Bärlauch-Frühlingszwiebel-Nudel-Inspiration mit Spargel & Weißweinsoße

2 Kommentare
*Werbung | Kooperation mit Birkel
Birkel Nudeln
Frühling ist was schönes oder? Erste Sonnentage, Abendessen auf dem Balkon, (bezahlbaren) Spargel an jeder Ecke, frische Kräuter, Bärlauch, Erdbeeren, Rhabarber. Um letzteres solls aber heute nicht gehen sondern eher um die Kräuter und den Spargel. Vor allem Bärlauch liebe ich im Frühling sehr - leider ist die Bärlauchzeit viel viel viel zu schnell vorbei. 
Aber ich bekam letztens ein Paket voller leckerer Bärlauch-Frühlingszwiebel-Nudeln von Birkel zugeschickt - und damit kann ich meine Bärlauchzeit noch ein kleines bisschen verlängern.
Die Nudeln in der Birkel Nudel-Inspiration “Bärlauch-Frühlingszwiebel- Birkel Nudel-Inspiration “Bärlauch-Frühlingszwiebel-Kelche” schmecken dezent nach Frühling und passen perfekt zu Saucen oder auch zum Pesto.
Bei mir gabs Spargel dazu, ein paar Kräuterseitlinge, karamellisierte Tomaten und ein leckeres Weissweinsößchen - happy Ina! 
Und da ich das Rezept gar nicht für mich alleine behalten möchte, muss ich es mit euch teilen!
Birkel Nudeln

Für 2 Portionen nehmt ihr:
200 gr Birkel Nudel-Inspiration “Bärlauch-Frühlingszwiebel-Kelche”
100 gr Kirschtomaten
250 gr grüner Spargel
150 gr Kräuterseitlinge
ein paar frische Sprossen
etwas Zucker
etwas Öl
Salz, Pfeffer
etwas Parmesan

Zutaten für die Sauce:
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
1 + 1 EL Butter
1 EL Mehl
100 ml Weisswein
100 ml Wasser
100 ml Sahne
Salz, Pfeffer, frischen Muskat
birkel nudeln
Zwiebeln in 1 EL Butter andünsten. Dann mit 1 EL Mehl bestäuben und nochmal 1 EL Butter dazuben. Miteinander vermischen und mit Weisswein ablöschen. Wasser dazugeben und miteinander aufkochen (immer mal wieder umrühren) und einköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und Sahne unterrühren.  Nochmal kurz aufkochen und vom Herd ziehen.

Die Nudeln werden in Salzwasser gar gekocht.
Spargel waschen und in Stücke schneiden. Pilze putzen und halbieren. Beides zusammen in etwas Öl anbraten, bis die Pilze gar sind. leicht mit Salz und Pfeffer würzen.
In der Zwischenzeit die Tomaten anbraten und mit etwas Zucker kramelisieren lassen.
Nudeln und etwas Weissweinsoße in die Pfanne zu dem Spargel und den Pilzen geben und alles nochmal kurz miteinander anbraten.
Nun alles zusammen in Schüsseln geben und mit den Soßenresten und Parmesan servieren.
Birkel Nudeln

Sehr sehr lecker! Wie sieht es bei euch aus? Welche Zutaten landen gerade im Frühling bei euch oft auf dem Teller?

#Letscooktogether | A Muffin a Day...

6 Kommentare
...keeps the doctor away. Und schon ist es wieder soweit: Lets cook together Zeit! Ich hab mich schon seit Januar auf das Thema gefreut, denn ich liebe Muffins. Aber irgendwie gibt es sie doch viel viel zu selten bei mir!
Für dieses Thema durfte aber mal wieder richtig aufgefahren werden. Muffins in süß, mit Topping oder Glasur, oder doch in herzhaft.
Bevor es aber zu meinen  Muffins geht, möchte ich euch noch meine Co-Bloggerin vorstellen. Diesmal ist es die liebe Yvonne geworden vom Blog Puppenzimmer.
Yvonnes Blog liebe und lese ich schon eine ganze weile. Es gibt da nicht nur ganz unkomplizierte Alltagsrezepte und süße Küchlein, sie hat auch eine tolle Reihe namens Reiseglück ins Leben gerufen, wo wunderbare Linksammlungen zu verschiedenen Reisezielen finde.
Auch schön finde ich ihre DIY-Ideen (vorallem die schönen Kerzenständer - schaut euch die mal an).
Sie hat für unser "A Muffin a day..."-Thema übrigens ganz wundervolle Erdnuss-Bananen-Muffins mit Schokolade gebacken. Das Rezept gibts heute auf Ihrem Blog.

Ich habe mich auch für süße Muffins entschieden: Kokos-Vanillemuffins mit zartem Mascapone-Frischkäse-Topping - saisonell mit Erdbeeren gepimpt!

Für 8 Muffins nehmt ihr:
3 Eier
75 gr Rohrzucker
75 gr Butter, weich
80 ml Milch / Milchalternative
1/2 TL Vanillepaste
Abrieb 1 Biozitrone
120 gr Mehl
30 gr Kokosflocken
1 Prise Salz
1 TL Backpulver 

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermixen so dass ein glatter Teig entsteht.
Muffinförmchen zu 3/4 mit Teig befüllen.
Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Muffins für 20 - 25 Minuten backen lassen. 
Danach komplet abkühlen lassen

150 gr Erdbeeren
Erdbeeren waschen, in kleine Würfel schneiden und mit 2 TL Zucker verrühren. Wer mag kann auch ein bisschen frischgehackte Minze unterrühren.

