Brownieliebe bei #letscooktogether: Triple Nut Brownies

0 Kommentare
Es ist soweit! Der 20. ist schon wieder da und somit heißt es zum vorletzten Mal für dieses Jahr: Lets cook together. Ich freu mich, wenn ihr wieder dabei seid, denn das Thema ist ganz besonders lecker: Brownie-Liebe - da ist ist alles erlaubt: Schokoladige brownie-Kalorienbömbchen, glutenfreie oder vegane Abwandlungen, ja vielleicht gibts sogar fruchtige oder zuckerfreie?
Brownieliebe whatinaloves.com | Triple Nut Brownies
Ich bin auf eure Variante gespannt! Bevor ich euch meine zeige möchte ich euch aber noch meine liebe Co-Bloggerin vorstellen: Maike von Worldtasteadventure und es freut mich ganz besonders, denn wir haben uns bei der Blogst vor ein paar Wochen persönlich kennengelernt, zusammen gequatscht und ausgetauscht.
Ihr Blog ist ein toller Mix aus Leckereien, Reiseglück und Heimatgenuss.  Wart ihr zumBeispiel schonmal in Turin? Und habt ihr schonmal Kastaniennudeln probiert? Und als Dessert ein Löffelchen Dulce de Leche? Dann schaut auf jeden Fall Mal bei Maike vorbei und ihre Brownies finde ihr dort natürlich auch!

Meine Brownies sehen zwar erst recht gesund aus, aber die Ladung Nüsse und Früchte obendrauf vertuschen ein kleines feines Schokobömbchen. 
Brownieliebe whatinaloves.com | Triple Nut Brownies

Ihr braucht für ein Blech voll Brownies:
200 gr. Schokolade (70 % Kakao), geschmolzen
200 ml Milch/Sojamilch
200 gr. Butter
3 Eier
150 gr. brauner Zucker
150 gr. Creme Fraiche oder saure Sahne
100 gr. gehackte Nüsse (am besten Walnüsse oder Haselnüsse)
200 gr. Mehl
50 gr. Kakaopulver 
Für die Glasur: 150 gr. Schokolade (70% Kakao) + 40 gr. Butter

Deko:
50 gr Pistazien

100 gr Walnüsse
100 gr Cranberries
50 gr. Mandeln
(oder eine Packung Studentenfutter)

Eine Springform/Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 160 Grad vorheizen.
Nun alle Zutaten für den Teig mischen und zum Schluss die 200 gr. geschmolzene Schokolade und die Nüsse langsam - nach und nach- dazugeben. 
Gut mixen und dann den Teig in die Form geben. Dann für 50 Minuten backen lassen - herausnehmen und abkühlen lassen.
Schokolade und Butter für die Glasur im Wasserbad schmelzen und über den Kuchen verteilen. Die Dekonüsse und Cranberries über den Kuchen gehen und alles abkühlen lassen! Fertig sind eure Studentenfutter-Brownies!
Brownieliebe whatinaloves.com | Triple Nut Brownies
 Nun bin ich aber auf eure Lieblingsstullen gespannt. Verlinkt euren Post gerne unten und wenn ihr auf Instagram ein Bild gepostet habt, freue ich mich natürlich immer wenn ihr es mit #letscooktogether2018 und mit @whatinaloves markiert, damit ich es auch finde :).
Die Linkparty für eure Rezepte bleibt bis zum 20.12.2018 geöffnet:
Jaaaa und dann kommen wir schon zum letzten Thema für dieses Jahr. Dieses lautet:   Waffeln & Crepes (besser als vom Weihnachtsmarkt)! Hier sind so ziemlich alle Varianten in herzhaft und süß, mit Schuss oder bunten Streuseln erlaubt. Hauptsache lecker!
(Hier kommt ihr übrigens nochmal zur Themenübersicht für 2018). Wahnsinn, das ist schon das letzte Thema für dieses Jahr. Ich möchte schonmal Danke sagen, an all die lieben Mitkocher jeden Monat. Ihr seid toll und ohne euch wäre LCT nicht das was es ist ;) !

