{Diy} Birthdaycake in a Jar

Heute kommt endlich mal wieder ein kleines Geburtstagsgeschenke-DIY für euch. Ich habe damit letztens eine Freundin beschenkt und war überrascht, wie schnell man doch mit ein paar Handgriffen etwas Niedliches zaubern kann.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/diy_weckglas.jpg
Was ihr braucht:
Weckglas (mit Gummi & Verschluss)
Stoffband (z.b. von hier)
Minikerze (was ist ein Geburtstagskuchen ohne Kerze!)
Holzlöffel (falls vorhanden)
Maskin Tape
Etwas Karton & einen schwarzen Stift

Rezept für den Kuchen (4-6 Weckglässchen):
100g Butter (oder Margarine) /90 g Zucker / 1 Spritzer Zitronensaft / 2 Eier /150g Mehl /1 Messerspitze Backpulver /50 grSchokoladenraspel Zartbitter /100 gr. Kirschen, gut abgetropft  (wers lieber dunkel mag gibt noch 2 EL Kakaopulver dazu)

Zubereitung: Die Gläser mit etwas Öl auspinseln. Alle Zutaten vermischen und zum Schluss die Schokolade und die Kirschen unterheben. Glässchen zu 1/2 - 2/3 mit dem Teigfüllen und bei 180 Grad für 25 - 30 Min backen lassen.

Wenn ihr das Glas direkt nach dem Backen mit Gummi und Verschluss versiegelt, und dann mind. 1 Tag kühlstellt, dann ist der Kuchen verschlossen bis zu 2 Wochen haltbar & lecker – also ideal zum verschicken.
Die Kerze und den Holzlöffel klebt ihr mit Maskin Tape an dem Glas fest. Dann kommt noch eine schöne Stoffschleife um den hässlichen Gummi.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/weckglas5.jpg
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/weckglas6.jpg
Zum Schluss schneidet ihr euch runde Etiketten aus für den Deckel und schreibt/malt dort drauf um was es sich handelt. (Auf der Rückseite habe ich u.a. noch das Haltbarkeitsdatum vermerkt.)
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/weckglas2.jpg
Und schon ist der Kuchen zum verschicken oder verschenken bereit! Wenn ihr den Küchen so serviert wäre ein Klacks Sahne, ein paar Schokoraspel und ein paar Kirschen als Deko perfekt um das Küchlein hübsch in Szene zu setzten.
Eine weitere Küchlein im Glas Version die sich perfekt zum Picknicken eignet kommt in den nächsten Wochen.
Verschenkt ihr gerne selbstgebackenes?

Kommentare :

  1. Sieht ja mal wieder zum anknabbern aus. Wird definitiv bald als Geburtstagsidee aufgegriffen. Ich liebe es Selbstgebackenes zu verschenken. Das letzte Mal wars ein Rhabarberkuchenherzl für meinen Vater. :)

    Liebste Grüße,
    Julie

    AntwortenLöschen
  2. die Idee finde ich zuckersüß, gibt es irgendwelche speziellen Gläser, die sich für den Backofen eignen? Ich hätte da zu viel Angst, dass ich welche erwische, die die Temperatur nicht vertragen und im Ofen oder beim herausnehmen springen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey ^^
      das sind extra WECK glässchen die sind ofenfest ;D

      Löschen
  3. Oh ich liebe Kuchen im Glas. Ist bei uns auch immer wieder gern gesehen. :)

    AntwortenLöschen
  4. Guten morgen meine Liebe :)
    Woow wie schön *_* über so einen hübsch verpackten Kuchen würde ichmich auch zum Geburtstag freuen ;)
    Und zu deiner Frage, Jaaaaa auf jedenfall verschenke ich selbst gebackenes :)
    Habe zu den letzten Feiertagen immer gebacken (Weihnachtsn, Ostern, der geburtstag meiner Mutti) und heute werde ich auch noch etwas zaubern ;) mein freund hat nämlich Geburtstag :)

    Liebste grüße und einen schönen Tag für dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da bin ich mal gespannt was du zauberst :D

      Löschen
  5. Ich liebe solche schönen selbstgemachten Geschenke. Das hier passt perfekt für den Geburtstag einer Freundin in zwei Wochen, werde ich auf jeden Fall dann mal nachbacken und berichten was sie dazu gesagt hat :)

    By Änna
    http://violetnibiru.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Ich backe gerne für andere und verschenke auch immer zum Geburtstag Geburtstagskuchen ~ allerdings bin ich da nicht so kreativ wie du ;-)

    Das mit dem Kuchen im Glas ist echt eine tolle Idee.

    AntwortenLöschen
  7. Schön sieht das aus, da würde ich mich als Beschenkte auch drüber freuen. Und lecker ist es bestimmt auch.

    LG

    AntwortenLöschen
  8. Das ist natürlich auch eine coole Idee...ich kannte bis jetzt nur die selbstgemachte Backmischung im Glas;-) Aber das werd ich natürlich auch mal ausprobieren! lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. find ich auch super aber iwie find ichs toll was zus chenken was gleich gemampft werden kann :D

      Löschen
  9. Ich hab ja letztens den Einstandkuchen für unsere Freunde gebacken.
    Kuchen im Glas hab ich mir auch schon vorgenommen, aber mich noch nicht rangewagt, aber eigentlich ist es wahrscheinlich gar nicht so schwer...
    lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja eine süße Idee! :-) In einem Laden in Stuttgart habe ich ein Glas mit den Zutaten für einen Kuchen gesehen, das Rezept klebte dann oben drauf. Da muss man sich den Kuchen dann noch selbst backen. ;-)

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  11. Ich kenne es normaler Weise nur so, dass dort alle Zutaten reinkommen und der Beschenkte dann noch Eier hinzufügen muss und es dann backen kann (so oder so ähnlich).

    Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass alle Zutaten mixen und dann MIT dem Glas in den Backofen und danach ist der Kuchen verzehrfertig?

    Das ist ja noch viel besser!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau teig in den glas, glas in den ofen und nach dem backen gummi und deckel drauf :D
      also es sollten WECKgläser sein die sind auf jeden fall ofenfest ;D

      Löschen
  12. sehr hübsche idee, habe mir auch überlegt in zukunft viel selbstgemachtes zu verschenken. werde zu weihnachten ganz viel selbstgemachte weihnachtsmarmelade verschenken. hoffe das dann alle staunen :D

    liebe grüße ;)

    http://madame-green.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  13. So etwas hab ich vor einer Weile auch gemacht: http://ninchentestet.blogspot.de/2012/03/369-kuchen-aus-dem-glas.html
    Aber ganz ehrlich? Als Geburtstagskuchen(alternative) hab ich das noch gar nicht gesehen - besonders die Idee mit dem Löffel und der Kerze find ich großartig! :) Sehr schön!

    Liebe Grüße,
    Nina

    AntwortenLöschen
  14. voll die süße idee :) vor allem mit dem löffel dran :)
    lg farina

    AntwortenLöschen
  15. Das ist wirklich eine total nette Idee. (: Werde ich auch bald mal nachmachen.
    Lg.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Ina, das mit dem Kuchen im Glas hab ich auch schon probiert als Last- Minute- Geschenk. Hab in meinem vorletzten Post Etiketten zum Download bereitgestellt, die hätten auch ganz toll zu deinem Kuchen gepasst. Kannst ja mal schauen, wenn magst. hab einen schönen Wochenstart. Liebe Gruesse Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da werde ich doch gleich mal schauen :D

      Löschen
  17. Das ist eine total niedliche Idee. Habe solche Cakes in a bar schon ein paar Mal gesehen, aber war nie sicher wie sie gebacken werden (mit oder ohne Glas). Vielen Dank für das Rezept, werde ich sicher ausprobieren!

    GLG
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  18. oooh, so süß!! *___*

    www.petushs.blogspot.com
    www.facebook.com/petushs

    AntwortenLöschen
  19. Ohhh das sieht so süß aus.
    Ich frag mich immer wieder, wie du auf solche
    Ideen kommst. :) Schau doch mal auf meinen Blog vorbei ich würde mich echt sehr freuen.

    Liebste Grüße Caro <3

    caroxstyle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  20. ganz tolle idee! irgendwo hab ich glaub ich sogar ein kuchen rezeptbüchlein mit extra rezepten für kuchen im glas, muss ich gleich rauskramen :D

    AntwortenLöschen
  21. Was für eine tolle Idee! Hätte nicht gedacht das sich der Kuchen solange hält!
    Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren und verschenken!!:)

    AntwortenLöschen
  22. Super Toll gemacht!! So Kleinigkeiten wie der Löffel aus Holz (und nicht aus Plastik) reißens einfach immer raus finde ich. Ich mach den Kuchen im Glas immer mit diesen Bonne Maman Marmeladengläser und eine Idee wäre den Deckel anzusprayen (rosa, gelb oder mint). Sieht bestimmt auch süß aus - muss ich mal versuchen demnächst.

    AntwortenLöschen
  23. Tolle Idee! Ich bin wirklich absoluter Fab von deinen grandiose-kreativen DIYs etc. Echt klasse un dich freu mich schon auf den nächsten Kuchen.

    AntwortenLöschen
  24. Die Idee hab ich auch kürzlich so ähnlich in der 'Lecker' gesehen. Schöne Idee :)

    AntwortenLöschen
  25. Ach ich liebe Weckgläser...da kommt das DIY gerade richtig :-) Die Geburtstagssaison ist wieder angebrochen. Danke für den Tipp!

    Herzliche Grüsse
    Manuela

    AntwortenLöschen
  26. cool! wollte ich schon immer mal machen, wusste aber nie, wie das funktioniert :)
    danke!

    AntwortenLöschen
  27. Ich nehme oft Kuchen und Muffins mit, wenn ich zu Besuch gehe: ist eine russische Tradition nicht mit lehren Händen beim Gastgeber aufzutauschen! :)

    Tolles DIY, Ina! :)

    LG Jane

    AntwortenLöschen
  28. Ha da ist ja wirklich toll zum mitnehmen und super schnell gebacken. Dann muss man sich nur noch auf die Post verlassen, dass das Glas auch heil ankommt ;D.
    Hab übrigens ein schnelles Asia-Nudel-Rezept mit Gemüse gepostet :D.

    AntwortenLöschen
  29. Das ist eine wundervolle und süße Geschenkidee, definitiv eine Umsetzung wert. ♥

    Wann gibt es eigentlich mal wieder ein Paar von deinen schönen Journal-Seiten zu sehen? Die sind immer so inspirierend. :))

    LG M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ein paar journalseiten kommen bald :D

      Löschen
  30. Das habe ich auch schon mal gemacht :) Ist echt super einfach und ein schöner Hingucker. Allerdings habe ich selbst keine Erfahrung damit, wie gut man den Kuchen wieder raus bekommt :D
    Den Kuchen muss man ohne das Gummi backen, oder? Vielleicht solltest du das oben noch hinschreiben.

    Ich verschenke eigentlich gerne etwas Selbstgebackenes, habe es aber noch nicht so oft gemacht. Aber bald ist ja wieder Weihnachten da kann ich mich ja üben ;D

    Ich freu mich schon auf die Picknick-Version!
    Liebe Grüße
    Jana ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja klar backen ohne gummi nur im glässchen und dann nach dem backen gleoch gummi und deckel drauf :D dann sind sie so 2 wochen haltbar und saftig!

      Löschen
  31. Ich verschenke sehr gerne selbstgemachtes, da man sich einfach total viel Mühe damit gemacht hat. Nur habe ich immer viele Vorstellungen wie es am Ende aussieht aber ich machs mir am Ende total umständlich :D

    Deine Idee finde ich goldwert und vielleicht probier ich es demnächst mal aus. Erstmal für mich (ob es denn überhaupt klappt) und dann verschenk ich es :) besonders eins meiner Schwester, denn ich denke ihr wird so etwas gefallen!

