Selbstgebackene Bagles mit Lachs und Avocado fürs Wochenendfrühstück

1 Kommentar

Selbstgebackene Bagles mit Lachs und Avocado | whatinaloves.com
Happy Weekend ihr Liebe. Wie wäre es, wenn wir das Wochenende morgen einfach mal mit frischgebackenen Bagles starten? Ich backe ja selten Brötchen selbst, aber als ich dieses Rezept entdeckt habe, musste ich es dirkt ausprobieren.
Gefunden habe ich das Rezept in dem wundervollen Buch "Speisekammer - Vorräte einfach selbst gemacht" (Amazon Affilate Link) von Lisa Eisenman Frisk + Monica Eisenman. Eine Sammlung mit 350 Rezepten für alles erdenkliche, was ihr selbstmachen könnt. Von Saucen, eingelegtem, Marmeladen, Chutneys, Broten,  Wurst, Käse, Milchalternative etc bis hin zu Süßigkeiten und Getränken (Limos etc) finde ihr hier alles!  Also wirklich ALLES! (Absoluter Buchtipp!).
Aber komen wir zurück zu den Bagles. Die eignen sich natürlich für jeden Tag, aber ich finde gerade am Wochenende nimmt man sich doch gerne mal etwas mehr Zeit fürs Frühstücken.
Selbstgebackene Bagles mit Lachs und Avocado | whatinaloves.com

Für 10 Bagles:
25 gr Hefe
350 ml lauwarmes Wasser
2 EL Honig
540 gr Weizenmehl Typ 550
2 EL Salz

1 Ei, zum bestreichen
Sesam, Körner, Mohn zum Bestreuen

Hefe und Wasser miteinander vermischen bis sich die Hefe aufgelöst hat.
Mehl, Salz, Honig und das Hefewasser in eine Rührschüssel geben und mit der Maschine den Teig für ca 5 Minuten kneten lassen.
Den Teig abgedeckt für 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Teig auf eine bemehlte Arbeitfläche geben und nochmal durchkneten. In 10 Teile teilen und diese erst zu Kugeln und dann zu einem Ring (mit Loch in der Mitte) formen.
Auf ein Backpapier legen und zugedeckt für 30 Minuten gehen lassen.
In einen großen Topf Wasser mit etwas Salz zum köcheln zu bringen. Die Bagles (immer 2-3 auf einmal) für 4 Minuten köcheln lassen. Mit dem Schaumlöffel herausholen und gut trocknen lassen.
Bagles mit dem verquirlten Ei bestreichen und mit Sesam, Mohn oder Körnern bestreuen.

Ofen auf 225 Grad vorheizen und die Bagles für 15-20 Minuten goldgelb backen lassen.
Selbstgebackene Bagles mit Lachs und Avocado | whatinaloves.com

Nun haben wir die gebackenen Bagles. Und was kommt da nun drauf?
Ich habe mich für folgenden Belag entschieden:
Frischkäse
Lachs
Gurken
Avocado
kleine Spinatblätter
frische Sprossen
Ihr seht, die Möglichkeiten für Frühstücksbagles sind wirklich unendlich. 
Selbstgebackene Bagles mit Lachs und Avocado | whatinaloves.com
Was kommt bei euch am Wochenende auf den Frühstückstisch?

schnelle Brokkoli-Erbsen-Puffer

3 Kommentare
Brokkoli-Erbsen-Puffer | whatinaloves.com
Heute soll es einfach mal wieder ein schnelles Essen geben. Schnell und gesund und zudem noch reich an Protein.
Die Kombinationen Erbsen und Käse und Brokkoli und Käse sind ja sowieso lecker, stellt euch aber mal vor - ihr mischt alle 3 Zutaten zusammen? Hammer oder?  Dabei raus kamen die leckeren Brokkoli-Erbsen-Puffer, die ich euch gleich serviere.