Adventskalender DIY & 24 Ideen zum Befüllen

0 Kommentare
Es ist November und das bedeutet für mich auch Adventskalenderbastelzeit. Ein schnelles DIY, was sich toll umsetzen lässt will ich euch heute gerne zeigen.
Adventskalender DIY basteln grün günstig

Ihr braucht dafür:
Metall- oder Holzreifen(meiner ist von Granit)
Zweige & Zapfen
Heißkleber
Draht
Garn & 24 kleine verpackte Geschenkchen
Meine Zahlen sind ein Freebie von DinDin

Adventskalender DIY | whatinaloves.com
Was ihr jetzt machen müsst ist eigentlich ganz einfach: 
Bindet eure Zweige mit dem Draht um die obere Hälfte des Reifens. 
An die Spitze habe ich dann noch mit Heißkleber 3 Tannentapfen geklebt.
Ihr könnt hier natürlich auch mit Lichterketten oder anderen Dekoelementen arbeiten, aber ich wollte es recht schlicht belassen.
Nun packt ihr eure 24 Geschenkchen ein, beklebt sie mit Zahlen und knotet sie mit Garn an den Reifen. Und schon ist euer Adventskalender fertig :) 

24 Ideen für die Adventskalenderfüllung | whatinaloves.com

Und mit dem Adventskalender stellt sich jedes Jahr die gleiche Frage: Was kommt denn eigentlich ins Tütchen?
Ich habe ja wirklich schon einige Inhalte gezeigt, und ich finde es superspannend rückblickend zu sehen, was ich die letzten Jahre drinnen hatte und wie sich das verändert.
Und deshalb findet ihr auch heute wieder 24 Dinge, mit denen ihr euren Adventskalender füllen könnt.

Fangen wir mal mit Food an. Ein Adventskalender ohne Food ist ja schließlich nix.  Man kann hier natürlich alle möglichen Schokoriegel nehmen, aber ich liebe es, ein paar Dinge zu nehmen, die man im Alltag vielleicht nicht unbedingt findet bzw vielleicht auch noch nicht probiert haben.

Das schöne am Selbstbefüllen: Ihr könnt selbst entscheiden wie teuer euer Adventskalender wird. Manche Dinge sind ja schon so hochwertig, dass der Kalender ansich schon ein Weihnachtsgeschenk ersetzt (was ja auch schön sein kann, wenn man 24 kleine mit Liebe ausgesuchte Geschenke bekommt).
24 Ideen für die Adventskalenderfüllung | whatinaloves.com
- Energerieballs (hier gibts tolle Sorten bei Rossmann oder DM)
- Nussriegel (immer wieder toll!)
- Pralinen, einzelnd verpackt (z.B. Mozartkugeln, Rafaello, Küsschen, Rocher)
- Schokolade (kleine Tafelchen oder als Riegel)
- Tee (einzelne Beutel oder kleine Döschen sind hier super - mein Tee ist von Flying Tiger)
- Trinkkakako (gibts in tollen Portionsbeuteln von Becks Cocoa)
- Matcha Latte (klar der Beschenkte sollte ein Matchafan sein, aber diese tollen Sticks gibt es zum Beispiel bei DM)
- kleine Fruchtaufstriche (Schokocreme, Nusscreme, Marmeladen sind hier perfekt)
- Nussmischungen (ich finde die von Veganz total toll, es gibt aber noch eine Menge andere Anbieter. Auch eine Tüte Studentenfutter etc. ist eine tolle Idee)
- Gewürzmischungen (gibts in klein z.B. von Spicebar. Ich hab mich hier für das Glühweingewürz entscheiden) 
- kleine Tartelettes von Bonne Maman mit Marmelade oder Schokolade (gibts z.b. bei Rewe&Edeka) 
- Dattel-Bites von Lycka - die sind sogar was für Fans der gesünderen Snacks.

