Die Plätzchensaison ist eröffnet: Salted-Caramel-Shortbread-Cookies

Gerade jetzt zur Winterzeit geht bei mir die Naschzeit los. Eigentlich wollte ich mit dem Plätzchenbacken noch warten bis ich etwas in Weihnachtsstimmung bin, aber da es die letzten Tage so bitterkalt war und am Wochenende ein bisschen Zeit war, habe ich spontan die ersten Kekse gebacken. 
Ich gebe zu, dies Kekse sind nicht gerade mega weihnachtlich -ihr könnt sie also auch ohne Weihnachsstimmung das ganze Jahr über backen.

Für den Teig braucht ihr:
125 gr Margarine oder Butter
60 gr Puderzucker
180 gr Mehl 
1 Prise Salz
 1/2 TL Vanillepaste

Außerdem 150 gr Schokolade
150 gr Sahnebonbons / Weichkaramell 
und 30 gr Butter

etwas grobes Meersalz 
20 Walnüsse

Margarine, Mehl, Puderzucker, Salz und Vanille in einer Schüssel zusammenkneten bis ein glatter Teig entsteht.
Diesen in Folie wickeln und für ca 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Anschließend auf einer bemehlten Fläche ausrollen und 4-5 cm große Kreise ausstechen.
Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Kekse für ca. 13-15 Minuten backen lassen.

In der Zwischenzeit hackt ihr die Bonbons klein und gebt sie zusammen mit der Butter in einen Topf. Bei mittlerer Hitze lasst ihr diese nun schmelzen und rüht das Karamell mit dem Schneebesen glatt. 
Nun gebt ihr jeweils einen Klecks (1/2 TL) Karamell in die Mitte eurer Kekse und lasst dies kurz festwerden.


Die Zeit nutzt ihr um die Schokolade über dem Wasserbad zu schmelzen. Je 1 TL Schokolade über die Kekse geben und gleich etwas Meersalz und eine Walnüss draufgeben.
Erneut abkühlen lassen und die Kekse sind verzehr- oder verschenkbereit!
Übrigens sind die Kekse echte Baukasten-Kekse und lassen sich auch ohne eine der 2 Schichten gut verarbeiten. Wenn ihr z.B. kein Karamell mögt, lasst die Sahnebonbons einfach weg und verziert sie nur mit Schokolade und Nüssen. Wer Zartbitterschokolade gerne mag, der nimmt diese statt Vollmilch! 
Wie siehts bei euch aus? Seid ihr schon in Plätzchen-Stimmung?

Kommentare :

  1. Ohhhhh wow, das klingt ja mega. Das versuche ich dieses Jahr direkt mal nachzumachen. Am Wochenende eröffne ich auch die Plätzchensaison. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen wirklich sehr lecker aus! :) Ich freue mich jedes Jahr immer sehr auf Weihnachten, im Momnent dreht sich bei mir allerdings alles um meine Masterarbeit ... für Plätzchen und Co war noch nicht viel Zeit.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ina, die sind ja toll! Ich bin schon die ganze Zeit am Suchen nach Plätzchen, die nicht zu aufwändig sind, aber trotzdem nicht nur Mürbeteig :) Diese hier sehen so gut aus! Die kommen auf meine Liste für die nächsten Wochen. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Carina

    AntwortenLöschen
  4. Die sind genau das richtige für mich und meine Family! Salted Caramel ist hier gerade der absolute Hit ;) Wie viele Kekse sind es mit der Menge geworden? Ich backe auch gerne Kokosbusserl - die mögen wir auch alle sehr. Hier ein Rezept: http://feldhof.tumblr.com/post/167939360445/weihnachtsb%C3%A4ckerei-leckere-kokos-kuppeln-selber

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.