Für das Frosting:
150 gr Mascapone
150 gr Frischkäse
50 gr Puderzucker
1 Messerspitze Vanillepaste

Zutaten für das Frosting mit einer Gabel verrühren. Nicht zu sehr rühren, da das Frosting sonst zu flüssig wird.
In einen Spritzbeutel füllen und über Nacht abkühlen lassen. Auf den komplett abgekühlten Muffins verteilen (am besten kreisrund und in der Mitte eine Kühle lassen) und mit den Erdbeeren dekorieren.


Lecker waren sie, und das schöne ist, dass ihr das Rezept noch nach Wunsch abändern könnt. Mit Mandelaroma und Zimt für den Herbst/Winter - Mit Blaubeeren/Himbeeren oder/und Zitrone für den Sommer.
Soooo genug von meinen Muffins. Jetzt will ich wissen, was eure Lieblingsmuffins sind.

Die Linkparty für eure Lieblingsmuffins bleibt bis zum 20.06.2018 geöffnet, also tragt euch gerne mit eurem Beitrag unten ein und verlinkt #letscooktogether2018 auf Instagram damit ich auch da euren Beitrag sehe. 
Am 20.6. gibts dann hier das neue Thema für euch:  Dipp it – verratet mir euren Lieblingsdipp! Egal ob süßer Dipp zum Obst oder herzhafter Dipp für Gemüsesticks, Chips und Co. Ich bin gespannt was ihr euch überlegen werdet. 

Plastikfreies Picknick mit 3 schnellen Ideen

15 Kommentare
*Werbung | Zusammenarbeit mit Pandoo


Wie schön war es bitte letzte Woche? Die Temperaturen erinnerten an Sommer und die Laune war auch entsprechend. Also wurde am Samstag das Picknickkistchen gepackt und auf die Wiese gefahren.
Es muss nicht immer ein fettes Picknick sein, ein paar kleine Snacks ohne rießen Aufwand reichen schon aus.
Das besondere an dem Picknick war übrigens, dass es plastikfrei ist! Ich finde es immer viel zu schade, wenn jedes fitzelchen in Plastik eingepackt werden muss. Daher habe ich mir schon vor längerer Zeit Glas-Vorratsdosen gegönnt. Ein paar schicke Metall-Brotdosen habe ich auch noch im Schrank die eignen sich auch perfekt für Melone & Co.

Auch das Platikbesteck wurde dieses Mal ersetzt durch Bambus-Besteck. Dieses ist äußerst robust, sieht hübsch aus und ist sogar wiederverwendbar! (Messer*, Gabel* und Löffel* gibts bei Gopandoo)
Serviertten wurden diesmal durch Bambus-Küchentücher* ersetzt, die ebenfalls waschbar sind. Die sind übrigens auch eine tolle Idee! Mit haushaltsüblichen Papiertüchern lässt sich zwar superschnell was aufwischen, aber sie verursachen auch wahnsinnig viel Müll, der eigentlich nicht sein muss.

Warum ich möchte, dass ihr euch die Produkte von Pandoo mal genauer anschaut? Pandoo ist ein kleines Start up aus Konstanz und das junge Team bietet umweltfreundliche Bambusprodukte an, die für kleinen positiven Veränderungen sorgen sollen und zu einer nachhaltigen Gesellschaft beitragen. Das Konzept finde ich super ud sehr unterstützenswert. Auch wenn man nicht 100% nachhaltig lebt, kann man Schritt für Schritt seinen Alltag ein bisschen verbessern - und wenn das jeder tut, dann ist doch schonmal viel geschafft. Neben den vorgestellten Produkten gibt es zum Beispiel auch coole Kaffeebecher und sogar Sonnebrillen aus nachhaltigem Bambus.

Was es zum Picknick bei mir gab?  Ganz schnelle Lachs-Ruccola-Wraps zum Beispiel. Hierfür nehmt ihr einfach Weizentortillas, macht die kurz in der Mikrowelle warm, bestreicht sie dann mit Meerrettichfrischkäse, verteilt ein paar Scheiben Gurke und Tomate, und etwas Ruccola sowie Räucherlachs drauf und rollt das ganze fest auf. Einen Wrap schneide ich dann in 3 Teile und geben sie jeweils in die Boxen.

Auch lecker ist Tabouleh-Salat. Den gabe ich ganz einfach nach dem Rezept gemacht und noch mit Fetakäse getoppt.
Auch sehr fein ist eine schnelle Käseplatte mit 2 Lieblingskäsesorten, ein paar Trauben und Walnüssen.  Frei nach dem Motto "aus nichts was gemacht".


Sooo und zu guter Schluss möchte ich euch natürlich auch was gutes tun: Zusammen mit  Pandoo darf ich nämlich einen 50€-Gutschein an eine/n von euch verlosen. Ob ihr euch davon mit Picknickbesteck, Sportsocken oder Kaffeebechern eindeckt, ist euch überlassen. 
Alles was ihr mir verraten müsst ist: Mit welcher positiven Angewohnheit fängt bei euch im Alltag Nachhaltigkeit an?
Mit der Gewinnspielteilnahme erklärt ihr euch damit einverstanden, dass ich den Gewinner per E-Mail kontaktiere und eure Emailadresse an Pandoo weitergebe, die euch dann den Gutschein zukommen lassen.

Der Gewinner wird hier im Beitrag bekannt gegeben und per E-Mail benachrichtigt.

Teilnehmen darf jeder mit Wohnsitz in Deutschland.

Teilnahme ist ab 18 Jahren erlaubt.

Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

Teilnahmezeitraum: 16.05.2018 - 22.05.2018
Gewonnen hat Franziska aus Leipzig 
Wem ists aufgefallen? Die Getränke fehlen auf dem Foto auf jeden Fall. Die Holunderlimonade hatten wir dooferweise zu Hause stehen lassen....Dafür gabs nämlich auch extra Bambus-Trinkhalme...