Herbstlicher Pflaumenkuchen mit Puddingcreme und Zimtstreuseln

1 Kommentar
Pflaumenkuchen mit Puddingcreme und Zimtstreuseln | whatinaloves.com Momentan gibts ja gefühlt an jeder Ecke leckere Pflaumen zu kaufen, und auch wenn ich sie supergerne roh esse, wollte ich dieses Jahr mal wieder einen richig leckeren Pflaumenkuchen backen.
Gesagt - getan! Es wurde dann doch ein bisschen "umfangreicher" als erst geplant (superschnell ist er also nicht gemacht), aber ich sage euch, er ist soooo lecker und auch die kleine Mehrarbeit mit den Streuseln am Ende ist es auf jeden Fall wert.
Pflaumenkuchen mit Puddingcreme und Zimtstreuseln | whatinaloves.com
Für den Teig (für ein kleines Blech 38 cm x33 cm):

250 gr Mehl
150 gr Butter, weich
70 gr Zucker
2 Eier 
1/2 Packung Backpulver

Alle Zutaten mit dem Mixer zu einem glatten Teig mixen. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Eine Backform oder ein kleines Blech ausfetten und den Rührteig hineingeben.

Nun bereitet ihr die Puddingmasse zu:
Dafür braucht ihr
400 ml Milch (oder Sojamilch)
1 Packung Vanillepuddingpulver
2 EL Zucker
200 g Schmand

& 500 gr Zwetschgen/Pflaumen

350 ml Milch erhitzen. Restliche 50 ml mit dem Vanillepulver verrühren und wenn die Milch kocht in die Milch rühren.  Zucker dazugeben und alles für ca 1 Minute kräftig rühren.
Anschließend den Schmand unter den Pudding mischen und alles kurz abkühlen lassen (und immer mal umrühren).

Die Zeit könnt ihr nutzen um eure Zwetschgen zu waschen, zu entgernen und zu vierteln.
Nachdem der Pudding etwas abgekühlt ist, gebt ihr ihn auf euren Teig und verteilt dann auch die geviertelten Pflaumen darauf.

Für die Streusel
150 gr Mehl
60 gr Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 EL Zimt 
100 gr Butter

Alle Zutaten mit den Fingern zu Krümeln/Streuseln verkneten und über den Kuchen geben.
Nun haben wir genug gearbeitet und der Kuchen kommt für 50-60 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. Lasst ihn kurz abkühlen und dann dürft ihr ihn auch schon anschneiden.
Pflaumenkuchen mit Puddingcreme und Zimtstreuseln | whatinaloves.com
Ihr könnt den Kuchen übrigens auch auf einem großen Blech machen (dann vielleicht das Rezept mal 2 nehmen) oder eben in einer großen Runden Form machen.
Ich liebe den Kuchen total und auch die nächsten Tage schmeckte er durch die fruchtigen Pflaumen und die Puddingmasse noch sehr saftig.
Und wer Pflaumen lieber auf Hefeteig mag, für den hab ich aus 2015 auch noch dieses leckere Rezept. 
Seid ihr auch solche Pflaumenfans? Und wenn ja, wie esst ihr sie am liebsten?  

Nachgekocht // Knusprige Böreks mit Spinat-Feta-Minz-Füllung

1 Kommentar
Heute gibts mal wieder einen Buchtipp von mir. Das Buch landete nämlich schon vor einigen Wochen bei mir im Briefkasten und ich hab mich riesig gefreut über "Night Kitchen: Rezepte & Geschichten" (AmazonAffilateLink*) von der wundervollen Lisa Nieschlag (ihr kennt sie vielleicht von LizandJewels) und Lars Wentrup. Das wundervoll-bebilderte Buch widmet sich dem Thema "Gerichte für besondere Nächte" sei es bei einem leckeren Abendsdinner mit Freunden, einem Picknick unter dem freien Himmel oder leckeren Mitternachtssnacks. 


