Mein absolutes Lieblingshummus-Rezept

Ich weiß garnicht wieso, aber ich habe euch noch garnicht mein Rezept für meinen Lieblingshummus auf dem Blog verraten. Hummus mag ich total gerne als schnellen Brotaufstrich. Er lässt sich auch toll vorbereiten und passt perfekt zum Grillen, als Topping für Salad Bowls, als Dipp für eine kleine Tapasrunde oder einfach so als schnelles Abendessen aufs Brot. 
Besonders gut wird das Hummus übrigens mit getrockneten Kichererbsen. Ich gestehe aber, ich greife oft aus Zeitgründen auf die aus der Dose zurück. 

Ihr nehmt dafür:
1 Dose Kichererbsen (240 gr Abtropfgewicht)
1 EL Olivenöl
2 EL Tahini (Sesammus)
60 ml kaltes Wasser 
Saft 1 Zitrone
1/2 - 1 TL Kreuzkümmel
1-2 Knoblauchzehen
1 TL Salz

Erst vermischt ihr das Olivenöl und Tahini zusammen. Dann kommen die Kichererbsen, Zitronensaft, Kreuzkümmel,  Knoblauchzehen und Salz dazu und fleißig vermixen. Das Wasser gebt ihr anschließend Schluck für Schluck dazu und alles wird zu einer cremigen Masse gemixt.  
Anschließend lasse ich den Hummus immer etwa eine halbe Stunde ruhen und serviere ihn dann mit etwas Öl, gehackter Petersilie, Paprikapulver und ein paar gekochten Kichererbsen.

Wenn ihr es mit getrockneten Kichererbsen ausprobieren wollt: 200 gr Kichererbsen am Vortag gut waschen und über Nacht in der doppelten Menge Wasser einweichen. Am nächsten Tag abgießen und mit 1 TL Backnatron (das macht sie weicher) in einen Topf füllen. Ein bis zwei Minuten unter Rühren anbraten. Nun 1 1/2 Liter Wasser zugeben, zum Kochen bringen und ca 40 Minuten kochen lassen. Die Kichererbsen sollten schön weich sein und sich mit den Fingern zerdrücken lassen.

Bei mir gabs arabisches Brot dazu, Bulgursalat und eiskaltes Minzewasser. Ein perfekter Snack für warme Sommerabende!
Und ihr seht, selbstgemachter Hummus ist garnicht so schwierig. Probiert es mal aus und lasst mich wissen, wie ihr es findet! 

Kommentare :

  1. Hallo Ina,

    das ist wieder ein tolles Rezept! Für August und September habe ich mir fest vorgenommen, wieder mal ein paar tolle Rezepte auszuprobieren. Ich denke ich setze dieses auch auf meine Liste, nur werde ich wahrscheinlich den Kümmel weglassen. :D :)

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Rezept. Ich habe tatsächlich noch nie in meinem Leben Hummus gegessen! Werde ich jetzt mit Sicherheit nachholen (:

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://www.imaginary-lights.net/

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht super lecker aus! Ich muss sagen, vor einer Weile mochte ich Hummus so gar nicht, aber momentan liebe ich es! Ich kann es definitiv nicht jeden Tag essen, aber so ab und zu finde ich es echt gut :) Mag auch die Versionen mit Paprika etc. richtig gern.

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Hummus. Habe verschiedene Varianten ausprobiert, aber der Klassiker ist auch mein Liebling.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
  5. Hi Ina,
    es geht nichts über selbst gemachten Hummus. In der Mittagspause habe ich schon ein paar Mal zu den fertigen Varianten aus dem Supermarkt gegriffen. Aber bereits beim ersten Bissen war ich jedes Mal enttäuscht. Sie haben einfach nicht so gut geschmeckt wie selbst gemacht. Schnell zubereitet ist er auch noch. In Zukunft gibt es bei mir deshalb nur noch selbst gemachten Hummus.
    LG Melli

    AntwortenLöschen
  6. Lecker, lecker, lecker! Das ist genau mein Geschmack. Ich liebe Hummus. Woher hast du das arabische Brot? ♥

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.