vegane Engelsaugen | Weihnachtsbäckerei

3 Kommentare

vegane Engelsaugen | whatinaloves.com
Heute gibt es wieder eine Ladung Kekse für euch. Ich liebe Engelsaugen total gerne! Dieses Jahr habe ich sie endlich mal in der veganen Version gebacken und bin genauso begeistert wie von dem üblichen Rezept.

140 gr Weizenmehl
50 gr Mandeln, gemahlen
1 Päckchen Vanillezucker
10 gr Speisestärke
50 gr Rohrzucker/Zucker
100 gr Margarine

etwas Lieblingsmarmelade für die Füllung. 
vegane Engelsaugen | whatinaloves.com

Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig im Kühlschrank für 2 Stunden gehen lassen. (ich mache so einen Teig immer Abends, dann kann ich morgens mit Backen loslegen.)
Aus dem Teig kleine Bällchen formen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit dem Ende eines Kochlöffelstiels kleine Mulden in die Bällchen drücken (die werden dann nach dem Backen mit Marmelade gefüllt).
Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Engelsaugen für 15 Minuten backen lassen.
Aus dem Ofen holen und direkt mit Puderzucker bestreuen.
In die Kuhlen etwas Marmelade geben und Kekse abkühlen lassen.
vegane Engelsaugen | whatinaloves.com

Nachgekocht: Flammkuchen mit Grünkohl und roter Bete

0 Kommentare
Habt ihr den ersten Advent gut überstanden? Ich habe tatsächlich mal einen ganz gemütlichen Nachmittag gemacht, mit Kekse-Mampfen, Kerzen anzünden und Bücherlesen. Ein Buch fiel mir dabei in die Hände, was ich euch noch garnicht vorgstellt habe.


*AmazonAffilateLink
Da es thematisch sooooo gut passt, mache ich das jetzt gleich: Mein schönster Advent* von Kerstin Niehoff und Laura Fleiter. Das Buch ist vollgepackt mit leckeren Rezepten, Dekoideen und Gedanken zum Advent und zur Winterzeit. Vorallem das Cover des Buches und die schönen Bilder, machen das Buch zu etwas besonderem.
Nachgekocht: Flammkuchen mit Grünkohl und roter Bete
Ich habe auch schon ein paar Sachen daraus nachgemacht. Den Flammkuchen mit Grünkohl zum Beispiel fand ich sehr sehr lecker. Ich habe ihn leicht abgeändert heute mal für euch zusammengefasst:

Beim Teig habe ich einfach den fertigen veganen aus dem Kühlfach genommen.
Für den Belag:
2 EL Frischkäse
3 EL Creme Fraiche 
100 gr gekochte rote Bete
3 Stiele Grünkohl
1 rote Zwiebel 
Salz, Pfeffer, Thymian 


Frischkäse und Creme Fraiche vermischen. Leicht mit Salz und Pfeffer würzen und auf den Teig verteilen. Thymian waschen und fein hacken und ebenfalls über den Teig streuen.
Rote Bete in Scheiben schneiden und auf den Flammkuchen verteilen. 

Grünkohl waschen und in Stücke zupfen und ebenfalls auf den Flammkuchen geben. 
Die Zwiebel wird geschält und in feine Ringe geschnitten. Ebenfalls über den Flammkuchen geben.
Ofen auf 180 Grad vorheizen und den Flammkuchen für 20-25 Minuten backen lassen.
Der Grünkohl wird schön crunchy und ich liebe die Mischung einfach total. Eigentlich habe ich mir den Flammkuchen sonst immer mit Käse vollgeladen, aber das braucht man hier tatsächlich garnicht!
Lasst es euch schmecken!

Nachgekocht: Flammkuchen mit Grünkohl und roter Bete

Erster Advent & "Vegan durch den Advent"-Bloggeraktion

1 Kommentar
Ihr Lieben, ich wünsche euch einen tollen ersten Advent. Heute startet der Weihnachtscountdown und ich hab mir vorgenommen, die Vorweihnachtszeit tatsächlich (am Wochenende) gemütlich und etwas besinnlich angehen zu lassen. 
Ich freu mich auf jeden Fall auf ein paar nette Adventstreffen mit meinen Freunden, vielleicht schaffe ich es auch noch auf den Weihnachtsmarkt, in jedem Fall gehts für mich aber nächstes Wochenende (gleich 2x) auf den Stijl Markt in der Mensa in Freiburg (wo ich immer noch die letzten Weihnachtsgeschenkchen besorge).  Wie macht ihr es euch im Advent gemütlich?

Da ich nicht nur ein Fan von gefüllten Adventskalendern bin, sondern aucch von virtuellen, freue ich mich, dass ich dieses Jahr Teil des  "Vegan durch den Advent" - Kalender sein darf.
Ich lebe zwar nicht vegan (sondern nur fleischfrei), koche aber auch sehr viel veganes und finde es spannend Weihnachtsrezepte auch mal vegan umzusetzten und das Weihnachtsfest etwas nachhaltiger zu gestalten.
Diese 23 tollen Blogger sind beim Adventskalender dabei und freuen sich, wenn ihr bei ihnen vorbeischaut:
  1. Julia / beetsandtreats - mit kalorienarmen veganen Vanillekipferl
  2. Karina / FroileinFux mit salty caramel crackern
  3. Silvia / Facettenreich Vegan  mit Eissterndessert mit Winterkirschen
  4. Sandy / Wie Wo Was ist gut
  5. Elisa / Elisa Stangl - mit einer Vegan-Challange für Anfänger
  6. Coco / oh sweet coco
  7. Daniela / Glücksgenuss
  8. Lisa / immer hungrig
  9. Martina / Slow Beauty Cosmetics
  10. Alina / Baking Life Stories
  11. Joana / Foodreich
  12. Frances / carry on cooking
  13. Lisa / green freckles
  14. Patricia / veganstars
  15. Aniko / Sweet Soul Food
  16. Ronja / Food’n’Photo
  17. Nicole / Lila Karotte
  18. Trish / the vegan lovers club
  19. Sarah / Velvet & Vinegar
  20. Tamara & Sebastian / Simply Vegan
  21. mein Post
  22. Stephanie / Happy Mood Food
  23. Tina & Meicky / Probier ess Mahl
  24. Antje / Küchengewerkel