Ran an den letzten Rhabarber: ein leckeres Frühstücksporridge

Noch gibt es Rhabarber und noch könnt ihr euch damit eindecken. Ich habe schon ein paar Stangen (geschält und in Stücke geschnitten) eingefroren, da ich befürchte, dass die Saison bald vorbei sein wird.
Dabei habe ich mich doch gerade so in meine neue Frühstücksporridge Version mit Vanille-Rhabarber verliebt. Porridge ansich liebe ich ja sehr, in 5 Minuten ist der Morgens (oder wer so garkeine Zeit hat auch Abends) gekocht und kann so schnell nach Lust und Laune (oder was der Kühlschrank so hergibt) angewandelt werden. 


Mein Lieblingsporridge mache ich  zur Zeit immer so:
1 kleine Tasse Haferflocken (oder Haferflocken & Quinoaflocken gemischt)
2 kleine Tassen Sojadrink / Kokosmilch oder Milch
1/2 TL Zimt
etwas Süßstoff / oder 1 EL Zucker / Honig / Ahornsirup

Sojadrink in einem kleinen Topf erhitzen und die Haferflocken nach und nach dazu geben. Rühren und alles für ca 3 Minuten einkochen lassen. Zimt und Süßstoff unterrühren und mit geschlossenem Deckel ohne Gas für ca 5 Minuten nachquellen lassen. 
Alternativ packe ich es auch gleich in eine Box oder ein Glas und lasse es dort verschlossen nachquellen.

Für die Rhabarberversion braucht ihr außerdem
2-3 Standen Rhabarber
2 TL Zucker
1 TL Vanillepaste 
Saft 1/2 Zitrone 
vielleicht noch 1 Hand voll Beeren
ggf etwas Speisestärke 

Den Rhabarber habe ich geschält, in Stücke geschnitten und mit 2 TL Zucker und dem Zitronensaft in einem kleinen Topf  bei mittlerer Hitze zusammen mit den Beeren weichgekocht. Dann noch etwas Vanillepaste unterrühren. Wenn euch der Rhabarber zu flüssig geworden ist, könnt ihr ihn mit etwas Speisestärke andicken. Einfach einrühren und kurz warten. Dann den Rhabarber über das Porridge geben und schmecken lassen.

Als Topping gibt es bei mir immer noch etwas  frisches Obst, ein paar Mandeln und Klecks Ahorn- oder Kokosblütensirup. Außerdem noch 2 EL Powerfood-Mix mit Chiasamen.
Ich finde, so kann man super in den Tag und die neue Woche starten oder? Habt es schön!

Kommentare :

  1. Ich bin auch ein Porridge- und Rhabarberfan und kann mir das zusammen super vorstellen. Wird demnächst mal ausprobiert.
    Habe auch schon ein paar Stangen eingefroren und werd auch noch Erdbeer-Rhabarber-Marmelade einkochen, damit ich noch lange was von der Rhabarberzeit habe ;)
    Ganz liebe Grüße.
    xo.mareen

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht so gut aus. Die Variante muss ich noch testen. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  3. Mmhh, das sieht super lecker aus, das sollte ich auch mal machen!
    Wo hast du denn die Vanillepaste gekauft? Bisher habe ich die noch nirgends entdeckt.
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  4. Liebste Ina, ohhhh wie köstlich das aussieht! Eine super leckere Frühstücksidee. Hach, ich kann es fast riechen. :D Liebste Grüße, Jana

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.