Bunter Reissalat & eure liebsten Sommersalate #letscooktogether

0 Kommentare

Healthy Rice Salad with Mango & beans
Am Wochenende wurde gegrillt und für mich braucht es zum Grillen immer einen leckeren Salat. Da ich dieses Mal vom Vortag noch Reis uebrig hatte, wurde dieser kurzerhand in einen Salat verwandelt. Zufälligerweise passt er perfekt zum heutigen Lets cook together Thema. Das lautet nämlich:  leckere Sommersalate für heiße Tage .

Healthy Rice Salad with Mango & beans
Der Salat ist eine bunte Mischung aus Protein, Frucht und Vitaminen. Und das Rezept für den leckeren Salat will ich euch auch nicht vorenthalten.  Ihr nehmt:

200 gr gekochter Reis *gerne auch vom Vortag
(wer mag kann auch noch etwas schwarzen Reis untermischen *dieser kocht aber ca doppelt so lange wie der helle Reis und schmeckt deutlich herber. )
1 Dose Kidneybohnen
4 Fruehlingszwiebeln
1 Paprika 
1 halbe Mango
eine Hand voll Erbsen, gekocht
150 gr Cherrytomaten
Salz, Pfeffer, Olivenoel
Saft 1 Limette

Ihr mischt den Reis, die abgetropften Bohnen,  Erbsen in einer Schüssel.
Die Mango wird in Stücke geschnitten und dazu gegeben, genauso wie die Paprika.
Die Cherrytomaten habe ich geviertelt und die Frühlingszwiebeln wurden in Ringe geschnitten und ebenfalls zum Reis gegeben.
Nun schmeckt ihr das ganze mit dem Limettensaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl ab.
Healthy Rice Salad with Mango & beans

Und nun seid ihr dran: Welcher Sommersalat landet bei euch auf dem Teller?  Vergesst nicht, weiter gehts mit Lets cook together am 20.08. und zwar mit diesem Thema: Taco Tuesday // Was darf bei eurer perfekten Tacoparty nicht fehlen?  Hier kommt ihr auch nochmal zur gesamten Themenübersicht für dieses Jahr. Ich freu mich über all eure tollen Beiträge! 
Die Linkparty für das Juli-Thema bleibt bis zum 20.08.2019 geöffnet, also tragt euch gerne mit eurem Beitrag unten ein und verlinkt auch gerne #letscooktogether2019 und @whatinaloves auf Instagram damit ich auch da euren Beitrag sehe und teilen kann :).

arabischer Milchreis mit Rosenwasser

2 Kommentare

arabischer Milchreis mit Rosenwasser

Heute soll es einfach einen kleinen Rezepte-Quickie zwischendurch geben. Also Rezepte, die kaum Zutaten brauchen und auch recht einfach zu machen sind.
So wie der Milchreis, den mir einer meiner arabischen Freunde immer kocht. Das einzige was man dafür braucht ist etwas Geduld, denn er wird lange gerührt und bei geringer Temperatur gekocht.
Also, auch wenn das heutige Rezept nicht selbstgekocht ist, darf ich euch das syrische Milchreisrezept trotzdem verraten. Geshootet habe ichs dafür :)

arabischer Milchreis mit Rosenwasser 
Ihr nehmt für 4 Portionen:
1 Liter Milch/-alternative
ein 100 ml Glas Milchreis
3 EL Zucker (das hab ich einfach mal eingedeutscht, sonst würde hier gefühlt ein halbes Kilo genommen werden)
1 TL Rosenwasser

Deko:
Eine Hand voll Mandeln
gehackte Pistazien

Die Milch in einem Topf aufkochen lassen.

Zucker, Reis und Rosenwasser dazugeben und alles verrühren.
Kurz aufkochen lassen und dann die Platte auf niedrige Flamme stellen. Unter ständigem Rühren ca 40 Minuten köcheln lassen. (Unbedingt in der Nähe bleiben und rühren damit nichts anbrennt.)
Dann im Schüsseln/Gläser füllen und mit Mandeln und gehackten Pistazien dekorieren.

Im Kühlschrank abkühlen lassen und anschließend genießen.
arabischer Milchreis mit Rosenwasser

Mousse au chocolat aus Aquafaba / Kichererbsenwasser

3 Kommentare
Ihr Lieben, es gibt Neuigkeiten aus der Foodküche. Vielleicht habt ihr es mitbekommen, der neue Trend ist gerade Kochen mit Aquafaba. Aquawas? Aquafaba ist das Wasser, in dem die Kichererbsen aus der Dose eingelegt sind.
Genau das, was eigentlich weggeschüttet wird. Aber genau dieses Wasser feiert gerade einen kleinen Hype. Man kann es ähnlich wie Eiweiß steifschlagen und damit backen oder Baiser machen. Es eignet sich auch perfekt für vegane Mayo. Oder ihr macht daraus ein leckeres und gesundes Mousse au chocolat . Konnte ich auch erst glauben, als ich es ausprobiert habe. Und seitdem bin ich einfach begeistert. Es braucht gerade mal 4 Zutaten und wirklich absolut nicht lange.
Mousse au chocolat aus Aquafaba | whatinaloves.com
Und für das Schokomousse nehmt ihr:
Aquafaba / Kichererbsenwasser aus 1 Dose Kichererbsen
80 gr Zartbitterschokolade
2-3 EL Puderzucker
1 Päckchen Sahnesteif 

Im Wasserbad die Schokolade schmelzen und gut abkühlen lassen. (Das Abkühlen ist wichtig, sondern wird das Mousse später flüssig.)
Das Aquafaba mit dem Sahnesteif mit einem Pürrierstab steif mixen bis eine weisse Konsistenz ähnlich wie aufgeschlagenes Eiweiss entsteht. 
Puderzucker untermixe und alles in eine Schüssel geben. Schokolade dazu gehen und von Hand 
langsam unterheben (nicht zu stark rühren sonst wird es zu flüssig). In Gläser füllen und im Kühlrschrank für mindestens 1 Stunde kühlstellen.
Ich habe das ganze noch mit einem Klecks Sahne und mit Beeren dekoriert. 
Mousse au chocolat aus Aquafaba | whatinaloves.com
Und schon ist es fertig, und ich muss sagen: OBERLECKER! Probiert es unbedingt mal aus und lasst mit ein Fazit da, wie es euch geschmeckt hat.  Ich kann mir vorstellen, dass das auch perfekt mit weißer Schokolade schmeckt.