Meine Bucketlist für 2017

Jaaa, wie gewohnt gibt’s auch für dieses Jahr meine Bucketlist und meine Vorsätze für das neue Jahr. Da ich mich selbst nicht enttäuschen will, halte ich meine Vorsätze meistens recht allgemein.Letztes Jahr hat es eigentlich ganz gut geklappt mit dem einhalten.
Jaja, viele denken diese ganhen Neujahrsvorsätze sind doch eh nach 4 Wochen wieder vergessen. Und eigentlich braucht man auch kein neues Jahr um sich was vorzunehmen oder sein Leben zu ändern. Ich bin trotzdem ein kleiner Bucketlisten-Fan ;)
Öfters mal chillen.
Das kam letztes Jahr ein bisschen zu kurz und möchte ich dieses Jahr auf jeden Fall mal wieder ein paar Tage öfters machen. Lieblingsserie an, Essen im Bett und einfach nichts machen außer die Akkus wieder aufladen.

Wieder mehr Fotos zwischendurch machen.
Ich habe gemerkt, dass ich 2016  zwar wahnsinnig viele Fotos von Essen und aus den Urlauben habe, aber kaum Bilder im Alltag gemacht habe.
Das ist ein bisschen schade und ich hoffe, dass ich 2017 öfters mal wieder dazukomme, eine kleine Fototour zu machen.
Apropo Fotos, ich habe gemerkt, dass es kaum aktuelle Fotos von mir gibt (so ist dass, wenn man lieber hinter als vor der Kamera steht). Ich  glaube 2017 ist es Zeit, endlich mal wieder ein paar Fotos von mir machen zu lassen :)

Mehr auf die Gesundheit achten.
Die letzten Jahre wurde mir immer bewusster wie wichtig dies ist. Den regelmäßigen Sport kann ich mir auch garnicht wegdenken (nach ein paar sportfreien Wochen meckert der Rücken immer ordentlich rum) und gesunde Ernährung gehört für uns schon lange zum Alltag.
Gleich am 2. Januar habe ich ein großes Blutbild beim Doc machen lassen, um mal alle Werte zu überprüfen, und eventuelle Defizite auszubessern.
Dieses Jahr möchte ich ein bisschen mehr vegan kochen (und endlich mal meine Kochbücher ein bisschen intensiver nutzen um neue Rezepte auszuprobieren).
Und auch ein bisschen mehr die Haupt pflegen, sich nach dem Duschen mal Zeit für ein tolles Körperöl nehmen, öfters mal eine Haarkur oder Gesichtsmaske ;). Das was eben im stressigen Alltag zu kurz kommt. Ihr kennt das….

Ein kleiner Urlaub mit dem Syrern
Ja das steht dieses Jahr auch auf dem Plan: Ein mehrtägiger Ausflug (innerhalb Deutschlands) mit meinen 4 Lieblingssyrern. Ein perfektes Reiseziel müssen wir noch finden (mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und nicht teuer und trotzdem erholsam muss es sein). Falls jemand Ideen/Tipps für Ferienwohnungen etc. hat - gerne her damit.

Ein bisschen ordentlicher werden.
In meinem Kalender und meinem Journal habe ich mega übersichtlich alles was ich brauche zusammengefasst, aber was die Buchhaltung angeht und die Ordnung im Kleiderschrank gibt es da wirklich noch Verbesserungsbedarf.
Im Januar will ich es schaffen, den Kleiderschrank mal wieder richtig auszumisten und mich auf die Sachen zu konzentrieren, die ich auch wirklich noch trage. (Alle Jahre wieder.) Und ganz oben auf meiner Liste: Vorratsschrank ausmisten bzw. „verkochen“.
Auch Clara hat dieses Jahr eine tolle Klar-Schiff-Challange, bei der ich sicher auch den ein oder anderen Punkt abarbeiten werde und auch die Aktion "das minimalistische Jahr" bei Mini.Me geht dieses Jahr weiter. 

Die Wohnung ein bisschen aufpimpen.
Wir sind zwar (immernoch) auf Wohnungssuche, aber dennoch kann man sich ja auch das Heim ein bisschen aufhübschen. Ein paar neue Kissenbezüge fürs Sofa, ein neuer Couchtisch, ein weiterer Schrank für das ganze Fotogeschirr… All diese Dinge stehen noch auf der To-DO-Liste.

Öfters mal spontan Bloggen
Auch 2017 will ich wieder öfters mal spontane Rezepte verbloggen oder über Dinge bloggen die mir so in den Sinn kommen. Aufwändige Shootings mit viel drumrum sind zwar wunderschön anzusehen, aber lassen sich doch nicht so mit meinem Alltag vereinen.
Die lets cook together Reihe wird auch dieses Jahr weitergehen und ich will meine "Dinner with"-Interviewreihe wieder aufleben lassen. Wenn ihr noch Wünsche habt, was ihr dieses Jahr auf meinem Blog lesen wollt oder von was ihr gerne mehr sehen wollt - lasst es mich gerne wissen :) Über Feedback freu ich mich immer!