Für die Puffern nehmt ihr: 
1 Brokkoli
200 gr Erbsen (gekocht oder TK-aufgetaut)
100 gr Käse, gerieben
3 Eier 
80 gr Mehl
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Kokosöl
Brokkoli-Erbsen-Puffer | whatinaloves.com
Brokkoli fein hacken (ich nehme dafür eine Küchenmaschine) bis er so klein wie Reis ist.
Erbsen dazugeben und ein bisschen mit der Gabel andrücken.
Eier schaumig schlagen, Mehl und Käse dazugeben und Brokkoli und Erbsen dazugeben. Alles mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss nachwürzen.

 Etwas Kokosöl in der heißen Pfanne schmelzen lassen und kleine Teighäufchen darin anbraten lassen. Ich forme immer kleine Kugeln, drücke diese dann in der Pfanne mit einem Pfannenwender etwas platt. Von beiden Seiten knupsrig anbraten.

Für den Jogurtdipp nehme ich:
200 gr Jogurt
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
Salz, Pfeffer
1 TL Zitronensaft
Alles miteinander vermischen und zu den warmen Puffern servieren.
Brokkoli-Erbsen-Puffer | whatinaloves.com

3 Geschenkideen aus der Küche & ein tolles Give Away für Foodies

25 Kommentare
Werbung mit Dr. Oetker

Heute zeige ich euch ein paar süße Geschenkideen für Foodies und Back-Fans. Also Ideen, wie ihr euren Liebsten eine kulinarische Freude bereiten könnt.  Geschenke aus der Küche ist nämlich das Thema zu dem mich Dr. Oetker anlässlich des 30. Geburtstags des Back-Clubs gefragt hat, ob ich nicht Lust auf eine Kooperation habe.
Und wer mich kennt, weiß dass ich gerne leckere Kleinigkeiten verschenke. Also ist die Antwort auf jeden Fall JA! Zumal ich glaube ich früher mit vielen Dr. Oetker-Rezepten angefangen habe backen zu lernen :)

Heute bekommt ihr 3 recht unkomplizierte Ideen für Geschenke aus der Küche und weiter unten gibt es auch noch ein tolles Gewinnspiel für euch: Wir starten mit einem kleinen Törtchen, das perfekte Geschenk für alle Geburtstagskinder.
Das sieht komplizierter aus als es tatsächlich ist.
Für den Teig nehmt ihr:
300 gr weiche Butter
200 gr Zucker
5 Eier
270 gr Mehl
1 Prise Salz
3 TL Backpulver
50 ml Milch/Milchalternive
4 EL Kakaopulver

Für die Creme nehmt ihr:
200 gr kalte Schlagsahne
80 gr Puderzucker
1 Päckchen AgarAgar oder Gelantine aufgelöst nach Packungsanleitung
150 gr Frischkäse
1 TL Vanillepaste
2 Tropfen Mandelaroma

Außerdem: Blaubeermarmelade, 1 Zitrone, Blaubeeren

Zutaten für den Teig miteinander vermischen und den Teig in kleine Backformen mit 17 cm Durchmesser (oder nacheinander in einer) bei 180 Grad für 25 Minuten backen. Die Böden auf jeden Fall gut abkühlen lassen.
Zutaten für die Creme wie folgt vermischen: Schlagsahne steif schlagen und Puderzucker einrühren lassen. AgarAgar/Gelantine nach Packungsanleitung auflösen und dazugeben und zusammen mit dem Frischkäse, dem Aroma und der Vanille langsam unterrühren.
Creme im Kühlschrank für ca 2 Stunden ruhen lassen (Ihr könnt sie sogar schon in einen Spritzbeutel füllen und damit in den Kühlschrank stellen).
Nun die Böden mit Blaubeermarmelade bestreichen und Creme auf den Böden verteilen und Böden übereinander stapeln. Etwas Creme für die Deko oben übriglassen. Dekoriert habe ich mit Baubeeren, Zitronenscheiben und essbaren Blümchen von Dr. Oetker.

