[Nachgekocht] vegetarisches Herbstfingerfood: Winzerfladen

Zu meinem Geburtstag habe ich eine Ladung neuer toller Kochbücher bekommen. Nach und nach kam ich jetzt endlich dazu, diese durchzugehen und meine Lieblingsrezepte zu markieren. Wenn es nur nicht immer an der Zeit fehlen würde, hätte ich schon viel mehr gekocht und die nachgekocht-Rubrik würde aus allen Nähten platzen. Hätte, hätte... ;)

*AmazonAffilatesLink 
Heute möchte ich euch aber mal wieder ein Buch vorstellen, was ich besonders gerne mag. Party- und Fingerfood - Deftig vegetarisch* von Anne-Katrin Weber ist so vollgepackt mit abwechslungsreichen fleischfreien Rezepten, dass man garnicht weiß, wo man als erstes starten soll.
Spinat-Muffins, knusprige Olivenschnecken, Balsamico-Champignons, Polenta-Tomaten-Spieße, Butterscotch-Brownie-Trifle – ich sage ja, die Entscheidung fällt einem echt schwer.
Am letzten schönen Herbstwochenende habe ich aber spontan entschieden, heute gibt es die Winzerfladen. Die Kombination aus Zwiebel, Weintraube und Nuss passt so herrlich in den Herbst – das muss einfach lecker sein.
 
Diese kleinen Pizzen sind perfekt als Starter oder Abendssnack  – dazu ein neuer Süßer oder ein Weinchen und alle sind glücklich.
Den Teig kann man auch wunderbar vorbereiten, dann muss man die Winzerfladen abends nur noch belegen und backen!
Ihr braucht für den Teig:
400 gr Weizenmehl
25 gr frische Hefe
1/2 TL Zucker
Meersalz
3 EL Olivenöl 

Außerdem:
1 Becher Schmand
2 rote Zwiebeln
150 gr dunkle Weintrauben
1 Hand Walnüsse
Salz, Pfeffer, Thymian, Olivenöl

Die Zutaten für den Teig mischt ihr zusammen und knetet von Hand oder mit der Maschine einen schönen Teig. Dieser wird dann abgedeckt an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde abgestellt, damit er ordentlich gehen kann.
Dann nochmal kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche je kleine Teigkugeln zu Fladen ausrollen. den Teigrand dabei etwas höher lassen.

Den Schmand habe ich vorab mit etwas Salz und Pfeffer gewürzt. Je 1-2 EL Schmand auf die Fladen geben.
Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Diese in etwas Öl andünsten.
Weintrauben waschen und halbieren.
Zwiebeln und Weintrauben auf dem Teig verteilen und das ganze mit frischem Thymian bestreuen.
Ofen auf 200 Grad vorheizen und die Fladen für ca. 25 Minuten backen lassen.
Aus dem Ofen holen und bei Herbstsonne auf dem Balkon genießen! Habt ihr  auch ein Lieblings-Herbstfingerfood?

Kommentare :

  1. Oh je, ich kann mich auch immer ne entscheiden, was ich dann aus den Büchern nun als erstes zubereiten soll. :D das sieht jedenfalls köstlich aus und lässt sich ja noch variieren. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Oh die sehen aber lecker aus! Ich mag ja solche Minipizzen oder Flammkuchen oder Foccacias! Letzteres habe ich schon mal gepostet: http://www.idimin.berlin/viva-la-focaccia/ soooo lecker, vor allem kann man solche Teigfladen auch am nächsten Tag noch auf Arbeit essen, das ist mir immer besonders wichtig denn ich habe keine Zeit jeden Tag zu kochen;-)
    LG, Kali

    AntwortenLöschen
  3. Oh die sehen wirklich super gut aus... Ich liebe ja alles was aus dem Ofen kommt, richtig genießen kann ich leckeres Essen nämlich besonders wenn nach der Vorbereitung Zeit ist die Küche aufzuräumen ;D...
    Liebste Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen einfach super köstlich aus, yum!

    AntwortenLöschen
  5. Uh, das hört sich wirklich sehr lecker an! :)

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.