Meine liebsten Weihnachtskekse 2014

Am Wochenende hieß es hier mal wieder "in der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerei".. Ja ihr habts vielleicht schon geahnt, es wurde kräftig gebacken! Ich finde ja, es ist völlig legitim sich an einem Samstag mal ausschließlich von Keksen zu ernähren...Also so kurz vor Weihnachten muss das schon mal drinsein...
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/xmaskekse_zpse8fe49f3.jpg
Außerdem wollte ich auch noch an der Alpro Challange mitmachen. „Green Christmas – welche Weihnachtliche Leckerei darf bei dir dieses Jahr auf keinen Fall fehlen?“ das war quasi die Aufgabenstellung, die im kleinen Testpaket von Alpro enthalten war, was mich im November erreichte.
Was für mich nicht fehlen darf? Kekse! Ganz klar! Am liebsten in alle möglichen Geschmacksrichtungen und Formen.
Zum Verschenken dürfen sie auch gerne ein bisschen schicker aussehen, daher verrate ich euch heute, wie ihr eure Lieblingsweihnachtskekse ein bisschen aufpimpen könnt!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/weihnachtskekse2014_zpsf9790938.jpg
Für den Teig nehme ich:
1 Ei
80 gr weiche Butter
60 gr Zucker
200 - 220 gr Mehl
1-2 TL Haselnuss- oder Mandeldrink von Alpro*
1 Prise Salz
Mark 1 Vanilleschote

Die Zutaten mischt ihr alle zusammen und verknetet sie, bis ein schöner Teig entsteht. Ich packe den dann immer noch für ½ -1 Stunde in den Kühlschrank, damit er sich erholen kann.
Anschließend rollt ihr den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca ½ cm dick aus und stecht Kreise aus (die Kekse dürfen ruhig etwas größer sein).
Backofen auf 170 Grad vorheizen und Kekse für ca. 8-10 Minuten backen lassen.
Sie sollten auf keinen Fall dunkel werden.
Anschließend gut abkühlen lassen, bevor ihr sie weiterverarbeitet.

Für die Keksglasur:
200 Gramm Puderzucker werden für die Glasur fein versiebt und mit 2-3 Esslöffel Kokosdrink oder Mandeldrink von  Alpro* glattgerührt

Puderzucker in eine Schüssel geben. Mandeldrink löffelweise dazugeben und gut verrühren. Die Masse sollte auf keinen Fall zu flüssig sein.
Dann füllt ihr die Masse in eine kleine Spritztüte und bemalt die Keksreise damit.
Gut antrocknen lassen. Als kleine Weihnachtsdeko bekommen die Kekse nun noch ein Bäumchen. Dafür nehme ich die gleiche Puderzuckermischung wie oben, rühre aber noch etwas grüne Lebensmittelfarbe unter. 
Dann einfach ein kleines Bäumchen draufspritzen und einen Zuckerstern als Deko. Hier könnt ihr übrigens echt kreativ sein: Zahlen, Buchstaben, Muster – alles ist erlaubt!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/weihnachtskekse6_zps6413d844.jpg
Die Kekse solltet ihr am besten über Nacht trocknen lassen und vorher auf keeeeinen Fall aufeinander stapeln. Sonst ist das Muster ganz schnell dahin!
Genau der gleiche Teig wird auch für meine geliebten  Hildabrötchen verwendet. Liebt ihr Hildabrötchen genauso sehr wie ich?
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/weihnachtskekse2014_zps28b12dba.jpg
Hier steche ich dann einfach Kreise aus, und aus  der Hälfte der ausgestochenen Kreise werden dann noch Sterne ausgestochen.
Gebacken werden die Kekse wie oben - 10-12 Minuten bei 170 Grad.
Gut abkühlen lassen und dann die obere Hälfte mit Puderzucker bestäuben.
Auf die Unterhälfte einen Klecks Lieblingsmarmelade geben. Dann müsst ihr nurnoch beide Hälften leicht aufeinanderdrücken und schon sind die köstlichen Kekse fertig!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/weihnachtskekse4_zpsbab9184c.jpg
Wer sich jetzt übrigens fragt, woher das wunderschöne Geschirr im Hintergrund ist, dem kann ich helfen. Es ist von TYPE HYPE Berlin* und ich bin ganz glücklich, dass ich es mir für dieses Shooting ausleihen durfte. TYPE HYPE macht Premium-Designprodukten rund um das Alphabet und ich bin ganz verknallert in die hochwertigen Produkte die auch noch in Deutschland hergestellt werden. Das Emaille-Litermaß ist der Hammer und auch das Kekstöpfchen dürfte bei mir sehr gerne unterm Baum liegen! Schade, dass die schönen Teile schon wieder für den Rückversand verpackt wurden...
Wie siehst bei euch aus? Habt ihr dieses Jahr auch schon gebacken? Was sind eure Favoriten?
*Werbung

Kommentare :

  1. Plätzchen mit Marmeladenfüllung gehören auch zu meinen absoluten Lieblingen! Wenn ich nicht immer zu faul fürs Ausstechen wäre, würde es die öfter geben 😀

    Lieben Gruß
    Corinna

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns gibt es schon selbstgemachte Lebkuchen! Das wollte ich dieses Jahr unbedingt mal ausprobieren. (Rezept in Kürze auf dem Blog) Die TYPE HYPE Berlin Sachen sind echt schön, da kann ich nur zu gut verstehen, dass du sie lieber behalten würdest ;)
    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  3. Aah ich freu mich ja immer so, wenn jemand meine Schrift verwendet :)
    Und ich finde es ebenfalls völlig normal, sich nur von Keksen zu ernähren :D

    Dein Rezept jedenfalls gefällt mir gut! Das kann man sicher auch leicht vegan machen, müsste ich mal ausprobieren :)
    Und schöne Fotos!

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  4. Leider etwas teuer, aber sehr schickes Geschirr!....
    Lecker Kekse :D
    Gruß und schönen Start in die Woche,
    scrapkat

    AntwortenLöschen
  5. Hey! :)
    Ich muss ja sagen, dass ich unfassbar gerne backen, aber Plätzchen irgendwie leider mein Schwachpunkt sind. Entweder krieg ich den Teig nicht gleichmäßig genug ausgerollt und die Plätzchen im Ofen sind dann alle zu unterschiedlichen Zeiten fertig oder, ich lasse sie zu lange drinnen und sie sind dann irgendwie sehr "bissfest"...
    Darum bin ich in der Weihnachtszeit eher der Lebkuchen und Browniebäcker. Könnte ichs mir aussuchen, würde ich aber definitiv auch Plätzchen bevorzugen.
    Die Weihnachtsbaumverzierung auf deinen Plätzchen finde ich super niedlich. Nicht zu audringlich und dann noch in dem schönen hellen grün. Richtig toll.
    Die Marmeladenplätzchen sehen natürlich auch sehr gut aus! :) Finde die Fotos generell sehr gelungen.
    Und das ist das erste Mal, das ich von Hildebrötchen höre. Da denkt man, man kennt alles und dann...

    Liebste Grüße und dir noch eine schöne Weihnachtszeit,
    Eva ♥
    http://queensdressed2kill.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Ich war am Wochenende auch total im Plätzchenfieber, habe dann aber nur drei Sorten geschafft ( den Arbeitsaufwand unterschätze ich immer total). Mein Lieblingsrezept sind "Walnussberge" aus Eischnee und Walnuss. Die backe ich jedes Jahr :)

    Liebe Grüße
    Bonny

    AntwortenLöschen
  7. Du warst ja ganz schön fleißig! Ich hab am Wochenende gerade mal zwei Sorten geschafft .... :(

    AntwortenLöschen
  8. Plätzchen gehören zu Weihnachten einfach dazu! Deine Plätzchen sehen wirklich super lecker aus :)
    Viele Grüße aus Köln,
    Jana

    AntwortenLöschen
  9. Mmmhh das sieht sooo so lecker aus. Yuuummy. :)
    xox Carina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ina,
    solche Sternchenkekse stehen bei mir auch noch auf der To-Back-Liste :) Die passenden Ausstecher habe ich bereits und nun kann es losgehen! Vielen Dank für den Augenschmaus. Das sieht einfach alles super aus!

    Liebste Grüße sende ich dir,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  11. Die klingen ja auch unheimlich lecker. :D Ich möchte auch bald backen aber ich weiß nicht was. Ich habe soooooo viele Rezepte, da weiß ich gar nicht, womit ich anfangen soll. Naja, zur Sicherheit speichere ich diesen Post auch mal. :D :D :D Danke <3

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  12. Deine Plätzchen sehen so toll aus. Ich wollte heute Lebkuchenmännchen mit meinem Sohn machen, die sind so hart geworden, dass wir sie jetzt als Deko nehmen ;-)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  13. Also ich finde ja, dass Kekse und Plätzchen immer eine Lösung sind. Egal für welches Problem... Und Deine lösen sogar das Laktose-intoleranz-Problem!
    Yummi liebe Ina!
    Viele Grüße von Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Wow die sehen ja richtig lecker aus.
    Ich habe dieses Jahr auch Marmeladenplätzchen gebacken, aber bei mir sehen die immer nach Kinderbasteltag aus :-), da fehlt mir einfach die Ruhe.
    Da backe ich dann lieber meinen geliebten Gewürzkuchen ♡♡♡

    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  15. Ich kann mich nur anschließen, die Kekse sehen echt yummy aus! :D Ich musste heute feststellen, das in knapp 2 Wochen doch schon Weihnachten ist und ich bis jetzt noch gar keine Plätzchen gebacken hab. Aaaaah, dabei hab ich fast alle Zutaten daheim *_*'
    Ganz viele Grüße, Kate ♥

    AntwortenLöschen
  16. Mmmmhh, lecker sieht das alles aus! Die Bäumchen sind allerliebst! Liebe Grüße von Annett

    AntwortenLöschen
  17. Hildabrötchen, oder wie sie bei uns heißen Spitzbuben, backe ich auch jedes Jahr. Genauso wie meine Oma und meine Mama. Das Rezept wurde immer weitergegeben ;)
    Deine Plätzchen sehen sehr schön aus!

    AntwortenLöschen
  18. Lecker, lecker... da bekommt man sofort Appetit. Sehr schön in Szene gesetzt. Toll. Viele Grüße Mone

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.