Lieblingsstulle: majofreier Eiersalat auf dem Brot

Ihr Lieben, willkommen im neuen Jahr. Auf das 2017 genauso lecker wird wie 2016.. Bei mir soll es dieses Jahr erstmal nach den ganzem Süßkram an Weihnachten und zwischen den Jahren wieder etwas gesund weitergehen. Heute gibt es deshalb direkt mal wieder ein Lieblingsstullen-Rezept.
´
Ihr kennt das sicher: Es gibt solche Dinge, auf die hat man vielleicht max. 2 mal im Jahr so richtig Lust. Bei mir gehört da ganz klar Eiersalat dazu! Letzte Woche war es aber wieder mal soweit. Wie gut, dass Eier eigentlich immer im Kühlschrank waren. Auch ein bisschen Brot war noch da, das einzige was fehlte war Mayo. Ist aber kein Weltuntergang, denn Eiersalat geht auch  gut ohne Mayo, wetten?
Ihr braucht:
6 Eier
5 EL Jogurt 
3 TL Senf mittelscharf
1 El Pflanzenöl
Etwas Weißweinessig, Salz und Pfeffer
 
Die Eier ca 10 Minuten sehr hart kochen. Dann mit kaltem Wasser abschrecken, aus der Schale schälen und halbieren.  Bei 4 von den Eiern entfernt ihr das Eigelb und gebt es in eine Schüssel für die Soße.
Die restlichen Eier schneidet ihr in kleine Stücke.
Nun mixt ihr Eigelb, Jogurt, Senf und das Pflanzenök kurz mit dem Stabmixer durch. Anschließend wird alles gut mit Salz, Pfeffer und Essig abgeschmeckt und mit den Eistücken vermischt. 

Die Brotscheiben habe ich lecht angetoastet, mit etwas Salat dekoriert und dann kommt eine große Ladung Eiersalat drauf. Als Sättigungsbeilage gibts noch ein paar Avocadoscheiben und ein paar Kerne oberndrauf. 
Sooooo, mit diesem Powerschnittchen kann man doch ins neue Jahr starten oder? Was habt ihr die letzten Tage geschlemmt?

Kommentare :

  1. Eiersalat habe ich nie wirklich gegessen, weil ich den wegen der Mayo zu ungesund fand. Aber deine Variante klingt so richtig gut - das merke ich mir für die Zeit, in der unsere Hühner wieder mehr Eier legen. Gerade sind sie eher sparsam mit der Produktion ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Oooh! Das sieht ja köstlich aus! Ich liebe Eiersalat!
    Die Version ohne Majo werde ich auch mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde sogar, dass die Soße viel besser klingt als Mayo! Ich esse Mayo eh nicht gerne und wenn, dann nur zu Pommes ;)

    Liebste Grüße,
    Emilie
    LA MODE ET MOI

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht super lecker aus, Ina! An Weihnachten erst gab es bei der Familie meines Freundes leckersten Eiersalat zum Frühstück - dank deines Rezeptes kann ich den nun auch im Januar trotz der guten Vorsätze mal wieder essen. Ich bin gespannt auf den Geschmack - Senf ist nicht so meins, daher werde ich das sehr vorsichtig mal probieren, aber warum eigentlich nicht? :)

    Liebe Grüße & alles Gute fürs neue Jahr
    Lara

    AntwortenLöschen
  5. Na das ist ja mal eine Super-Idee. Vielen Dank!!!

    Liebe Grüße,

    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Sieht wieder super lecker aus und deine Variante ohne Mayo ist auch viel gesünder:-) Muss ich mal nachmachen!
    LG, Kali
    http://www.idimin.berlin/

    AntwortenLöschen
  7. Eiersalat esse ich auch sehr selten! Aber das ist für mich immer ein ideales Katerfrühstück, das ich ebenfalls ohne Majo zubereite!
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  8. Oh das sieht aber lecker aus. Irgendwie esse ich viel zu selten Avocado, ich weiß gar nicht, warum ich mich da nicht so recht ran traue, aber das sieht wirklich lecker aus :)

    Liebe Grüße
    Katja
    http://www.kreavida.de

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja eine tolle Variante, vielen lieben Dank! Ich habe Eiersalat bisher nämlich immer nur mit Majo gemacht. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe ja Brot mit Avocado! Hab ich heute erst gegessen, allerdings mit Tomaten. Und letztens mit Spiegelei, das kommt deinem Brot sehr nahe. Perfekte Kombi!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  11. Das mache ich auch mal. Danke für den Tipp. Ich esse abends eh oft Avocado und Eier, aber nicht als Salat. Das ist mal was anderes.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.