Blogging under the Mistletoe: Spekulatiuspralinen

0 Kommentare
Spekulatiuspralinen - christmas give away | whatinaloves.com
Ihr Lieben, heute darf ich für und mit euch ein Türchen des tollen Blogging under the Mistletoe Adventskalender öffnen. Nachdem es gestern bei Caro ein Feiertags-Make up gab, gibt es heute bei mir kleine Spekulatiuspralinen, die ihr perfekt zu Weihnachten verschenken könnt.
Sie sind absolut unkompliziert zu machen, und schmecken einfach sooo gut.
Spekulatiuspralinen - christmas give away | whatinaloves.com
Alles was ihr dafür braucht sind:
250 gr Gewürz-Spekulatiuskekse
300 gr weiße Schokolade, gehackt
100 ml Sahne

1 TL Kokosöl &  nochmal 200 gr weiße Schokolade
Oder Kakaopulver 
als Deko: Zuckerstreusel, gehackte Nüsse
Spekulatiuspralinen - christmas give away | whatinaloves.com

Und so gehts:
Spekulatiuskekse mit dem Blitzhacker (oder in einer Plastiktüte mit Nudelholz) kleinhacken.
In der Zwischenzeit lasst ihr die 300 gr weiße Schokolade zusammen mit der Sahne im Wasserbad schmelzen. Diese Mischung gebt ihr dann zu den Kekskrümmeln und mischt alles gut durch.
Nun formt ihr aus der Masse kleine Kugeln und stellt diese kurz kühl.
Die kleine Kühlzeit nutzt ihr und lasst die zweite Runde weiße Schokolade (wieder gehackt) mit dem Kokosöl über dem Wasserbad zu schmelzen.
Nun tunkt ihr die Pralinenkugeln in die weiße Schokolade und lasst sie auf einem Gitter trocknen. Als Deko könnt ihr nun noch ein paar Streusel oder gehackte Nüsse drauf drapieren.
Oder ihr wälzt die Pralinen direkt in Kakaopulver oder in gehackten Nüssen. Hier könnt ihr eigentlich ganz kreativ sein.
Spekulatiuspralinen - christmas give away | whatinaloves.com

Sooooo, das war meine kleine Adventsidee für schnelle und sooo leckere Adventsmitbringsel. Und neben meiner Idee gibt es diesen Monat noch jede Menge andere kreative Ideen bei meinen lieben Mitbloggern:

Ihr sehr, euch erwarten noch 14 tolle weitere Türchen. Morgen geht es weiter bei Marlene. Ihr solltet auch unbedingt dem Instagramaccount folgen, damit ihr kein Türchen mehr verpasst.
Was verschenkt ihr denn gerne selbstgemachtes?

#Heimatverliebt - Weihnachtszauber in Freiburg

1 Kommentar
Ein bisschen traurig bin ich, dass heute der letzte Post im Projekt  #Heimatverliebt zusammen mitder lieben Jule. Wir hatten eine Menge tolle Themen die letzten Monate und zur absoluten Krönung zählt das Heimatverliebtwichteln, das spontan entstand und bei euch auch so gut ankam.
Und nun kommen wir heute zum letzten Thema diesen Monat: Weihnachtszauber in eurer Heimat – was darf man zur Weihnachtszeit auf keinen Fall verpassen.
Freiburg ist bereits voll im Weihnachtsfieber und schon vor 2 Wochen haben hier die Märkte eröffnet. In Freiburg verteilt gibt es einige kleinere und größere Märkte auf dem Rathausplatz, Kartoffelmarkt, Unterlindenplatz und in der Franziskaner- und Turmstraße.

Hier findet ihr Handwerkermärkte, Essensstände und natürlich Glühwein. Einer meiner Lieblingsstände hier ist zum Beispiel Emmas Springerle, an dem man leckere Anisgebäck und die passenden Backförmchen dazu kaufen kann.

Auch in Freiburg sollte man den Meihnachtwarkt im Cafe Pow nicht  entgehen lassen. Hier gibt es neben Waffeln, Flammkuchen, Punsch und würzigem Glühwein auch Kleidung, Schmuck und schöne Dekoaccessoires von Freiburger Designern zu kaufen.

Ein schöner Weihnachtsmarkt ist auch  der in Emmendingen, er hat eine tolle Eisbahn in der Mitte des Marktplatzes, die vorallem bei den kleineren Gästen sehr beliebt ist.
Was ich auf Weihnachtsmärkten liebe sind übrigens auch die Foodstände. Heiße Maronen sind immer toll und dieses Jahr gibt es in Freiburg auch Spätzle, Flammlachs und Kaiserschmarrn.

Ein Tipp von mir für die Gegend um Freiburg ist auch der Weihnachtsmarkt in Burkheim: Der Weihnachtsmarkt findet in den Gassen des  historischen Winzerstädtchen Burkheim statt. Es gibt jede Menge kunsthandwerkliche Arbeiten und auch einige mittelalterliche Waren und natürlich hochwertige Glühweine und Punsch. Mein Favorit auf dem Markt war auf jeden Fall auch der leckere Flammkuchen mit Kartoffeln und das Bratapfelhäuschen.

