{Nachgekocht} Die wohl leckerste Tomatentarte überhaupt

Was macht man an Karfreitag, wenn Fleisch für einen Tag von der Speisekarte gestrichen ist und und der Mann gerne "was gescheites" zu essen hätte? Man setzt ihm was Leckeres mit Fisch vor! Genau so lief es bei uns vorletzte Woche ab.
Blöderweise habe ich ihm genau an diesem Tag auch das neue Buch „Kochecht. Von Mahlzeiten und Manufakturen. 70 Rezepte*“ von Fabio Häbel (erschienen im Coppenrath Verlag) gegeben (jaaaa, der Fabio aus der zuckersüßen Tarterie St. Pauli), so dass er seine Lieblingsrezepte raussuchen soll (so machen wir das bei jedem neuen Buch, jeder markiert seine Favoriten und dann entscheiden wir zusammen was als erstes nachgemacht wird).
Ich finde ja, es ist ein echtes Männerbuch (was nicht abwertend gemeint ist, aber C. ist sonst selten sooo begeistert von einem Buch)! Bodenständig! ECHT eben! Naja okay, es ist nicht wirklich nur für Männer, jeder der auf gutes Fleisch, Weine/Bier, ausgefallenere Gerichte und Produkte ausgewählter Manufakturen und die Geschichten dahinter steht, wird mit dem Buch sehr sehr glücklich. Aber es gibt auch viele vegetarische Rezepte. Auf meiner Nachmachliste stehen zum Beispiel "Grüner Spargel mit Honig ums Maul", die Bratapfeltarte, Radicchio-Ciabatta und die Apfellimonade. 
Kochecht, Kochbuch, Fabio Häbel, Tomatentarte, Sommertarte
Heute gibt es aber trotzdem ein vegetarisches Rezept daraus (bzw wer mag mit Lachs). Ich konnte mich nämlich mal wieder nicht für ein einziges Rezept entscheiden: Die Tarte Dijon und Quiche mit Spinat & Räucherlachs klangen beide so lecker, dass ich einfach eine Kreuzung daraus gemacht habe.
Kochecht, Kochbuch, Fabio Häbel, Tomatentarte, Sommertarte
Ihr braucht:
1 x Blätterteig light
1/2 Knoblauchzehe
4 Eier
80 gr. geriebenen Käse (habe Cheddar genommen, Gruyere ist aber auch super!)
100 gr frischen Spinat, gewaschen
100 - 150 ml Milch 
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
4 Tomaten, in Scheiben geschnitten
3 TL Senf
Salz, Pfeffer, etwas Muskat
frischen Thymian, Oregano und Rosmarin, fein gehackt
Kochecht, Kochbuch, Fabio Häbel, Tomatentarte, Sommertarte
Ofen auf 180 Grad vorheizen
Den Blätterteig legt ihr in einer ausgefetteten (oder mit Backpapier ausgelegten) Tarteform aus.
Zwiebel & Knoblauch werden in etwas Öl angeschwitzt, anschließend kommt der Spinat dazu. Beides mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen.
In der Zwischenzeit mischt ihr die Eier, Senf, Milch, Käse und die frischen Kräuter und würzt auch dies nochmal nach. Gebt zum Schluss den Spinat dazu.
Die Mischung kommt jetzt auf den Teig.
Dann kommt alles für 30 Minuten in den Ofen.
Wer mag serviert die Tarte mit Räucherlachs und/oder einem frischen Salat. (Fabio hat in seiner Tarte übrigens den Fisch mitgebacken. Dafür einfach den Lachs unter die Spinat-Ei-Masse rühren. Da ichs aber vegetarisch wollte, haben wir ihn dazu serviert.)
Kochecht, Kochbuch, Fabio Häbel, Tomatentarte, Sommertarte
Unser Freitagmittag auf dem Balkon (übrigens auch das erste Mal dieses Jahr) war somit gerettet und die Tarte wird es sicher nicht zum letzten Mal gegeben haben.
Seid ihr auch solche Tarte-Fans wie ich?  Und hattet ihr dieses Jahr schon euer erstes Dinner auf dem Balkon/Terasse?
 *AmazonAffliateLink

Kommentare :

  1. Liebe Ina,

    das sieht sehr lecker aus! Das erinnert mich irgendwie so richtig an Sommerurlaub in der Provence mit den schönen Farben und Zutaten ;)

    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaaaa! so ähnlich hat es sich bei 25 grad auf dem balkon auch angefühlt :D

      Löschen
  2. Mhhhhh sieht super lecker aus *___* Ich muss mir endlich drigend eine Tarte-Form besorgen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oder du machst sie in einer runden kuchenform ;) das funktioniert auch sehr gut!

