Mandelschnitten aka "Die-Marmelade-muss-auch-bald-weg"-Kuchen

Heute serviere ich euch gleich mal ein Stück Kuchen zum Frühstück! Mir war letzte Woche mal so nach Kuchenbacken! Lecker sollte er sein, nicht allzu aufwändig und am besten noch ein paar Zutaten verwerten, die gerade so im Kühlschrank stehen und demnächst weg müssen. 
Da hätten wir nämlich 1/2 Glas Lemon Curd & 1 Glas Aprikosen-Marmelade. Jaja, als Marmelade hat man es bei uns nicht so leicht. Erst wird man aufgemacht und 1-2 mal ganz fleißig aufs Brot geschmiert und dann verschwindet man in den Tiefen des Kühlschrankes...
Zum Glück kam erst vor ein paar Tagen die neue Lecker Bakery raus und darin war genau das richtige Rezept, was ich zu leckeren "Das-muss-weg"-Schnittchen umwandeln konnte. 
Das tolle an diesem Kuchen ist, er schmeckt einfach jedem! Wirklich! Ich habe den Test bei meinen 15 Arbeitskollegen gemacht, die alle sehr unterschiedliche Geschmäcker hatten (der eine ist Schokoladenfan, der andere isst am liebsten Käsekuchen und einer mag keinen Obstkuchen). Und sie waren alle durchweg begeistert!
Jetzt wollt ihr sicher das Geheimniss des Kuchens wissen? Streusel! Streusel obendrauf UND Streuselteig als Boden. Das MUSS einfach jedem schmecken.
Sooo und bevor ich euch jetzt weiter zuquassle verrate ich euch lieber ganz schnell das Rezept:

Für Teig & Streusel:
250 gr weiche Butter
180 gr Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
300 gr Mehl
100 gr gemahlene Mandeln
100 gr Mandelblättchen
300 gr Marmelade (oder 200 gr Lieblingsmarmelade & 100 gr Lemon Curd)
Ofen auf 175 Grad vorheizen
Butter, Zucker und Vanillezucker verrühren und das Mehl und die Mandeln untermischen. Mit den Händen schnell zu Streuseln vermischen.
Ein Backblech (30x30 cm) einfetten oder mit Backpapier auslegen.
2/3 des Teiges auf dem Backblech verteilen und kurz andrücken. Kurz mit der Gabel ein paar Mal einstechen. Nun wird der Teig 10 Minuten vorgebacken.
Kurz abkühlen lassen und die Marmelade darauf verteilen.
Den Restlichen Teig mit den Mandelblättchen vermischen und über den Kuchen geben.
Nun wird dieser nochmal für 20 Minuten gebacken.

Und nun dürft ihr den Kuchen servieren und euch mehrfach anhören wiiiiiieeee lecker dieser ist ;). Ich glaube neben Aprikosenmarmelade passt hier auch rote-Beeren-Marmelade total gut! Probiert es einfach mal aus und gebt mir Bescheid ja?
Ich hoffe ihr hattet auch einen süßen Start in die neue Woche?

Kommentare :

  1. Liebe Ina,

    danke für dieses leckere Rezept ;) Eine super Idee für besagtes Marmeladen-Problem :D Hab einen schönen Start in die neue Woche!

    Zuckersüße Grüsschen,
    Jules

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gut zu wissen, dass ich mit dem marmeladenproblem nicht alleine bin ;)

      Löschen
  2. Streusel, Streusel, Streusel! :D Das klingt wirklich super lecker!

    Liebe Grüße, Caro

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Rezept!! :) Ich werde ihn hoffentlich mal ausprobieren können :)
    ich würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbeischaust! :)
    https://wordsbyhanni.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee um Marmelade zu verwerten! Danke!

    AntwortenLöschen
  5. hört sich echt lecker an und landet direkt auf meiner nachbacken liste
    :)

    AntwortenLöschen
  6. Klingt äußerst lecker und die Fotos machen auch so richtig appetit :)
    Gruß und schönen Wochenstart,
    scrapkat

    AntwortenLöschen
  7. Sehr lecker schaut das aus, liebe Ina!

