Gesund & Lecker: Kartoffel-Tortilla mit Wildlachs

Seitdem ich kein Fleisch mehr esse, landet Lachs öfters wieder auf der Speisekarte. Man kann damit ja auch so viele leckere Rezepte kreieren und satt macht er auf jeden Fall auch. Vor einigen Wochen hatte sogar einen kleinen Wildlachsbunker zu Hause im Kühlschrank. Genug Lachs, für ganz viele neue Rezepte. Wie es dazu kam, will ich euch gleich verraten.

*Dieser Post enthält Werbung.
Von der Firma Gottfried Friedrichs* bekam ich letztens eine tolle Jobanfrage. Es ging darum mir für Ihre Webseite ein leckeres neues Wildlachs-Rezept zu überlegen und dies abzulichten.
Die Firma kenne ich schon ein bisschen, denn sie war auf der BLOGST 2014 auch mit einem köstlichen Fisch-Snackboot vertreten.
Da ich solche Herausforderungen (und deren Lachs) total gerne mag, sagte ich zu. Die Rezeptsuche gestaltete sich schwierig, denn der FriedrichsBlog* enthält schon ziemlich viel Auswahl (Lachs-Crepes, Lachs-Flammkuchen und Lachs-Nudeln waren alle schon gepostet).
SO landete ich irgendwann bei einem Gericht dass es bei uns eigentlich recht oft gibt. Kartoffel-Tortilla mit Lachs! So einfach, so gut und absolut alltagstauglich.

Ihr braucht:
4 Eier
1 Hand voll frische Kresse (plus etwas mehr als Deko)
400 gr gekochte Kartoffeln
2 Frühlingszwiebeln
Salz, Pfeffer

Den Ofen heizt ihr auf 180 Grad vor.
Die Kartoffeln schneidet ihr in feine Scheiben. Hier eignen sich übrigens Kartoffeln vom Vortag besonders gut!
Die Eier verquirlt ihr in einer Schüssel und würzt mit Salz & Pfeffer.
Die Frühlingszwiebeln werden in Ringe geschnitten und zu den Eiern gegeben. Auch die Kresse wird gewaschen und fein gehackt und unter die Eimasse gegeben.
Nun nehmt ihr eine ofenfeste Pfanne (Emaille eignet sich da super) und fettet diese etwas aus (das hilft, um die Tortilla später ohne kleben wieder aus der Pfanne zu bekommen).
Kartoffeln in die Pfanne geben und die Eimasse drübergießen.
Wer mag kann jetzt nochmal nachwürzen, bevor es mit der Pfanne für 20-25 Minuten in den Ofen geht.
Wenn die Kartoffel-Tortilla fertig ist, lasst ihr sie kurz abkühlen! Nun kommt noch etwas Kresse-Deko und der frische Lachs obendrauf und schon könnt ihr servieren!
Man könnte den Lachs theoretisch auch mitbacken, aber ich finde, dass hochwertiger Lachs geschmacklich am besten roh zum Vorschein kommt. 
Der Wildlachs von FRIEDRICHS hat übrigens eine viel rötere Farbe als der Räucherlachs den ihr vielleicht sonst kennt. Das muss so sein, denn Wildlachse haben im offenen Meer natürlich viel mehr Bewegung als Zuchtlachse und essen, was sie eben bekommen. Nachhaltige Fischerei wird hier ebenso großgeschrieben wie traditioneller Räucherkunst. Außerdem kommt der Lachs mit nur 4-5 % Fett recht schlank daher und ist perfekt für "leichte" Gerichte.
Und wie siehts bei euch aus? Mögt ihr Lachs? Wie esst ihr ihn am liebsten?

Kommentare :

  1. Am liebsten esse ich Lachs immer noch ganz pur auf einer leckeren Scheibe Brot und dazu ein wachsweiches Ei...... mehr braucht es nicht!
    Aber ein bißchen Abwechslung kann natürlich nicht schaden...
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  2. werde ich unbedingt mal probieren, sieht sehr lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  3. Lachs finde ich grandios! :)
    Und der / die / das (?) Kartoffel-Tortilla sieht auch wahnsinnig lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
  4. Oh man was würde ich dafür geben wenn ich jetzt eine Portion von deiner Tortilla essen dürfte! Leider ist mir roher Fisch als Schwangere ja verboten, aber ich zähle die Tage!! ;-) LG, Karin

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh schmeckt bestimmt total lecker, Danke für das gesunde und leckere Rezept. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  6. Wow sieht das lecker aus. Von der Zubereitung her klingt es auch gar nicht so schwer ich denke das mach ich mit den Kindern mal nach.

    AntwortenLöschen
  7. Oh meine Liebe sieht das lecker aus! Stimmt das war schon der Renner auf der blogst. Ich steh nur leider nicht so ganz auf roh daher würde ich es kurz mitbacken. Würde mir jetzt richtig gut gefallen. :-)

    AntwortenLöschen
  8. Uff, da wird man ja schon ein bisschen hungrig! Mit dem Krankenhausessen kaum vergleichbar, kann es kaum erwarten, endlich wieder Zuhause zu sein. Wenn ich dann fit bin mach ich das 100%ig nach! Tortilla wollte ich eh schon ewig selbst machen. Wenn das noch ein bisschen auf sich warten lässt.. Verdonner ich halt jemand anderen dazu ;) und, achso - ich lieeeeebe Lachs! Und der sieht grandios gut aus!!

    AntwortenLöschen
  9. ich mag eigentlich gar keinen Lachs, den nennt man auch "das Schwein des Meeres"

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.