Neuentdeckte Liebe: Mein Bullet Journal #1


Heute muss ich euch von meiner wieder neuentdeckten Liebe fürs Journaling erzählen! Vielleicht erinnert sich der ein oder andere an meine Journal your Life Posts von früher. Die liebe für kleine gestaltete Seiten habe ich eigentlich nie aufgegeben, sie wurde nur immer etwas minimalistischer gehalten.
Seit Oktober hat mich das Journal-Fieber aber wieder gepackt. Diese Kritzelbüchlein heißen jetzt übrigens „Bullet Journal“ und sind viel viel professioneller geführt als früher. Bei manchen ersetzten sie direkt den ganzen Kalender.
Ich habe mich dazu entschieden, meinen Kalender noch weiterzuführen (weil sich dort einfach viele wichtige Kontaktdaten und Daten in der letzten Zeit gesammelt haben –auch zur Flüchtlingshilfe-, auf die ich nicht verzichten möchte).
Mein Journal hingehen wird ein kreatives Sammelsurium, kleiner Blog- und Monatsplaner, to do Listen-Sammlung und Erinnerungsbüchlein werden. Ich liebe es, im chaotischen Leben den Überblick zu behalten. Sei es über meinen Sportplan, Lieblings-Zitate, die gelesenen Bücher, Blogstatistiken, aktuelle Lieblingslieder oder den Urlaubsplan. Durch die Übersichten zu blättern macht mich ein bisschen glücklich und jede Seite kann neu gestaltet werden.
*Amazon-Afffilate-Links
Was brauche ich dazu? Ein Notizbuch und einen Schwarzstift. Das ist eigentlich alles und beides gibt es natürlich in der Ausführung günstig bis Luxus.
Ich habe mich für ein schwarzes Leuchtturm*-Journal entschieden – mit dotted Seiten!
Beim Schwarzstift bin ich noch auf der Suche nach dem einen der nicht zu stark durchdrückt. Oft verwende ich einfach einen Fineliner oder ab und zu auch meinen Pilot Tintenroller.
Um ein bisschen Farbe in die Seiten zu bekommen habe ich mir noch ein kleines Stifteset von Tombow Abt – in Pastellfarben - die sich auch schön für kleine Aquarelle eignen. 

Wie fange ich an? Das war so ziemlich das schwierigste, denn so ein neues Büchlein möchte man ja nicht gleich zuschmieren. Trotzdem habe ich mir vorgenommen, nicht groß „vorzumalen“ sondern einfach drauflos zu schreiben. Die ersten Blätter sind auf jeden Fall nicht perfekt und nach und nach merkt man dann auch, wie es vielleicht praktischer wäre. Aber das Büchlein führe ich für mich alleine, wieso soll es also 100% perfekt sein?


In den letzten Wochen hat sich mein Journal schon etwas gefüllt. Meine  Inspirationsquellen will ich euch heute auch gerne verlinken:
> teaandtwigs – absolut empfehlenswert, sie zeigt reglemäßig tolle Ausschnitte aus Ihrem Journal und hat ein supertolles Video dazu gemacht, in dem sie zeigt, wie sie ihre Seiten aufteilt. In diese wunderschöne Handschrift bin ich wirklich ein bisschen verliebt.
> Rebecca von HipHomeschoolingblog zeigt hier wie man das Bullet Journal auch als Business-Planer nutzen kann. 
> Die Ideen für die Self Care Seiten von Productiveandpretty finde ich toll. Warum nicht mal Komplimente aufschreiben oder die kleinen Dinge sammeln, die einen den Tag versüßen!
> tolle Inspirationen für Journalseiten finde ihr zum Beispiel auch bei aka.sinting, studdywithmaggie, Grey.and.cooper und planyourplanner auf Instagram
Und natürlich gibt es auf Pinterest unendlich Inspiration ;)
Und nun sagt doch mal, wie plant ihr euren Alltag? Seid ihr eher der Kalenderfan oder gehört ihr zur Filofax-Fraktion, oder habt ihr euch auch ins Bullet Journal verliebt?

Kommentare :

  1. Klasse Beitrag - ich bin seit etwa Mitte Jahr Fan von Bullet Journaling und freue mich immer total über inspirierende Posts zu diesem Thema. Besonders die Links haben es mir daher natürlich sehr angetan.
    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe dazu nun schon einige Posts gelesen und bin total inspiriert. Ich bin leider nicht so künstlerich begabt und ich habe die Befürchtung, dass ich es dann "nicht durchziehe" bzw. recht schnell links liegen lasse, weil mein Journal nicht so aussieht, wie ich es mir vorgestellt habe. Vor allem weil mir das schon bei richtigen Taschenkalendern passiert...

    Liebe Grüße aus Köln,
    Emilie
    LA MODE ET MOI

    AntwortenLöschen
  3. Ich bewunder immer jeden, der so ein tolles Büchlein gefüllt bekommt...
    Ich bekomm's nicht mal hin ordentlich einen Kalender zu führen ^^ haha.

    AntwortenLöschen
  4. Endlich erklärt mir mal jemand wie Frau so ein bullet journal handhabt!? Ich find das ja total interessant und würde selbst gerne eines führen. Mich schien es aber noch mehr in ein Chaos zu führen als davon zu befreien!? Aber vielleicht liegt es ja daran, dass Chaoten einfach ihre eigene Ordnung haben.... ? Danke für Deine Tipps.... Liebi Griess Judith

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe auch ein riesiges BuJo Board auf Pinterest und sogar selbst schon Videos/Blogposts zu dem Thema gemacht. Habe meins seit August und bin hin und weg <3
    Liebe Grüße,
    Missi von Himmelsblau

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe solche Selfmade Books! Und deines wirkt auch sehr individuell, als würdest du viele liebevolle Stunden dafür aufwenden. Zugerne würde ich auch so ein Projekt führen, nur leider bin ich viel zu faul um längerfristig dran zu bleiben... Hast du hier Tipps für mich? :)

    LG, nossy

    AntwortenLöschen
  7. Ich möchte auch unbedingt ein BuJo anfertigen. Benutze immer so viele Kalender, Hefte, Notizblöcke, to do-Listen etc., dass ich so ein Buch als sehr praktisch einschätze :) Wobei ich dazu sagen muss, dass ich wahrscheinlich trotzdem noch tausend andere Sachen verwenden würde. Aber gerade das mag ich besonders gern!

    AntwortenLöschen
  8. Von sowas bin ich ja auch ein Fan, nur manchmal fehl mir die Zeit dafür. Aaaaber wenn ich dann mal Zeit habe, stecke ich in die Gestaltung und Ideensammlung umso mehr Energie. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  9. Ein extra BulletJournal möchte ich nicht noch führen, da ich aktuell versuche alles im Filofax unter zu bekommen um mich nicht zu "verzetteln", aber einige deiner Ideen werde ich als Anregung für einzelne Seiten in meinem Filofax nutzen! Sehr schön!

    AntwortenLöschen
  10. Dein Journal sieht echt super schön aus! :)

    AntwortenLöschen
  11. Sehr cool liebes! Da hast du echt ein Händchen für, das ganze so schön zu gestalten und toll zu füllen. Da bin ich leider total unkreativ.

    AntwortenLöschen
  12. Schöner Post. Ich bin dieses Jahr auch vor kurzen auf Bullet Journals gestoßen und teste gerade noch aus, ob mir das etwas Ordnung ins Leben bringen kann.

    AntwortenLöschen
  13. Ein Bullet Journal wäre mir zu aufwendig, aber die Idee finde ich echt toll. Deine Umsetzung gefällt mir auch super gut.
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.