Soulfood für regnerische Novembertage: Zimt-Pancakes mit Pflaumen

Es gibt diese Tage, da hat man keine Lust auf nichts. Draußen regnet es und ist kalt und man will sich nur drinnen im Flauschepulver mit einer großen Tasse Tee verkriechen. Genau so ein Tag war am Sonntag. Draußen grau und eisig - da half es nur, jede Menge Kerzen anzuzünden, in die Kuschelsocken zu schlüpfen und den Tag mit einem süßen Frühstück zu beginnen. Mit Pancakes nämlich! 

Ja, Pancakes sind für mich wahres Soulfood und diesmal habe ich sie ganz herbstlich mit jede Menge Zimt und Pflaumen gemacht! Und wisst ihr was? Pancakes sind so schnell gemacht, lassen sich zur Not auch einzeln in Tütchen einfrieren und an schlechten Tagen mal eben schnell im Toaster aufwärmen ;).

Hier kommt mein Pancake-Rezept für regnerische Novembertage:
180 gr Mehl
2 Eier
2 EL brauner Zucker
1 1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
250 ml Sojamilch 
1/2 TL Zimt  
2 EL Chia-Samen
Etwas Öl für die Pfanne

Saft 1 Limette
100 gr Pflaumen
1-2 TL brauner Zucker
etwas Zimt

Eier, Zucker und Milch miteinander vermischen. Nun Salz, Backpulver, Zimt und Mehl dazugeben und gut miteinander vermischen. Zum Schluss die Chiasamen untermischen.  Den Teig für ca 15 Minuten ruhen lassen.
Eine Pfanne auf mittlerer Hitze vorheizen und je 2 EL Teig darin ausbacken. Pro Seite brauchen die Pancakes ca 2-3 Minuten. Wenn der Teig Bläschen wirft, kann der Pancake gewendet werden. 
Pflaumen waschen und den Stein entfernen. Die Pflaumen in kleine Stücke schneiden.  Diese dann mit dem Saft 1 Limette und dem Zucker kurz aufkochen lassen.
Bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Pflaumen weich sind. Zimt nach belieben dazugeben.
Wer etwas Hochprozentiges braucht, dergibt noch einen kleinen Schuss Rum dazu und lässt diesen mit verkochen! 
Soooo, nun müsst ihr nur noch die Pancakes stapeln, vielleicht noch eine Schicht Marmelade dazwischenstreichen und großzügig mit den Pflaumen übergießen. Und dann müsst ihr es euch nur noch schmecken lassen!
Wie versüßt ihr euch die Laune bei regnerischen Novembertagen?

Kommentare :

  1. Diese Tage gibt es zur Zeit sehr oft!
    Die Pancakes sehen- und hören sich köstlich an!
    Alles Liebe,
    Vanessa
    Mademoiselle Pinette

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja unheimlich lecker aus! Muss ich diese Woche nachkochen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Oooooh da läuft einem doch direkt das Wasser im Mund zusammen, mmmh...
    Tolles Rezept!

    xx
    ani von ani hearts

    AntwortenLöschen
  4. Mhhh, ich liebe Pancakes einfach, vor allem wenn sie dazu auch noch so schön fluffig sind wie deine :)
    Tolles Rezept und tolle Fotos!
    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Hmmm, Pancakes..kenne ich noch gut aus meinem Jahr in den USA. Ich mache sie uns auch des öfteren zum Frühstück, traditionell mit Ahornsirup, getoppt mit Walnüssen und Heidelbeeren. Ich mach immer noch einen Spritzer Zitronensaft in den Teig dann schmecken die Pancakes noch leckerer: http://www.idimin.berlin/yummy-pancakes-mit-joghurt-und-heidelbeeren-yummy-pancakes-with-yoghurt-and-blueberries/
    LG, Kali

    AntwortenLöschen
  6. Sieht super lecker aus. Werde ich mal nachmachen:)

    http://aliceimkleiderschrank.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Pancakes bei grauem Novemberwetter, das klingt genau richtig! :)
    Hatte ich schon ewig nicht mehr, es ist also höchste Zeit dafür. Das Wochenende kann kommen!

    Lieben Gruß,
    Njunia

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin zwar nicht so der Fan von Pflaumen, aber in Kombination mit den Pancakes sieht es einfach himmlisch aus.

    Gruss
    Natascha

    www.day-dreamin.com

    AntwortenLöschen
  9. Die sehen echt lecker aus! Ich liebe Pancakes :) Die Idee mit dem Einfrieren und dem Toaster ist super :)
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. yummy - das klingt super lecker und tatsächlich perfekt für graue Novembertage!
    Ich habe mir das Rezept direkt gepinnt und weiß jetzt schon, was es am Wochenende zum Frühstück gibt! :D

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, gestern habe ich das Rezept ausprobiert, es war sehr lecker! Vielen Dank und einen schönen Sonntag noch!
    Steffi

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.