    AntwortenLöschen
  8. Der Kuchen sieht zum Reinlegen aus. Umso besser, dass man damit sogar noch Reste verwerten kann. :-)
    Alles Liebe,
    Corinne

    AntwortenLöschen
  9. Sieht sehr lecker aus. Kommt auf die Probierliste :)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Ina,
    da hast du vollkommen Recht: Wenn Streusel dabei sind, muss es einfach schmecken. Das ist auch der Hauptgrund warum ich Crumbles so liebe: kein störender Kuchenboden, sondern nur leckere Früchte und knusprige Streusel.
    Dein Rezept wird gleich mal vorgemerkt :)
    Liebe Grüße,
    Julia
    Dandelion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh crumble ist genau so was tolles. und sooo schnell gemacht. Und die zutaten hat man auch quasi immer zu hause..

      Löschen
  11. Oh yummi, sieht der so gut aus! Da möchte ich mir direkt ein Stückchen stibitzen ^-^

    AntwortenLöschen
  12. Ui wie lecker! Dann werden wir wohl eine Runde tauschen, oder? Ich ein Stück von deinem Mandelcake und du ein Stück Cheesecake :D

    Liebste Grüße
    Sophie Kunterbunt

    AntwortenLöschen
  13. Und wenn man keinen Streuselkuchen mag..? :/
    Du klingst so begeistert und überzeugt.. da möchte man ihn trotz potenzieller Abneigung schon mal probieren. :D
    Hat denn auch jemand den Kuchen probiert, der eigentlich überhaupt keine Streusel mag? :)

    xoxo
    Selly
    von SellysSecrets

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich muss ehrlich sagen ich kenne NIEEEEEMANDEN der keine streusel mag ;)

      Löschen
  14. Das Marmeladenproblem habe ich auch! Super Lösung dafür :) Der Kuchen sieht toll aus, wird definitv mal ausprobiert.
    Liebe Grüße,
    Janina

    AntwortenLöschen
  15. Ohh, ich glaube ich muss auch meine Marmelade aufbrauchen :D

    AntwortenLöschen
  16. Hab mich heute ein bisschen "verirrt" und bin dann hier bei dir gelandet... Wollte nur schnell reinrufen: "Toller Blog - du bist so erfrischend und hast einen neuen Stammleser..."
    Danke auch für die Inspiration, werde mich sofort an die Arbeit machen und die Marmelade aufbrauchen, weil Streusel gehen immer... Liebe Grüssle Bea

    AntwortenLöschen
  17. Klingt echt super lecker aber ist der nicht etwas zu süß durch die Marmelade? :D Obwohl, eigentlich kann es nie süß genug sein. :D
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  18. Diese Kekse sehen einfach zucker aus! Auch wenn ich für gewöhnlich den Valentinstag umgehe - über diese Kekse freut sich bestimmt jeder :)

    AntwortenLöschen
  19. Ach ja, dieses Probelm ist mir nur zu gut bekannt :D
    Anfangs ist man noch ganz wild auf die Marmelade und dann wird sie im Kühlschrank vergessen.
    Meine Mutter hat vor kurzem einen ähnlichen Kuchen gebacken, war sehr lecker :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  20. Bei mir endet das Problem meist in schnellen Streuselschnitten: Blätterteig, Marmelade, Streuseln, (Zuckerguss), fertig! :)

    AntwortenLöschen
  21. Ina ♥
    Das Rezept ist der Oberhammer! So einfach und so lecker! Allein der Duft aus dem Ofen ist ein Traum.
    Da musste ich ein Stück probieren. Und das obwohl der Kuchen morgen mit zu Freunden kommt :D
    Ganz liebe Grüße :) Deine Dami

    PS: Hier der Link:
    http://schokokussundzuckerperle.de/streuselkuchen-mit-eurer-lieblingsmarmelade/

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.