Fladenbrote mit Veggie-Hack

Heute gibt es ein leckeres Rezept für euch, was ich das erste Mal kurz nach Ostern ausprobiert habe. Mittlerweile habe ich es schon 2 mal wieder gekocht, weil es einfach so lecker und schnell gemacht ist. Eigentlich sollte aus dem Teig ursprünglich mal eine Pizza werden, es wurde dann aber ein  paar vegetarische Fladenbrote, begelegt mit vegetarischem Hackfleisch, Zwiebeln und Jogurt.

Für den Teig:
250 gr Weizenmehl
20 gr frische Hefe
125 ml warmes Wasser
2 EL Olivenöl
etwas Saz

Für den Belag:
2 große rote Zwiebeln
250 gr vegetarisches Hackfleisch
1 rote Peperoni, fein gehackt
100 gr griechischer Jogurt 
frische Petersilie, grob gehackt
1 Mini-Römersalat, in Streifen geschnitten
6 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Koriander, Chiliflocken, Paprikapulver

Wasser und Hefe miteinander vermischen, Mehl, Olivenöl und Salz dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Diesen abgedeckt an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen, damit der Teig sich etwa verdoppeln kann.

Eine Zwiebel fein würfeln und  zusammen mit etwas Öl und dem Hackfleisch in einer Pfanne ca 4 Minuten scharf anbraten. Anschließend mit Salz, Pfeffer, Koriander und ein bisschen Peperonie würzen.
Die andere Zwiebel wird in dünne Scheiben geschnitten. 

Den aufgegangenen Teig nochmal durchkneten und in 6 gleich große Teile aufteilen. Diese Teile dann auf einer bemehlten Arbeitsplatte länglich dünne ausrollen und mit der Gabel einige Male einstechen.
Die Fladen mit je 1 EL Olivenöl und 1 EL Jogurt bestreichen und dabei den Rand frei lassen.
Ofen auf 250 Grad vorheizen.
Die Fladen für ca.  5 Minuten auf dem Backblech backen lassen. Aus dem Ofen nehmen und mit Hackfleischmischung, Zwiebelringen und Salat belegen. Anschließend noch mit Paprikapulver und ein paar Chiliflocken bestreuen und schon darf serviert werden.

Was ihr auch machen könnt, ist das ihr die Hälfte des Teiges im Kühlschrank aufbewahrt und am nächsten Tag noch zubereitet.  Schmeckt auch noch wunderbar.
Solltet ihr einen Pizzastein haben, dann könnt ihr die Teigfladen auch darauf machen. Wenn nicht, dann ist ein Backblech auch ausreichend ;). Lasst es euch schmecken!

Kommentare :

  1. Oh das sieht wirklich lecker aus! Erinnert mich total an die Piden die es bei Bona'me zu essen gibt. Ich stelle mir das auch mit anderem Belag toll vor.
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm. Die sehen ja lecker aus! Da bekommt man direkt hunger :) Kommt nächste Woche mal auf den Speiseplan!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    das sieht ja sehr lecker aus. Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren :)
    Liebe Grüße
    Nanni

    AntwortenLöschen
  4. Uhhhh, das klingt ja echt sehr, sehr gut! Ich stehe auf solche vegetarischen Sachen. *-*

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  5. Oh sieht das köstlich aus! Ich bekomme auf Anhieb und ganz spontan ordentlich hunger :D *yummy*

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.