Einmal Frankreich für zu Hause: selbstgemachte Madeleines

Nach einigen Wochen Backstopp wurde es endlich Zeit die Backform mal wieder aus den Tiefen meines Schrankes zu kramen. Noch dazu, weil ich zu Weihnachten eine tolle neue Madeleine-Form bekommen habe, die noch garnicht ausprobiert wurde. 
Mit Madeleines verbinde ich süße Kindheitserinnerungen. Im Sommerurlaub waren wir früher meist in Südfrankreich und weil wir Kinder Fisch & Co nicht allzuviel abgewinnen konnten, „mussten“ wir unseren Kalorienhaushalt eben mit Süßkram auffüllen.
Nicht selten war die Packung Madeleines, die wir noch am Mittag im Supermarkt gekauft hatten, in wenigen Minuten –noch vor dem Abendessen- verputzt.
Nun probieren wir das süße Gebäck aber mal selbst aus.
Ihr braucht für ca 24 Stück:
125 g Butter
3 Eier
125 g Zucker
125 gr Mehl
2 TL Backpulver
60 gr gemahlene Mandeln
1 TL Vanillepaste
1 Prise Salz
Schale 1/2 unbehandelten Zitrone
Butter oder Backspray zum Form einfetten

Ofen auf 175 Grad vorheizen.
Alle Zutaten werden nach und nach zusammengemischt.
Form gut ausfetten. Ich habe dafür übrigens diese Silikon-Form* genommen. Einmal mit Backspray eingesprays und die Maedleines sind nach dem Backen quasi von alleine rausgefallen. 
Nun gebt ihr den Teig in einen Spritzbeutel und füllt die Silikonform zu 2/3 mit Teig. 
Teig für 10-12 Minuten backen, kurz abkühlen lassen und die Form stürtzen. 
Anschließend nochmal ausfetten (bei der Silikonform war das nicht nötig), und neu mit Teig befüllen.
Nun könnt ihr die Madeleines einfach mit Puderzucker bestäuben oder ihr beträufelt die süßen Teilchen mit Zitronen-Zuckerguss und streut ein paar gehackte Pistazien drüber. Das macht optisch schon was her :).

Und nun müsst ihr euch nurnoch einen leckeren Kaffee/Tee/Kakao machen, euch zurücklegen und hin und wieder mal einen der köstlichen Madeleines in den Mund schieben! In diesem Sinne - habt einen tollen Start in die neue Woche!
*AmazonPartnerLink

Kommentare :

  1. So ein bisschen Frankreich Zuhause zu haben, ist niemals etwas Verkehrtes. :D
    Ich beneide dich etwas um deine Backform. ;)
    Muss mir wohl auch eine holen, um dein Rezept fleißig nachbacken zu können. ♥

    xoxo
    Selly
    von SellysSecrets

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also die aus silikon kann ich dir sehr empfehlen ;) sehr günstig und trotzdem gold wert :)

      Löschen
  2. Mmmh ... Madeleines sind hier in Luxemburg sehr beliebt und es gibt eine über die Grenzen bekannte Köchin, die in der Stadt wunderbare Madeleines verkauft. Aber so selbtsgemachte haben ganz sicher auch was!
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. echt? musst mir mal verraten wer die bekannte köchin ist :)

      Löschen
  3. Madeleines sind so so gut und deine sehen einfach nur verdammt lecker aus, Ina! :))

    AntwortenLöschen
  4. sieht mal wieder super duper lecker aus :-)

    xoxo, L.
    ----------------
    LiyahGoesHollywood.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Ein schönes Rezept! Ich kenne nur die fettigen, industriell gefertigten Madeleines, die mir so gar nicht schmecken. Deine Version sieht dahingegen leicht und absolut köstlich aus!

    Lg Valérie
    www.globalspicedblog.tumblr.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich muss ehrlich sagen mir schmecken die fertigen auch nicht mehr....aber als kind waren sie das tollste überhaupt :D
      ♥ ina

      Löschen
  6. Die sehen echt toll aus! Kenne das Gebäck gar nicht. Habe es mir erstmal gespeichert und bin gespannt =)

    Lg Samy

    AntwortenLöschen
  7. Hach … herrlich. Ich liebe Madeleines genauso wie Du. Daher geht bei mir nichts über frisch gebackene und noch lauwarme Madeleines. Daher ist mein Lieblingsrezept dafür auch gleich in meinem Buch gelandet …

    Liebe Grüße,
    Caro ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja noch lauwarm sind sie am besten! ♥

      Löschen
  8. danke für das leckere rezept und die tollen bilder dazu!!! liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen
  9. Oh, Madeleines erinnern mich immer an Sommer in Frankreich und Nachmittage am Strand. Da hast du ein paar schöne Erinnerungen geweckt! Jetzt werde ich diese kleinen feinen Delikatessen erst einmal nachbacken und danke dir für das Aufwecken von alten Erinnerungen! Ich bin gerne ein bisschen nostalgisch an solchen regnerischen Tagen...

    Hugs, Thea / http://maedchenvommeer.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja stimmt :D am strand haben wir die auch gefuttert.. :D

      Löschen
  10. oh wie wunderschön die fotos. das werde ich mal ausprobieren :)
    liebst <3
    jana

    AntwortenLöschen
  11. Für mich gehören Madeleines auch zur ultimativen Sommerurlaubserinnerung! Immer im Naschkorb zum Strand dabei gehabt und ratz fatz weggefuttert. Auch heute noch muss ich mir einfach immer welche kaufen, wenn ich im Süden bin. Deine würde ich auch sofort naschen wollen :-)

    Lieben Gruß
    Corinna

    AntwortenLöschen
  12. hallo, wollte so gern das rezept haben, aber aus irgendeinem grund kann ich den markierten teil nicht kopieren..hast du da irgendeinen schutz eingebaut???? schade, schnief anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also bei mir funktioniert es...komisch...schutz hab ich nur bei den bildern ;)
      Schick mir doch kurz ne mail dann schick ich dir das rezept...

      Löschen
  13. Liebe Ina,
    die kleinen Küchlein sehen einfach unfassbar lecker aus! Jummy, so eins hätte ich auch gern.

    Alles Liebe
    Sophie Kunterbunt

    AntwortenLöschen
  14. Ich liebe Frankreich und das Gebäck dort. Madeleines habe ich noch nie selbst gemacht, dein Rezept hört sich richtig lecker an. Vielleicht sollte ich es auch mal ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Jill

    AntwortenLöschen
  15. MMh, Madeleines.. ganz fein. Hol ich mir in der Uni gerne aus dem Snack-Automaten ;) Aber selbst gebacken sind sie natürlich viel besser und deine sehen ganz toll aus!
    Viele liebe Grüße,
    Assata

    AntwortenLöschen
  16. Lecker, Madeleins könnte ich auch mal wieder essen! :)
    Leider kenne ich nur die gekauften aus dem Supermarkt. Frische habe ich bisher noch nicht probiert. Das sollte ich wohl nachholen wenn ich in diesem Jahr in den Urlaub nach Frankreich fliege :)
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  17. Ich bin leider kein fan von Madeleins aber sie sehen dennoch toll aus, liebe Ina. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.