Soooo das waren ein paar Weihnachtsmarkthighlights aus meiner Heimat. Nun bin ich gespannt auf eure! Wenn ihr auch über das Thema gebloggt habt, verwendet hier gerne den hashtag #heimatverliebt und folgt uns auf @heimatverliebt - damit wir euch auch finden. 
Ich möchte noch ein dickes Danke sagen an euch fleißigen Mitblogger! Danke an die liebe Jule, die mir quasi das Projekt übergeben hat (aber trotzdem noch fleisig mitgebloggt hat, sofern es ihre Zeit zuließ). Es war schön mit euch die letzten Monat meine Heimat Freiburg neu zu entdecken und natürlich auch mehr von eurer Heimat zu erfahren. Mit dabei waren zum Beispiel Erfurt, Hallertau, Karlsruhe, das Vogtland  und Salzburg. 

3 Dinge für etwas mehr Nachhaltigkeit im Badezimmer

11 Kommentare
*Werbung & Verlosung
Heute soll es um ein bisschen Nachhaltigkeit im Badezimmer gehen. Denn sind wir mal ehrlich, gerade im Badezimmer läufen sich massenhaft umweltunfreundliche Produkte an. Das startet von den vielen Shampooflaschen, Plastikwattestäbchen und reicht bis zu den schädlichen Zusatzstoffen, die oft in den produkten zu finden sind. 

Ja, das Thema Nachhaltigkeit geht uns alle was an, denn wir haben nur eine Erde. Und ich persönlich finde es schon toll mit kleinen Schritten zu starten, denn jeder Schritt zur Nachhaltigkeit ist ein Schritt in die richtige Richtung.. Man muss nicht gleich alles perfekt machen, aber Schritt für Schritt kann man auf einige Produkte verzichten (oder sie ersetzten) und die Welt so ein bisschen besser machen.  3 tolle Shops dafür würde ich euch heute gerne zeigen:

Starten wir mit Pandoo - einem Shop, der tolle plastikfreie Ersatzprodukte anbietet. Das Motto des Shops passt hier ganz wunderbar, denn es lautet: 
- Denn für #Alltagshelden kommt es auch auf's Detail an! -
Wusstet ihr, dass es Wattestäbchen aus Bambus gibt? Ich habe sie getestet und finde sie genial. Denn sind wir ehrlich, mit jedem Wattestäbchen haben wir wieder unnötiges Plastik. 
Bambus ist ansich auch eine tolle Alternative, denn es ist ein schnell nachwachsend und 100% ökoligisch abbaubar. 

Die Wattestäbchen aus Bambus* sind superstabil und die Packung ist mit 200 Stück auch groß genug für eine längere Zeit (Es gibt auch eine eigene Sorte für Babys/Kinder). Und sie sind ein teil der tollen Keep the plastic free Kamapgne. 
Mit in meinem Testpaket waren übrigens auch eine Bambusszahnbürste (die perfekt für Reisen ist) und eine Packung organische Bambus-Waschlappen. Diese benutze ich gerade als Abschminktücher und finde sie genial. Nach paar Mal benutzen einfach in die Waschmaschine werfen und schon kann man sie wieder benutzen. 
Ich darf übrigens zusammen mit  Pandoo ein Päckchen mit Wattestäbchen aus Bambus an eine von euch verlosen. Lasst mir dazu doch einfach einen Kommentar unter diesem Post da, mit einem Nachhaltigkeitstipp, wie ihr auf die Umwelt aufpasst. 
Das Gewinnspiel geht bis zum 5.12.18 | Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.


Einen weiteren Shop, den ich euch gerne vorstellen möchte (ohne Kooperation) ist SauberKunst. Es ist jetzt kein so fancy hipper Shop, aber die Produkte sind gold wert und wurden von mir in den letzten Monaten getetstet.
Es gibt hier nämlich tolle Seifen und leckeren Duftrichtungen und vorallem toll sind die festen Shampoo. Sie schäumen toll, enthalten keine Silikone oder synthetischen Konservierungsstoffe und sind auch perfekt für unterwegs (da klein und handlich - und eben nicht flüssig). Und das beste Sie brauchen keine (Plastik-)Flasche oder Plastikverpackung.  
Das tolle an SauberKunst ist, ihr könnt euch alle Shampoos und Seifen auch erstmal als kleinen Tester bestellen. Die Shampooproben liegen übrigens so bei 2.00 - 2,50 und reichen gefühlt ewig. So kann man einfach mal schauen, ob die Haare mit dem Shampoo klar kommen, bevor man sich die große Größe anschafft.

Das letzte Produkt (und zwar die schöne Makeup Tasche) möchte ich euch einfach zeigen, da ich das Projekt dahinter sehr unterstützenswert finde.

the kids we lost will das Thema psychische Erkrankungen in die Öffentlichkeit stellen,damit es kein Tabuthema bleibt. Alle 40Sekunden bringt sich ein Mensch um, viele davon hätten vielleicht gerettet werden können, hätten sie die Hilfe bekommen, die sie gerbaucht hätten. "Wenn die Seele im Rollstuhl sitzt, sieht das niemand" und genau deswegen sollte man miteinander reden und zuhören. Der Erlös von den verkauften Produkten bei the kids we lost geht an u25 Deutschland (eine Mailberatung von Jugendlichen für Jugendliche mit Suizidgedanken).  Daher unterstützt ihr mit dem Kauf einer solchen hübschen Make up Tasche (aus 100% Fairtrade Organic Baumwolle) eine richtig gute Sache.