Als nächstes folgt ein Foodie-Geschenketipp für Sportler, gesundheitsbewusste Menschen oder die, die gerne zwischendurch Naschen oder Energie brauchen (z.B. frischgebackene Mütter).

Ihr nehmt
200 gr Datteln
200 gr Mandeln
100 gr getrocknete Cranberries (oder Aprikosen, Kirschen, Pflaumen - getrocknet)
50 gr Kokosflocken
4 Eckige Backoblaten

Zutaten mit einem starken Mixer miteinander vermixen bis eine formbare Masse entsteht.
Die Masse auf die Backoblaten ausrollen und eine andere Backoblate draufgeben.
Leicht festdrücken und kurz im Kühlschrank lagern.
 Dann mit einem scharfen Messer in kleine Würfel schneiden und dekorativ (und luftverschlossen) in einem Glas verschenken.
Im Kühlschrank halten die sich gut 2 Wochen.


Meine letzte Geschenkidee ist für alle Teatime-Liebhaber, Leseratten oder für alle, die es sich gerne gemütlich machen. Wie wäre es, den Lieblingstee direkt im Glas abgefüllt zu verschenken (vielleicht noch mit einem Lieblingsbuch?) und das passende Gebäck dazu zu schenken?
Bei mir ist das auf jeden Fall Shortbread! Das geht auch recht unkompliziert (ich habe dafür wieder die Form von Dr. Oetcker benutzt, die ihr unten auch 3 x gewinnen könnt).

Für den Teig:
200 gr weiche Butter
100 gr Puderzucker
300 gr Mehl
1 Prise Salz
Alle Zutaten miteinander verkneten. Form ausfetten und Teig reingeben oder den Shortbreadteig einfach auf einem Backpapier ausrollen und in die gewünschte Form bringen.
Im Kühlschrank für 1 Stunde kühlen und in der Form bereits leicht einschneiden und die Ränder mit einer Gabel dekorativ eindrücken.
Ofen auf 175 Grad vorheizen und die Kekse für 15 Minuten backen lassen bis sie goldgelb sind.
Gut abkühlen lassen, da sie warm sehr schnell zerbrechen.
Dekoriert habe ich die Kekse mit Zuckerschrift und ein paar essbaren getrockneten Rosenblättern.


Warum feiert die Ina hier überhaupt so lecker? Der Dr. Oetker Back-Club feiert 30 Jahre und das muss natürlich lecker gefeiert werden. Was wäre ein Jubiläum ohne Kuchen und Torte?
Aber was ist der Dr Oetker Back-Club eigentlich? Für einen Jahresbeitrag von € 14,90 bekommen die Mitglieder das ganze Jahr jede Menge Rezepte in Form vom Gugelhupf-Magazinen, Produktproben und es gibt auch informative Backseminare.
Ich finde, das ist auch eine nette Geschenkidee für Backverrückte Mütter, Omas oder Freundinnen.

Zusätzlich darf ich heute 3 Gewinnpakete an euch verlosen. Diese bestehen je aus:
- 1 Geschenkmitgliedschaft für den Dr. Oetker -Club für 1 Jahr
- Back-Club Ordner "handmade"
- eine gefüllte "Man nehme..."-Dose mit den besten Backzutaten
- Schichtkuchenbackformen-Retro-Set, mit dem ihr wunderbare Torten backen könnt.
Und wie ihr gewinnen könnt? Kommentiert hier oder unter dem Instagram-Post mit einer Geschenkidee aus der Küche, die ihr verschenken würdet.
Mit der Gewinnspielteilnahme erklärt ihr euch damit einverstanden, dass ich den Gewinner per E-Mail kontaktiere und eure Adresse für den Versand des Gewinns verwenden darf.
Der Gewinner wird hier im Beitrag bekannt gegeben und per E-Mail benachrichtigt. Teilnehmen darf jeder mit Wohnsitz in Deutschland. Teilnahme ist ab 18 Jahren erlaubt. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
Das Gewinnspiel läuft bis zum  19.08.2019.