{Lieblingsstulle} Thymian-Austernseitling-Schnittchen

Heute wird es mal wieder Zeit für eine Lieblingsstulle. Nach dem ganzen Osterschlemmen gibt es jetzt wieder ein bisschen leichteres Essen. Eine leckere Brotzeit ziehe ich - wenn ich ehrlich bin- auch jedem Festtagsessen vor. Ich bin einfach so ein Mensch, der das schnell unkomplizierte Essen auf die Hand liebt. 

*Werbung
Mein heutiges Schnittchen wurde mir Pilzen belegt. Aber nicht irgendwelche Pilze sondern selbst gezüchtete!  Ja, ein kleines Experiment. Vor ein paar Wochen bekam ich nämlich ein Pilzzuchtset von Prêt à Pousser* zugeschickt. Pilze in der eigenen Küche züchten? Klingt ziemlich spannend. Aus einem  kleinen Karton wird nach fleißigem Gießen und etwas Sonne in 10 Tagen eine Ladung toller Austernseitlinge - die sind auch noch BIO zertifiziert! Und das beste: Es funktioniert tatsächlich. 


Ein bisschen komisch ist es schon, wenn man am 10. Tage die reifen Pilze erntet. Klar war aber, dass diese auch ganz besonders verarbeitet werden müssen. Also ab aufs Schnittchen mit ihnen.

Ihr braucht:
Brotscheiben oder Baguette
1 rote Zwiebel
200 gr Austernseitlinge
etwas gehackte Petersilie
Öl, Salz, Pfeffer, 
4 EL Ricotta, 1 TL Honig, etwas getrockneter Thymian

Rote Zwiebel in feine Scheiben schneiden. Austernpilze ebenfalls etwas zerkleiner. Beides in etwas Öl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
In der Zwischenzeit verrührt ihr den Ricotta mit dem Honig und mischt etwas Thymian, Salz und Pfeffer unter.
Brotscheiben toasten und mit der Ricottamischung bestreichen. Nun 1-2 EL Pilze auf die Stullen geben und bei Bedarf nochmal würzen.

Wer übrigens ein Pilzset erwischt hat, bei dem nichts wächst, der bekommt ein Ersatzprodukt geschickt. Ein toller Service wie ich finde.
Für Menschenwie meinen Papa ist diese Box übrigens das perfekte Geschenk. Er ist nämlich leidenschaftlicher Pilzesammler und immer ganz stolz auf seine Ausbeute.

Habt ihr schonmal selbst Pilze gezüchtet? Oder seid ihr womöglich auch kleine Pilzesammler im Garten?

Kommentare :

  1. Was es nicht alles gibt - eine schöne Geschenkidee ist das. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. mhmm das sieht ja köstlich aus!
    vorallem bestimmt auch ein tolles gefühl wenn man sie selbst gezüchtet hat :-)

    AntwortenLöschen
  3. Pilze selber züchten? Was für eine klasse Idee! Das macht bestimmt Spaß, wenn man die kleinen Leckerbissen ernten kann.
    Ich habe selbst noch keine gezüchtet, bin von der Idee aber wirklich angetan. Pilze finde ich nämlich richtig klasse - sei es auf der Pizza Funghi, als Antipasti, in herrlich sahnigen Nudelsaucen oder als i-Tüpfelchen vom Salat.
    Aber selbst gesammelt habe ich sie noch nicht. Das ist mir einfach zu riskant, dafür müsste ich mich noch mehr mit den unterschiedlichen Sorten beschäftigen.

    Dein Rezept gefällt mir jedenfalls sehr gut. Austernpilze sind an sich schon sehr schmackhaft und dazu dann den cremigen und leicht gesüßten Ricotta... Herrlich! Danke für das Rezept, Ina.
    Ich werde es auf jeden ausprobieren - allerdings dann wohl mit gekauften Pilzen ;-)

    Herzliche Grüße,
    Janne von meeresrauschen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ina,
    wie du mir aus der Seele sprichst, nach der ganzen Festtagsschlemmerei kann es jetzt gerne wieder etwas leichtere Kost sein. Bei mir im Kühlschrank steht schon der Salat bereit, aber dein Light-Essen ist wohl um einiges kreativer. Ich bin ganz fasziniert von diesem Pilzzuchtset! Ich esse lieber Champignons, also kommt das wohl für mich eher nicht in Frage, aber die Stullenidee kann man ja auch wunderbar mit Champignons umsetzen.
    Liebe Grüße,

    Alina

    http://breakfast-lullaby.de

    AntwortenLöschen
  5. Hast du noch so eine Stulle für mich übrig? Ich lasse für ein gutes Brot nämlich auch gern alles andere links liegen und für Pilze übrigens auch ;)
    Dass Pilze in so kurzer Zeit wachsen, wusste ich noch gar nicht. Also interessant klingt das Züchten ja schon, irgendwann will ich das auch mal probieren. Musstest du außer gießen noch etwas machen?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Coole und kreative Idee für einen Brotbelag. :) Ich liebe es immer so verschiedene kreative Brote zu gestalten haha, ich esse Brot leider viiiel zu selten weil immer so eine Sauerei mit meinen 824352 verschiedenen Belägen entsteht. :D
    Liebe Grüße und einen schönen Mittwoch, Lea, http://notizenbuch.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.