Herbstlicher Pflaumenkuchen mit Puddingcreme und Zimtstreuseln

Pflaumenkuchen mit Puddingcreme und Zimtstreuseln | whatinaloves.com Momentan gibts ja gefühlt an jeder Ecke leckere Pflaumen zu kaufen, und auch wenn ich sie supergerne roh esse, wollte ich dieses Jahr mal wieder einen richig leckeren Pflaumenkuchen backen.
Gesagt - getan! Es wurde dann doch ein bisschen "umfangreicher" als erst geplant (superschnell ist er also nicht gemacht), aber ich sage euch, er ist soooo lecker und auch die kleine Mehrarbeit mit den Streuseln am Ende ist es auf jeden Fall wert.
Pflaumenkuchen mit Puddingcreme und Zimtstreuseln | whatinaloves.com
Für den Teig (für ein kleines Blech 38 cm x33 cm):

250 gr Mehl
150 gr Butter, weich
70 gr Zucker
2 Eier 
1/2 Packung Backpulver

Alle Zutaten mit dem Mixer zu einem glatten Teig mixen. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Eine Backform oder ein kleines Blech ausfetten und den Rührteig hineingeben.

Nun bereitet ihr die Puddingmasse zu:
Dafür braucht ihr
400 ml Milch (oder Sojamilch)
1 Packung Vanillepuddingpulver
2 EL Zucker
200 g Schmand

& 500 gr Zwetschgen/Pflaumen

350 ml Milch erhitzen. Restliche 50 ml mit dem Vanillepulver verrühren und wenn die Milch kocht in die Milch rühren.  Zucker dazugeben und alles für ca 1 Minute kräftig rühren.
Anschließend den Schmand unter den Pudding mischen und alles kurz abkühlen lassen (und immer mal umrühren).

Die Zeit könnt ihr nutzen um eure Zwetschgen zu waschen, zu entgernen und zu vierteln.
Nachdem der Pudding etwas abgekühlt ist, gebt ihr ihn auf euren Teig und verteilt dann auch die geviertelten Pflaumen darauf.

Für die Streusel
150 gr Mehl
60 gr Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 EL Zimt 
100 gr Butter

Alle Zutaten mit den Fingern zu Krümeln/Streuseln verkneten und über den Kuchen geben.
Nun haben wir genug gearbeitet und der Kuchen kommt für 50-60 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. Lasst ihn kurz abkühlen und dann dürft ihr ihn auch schon anschneiden.
Pflaumenkuchen mit Puddingcreme und Zimtstreuseln | whatinaloves.com
Ihr könnt den Kuchen übrigens auch auf einem großen Blech machen (dann vielleicht das Rezept mal 2 nehmen) oder eben in einer großen Runden Form machen.
Ich liebe den Kuchen total und auch die nächsten Tage schmeckte er durch die fruchtigen Pflaumen und die Puddingmasse noch sehr saftig.
Und wer Pflaumen lieber auf Hefeteig mag, für den hab ich aus 2015 auch noch dieses leckere Rezept. 
Seid ihr auch solche Pflaumenfans? Und wenn ja, wie esst ihr sie am liebsten?  

Kommentare :

  1. Oh das klingt ja lecker! :) Ich liebe Zimtstreusel total!

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht so lecker aus!! Pflaumenkuchen gab's bei uns dieses Jahr natürlich auch schon :)
    Viele Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare