{Eat Seasonal} Wurzelgemüse-Sticks aus dem Ofen

Auch 2016 geht unser kleines #EatSeasonal - Bloggerprojekt in eine neue Runde. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von Hannah & Viktoria. Jeden Monat wird eine Obst- oder Gemüsesorte vorgestellt, die gerade Saison hat.  Dazu gibt es dann eine Woche lang jeden Tag ein Rezept auf unseren Blog.
Im Winter saisonal zu essen ist nicht ganz so bunt wie im Sommer. Aber im Januar haben wir uns das Wuzelgemüse ausgesucht! Und wenn man mal drüber nachdenkt, dann gibt es da auch so einige Sorten.  
Klar Karotten kennt ihr, Rote Beete und Petersilienwurzel vielleicht auch. Aber Pastinaken, Schwarzwurzel und Topinambur sind für mich in den letzten Jahren neu hinzugekommen und befinden sich bei mir gerade noch in der "Testphase". 
Heute gibt’s ein Rezept für leckere Wurzelgemüse-Sticks aus dem Ofen. Ein schnell gemachtes, einfaches und soooo gesundes Rezept.

Ihr braucht (für 2 Portionen als Beilage):
4-5 Karotten
3 Petersilienwurzeln
Wer mag noch : 1-2 Pastinaken

Das Gemüse schneidet ihr in ca ½ cm dünne Sticks.
Diese kommen dann bei mir in einen großen Plastikbeutel und werden mit 3 EL Olivenöl, 1 TL Salz & Pfeffer und frischen oder getrockneten Gewürzen (Rosmarin, Thymian, Chili, etwas Currypulver) nach Lust und Laune gewürzt.
Ich mache das immer im Plastikbeutel, denn da kann man nun alles gut vermischen ohne eine große Sauerei in der Küche zu veranstalten.
Ofen auf 200 Grad vorheizen
Die gewürzten Sticks auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und für ca. 25 Minuten backen lassen.

Wer mag, der kann die Sticks vor dem Backen auch noch mit etwas feingeriebenem Parmesan bestreuen. Schmeckt auch super.
Was zu den Sticks auf keinen Fall fehlen sollte ist ein köstlicher Dipp.
Ich nehme hier immer ½ Becher saure Sahne, den Saft ½ Zitrone, 1 TL Olivenöl, Salz, Pfeffer und 1 gepresste Knoblauchzehe. Alles gut vermischen und schon kann losgedippt werden.





Montag: Viktoria | My Mirror World
Mittwoch: Hannah | Provinzkindchen
Donnerstag: Anna & Petra | We love handmade
Freitag: Nadine | HibbyAloha
Samstag: Verena | Who is Mocca?
Sonntag: Yvonne | Puppenzimmer




Und wie esst ihr das Wurzelgemüse am liebsten?

Kommentare :

  1. Das sieht voll lecker aus. Ja ich schau mir im Laden auch immer dieses ganze Wurzelgemüse an und weiß nicht was ich damit anfangen soll. Danke für dein tolles Rezept.

    AntwortenLöschen
  2. Wie lustig, so ziemlich genau das gab es bei mir gestern als Abendessen! :)

    AntwortenLöschen
  3. Es fällt mir häufig schwer saisonal zu essen.
    Deswegen werde ich jetzt mal ganz genau in eurer Serie hinschauen. Im Grunde geht es ja schon da los, dass ich Wurzelgemüse nicht soooooo dolle finde ;)
    Aber vielleicht muss ich einfach mal was neues probieren, denn Schwarzwurzel und Topinambur habe ich noch nicht versucht. Wahrscheinlich sollte ich das tun!

    AntwortenLöschen
  4. Habe ich schon erwähnt, wie hungrig ich gerade bin :D Na danke, du machst es nur noch schlimmer ;)
    Das sieht aber auch verdammt gut aus!

    Liebst
    Sylvi

    AntwortenLöschen
  5. Hi Ina! Geniale Idee, zusammen mit mehreren Blogs Rezepte zu sammeln! Gerade wenn Ihr versucht, immer saisonal zu kochen,.... ich habe als die Kinder noch kleiner waren, zusammen mit einer Freundin eine "Kochgemeinschaft". Wir haben immer abwechselnd 3/2 mal in der Woche mittags gekocht. War echt spannend, was da teilweise gegessen wurde!
    Ich habe in der zeit festgestellt, dass ich 1. mir noch mehr Mühe bei der Auswahl des Essens gegeben hatte, 2. Kinder alles essen, wenn es Futterneid gibt und 3. man immer ein paar entspannte Tage in der Woche hat, wo man sich nur zum Essen hinsetzen muss!

    Wenn Ihr noch wen braucht, in Eurer Runde, ich kann mich gerne dazu gesellen :-)

    Ganz herzlich,
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Looks pretty good and I gonna try it.
    Wish you a wonderful day.

    XoXo, Nici.
    blackisblackphotography.com

    AntwortenLöschen
  7. Sieht köstlich aus - werd ich definitiv auch mal versuchen! : )
    Liebe Grüße! Julika

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag Ofengemüse ja total gerne ♥ und mit Wurzelgemüse ist das eine total leckere Idee für den Winter finde ich :)

    AntwortenLöschen
  9. Sieht sehr lecker aus :) Ich mache sowas öfter mal mit Süßkartoffeln und Karotten. Schmeckt immer sehr lecker!
    Liebe Grüße
    Sarah von https://mademoisellemuffin.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  10. Klingt ja super einfach und schmeckt sicher herrlich - Danke, Liebes! <3
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  11. Hmmmm, super lecker. Ich stehe sooo auf Pastinaken und Petersilienwurzel! O.o
    Gibt es bei uns Gottseidank oft in der Kantine, da lade ich mir immer den ganzen Teller voll :D

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ina, das hat mir am Dienstag dermaßen Appetit gemacht, dass ich es zuhause in leicht abgewandelter Form gleich nachgekocht habe. Ich mache immer noch kleine Minitomaten dazu, die schmoren auch so schön, oder frische Pilze. Auf jeden Fall immer eine super leckere Sache. Vielen Dank für die Inspiration mit dem Dip! Und wie lieb von dir, dass ich in deiner Blogroll auftauche.. hui! Liebste Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  13. Jetzt habe ich Hunger haha*-*
    Das sieht wirklich unglaublich lecker aus♥
    Louisa♥

    lurabek.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  14. Oh lecker, das würde ich jetzt am liebsten direkt auffuttern. :) Danke für das tolle Rezept, das muss ich unbedingt ausprobieren.
    Liebe Grüße, Judith

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.