{Dinner with...} Anika und Geoff von "The Holy Taco Shack"

Heute gibt es ein ganz besonderes Dinner with-Interview. Ich habe mich nämlich endlich getraut und bei meinem liebsten Foodtruck angefragt, ob sie Lust auf ein kleines Interview haben.
Anika und Geoff betreiben den mexikanischen Foodtruck „The Holy Taco Shack“ in Freiburg und bei mir und C. war es quasi Liebe auf den ersten Biss! Einmal probiert und schon bekommt man garnicht mehr genug. 
Wie ihr sicher bei Instagram schon bemerkt habt, schaue ich samstags gerne mal bei den beiden vorbei und genieße die köstlichen Quesadillas.
Neben meinen heiß geliebten vegetarischen Quesadillas und den California Style Tacos gibt es auch immer wieder tolle Specials (zum Beispiel Fish Tacos oder Kürbis Enchiladas!).
 Photo by: getmygrubon.co
2 mal die Woche kann man die beiden im Freiburg-Rieselfeld auf dem Markt besuchen, und das Warten (ja es hat sich schon rumgesprochen, wie lecker es hier ist) lohnt sich wirklich jedes Mal sehr. Die Zutaten sind immer superfrisch und jedes Gericht wird mit Liebe zubereitet. Mittlerweile sind die beiden selbst kleine Stars. Bei der Kabel 1 Sendung "Restaurant Start up" waren sie zu sehen und im "Das Foodtruck-Kochbuch" erfährt man auch tolle Rezepte und Hintergrundstories.
Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich die beiden nun mal mit ein paar Fragen löchern darf.

Ihr seid einer der ersten Foodtrucks in Freiburg gewesen und habt die badische Foodszene auf jeden Fall neu aufgemischt. Wer einmal bei euch gegessen hat, kommt mit Sicherheit wieder. Für mich macht ihr auf jeden Fall die besten Quesadillas der Stadt.
Das freut uns total. Danke Ina. Wir kochen mit so viel Herzblut und haben sehr viel in unser Business investiert, uns ist es deshalb auch total wichtig, dass die Leute immer wieder kommen wollen. Wir finden es wahnsinnig toll, wenn wir bekannte Gesichter jede Woche sehen. Das ist der Beweis, dass man etwas richtig gemacht hat!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/holytaco4_zpsn4psq6ea.jpg

Wie entstand die Idee für den „the HolyTacoShack“ Foodtruck und wieso hat es euch raus aus der Großstadt ins kleine Freiburg verschlagen?
Ohjeh, das ist eine lange Geschichte. Wir haben lange Zeit in London gelebt. Geoff war dort Koch in einem Deli in der City und ich (Anika) habe einen Lifestyle Markt auf Brick Lane gemanagt (Sunday Upmarket in der Old Truman Brewery). Die Street Food Szene war zu der Zeit in London gerade am entstehen & mein Job war es, den Markt von Grund auf zu organisieren und zu entscheiden, wer einen Stand bekam. Über den Markt lernte ich Petra Barran kennen, heute eine der wichtigsten Personen in der Londoner Street Food Landschaft, die unter anderem KERB ins Leben gerufen hat und mittlerweile ganz vorne in der Londoner Street Food Szene mitmischt. Auch die Hummus Bros. haben bei mir auf dem Markt angefangen. Ich habe so viele Erfolgsstories enstehen sehen, das hat einfach inspiriert und wahnsinnig viel Freude gemacht.
Geoff und ich waren von Tag Eins fasziniert vom Gründergeist dieser Leute, von der Tatkraft, der Kreativität und Umsetzung, aber auch von der Geschäftsidee. 2010 gings nach dem Marketing & Advertising Studium aus beruflichen Gruenden nach Berlin. Dort gab es damals nur ein paar wenige Food Trucks.
Als ich dann in Freiburg ein Jobangebot bekam und schwanger wurde war klar, wir muessen das hier endlich umsetzen. Wir wollten schon immer unsere eigenen Chefs sein und mit der Foodtruck Idee, schien der Wunsch ploetzlich greifbarer denn je. Unsere bisherigen Erfahrungen und unser jeweiliger Background kamen uns natuerlich zugute. Hier wohnen wir im Haus meiner Oma in Koenigschaffhausen, dort gibt es massig Platz, mitunter auch unsere Produktionskueche, die wir aufwändig im alten Brennhaus meines Opas eingerichtet haben. London vermisse ich trotzdem taeglich, irgendwann kehren wir vielleicht wieder zurück...

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/holytaco5_zpsnrcmsj7u.jpg

Einen guten Foodtruck zu betreiben ist ja viel mehr als „nur“ auf dem Markt zu stehen. Es muss so viel vorbereitet werden und neben den Marktzeiten kann man euch auch auf privaten Events buchen. Wie sieht denn so ein typischer Tag bei euch aus?
Montags findet immer der Einkauf statt. Geoff faehrt dann alle Lieferanten, Haendler und Leute ab, die unsere Zutaten herstellen, ernten oder verkaufen. Mittags wird dann mit der Produktion angefangen. Da wird mariniert, eingelegt, geknetet und vorbereitet. Da aber alles super-frisch sein muss, wird der grösste Teil des Essens am Dienstag gekocht, geschnitten, gerührt, gebraten etc..
Im Sommer verarbeitet Geoff fast jeden Tag unzählige Kilos an frischen Tomatillos, die wir hier mit Hilfe von Billy’s Farm eigens für unsere Zwecke anbauen.
In unserem Garten wachsen die speziellen Chilis und Kraeuter wie Epazote und Mexikanischer Oregano, die in unserem Essen zu finden sind, auch die wollen geerntet, getrocknet oder frisch verarbeitet werden.
Mit dem Aufwand der in unserem Essen steckt, grenzen wir uns deutlich von anderen Foodtrucks ab. Wir haben so viele Zutaten in jedem einzelnem unserer Gerichte, dass es eigentlich fast schon verrueckt ist, das Essen aus einem Wagen heraus anzubieten. 2 Markttage pro Woche plus ein paar Events im Monat lasten uns deshalb auch komplett aus.