      Löschen
  3. Hört sich echt lecker an, ich glaube ich sollte sowas auch mal testen :D

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ina,

    sieht richtig richtig toll aus!!!
    Ich muss das unbedingt nachbacken!!!
    VLG, Olga.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ina,
    die Fotos der Tarte sehen schon zum Anbeißen aus,
    da komm ich wohl nicht dran vorbei!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  6. Mmmh sieht wirklich lecker aus! GLG Charlotte
    http://charlottenmarotten.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie lecker das aussieht! Ich mag Quiches und Tartes auch mega gerne!
    Wir haben die Balkon-Saison natürlich auch schon eröffnet :)
    Nichts ist toller, als essen im Freien :)))) Schmeckt gleich noch mal besser!

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach ja, essen im freien ist grandios! ich freu mich schon so auf den frühling und die vielen tollen tage auf dem balkon!

      Löschen
  8. Sehr sehr lecker sieht das aus. Ich liebe Tartes auch! Besitze erst seit kurzem eine Tarteform und ein Kochbuch dazu, aber fand bis jetzt alles getestete lecker :)
    Deine Variante mit dem Spinat und den Kräutern werde ich mal nachmachen!

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tartes sind wirklich total lecker! welches buch hast du denn und lohnt es sich?

      Löschen
  9. Oh, das klingt toll! Und ich bin froh um jedes Veggie-Rezept, für die alten und neuen Vegetarier in meiner Umgebung. Gestern haben wir dann aber erst einmal angegrillt - herrlich! Hab einen schönen Mittwoch Abend, fee

    AntwortenLöschen
  10. Bei uns wird nun auch wieder regelmäßig auf dem Balkon gespeist - sooooo herrlich! Und diese Tarte, die muss es unbedingt hier auch mal geben! Scheint ein sehr unkompliziertes Rezept zu sein - ich gehe dann später gleich mal einkaufen!! :-)
    Sonnige Grüße!
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sehr unkompliziert! das trifft es gut! und sooo schnell gemacht!

      Löschen
  11. oh. mein. Gott!
    Darauf stehe ich total, ich liebe solche herzhaften Tartes! ich hab jetzt hunger und hätte furchtbar gerne ein Stück davon. schön einfach ist das Rezept auch, wird definitiv nachgemacht!
    Gute Besserung Süße :*

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe Quiche oder Tartes. Sie sind schnell zubereitet und man hat nicht so viel zum Aufräumen.
    Und dein Rezept ist ja sogar eine "light" Variante, mit Milch anstelle von Sahne, perfekt! Da muss man ja gar kein schlechtes Gewissen haben :DD, so kurz vor dem Start der Bikini-Saison .

    Alles Liebe
    Mareike

    AntwortenLöschen
  13. das sieht hammer aus. muss ich auf jeden fall auch mal probieren.
    pssshhht.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  14. Die Karte hört sich ja mal mega lecker an und sieht auch super lecker aus! Wird bestimmt bald nachgekocht :)

    AntwortenLöschen
  15. Da weiß ich ja schon, in welche Richtung sich der Blätterteig in unserem Kühlschrank entwickelt :D
    Sieht toll aus und so richtig schön nach den ersten Sonnenstrahlen auf dem Balkon :)

    AntwortenLöschen
  16. Ausprobiert und für sehr lecker empfunden. Du bringst immer eine fantastische Rezeptauswahl auf deinem Blog. Weiter so!
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Ina, das sieht soooo lecker aus. Muss ich direkt heute meinem Freund zeigen. Das müssen wir nachmachen. Wow, Danke für das tolle Rezept. ♥
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.