Auf jeden Fall mal ein Thema, was so noch nicht zu finden ist (und Lust machen, dass auch selbst mal Umzusetzten), auch wenn sich die Rezepte gut und gerne am Tag umsetzten lassen.
Bzw momentan wird es ja um 19 Uhr schon wieder Dunkel, dann habt ihr gegen 21 Uhr auch die Athmosphäre eines "Mitternachtsdinners".

Ich habe mich direkt in eine Hand voll Gerichte verliebt.  Ich meine, wie gut hören sich bitte "vegane Sushi-Sandwiches", "Belugalinsensalat mit Avocado" und "schwarzer Pizzastern mit Garnelen" an?
Schlussendlich wurden es aber dann aber die Knusprigen Böreks mit Feta-Minz-Füllung.
Ich habe die Füllung neben Feta & Minze noch mit Spinat & Zataar-Gewürzen ergänzt und muss sagen: ich liebe die knusprigzarten Röllchen total!
Ihr braucht dafür:
2 Stängel frische Minze, gehackt
200 gr Fetakäse
300 gr Spinatblätter
2 EL türkischer Joghurt (10% Fett)
1 Packung Filoteig (hier braucht ihr 4 Blätter, zu finden sind die super bei türkischen Läden im Kühlregal)
1 Ei, verquirlt


Außerdem:
Olivenöl zum bestreichen
Salz, Pfeffer, 

Sesam & Zataar-Gewürze

Ofen auf 200 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen und dieses mit Öl bepinseln.
Spinat in Öl kurz blanchieren, mit Salz und Pfeffer würzen und kurz abkühlen lassen. Die zerhackte Minze dazugeben sowie den zerbröselten Feta und den Joghurt. Alles vermischen.
Einen Bogen Filoteig auf ein großes Brett legen. Ca 2EL der Füllung auf das unterste Viertel geben (am besten zu einer kleinen Wurst gerollt). Die seitlichen Teigränder nach innen einklappen und den Teig von vorne nach hinten aufrollen.
Zum Schluss die Rolle mit Ei bestreichen und mit Zataar und Sesam bestreuen.
Im Ofen ca 15 - 20 Minuten goldgelb backen lassen und dann servieren.

Total einfach oder? Die Röllchen eignen sich auch perfekt als Fingerfood oder Vorspeise. Probiert es unbedingt mal aus!
Welches Gericht verbindet ihr denn spontan mit "Night-Kitchen"?

Heimatverliebt: 5 Lieblingscafes in Freiburg

3 Kommentare
Ihr Lieben, es ist mal wieder 1. Freitag im Monat und das heißt: Heimatverliebt-Zeit! Das Thema für diesen Monat ist: Lieblingscafes in deiner Heimat.
Heimatverliebt: 5 Lieblingscafes in Freiburg | whatinaloves.com

Beim Projekt Heimatverliebt, soll es darum gehen, die schönen Orte und Vorzüge eurer persönlichen Heimat zu zeigen. 
Oft lebt man an einem Ort seit Jahren, aber nimmt die schönen Plätze garnicht mehr so wirklich wahr. Vielleicht entdeckt ihr durch das Projekt selbst neue Lieblingsplätze oder bekommt Lust die Heimat eines anderen Mitbloggers besser kennenzulernen.
Für jeden Monat gibt es ein Thema, was ihr ganz nach euren Wünschen umsetzten könnt. Immer zum 1. Freitag im Monat erscheint das Thema auf dem Blog (und idealerweise auch bei euch) und ihr könnt euch mit eurem Post in die Linkliste eintragen!

