13 September 2020

Herbststulle mit Kartoffelaufstrich und Pfifferlingen #nachgekocht

Herbststulle mit Kartoffelaufstrich und Pfifferlingen
*AmazonAffilateLink
Ich freu mich richtig auf die herbstliche Wohlfühlküche. Klar, Sommer mag ich auch gerne (vorallem gerade den  Spätsommer), aber  kuschelige Abende mit leckerem Soulfood haben auch ihre Vorteile. Vorallem nehme ich mir da endlich mal wieder Zeit, die Kochbücher durchzublättern und das ein oder andere nachzukochen. Ein relativ neues Kochbuch, was ich euch gerne vorstellen will ist das Waldkochbuch von Bernadette Wörndl*. Sammeln, erleben, entdecken und genießen ist das Motto und neben tollen abwechslungsreichen Rezepten ist das Buch mit wunderschönen Bildern und informativen Pflanzenpoträts versehen.

Herbststulle mit Kartoffelaufstrich und Pfifferlingen
Ein Rezept, was ich sofort nachkochen musste, weil es sich so lecker anhört war die Stulle mit Kartoffelaufstrich und Pfifferlingen. Schnell gemacht und absolut lecker.
Für den Aufstrich nehmt ihr:
3 große mehlige Kattoffeln
1 Schalotte
4 Blätter Liebstöckel, kleingehackt
2 EL Margarine
1/2 TL fein geriebene Schale einer Bio-Zitrone
1 Prise frisch geriebener Muskat
120 gr saure Sahne
Salz, Pfeffer
4 Scheiben Sauerteigbrot
250 gr Pfifferlinge

Kartoffeln schälen, halbieren und in Salzwasser weich kochen (oder Kartofffeln nehmen, die vom Vortag übrig sind).
Schalotten schälen und würfeln, in einer Pfanne mit 1 EL Margarine andünsten. Dann in eine Schüssel geben.
In der gleichen Pfanne könnt ihr dann direkt die Pfifferlinge und den kleingehackten Liebstöckel in 1 EL Margarine anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
Kartoffeln noch warm kleinstampfeln, mit Schalottenwürfeln, Muskatnuss, Zitronenschale, saure Sahne und Muskatnuss vermengen. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Brotscheiben toasten und dick mit Kartoffelaufstrich bestreichen. Dann die Pfifferlinge drübergeben und ggf noch mit gehackter Petersilie dekorieren.
Herbststulle mit Kartoffelaufstrich und Pfifferlingen
Pfifferlinge finde ich nur schwer im Wald (da fehlt mir einfach das Pilzfindergen), aber sie haben ja gerade Saison und sind auf den Wochenmärkten leicht zu finden.
Der Aufstrich ist übrigens nur eins der tollen Rezepte. Ebenfalls auf meine Nachkochliste landeten Pfifferlingfrikassee mit Laugenknödeln, Holunderblütenkuchen, Sauerkirsch-Cobbler, Brennessel-Ricotta-Pizza  oder Holunderkompott mit Topfenknödeln.
Herbststulle mit Kartoffelaufstrich und Pfifferlingen

Kommentare:

  1. Hach ja, ich sollte mich auch viiiel mehr mit meinen Kochbüchern beschäftigen! Ich bekomme gerade mega Lust auf Sauerteigbrot mit diesem feinen Kartoffelaufstrich. Freu mich schon auf den Herbst, wo ich dann mal meine Sauerteigschule angehe ;-)

    Fühl dich gedrückt,
    Katrin

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare