Urlaubverlängerung auf dem Teller: Lieblingspaella


Ihr Lieben, ich bin wieder voll und ganz aus dem Urlaub zurück und muss heute auch wieder ins Arbeitsleben starten. Aber diese Woche ist ja zum Glück recht kurz..
Ich habe natürlich noch eine Menge tolle Eindrücke und Impressionen im Gepäck und bevor ich euch den Mallorcapost schreibe musste unser liebstes Urlaubsessen nochmal zum Bilderabend gekocht werden: Paella!!
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/paella6_zps6807fc0a.jpg
*Werbung 
Heute gibt’s daher das Rezept (was die Urlaubslaune noch ein bisschen verlängert!) für euch was aus einer supernetten Kooperation mit Deutsche Tiefkühlinstitut* entstanden ist. Die hatten nämlich letztens angefragt, ob ich Lust hätte mal was feines mit Tiefkühlware zu kreieren und da sag ich doch nicht nein!
Das Deutsche Tiefkühlinstitut, kurz dti, unterstützt übrigens firmen- und produktneutral alle Maßnahmen, die der Herstellung, der Qualitätserhaltung, dem Vertrieb und der Verwendung von Tiefkühlkost dienen und ist zentrale Anlaufstelle, wenn es um tiefgefrorene Lebensmittel geht.

Tiefkühlprodukte gibt es auch bei uns zu Hause hin und wieder mal. Man kann ja nicht immer alles frisch dahaben und wenns mal Garnelen-Nudelpfanne gibt, greife ich gerne auf TK-Garnelen zurück, oder bei dem Ofenlachs (wenn man keinen frischen bekommt) nehme ich auch Bio-TK-Lachs.
Und wo bitte bekommt man sonst alle passenden Zutaten für die leckerste Paella der Welt zusammen?
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/paella3_zps8270bbbe.jpg
Für meine Lieblings-Paella (4 Portionen) braucht es:
400 gr Paellareis(z.B. von Oryza)
1 Zwiebel, gewürfelt
3 Knoblauchzehen, gehackt
150 gr. TK-Erbsen, gewürfelt
200 gr. Hühnchen, gewürfelt
400 gr. große TK-Gambas 
400 gr. TK-Frutti di mare Mischung (Bei uns mit Tintenfisch, Calamari & Shrimps)
1-2 Zitronen
3-4 Safranfäden (in etwas heißer Gemüsebrühe eingeweicht)
1 Liter Gemüsebrühe
ca. 1/8 Liter Weißwein 
Olivenöl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver (ggf. Paellagewürz) 

Ich weiß, dass es viele Möglichkeiten gibt eine Paella zu machen. Sehr beliebt ist auch Chorizowurst, Fisch, Schweinefleisch, