Kartoffelsalat zu Weihnachten? Meine Lieblingsvariante!

Hände hoch, bei wem gibt es zu Weihnachten traditionell Kartoffelsalat? Bei uns gibt es zwar am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag Braten & Knödel (für mich fleischfrei) - aber am Weihnachtsabend selbst will unser Familieoberhaupt immer das traditionelle Weihnachtsessen...
Ich liebe ja Kartoffelsalat, aber seitdem ich kein Fleisch mehr esse, ist der Kartoffelsalat meiner Eltern tabu. Aber nicht schlimm, denn so probiere ich öfters mal neue Kombinationen aus. Daher stelle ich euch heute mal meine momentan liebste -fleischfreie-Variation vor.

Mit Ruccola, Gurke und saurer Sahne! Köstlich, frisch und nicht so furchtbar schwer und ohne Majo. Perfekt zum Start in die Weihnachtstage (die ja doch immer kalorienmäßig etwas schwerer ausfallen).

Ihr braucht:
750 gr kleine Kartoffeln
1 Hand voll Ruccola
1/2 Salatgurke
2 gekochte Eier

(Ich hab mich hier für eine bunte Kartoffelmischung mit roten, lilanen und normalen Kartoffeln entschieden. Ganz normale gehen natürlich auch...)
Für das Dressing:
etwas frische Petersilie, fein gehackt
150 gr Saure Sahne
5 EL Gemüsebrühe
2 EL Öl (z.B. Olivenöl)
2 EL Senf
Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft

Die Kartoffeln werden gewaschen und dann halbiert (oder geviertelt wie ihr es lieber mögt). Anschließend kocht ihr sie für ca. 20 Minuten im Salzwasser gar.
Die Gurke halbiert ihr, entfernt jeweils das wässrige Innere und schneidet sie dann in feine Scheiben.
Die Eier werden ein Stücke geschnitten und beiseite gestellt.

Aus saurer Sahne, Gemüsebrühe, Öl und Senf rührt ihr ein Dressing, welches ihr dann mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmeckt. Zum Schluss gebt ihr die Petersilie dazu. 
Wenn die Kartoffeln gar sind vermischt ihr das Dressing mit den Kartoffeln. Abkühlen lassen, Gurke, Ruccola und Ei untermischen und anschließend servieren.

Das war doch einfach oder? Die Variante könnt ihr übrigens auch schon Abends vorbereiten und gebt einfach vor dem servieren noch die Gurke und den Ruccola dazu :)
Wer mag kann noch eine Hand voll Körnermischung drüberstreuen. 
Und nun sagt doch mal: Was kommt bei euch an Heiligabend auf den Tisch?

Kommentare :

  1. Bei mir gibt's auch Kartoffelsalat und ich überlege seit Tagen wie ich ihn denn dieses Jahr machen soll.
    Jetzt weiß ich es und werde prompt Dein Rezept umsetzen.
    Das hört sich so lecker an.
    Herzlichen Dank und liebe Grüße,
    Tanja 🎄

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das sieht lecker aus! Mal ein bisschen eine andere Variante :)

    Liebe Grüße,
    Alisa von zeitvergessen.net

    AntwortenLöschen
  3. Hi Ina,
    von dieser Kartoffelsalat-Tradition habe ich schon öfter gehört. Eigentlich auch gut, dass man sich dann nicht so stressen muss. Allerdings kenne ich das aus meiner Familie gar nicht und wir waren eher die Raclette-Freunde. Da musste dann auch niemand lange allein in der Küche werkeln. Fand ich auch immer prima. Mittlerweile kochen wir aber etwas aufwändiger auch an den Feiertagen. Dieses Jahr gibts Hirschrücken mit Herzoginkartoffeln :-)
    Wünsch dir auf jeden Fall fröhliche Weihnachten!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Traditionelles Weihnachtsessen? Leider nein, leider gar nicht :o :D
    Bei uns gibt es ganz traditionell Ganz, mit Kartoffeln, Soße, Gemüse, Kroketten.. DAS ist das einzig wahre..
    Aber gut egal :D Das ist auch überall anders.. für uns gehört der Kartoffelsalat mittags zu Silvester dazu (Abends gibt es eigentlch grundsätzlich Raclette - das war auch schon immer so :D) und Omas ist auch immer sehr lecker, aber diese Variante klingt ziemlich verführerisch und sieht auch super lecker aus.. vllt sollte ich das mal vorschlagen.. :)
    Ganz liebe Grüße und ein besinnliches und schönes Weihnachtsfest! <3

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja auch mal eine sehr interessante Variante, finde ich echt lecker und ich habs mir gleich mal abgespeichert. Mal sehen, ob ich meinen Freund überzeugen kann, dass wir einmal diese Variante probieren. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.