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/holytaco2_zpsyudeasqh.jpg
Quesadilla oder Käsespätzle? Welche Gerichte esst ihr privat denn am liebsten?
Geoff liebt Rib Eye Steak mit French Fries und Anchovy Cream Sauce und mich kann man mit kreativer moderner Küche begeistern oder mit gutem, authentischem vietnamesischen Essen (was wir ausserhalb Vietnams bisher nur in London und Strasburg finden konnten).
Badisches Essen kocht Geoff uebrigens auch ganz ausgezeichnet, aber es gibt eh nicht viel, was er in der Kueche nicht kann ;)

Und wenn ihr spontanen Besuch bekommt? Was serviert ihr diesem?
Schwierig, denn wir kochen nicht wie ‘normale’ Leute. Geoff ist gelernter und weitgereister Koch, der kann gar nicht normal essen und übertreibt es gerne (im allerpositivsten Sinne). Da gibts dann schon mal Oysters Rockefeller oder einen real Caesar Salad oder T-Bone Steak etc.
Ich finde Pasta in allen Varianten oder indisches Curry mit den klassischen Beilagen (Raita, Dhal, Chutney, Poppadums) prima, oder Griechisches Essen.
Spontant ist daher bei uns auch immer etwas kompliziert, da der Kuehlschrank ja eher leer ist. Wir kochen jeden Tag super frisch - auch fuer die Kinder - das bedeutet, dass wir taeglich aufs Neue einkaufen gehen. Immer im Kuehlschrank zu finden sind bei uns nur Milch, eingelegtes Gemüse und unzählige Saucen (Senf, Ketchup, BBQ, Cholula, smoked Chili, etc.), in der Kombination laesst sich das einem Gast eher schlecht vorsetzen.

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/holytaco6_zpsgejoowq5.jpg
Neben dem Essen, für was brennt ihr beiden sonst so?
Wir wuerden gerne wieder mehr reisen, am liebsten mit einem Wohnmobil durch ganz Europa oder mit dem Rucksack durch ferne Laender (wer will das nicht!), aber mit dem Business und unseren zwei (noch sehr kleinen) Toechtern, gestaltet sich das im Moment etwas schwierig. 
Unsere Kinder sind der absolute Mittelpunkt unseres Lebens. Um die beiden dreht sich selbstverstaendlich alles. Lulu ist jetzt 2 und Suki 4 Monate alt. Wir gehen viel auf Spielplaetze, treffen uns mit anderen Eltern, mit Familie…etc.
Ich lese furchtbar gerne und versuche das immer abends wenn die Kinder eingeschlafen sind. Aber nach ca. 2 Seiten fallen mir meistens vor Erschoepfung die Augen zu ;) Geoff ist in Berlin viel Fahrrad gefahren und liebt Sport. Wir sind gerne draussen in der Natur, mitunter auch weil wir diese in der Form so lange nicht um uns herum hatten.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/holytaco3_zpsvgf6zkjg.jpg
The Holy Taco Shack auf Facebook & Instagram & Twitter
Ihr findet sie auf dem Wochenmarkt in Rieselfeld, Freiburg
Mittwoch: 10:00 - 17:00 Uhr & Samstag 10:00 - 15:30 Uhr
(außer nächsten Samstag, da findet ihr sie auf der Plaza Culinaria)
Habt ihr auch einen Lieblingsfoodtruck, den ihr am liebsten jede Woche besuchen möchtet?

Kommentare :

  1. Aaah! Ich bin schon ganz gespannt und werde sicherlich mal am Samstag auf der Culinaria dort vorbeischauen! Sehr symphatisch die beiden!
    Foodtrucks sind hier in OG leider noch nicht so weit verbreitet... :/ Da gibt's nur den Würstchenstand :P

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt wirklich toll! Schönes Interview :) Ich finde Foodtrucks total interessant und hoffe, dass sich das auch bei uns immer mehr durchsetzen wird.

    Liebe Grüße, Anni :)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, wie cool ist das denn! Ein großartiges Interview mit tollen Fotos! :)

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich so gut an und das Interview ist wirklich cool geworden :) Leider gibt es diesen Foodtruck nicht bei mir in der Nähe :(

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das schaut wirklich gut aus! Schade, dass ich so weit weg wohne, denn der Food Truck hätte großes Potential auch zu meinem Lieblingsfood Dealer zu werden ♥

    ganz liebe Grüße
    Kate www.dasgluexkind.de

    AntwortenLöschen
  6. Omg das sieht alles so lecker aus! Echt toller Bericht! :)

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.