Schokoladiger Seelenschmeichler fürs Wochenende

Manchmal muss es einfach Schokokuchen sein ;) Das dachte ich mir am letzten Wochenende! Eine stressige Woche lag hinter mit, eine noch stressigere vor mir – da hilft nur Kuchen! Wenn andere ein heißes Bad zum Abschalten brauchen oder sich einen Maniküre-Termin gönnen stehe ich in der Küche und rühre meditativ in meinem Backschüsselchen rum ;) 
Chocolate Nut Cake, Nusskuchen, Schokoladenkuchen
Außerdem habe ich mir gerade vorgenommen den Vorratsschrank ein bisschen aufzubrauchen. (Vorgenommen! HA). Im Frühling habe ich immer ein bisschen das Bedürfnis auszumisten und die alten „Kramecken“ mal anzugehen.
Im Backschrank finden sich zum Beispiel noch von Weihnachten einige Tafeln Schokolade, die eben nicht zu Schoko-Plätzchen verarbeitet wurde. Da ich aber garnicht so der reine Schoko-Fan bin, kombiniere ich diese am liebsten mit Nüssen! Ein weicher saftiger Schoko-Nuss-Kuchen versüßt jede Laune und rettet den Tag! 
Und meine Syrer haben auch was abbekommen, weil sie Schokolade sowieso lieben ;) Noch dazu ist der Kuchen ziemlich schnell gemacht! 
schokoladenkuchen

Für eine mittlere Kastenform braucht ihr: 
70 gr dunkle Schokolade 
150 gr Zucker (brauner Zucker ist ideal) 
4 Eier 
140 gr weiche Butter 
60 gr Mehl 
2 EL Kakaopulver 
½ TL Backpulver 
80 gr gemahlene Mandeln oder Haselnüsse 
50 gr gehackte Walnüsse 
1 Prise Salz 

Für die Glasur: 
100 gr Schokolade 
Ein paar Granatapfelkerne (oder gehackte Nüsse) 

Butter, Eier und Zucker mit dem Mixer vermischen. Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Anschließend gebt ihr Salz, Mehl, Backpulver, Kakaopulver und die Mandeln dazu und mixt alles gut durch. Die gehackten Walnüsse werden zum Schluss untergehoben. Die Backform gut ausbuttern und den Teig einfüllen. Ofen auf 180 Grad vorheizen und den Kuchen für ca. 45 Minuten backen lassen. 
Statt einer Kastenform könnt ihr auch Muffins machen, hier aber darauf achten, dass ihr diese nur zu 2/3 mit Teig befüllt (da sie sonst überlaufen). 

Kuchen kurz abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Schokolade für die Glasur im Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit überziehen. Mit Granatapfelkernen oder Nüssen verzieren und abkühlen lassen bis der Guss fest geworden ist. 
Chococake Granatapfel Schokolade

Das war easy oder? Vielleicht braucht der ein oder andere von euch auch einen schokoladigen Seelenschmeichler fürs bevorstehende Wochenende. Macht es euch schön!

Kommentare :

  1. Lecker :) und die Granatäpfel als Topping sehen echt toll aus :)
    Liebe Grüße,
    Nole

    AntwortenLöschen
  2. Also diesen Kuchen hätte ich jetzt am liebsten sofort und nicht erst am Wochenende :)
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  3. Omg wie lecker der aussieht. Vielen Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße,Caros Schminkeckchen

    AntwortenLöschen
  4. Mhhh, das sieht gut aus. *-* Ich habe derzeit gar keine Zeit zum backen aber ich sammel fleißig Rezepte. :D Ich weiß schon wieder gar nicht, was ich demnächst zuerst backen soll. :D

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ina, dein Beitrag gefällt mir total gut. Das Essen sieht mega lecker aus und ich finde es immer wieder toll neue Rezepte zu entdecken :)

    Liebste Grüße, Mia von https://takemeback-tothestars.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Das Rezept werd ich mir sicher mal abgucken! :D

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.