Viva Culinaria - easypeasy Ravioli mit Rucola-Frischkäse-Füllung


*Der Post entstand in Zusammenarbeit mit Tchibo und enthält Werbung
tchibo ravioli
Auch wenn es die letzten Wochen oft sehr sehr warm war, genieße ich die kühleren Regentage zwischendrin. Da kann man getrost drinnen bleiben (und verpasst nichts) und sich auch mal wieder ein echtes Soulfood kochen. Auf ein Gericht habe ich mich die letzten Wochen nämlich sehr gefreut. Selbstgemachte Ravioli!

Am allerbesten natürlich mit selbstgemachten Pastateig – wer die Zeit aber nicht hat, der kann auch den aus dem Kühlregal nehmen (selbst Jamie Oliver hat schon darauf zurückgegriffen).Wenn ihr euch selbst an Teig probieren wollt, dann empfehle ich euch das Rezept mit Grieß. Ich habs schon 2 mal ausprobiert und es hat wunderbar geklappt.
tchibo ravolimaker
Für die Füllung der Ravioli:
200 gr. Ziegenfrischkäse (oder Ricotta)
100 gr Parmesan, fein gerieben
Etwas frischen Zitronenabrieb
1 Bund Ruccolasalat
Salz, Pfeffer

Außerdem eine Hand voll Kirschtomaten, halbiert
& frischen Salbei
Butter, Salz und Pfeffer
Eine Hand Pinienkerne

Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausbreiten und mit dem Ausstecher Kreise ausstechen.
Nun die Füllung vorbereiten:
Ziegenfrischkäse, Parmesan, Zitronenabrieb und den sehr klein gehackten Ruccola miteinander vermischen und alles gut mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Je 1 TL Füllung auf die Teigkreise geben und mit Hilfe des Raviloimakers fest zusammendrücken.
ravioli teigformer tchibo
Nun einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Nudeln darin für ca 1-2 Minuten leicht köcheln lassen (das geht wirklich schnell). Anschließend die Nudeln mit dem Schaumlöffel aus dem Wasser holen.
Pinienkerne ohne Öl in einer Pfanne kurz anrösten.
Dann in einer Pfanne etwas Butter zum schmelzen bringen und die Kirschtomaten für 2-3 Minuten darin anbraten. Salbeiblätter dazugeben und die Nudeln kurz in der Butter anbraten. Nochmal mit Pfeffer (und ggf Salz) abschmecken und mit den Pinienkernen servieren.
tchibo Aluminiumpfanne
Die Idee zu dem Rezept entstand übrigens im Sinne einer tollen Kooperation mit Tchibo. Dort gibt es ab diese Woche gerade tolle Viva la Fiesta Produkte für die Küche – und perfekt für mein Ravioli-Vorhaben. Unverzichtbar für mein Rezept natürlich der Teigtaschen-Former (mit dem größerem im Set lassen sich perfekte Hand Pies machen). Aber auch mit der neuen Teigmatte bin ich superhappy (man kann sie auch als Backpapier verwenden) und die neue Alupfanne ist auch schon fleißig im Einsatz. Zu allen neuen Viva Culinaria - Produkten kommt ihr hier.
ravioli tchibo

Ich sag euch, der Zeitaufwand für das Rezept ist wirklich gering (vor allem wenn ihr den Pastateig vorbereitet oder kauft) und das Gericht schmeckt einfach unglaublich gut. Ein kleines Angebergericht ohne viel Schischi quasi.
Ihr könnt das ganze natürlich noch mit Trüffel oder Parmesan pimpen, aber das braucht es eigentlich nicht. Probiert es mal aus!
Habt ihr schonmal Ravioli selbst gefüllt? 

Kommentare :

  1. Boah das sieht echt lecker aus! :) Ich mag Ravioli sehr gerne, aber selbstgemacht habe ich sie noch nicht.
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht wirklich lecker aus! Ich hab bisher nur mal Spätzle selbst gemacht, an andere Nudeln oder Ravioli-Füllungen hab ich mich noch nie getraut. In meinem Kopf sah das immer nach viel Aufwand aus.. Doch du hast mir gezeigt, dass das gar nicht so stimmen muss :D
    Das Rezept werde ich bei Zeiten gerne mal ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie lecker! Vieln Dank für die Rezeptideee! Wir lieben selbstgemachte Pasta und Ravioli und wenn man mal raus hat wie der Teig gemacht werden will, dann ist das auch garnicht mehr so wild :)
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja wieder super lecker aus, die Füllung hört sich auch richtig gut an! :)

    AntwortenLöschen
  5. Ohh wie lecker, davon hätte ich jetzt gerne eine Portion :)

    AntwortenLöschen
  6. Mhhh, lecker! Ravioli habe ich auch schon mal selber gemacht, das geht wirklich leicht und man kann die Füllung nach Herzenslust variieren. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.