckeren Nussrezepte sehen. Wir würden uns wahnsinnig freuen, wenn ihr eure Rezepte mit uns teilt.  Verlinkt euer Rezept gerne hier oder taggt uns auch gerne auf Instagram unter @fernwehkueche und @whatinaloves oder/und verwendet den Hashtag #letscooktogether2021, so dass wir euren Beitrag zeigen können :)

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter
Und jaaaaa, leider ist das auch schon der letzte Beitrag der diesjährigen Runde und wir wollten euch ganz  lieb danke sagen, dass ihr mit uns gekocht und gebacken habt.
vegane Nussecken

wärmende Minestrone für kalte Tage #nachgekocht

0 Kommentare
wärmende Minestrone

Heute gibt es wieder ein Nachgekocht Rezept aus dem tollen Buch (AmazonAffilateLink) Magnolia Table von Joanna Gaines. Ihre Bücher mag ich total gerne, und gerade das hat wieder tolle Rezepte für ein gemütliches Familienessen oder ein Dinner mit Freunden.  Die Kategorien des Kochbuches sind zum Beispiel pikantes und süsses Gebäck, Häppchen und Vorspeisen, Frühstück und Brunch oder Abendessen.
wärmende Minestrone
Das Rezept was ihr heute bekommt, ist eine klassische Minestrone, die absolut seelenwärmend ist und sich sowohl als Vorspeise als auch als Hauptgang eignet. . Ich glaube die letzte richtig tolle Minestrone hatte ich mit 14 Jahren, und danach ist das Gericht irgendwie aus meinem Radius verschwunden. Dabei ist diese reichhaltige Suppe soooooo super.
Ich hab sie alleine für mich gekocht und hatte direkt ein gutes Meal Prep Gericht.
Die Minestrone ist ein Gericht aus Italien und sie wird traditionell mit saisonalen Gemüse der Saison gekocht. Als nahrhafte Einlage findet man außerdem oft auch Bohnen, Linsen, Kichererbsen, Nudeln oder Reis.

wärmende Minestrone

Für die heutige Minestrone nehmt ihr:
Olivenöl
2 große Knoblauchgehen gehackt
1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
1 kleine Zucchini, gewürfelt
2 Karotten, gewürfelt
1 Stange Staudensellerie, gewürfelt
1 Dose gewürfelte Tomaten (400 gr)
1,3 Liter Gemüsebrühe
100 gr kleine Nudeln
1 Dose Kidneybohnen, abgetropft (ca 250 gr)
1 Dose weiße Bohnen, abgetropft (ca 250 gr)
150 gr Babyspinat
1 TL Salz, 1/2 TL getrockneter Basilikum, 1/2 TL gemahlener Pfeffer,

Olivenöl in einem großen Suppentopf erhitzen und Knoblauch und Zwiebel andünsten. Zucchini. Möhren, Sellerie und Karotten dazuegeben und für 5 Minuten andünsten (unter Rühren).
Dosentomaten und Brühe sowie Salz, Pfeffer, Basilikum dazugeben und alles für 15-20 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen.
ENtweder die Nudeln für 12 Minuten in der Suppe mitköcheln lassen oder in einem separaten Topf in Salzwasser kurz gar kochen.
Bohnen und Spinat zu der Minestrone geben und für 3-4 Minuten nochmal mitköcheln lassen.
Mit frischem Basilikum und Salz/Pfeffer abschmecken und servieren.
Luftdicht verschlossen hält sich die Suppe im Kühlschrank auch gerne bis zu 5 Tage, im Gefrierfach sogar bis zu 1 Monat.
wärmende Minestrone
Habt ihr schonmal eine solche Minestrone selbst gekocht? Und wenn ja, welche Zutaten dürfen bei euch nicht fehlen?

vegane Nuss-Makronen #keksboom

1 Kommentar

vegane Nuss-Makronen
Heute gibt es wieder eine kleine Bloggerrunde. Dieses Mal ist es ein KeksBoom! Tolle Keksrezepte warten darauf von euch nachgebacken zu werden.
Ich habe mich dieses Mal an veganen Nuss-Makronen probiert und bin sehr begeistert, dass die -ganz ohne Eiweiß- so lecker geworden sind.
Ihr nehmt für ca 30 Makronen:
70 gr Aquafaba (das Wasser aus konservierten Kichererbsen)
1 TL Zitronensaft
1 TL Vanillezucker
1 Messerspitze Speisestärke
140 gr Zucker
150 gr gemahlene Haselnüsse (Mandeln gehen zur not auch)
30 kleine Backoblaten (vegan)
eine Hand voll Haselnüsse
50 gr Zartbitterschokolade, vegan

vegane Nuss-Makronen
Das Aquafaba in einer Rührschüssel für einige Minuten mit dem Handmixer aufschlagen, so dass eine steife Masse (wie beim Eiweiß) entsteht.
Das dauert ca 3-4 Minuten. Dann gebt ihr Vanillezucker, Speisestärke und Zitronensaft dazu und schlagt nochmal alles auf.
Nun lasst ihr nach und nach den Zucker einrießeln und mixt währenddessen fleißig weiter.
Zum Schluss die gemahlenen Nüsse vorsichtig unterheben bis alles gut verteilt ist.
DIe Masse fülle ich dann in einen Spritzbeutel mit Loch oder Sterntülle.
Obladen auf 2 mit mit Backpapier ausgelegten Bleche legen und die Nussmasse drauf verteilen. Jeweils 1 Nuss draufgeben.
Nun lasst ihr die Makronen für 30 Minuten antrocknen und heizt den Ofen dann auf 120 Grad auf (Ober- und Unterhitze).
Kekse dann für 30 Minuten backen lassen.
Nach der Backzeit lasst ihr die Kekse auf dem Blech gut auskühlen. Die Schokolade schmelzt ihr dann über dem Wasserbad und träufelt sie über die Makronen.


Und neben meinen Makronen bekommt ihr heute noch ein paar andere leckere Keksrezepte serviert. Schaut unbedingt vorbei bei:

Nom Noms food Kirsch-Käsekuchen-Kekse
Jankes Seelenschmaus Honigfinger
Madame Dessert Raivas de Aveiro – Portugiesische Plätzchen aus Aveiro
Möhreneck Cashew-Kipferl
FeiertäglichHimmlische gesündere Spekulatius
Kuechenchaotin Gingerdoodle Kekse
was eigenes Mandelknöpfchen
Moey’s kitchen Weiche Erdnussbutter Kekse – Chewy Peanut Butter Cookies
SKüche schnelle Kardamom-Plätzchen

vegane Nuss-Makronen