Das aktuelle Thema finde ich wirklich super, denn ich liebe es kleine Cafes zu testen und dort mit lieben Menschen Zeit zu verbringen. Heute stelle ich euch meine 5 Lieblingscafes aus Freiburg vor:

Heimatverliebt: 5 Lieblingscafes in Freiburg | whatinaloves.com

Eins meiner absoluten Lieblingscafes ist das Cafe Pow. Es ist ein superkleines Cafe, mit ganz ganz viel Charme! Es gibt hier kulinarisch tolle Schnitten, Salate im Weckglas, Frühstücke und Kuchen, abends auch Flammkuchen. Außerdem Kaffee, Tee und Limonaden und Abends auch alkoholische Getränke. Und einen wunderschönen Innenhof mit richtig tollen Aktionen (z.B. Kinonächte, Weihnachtsmarkt, Vorlesungen, Konzerte usw.) und kreativen Ecken in denen man sich zurückziehen und selbst kreativ sein kann.
Hermann Freiburg - Heimatverliebt: 5 Lieblingscafes in Freiburg | whatinaloves.com
Das Cafe Hermann ist direkt am Bahnhof und trotzdem schön für sich gelegen. Unter dem Cafe gibt es eine Radstation und eine Fahrradgarage und das Thema Fahrrad spiegelt sich auf in der Deko des Cafes wieder. Da findet ihr zum Beispiel die "Geweihe" aus Fahrradlenkern und Satteln an der Wand. Die Möbel sind schön aber sehr passend zusammengewürfelt, aber machen den Raum sehr gemütlich und es gibt viel Holz und eine schöne Sitzecke. Sehr zu empfehlen sind die leckeren Waffeln.

Velosophie Freiburg
Das Cafe Velosophie ist nicht nur ein Cafe sondern in erster Linie erstmal ein Fahrradgeschäft in dem man tolle Räder kaufen kann (und auch reparieren lassen kann). Trotzdem sollte man sich hier reintrauen, denn es gibt superleckeren Kaffee und tolle Snacks. Auch im Cafebereich stehen überall Räder und sogar die Lampen sind thementechnisch ausgesucht. Gerade zur "Fahrradstadt" Freiburg passt dieses kleine süße Cafe total gut  rein und ich kann das Avocadobrot und auch die leckeren Kuchen die es da gibt sehr empfehlen.

 Cafe Huber Freiburg
Wer es vegan und vegetarisch mag, der sollte sich auch das Cafe Huber nicht entgehen lassen. Ich zittiere mal kurz die Chefin: "Verdammt guter Kaffee, leckeres Frühstück, frisch gekochtes Mittagessen, honigsüßen Kuchen, entspannte Atmosphäre" Und genau das trifft es ziemlich genau. Ok, es ist am Wochenende schwer hier ein ruhiges Plätzchen zu bekommen, aber das Essen ist köstlich (vorallem die Hummus-Stulle), genauso wie die Chai Latte, die ihr in diversen Milch-Alternativen bekommt. Unbedingt mal hin!

Küchenschelle Freiburg Auch nicht vergessen darf ich auch das Cafe (und Restaurant) die Küchenschelle.  Dieses kleine Juwel liegt mitten in den Strebergärten versteckt. Das alte Clubheim wurde mit ganz viel Liebe umgebraut und dekoriert und es gibt (nur) Sonntags ab 10 Uhr superleckeres Frühstück und tollen Kuchen. Bei schönem Wetter kann man auch im tollen Garten sitzen und die Sonne genießen.

Das waren sie, meine Top5 an Cafes in Freiburg. Es gibt natürlich noch ettliche mehr, aber ich wollte mich gerne auf meine 5 Lieblinge beschränken (und ein paar andere hatte ich bei den Restaurants auch schon vorgestellt). Nun seid aber ihr dran! Tragt euch gerne in die Liste ein und verlinkt uns auch auf Instagram unter #heimatverliebt und/oder @heimatverliebt.

Und nun verrate ich euch auch gleich das nächste Thema für November am 2.11.: Typisch Heimat. Was ist typisch für deine Heimat? Hier gehen natürlich auch Rezepte, die typisch sind für eure Heimat, Dialekte und Redewendungen, die es so nur bei euch gibt oder Dinge, die eure Heimat ausmachen. Ein sehr umfangreiches Thema was ihr ganz wie ihr mögt interpretieren könnt. Ich freu mich wenn ihr dabei seid!