Enjoy the little things
Jawohl, ich glaube viel mehr gibt es nicht zu sagen! Die kleinen Dinge mehr genießen. Ein schöner Sonnenuntergang, ein tolles Gespräch mit der Freundin, ein kleiner Spaziergang, ein Nachmittag am See, ein Ausflug ins Lieblingsrestaurant. All diese Dinge machen gute Laune und sollte man sich öfters mal gönnen und dann vorallem auch genießen.

Soooo, ich denke, das reicht für den Anfang :) Was steht denn auf eurer Bucketlist für 2017?

Kommentare :

  1. Solange man es mit Bucketlists nicht übertreibt, finde ich sie ganz toll. Habe seit bestimmt zwei, vielleicht auch drei Jahren eine "30 before 30" Liste, an der ich mich langsam abarbeite. Da stehen so Sachen wie 100 Bücher lesen, verreisen, ein Wochenende ohne Internet, heiraten, ein Buch schreiben etc. drauf. Den letzten Punkt, den ich abgearbeitet habe, war alle Harry Potter Teile an einem Wochenende schauen. Das macht dann schon Spaß. Und ich hab ja noch 6,5 Jahre Zeit 😂

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 30 before 3o ist bei mir leider schon vorbei *heul* und an die nächste große zahl wollen wir noch lange nicht denken ;

      Löschen
  2. Eine wirklich schöne Bucketliste meine Liebe! Genau die selben Punkte habe ich mir auch für dieses Jahr vorgenommen. Vor allem mehr auf die Gesundheit zu achten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja gesundheit ist echt was wichtiges, auf das man achten sollte... und man wird halt auch nicht jünger...hihi

      Löschen
  3. Haha, auf deiner Bucketlist steht "Steuererklärung schneller abgeben"! Ich gebe meine auch erst ab nachdem mir das Finanzamt eine Erinnerung geschickt hat - sollen die doch ruhig warten;-)
    LG, Kali
    http://www.idimin.berlin/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha gut zu wissen, dass ich nicht alleine bin ;D

      Löschen
  4. Oh ja, Punkt 3 steht auch auf meiner Liste! Irgendwie sage ich mir das immer wieder und jedesmal bin ich zu spät dran....
    Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Abhaken der Liste ;-)
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Eine schöne Liste :) Da könnte ich ein paar Dinge auch direkt für mich übernehmen :D

    AntwortenLöschen
  6. Eine schöne Liste und ich finde mich in vielen Zielen wieder! Werde am kommenden Wochenende das erste Mal mit meinem afghanischen Mündel wegfahren und ihm ein bisschen etwas anderes außer immer nur Berlin zeigen und Gesundheit sowie gesunde Ernährung sollen hier in diesem Jahr auch etwas mehr im Vordergrund stehen :)

    Alles Liebe,

    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wo fahrt ihr denn hin? ich würde ihnen ja soooo gerne alle meine lieblingsstädte zeigen (berlin hamburg etc,) aber ein bisschen erholung soll es sein und vorallem halt nicht teuerda sie ja kaum geld haben!

      Löschen
  7. Hey Ina,
    das ist eine wirklich schöne Bucketliste. Ich muss meine für dieses Jahr noch schreiben!
    Liebe Grüße Greta von
    http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Liste. Gerade der letzte Punkt.
    Aber ich gebe dir nur einen Tipp - mach es konkret!
    "Öfter" und "Mehr" sind zwar schöne Wörter, lassen sich aber schwer kontrollieren und je besser man Sachen kontrollieren kann, desto eher merkt man, wenn der Weg abkommt. Dann lieber mindestens einmal die Woche die Kamera mit nehmen oder 3 Serienabende im Monat.

    Glaube mir das macht es einfacher :)

    Ich freue mich auf weitere Posts 2017. Lese deinen Blog schon ziemlich lange!

    Liebste Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  9. In Lübbenau im Spreewald kann man im Gurkenfass übernachten. Günstig und sehr witzig^^ der Spreewald ansich ist schon sehr erholsam und man kann schöne Rad- oder Kanutouren unternehmen :) Einfach "Übernachten im Gurkenfass" googlen.
    Viel Erfolg mit deinen Vorsätzen!
    Liebe Grüße, Alina

    AntwortenLöschen
  10. vllt solltest du noch draufschreiben: mal loslassen zu können von deinem kalorienwahn und dich hier in dem blog nicht für jedes stück kuchen rechtfertigen zu müssen, genieß doch einfach mal was mensch
    …und nicht bei jedem gericht erwähnen, dass du kein fleisch mehr isst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube kaum, dass ich einen kalorienwahn habe...hahah...würde ich sonst zucker verwenden und weißmehl essen Ö___ö hahaha

      und ich erwähne sicher nicht bei jedem gericht, dass ich kein fleisch esse :P aber wenn es nunmal vegan / vegetarisch ist kann man das ja dazu schreiben...

      Löschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.