    Liebste Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hab auch eins für mich behalten und nach 1 1/2 wochen probier und gebeten dass es noch schmeckt (denn mein kuchen war schon auf dem weg) aber es war lecker :D
      wichtig ist dass man es SOFORT wenns aus dem ofen kommtverschließt!

      Löschen
  32. super idee! werd ich bestimmt bald mal ausprobieren, ich habe so einige freunde, die weiter weg wohnen und die ich an ihrem geburtstag nicht sehen kann, die kriegen jetzt kuchen per post ;-)

    AntwortenLöschen
  33. Das habe ich auch schon gemacht und es schmeckt echt gut!
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  34. eine wirklich klasse idee. jetzt weiß ich wie ich den kuchen nächstes jahr zu meine freundin bekomme :D

    AntwortenLöschen
  35. Tolle Idee, das merke ich mir für den nächsten Geburtstag :)

    http://polaroid-herz.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  36. oooooooh gott ist das ne süße idee <3

    AntwortenLöschen
  37. Das ist wirklich eine super süße Idee!;)

    AntwortenLöschen
  38. Sehr coole Idee! :)

    Sowas ähnliches wollte ich demnächst mal machen... das wär ja mal ne gute Idee für die betreffende Person :D

    AntwortenLöschen
  39. Was für eine süße Idee.
    Irgendwie habe ich trotzdem immer Angst, dass die Gläser platzen könnten. Man kann ja auch Kuchen/Brot etc. in Tongefäßen backen, aber ich habe stäääändig Angst davor ;D
    Aber dann könnte ich endlich mal jemanden meinen Kuchen schicken ;)

    LG, Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also WECK Gläser platzen nicht!! die sind extra ofenfest ;D

      Löschen
  40. Eine wunderbare Idee! Im Juli stehen bei mir sagenhafte 7 Geburtstage an, von denen 5 auf direkt aufeinanderfolgendenden Tagen liegen :/ Da ist etwas kleines und gebackenes, das sich ein paar Tage hält perfekt! Danke!

    Ich verschenke liebendgerne Kuchen, Muffins, Macarons, Petit Four und und und. Es macht mir sehr viel Spaß und bringt meinen Liebsten sehr viel Freude :3

    Weiter so mit deinem Blog! Ich stöber hier sehr gerne :)

    Mein Blog:
    http://ichwerdepiratenkoenigin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja das finde ich auch super wenn es noch nach dem verschicken gut schmeckt :D

      und danke für die lieben worte :D freue mich sehr!

      Löschen
  41. Sieht echt toll aus. Woher hast du immer solche kreativen Ideen. Und woher kriegt man Weckgläser?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die glässchen habe ich jetzt im 6er pack bei amazon gekauft. man findet sie aber auch bei karstadt großen Müllers oder so ;D

      Löschen
  42. sehr schön =) gläser sind schon was praktisches ;)

    lg steffi
    Colorofmypictures

    AntwortenLöschen
  43. Die Idee ist ja der Kracher! Das muss ich mir gleich mal abspeichern und demnächst auch ausprobieren und verschenken!
    DANKE!
    Liebe Grüße, Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gerne :D berichte dann wie dus fandest ja?

      Löschen
  44. Hi Ina :) Ich hab tatsächlich schon 8 Leser :) hihi ;) Okay, ein bisschen versucht mit "gegenseitigem Verfolgen", aber den Start muss man doch irgendwie schaffen, oder? :D

    Egal, dein Post ist super! Ich hab mal kuchen in Tassen gebacken, der ist aber total speckig-fettig geworden - tja, man kann eben nicht alles.. Bei dir sehen die Sachen immer total lecker & zum anbeißen & wie aus amerikanischen Filmen aus, einfach nur lieb ♥ Ich würde echt gerne deine Freundin sein, und beschenkt werden, hahaha :) :) :)