Und da es in meinen Adventskalender nicht nur Food gibt, zeige ich euch gleich mal, mit was ihr euren Kalender noch füllen könnt:
24 Ideen für die Adventskalenderfüllung | whatinaloves.com

- Masking Tapes
- kleines Desinfektionsgel (ist immer toll, weil man es unterwegs mitnehmen kann)
- Saaten (für Pflanzenliebhaber ideal. Meine Habe ich bei Magic Garden Seeds bestellt, weil es da auch wirklich tolle Sorten gibt, die ich jetzt im Baumarkt noch nicht entdeckt habe)
- kleine Cremes oder Handcremes (perfekt für unterwegs)
- Miniseifen oder kleine Shampoos (tolle Probegrößen könnt ihr hier bei Sauberkunst bestellen)
- kleine Nagellacke (vielleicht sogar schon in passender Weihnachtsfarbe)
- Duftkerzen, hier gibt es ja bei Ikea oder Yankee Candle auch schon richtig tolle kleine Größen
- Garn (für Bastelfans auf jeden Fall ein Highlight - mein Lieblingsgarn ist immer von Garn & mehr)
- kleine Dekoobjekte wie die Keramik-Succulente (von Mömax aktuell)
- lustige Pins (z.B. von Flying Tiger)
- Lippenpflege (ganz süße Döschen gibt es hier zum Beispiel von LIPfein
- vielleicht auch einfach mal eine tolle Christbaumkugel verschenken. Da hat der Beschenkte gleich ein bisschen Baumschmuck, der sie/ihn immer an den tollen Adventskalender erinnert. Ich habe mich dieses Jahr in den Baum-auf-Auto-Baumanhänger verliebt.  
Adventskalender DIY | whatinaloves.com
Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr schon angefangen euch über Adventskalender Gedanken zu machen?

10 Dinge, die du bei der Plaza Culinaria lernen kannst... & Give Away

7 Kommentare
Beitrag enthält unbezahlte Werbung | Foodbloggerevent 

Gestern war es mal wieder soweit: Der Besuch auf DEM Foodevent des Jahres, der Plaza Kulinaria stand an. Und diesmal war es etwas ganz besonderes, denn es gab auf der Messe ein wunderbares Foodbloggerevent unter dem Motto #plazabloggt18. 15 Mädels zogen - bewaffnet mit Kamaeras und Handys- durch die Hallen und erkundeten die Stände. Ein großer Spaß, sag ich euch! Mein Highlight dieses Jahr: Der Foodrockerz Bereich - eine Halle voll mit Start up Unternehmen, Craftbeer und Musik aus der Region. 

Auch heute finde die Messe noch bis 20 Uhr statt, und es gibt auch am letzten Tag noch ein tolles Rahmenprogramm.
10 Dinge, die ich gestern auf der Kulinaria gelernt habe gibt es heute für euch (und ganz unten noch ein tolles Gewinnspiel, für alle die nicht noch schnell  auf die Kulinaria können):

- Neben Gin (schaut euch mal den V-Sinne Gin und den Sehnsucht gin an) und Trüffeln (habt ihr schonmal Trüffelkäse mit einem Klecks Honig probiert? Unflaublich fein) gehört Ingwer zu den Dingen, die gerade in der Foodszene wieder voll im Trend sind. Es gibt da zum Beispiel fancy Ingwerlikor und Ingwer-Sirup von Inge oder das Ginger-Beer oder Ginger-Limo von Black Forest Ginger
- Beim kleinen Barista-Workshop von Dallmayr haben wir ein paar wichtige Dinge über den perfekten Milchschaum gelernt. Die Milch sollte einen Fettgehalt von 3,3 – 4,0% und einen Eiweißgehalt von 3,3 - 3,5  haben.  Die Temperatur sollte beim Aufschäumen 65 Grad haben und dann klappt es auch mit dem Milchschaumherz auf dem Kaffee.
- Aus Lakritz kann man neben Pralinen und gebrannten Mandeln auch hervorragenden Salzkaramell-Lakritz-Aufstrich machen. Dieser schmeckt zum Beispiel toll zu süßen Crepes oder als Eis-Topping. Zu finden gibts den Aufstrich beim Lakritzpirat (vor Halle 1 oder samstags auf dem Freiburger Münstermarkt).

- merke: Zimtschnecken gehören zu den Dingen, die man so schnell wie möglich essen sollte- am besten mit leckerer Karamellsoße. Sehr leckere gab es am Stand der Patisserie-M.

- Wusstet ihr was eine Mispel ist? Eine Mispel ist eine richtig alte Frucht, die aber fast ein bisschen in Vergessenheit geraten ist. Hakuna Matata hat sich den Mispeln vom Münsterplatz angenommen und daraus einen leckeren Fruchtaufstrich gemacht.
 - in Freiburg gibts ein kleines Stück Mexiko. Jedenfalls kulinarisch haben Robin, Martin und Silvia, zwei Freiburger und eine Mexikanerin die Stadt mit ihrem kleinen Restaurant Yepa Yepa bereichert. Dort werden sogar die glutenfreien Maistortillas selbst gemacht.

- Gerichte von Sterneköchen müssen nicht immer unendlich teuer sein. Auf der Plaza Kulinaria beim Genuss Festival kann man schon für knapp 10 Euro ein Gericht von einem von 5 reginalen Sterneköchen probieren. Toll oder?


- Aus Nudeln kann man so viel mehr machen, als ich bisher wusste. Wie wäre es zum Beispiel mal mit Nudel-Chips (schmecken toll mit einem Klecks Pesto). Die tolle Idee kommt von den Jungs von Buchholzer Nudeln.

- richtig thailändisch kochen kann so einfach sein. Und zwar mit den Foodboxen von Konkrua. Die Gerichte wie Pad Thai oder Tom Kha sind 100% authentisch und mit dem Kauf einer Box tut ihr sogar noch etwas gutes: Mit einem Teil des Gewinnes werden ältere Frauen und Familien in einer strukturschwachen Region Thailands unterstützt, die von der Herstellung solcher Bambusprodukte in Handarbeit leben. Die Bambusboxen werden in einem kleinen Dorf in der Provinz Cholburi in Thailand hergestellt. 


 - Foodblogger sind ein wunderbares Völkchen. Es hat soooo Spaß gemacht als essensliebende neugierige Truppe durch die Plaza zu ziehen, uns von bunten Macarons, neuen Geschmackserlebnissen, hübschen Verpackungen, tollen Aufstichen und grünen Smoothies begeistern zu lassen. Besonders hat es mich gefreut, den Tag mit diesen tollen Bloggern zu verbringen: Belma von ahalnisweethome, Anna-Lena von einfach backen, Silke von Blackforestkitchenblog, Bettina von die Alltafsfeierin, Katharina von Katharinas Fitnessküche, Kathi von Kathi Köstlich, Aylin von SaltSugarLove, Marie von Shelikes, Svenja von Soulfoodqueens und Angelina von Zimtblume (die das alles ganz toll organisiert hat). 

Und für euch habe ich auch ein kleines Give Away von der Messe mitgebracht. Beim Burda Stand gab es jede Menge Magazine und auch ein paar tolle Bücher.
Heute möchte ich gerne 1x das Buch "Lieblungscafes - 141 Top Adressen in Deutschland" an eine von euch verlosen.
Alles was ihr tun müsst um teilzunehmen: Lasst mir einen Kommentar mit Name & Emailadresse da und verratet mir: Welches ist euer Lieblingscafe und wieso? 

Mit der Gewinnspielteilnahme erklärt ihr euch damit einverstanden, dass ich den Gewinner per E-Mail kontaktiere und euch das Buch per Post zuschicke.
Der Gewinner wird hier im Beitrag bekannt gegeben und per E-Mail benachrichtigt.
Teilnehmen darf jeder mit Wohnsitz in Deutschland.
Teilnahme ist ab 18 Jahren erlaubt.
Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
Das Gewinnspiel läuft bis zum  18.11.2018.