    Ganz ganz viele Grüße,
    Anna ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  45. das schaut ja herzallerliebst aus *yummii*

    AntwortenLöschen
  46. sieht super lecker aus :) ausprobiert hab ich es selbst noch nie, so einen kuchen im glas, aber schon geschenkt bekommen und fandich total tol :)
    ich habe auf menem blog ein ähnliches rezept, alerdings ist da kein gebackener kuchen im glas sondern die zutaten für tolle cookies. eigent sich auch prima zum verschenken und geht ganz fix :) würde michf reuen, wenn du mal vorbeischaust :)

    liebste grüße!

    AntwortenLöschen
  47. ich muss unbedingt solche weckgläser kaufen, diese idee ist einfach zu gut! ich mag selbstgebackenes zum verschenken sehr :)
    kuss vom meeresgrund

    AntwortenLöschen
  48. Rival de Loop ist die Hausmarke von Rossmann :) Find ich ja wunderlich dass du es nicht kennst! Wie kommt das?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  49. Huhu Ina! :)

    Schon wieder eine tolle Idee von dir! :) Bin tatsächlich immer gerne auf der Suche nach süßen, selbstgemachten Geburtstagsgeschenken!

    Ich verschenke auch sehr sehr gerne selbst-gebackenes. Meistens aber nur als kleiner Zusatz, weil es meistens nichts sooooooooo Besonderes ist.
    Aber deine Idee ist wirklich toll! :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  50. Hallo Ina!
    Sieht wieder irre lecker aus und so liebvoll gemacht! Klasse! Schaue immer gerne bei Dir rein! Übrigens: Danke für den Tipp mit TK Maxx. Habe den Laden immer links liegen lassen und nun entdeckt, dass es dort richtig coole Sachen gibt! Bloggen ist schon klasse!!!
    Liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  51. Süüüüüüüß^^
    Ich liebe Kuchen aus dem Glas!
    Und selbstgemacht ist er immer am Besten.
    Also ich verschenke auch ab und zu selbstgemachte Dinge.
    Je nach Person variiert es, eben je nach dem, ob die Person es zu schätzen weiß oder nicht.
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  52. Ich verschenke eigentlich immer was gebackenes zum Geburtstag!! Da steckt einfach ganz viel liebe von mir drin.
    Im Glas habe ich es auch schon verschenkt, aber die Idee mit der KErze dazu finde ich sooo süß :))

    schöööönen abend! saskia <3

    AntwortenLöschen
  53. sowas mach ich auch oft, wenn ich gäste habe. dann setz ich jedem ein gläschen mit kuchen vor. man kann ja eigentlich alles darin "backen". sehr schön :))
    leibe grüße, svenja

    AntwortenLöschen
  54. Das ist echt cool! Wenn ich mal mehr Zeit hätte, um mir auch mal die Mühe für so was zu geben! Ich bin ja schon froh, wenn ich gerade mal Geschenke verpackt bekomme^^ ich bewundere dich echt =)

    AntwortenLöschen
  55. That's so cute idea! have to try it :-)

    AntwortenLöschen
  56. Das mache ich mal nach :D Danke für die Idee!

    AntwortenLöschen
  57. 180° Heißluft? Ober-Unterhitze?

    Super Idee uebrigens :-) Werd ich definitiv nachbacken :-)

    AntwortenLöschen
  58. Wenn das Glas geschlossen ist, sieht's ein bisschen nach Pampe aus. XD
    Aber schmeckt ziemlich lecker, denke ich! ;) Die angeklebte Geburtstagskerze ist ne wirklich zuckersüße Idee! (:

    Ganz liebe Grüße
    Caddü // » andersfarbig

    AntwortenLöschen
  59. WOW sehen die lecker aus....das werde ich auch mal probieren. Kannst du mir verraten welche Größe deine WECkgläschen habe? 220ml?
    Liebste Grüße von einer neuen Leserin deines GENIALEN Blogs <3

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.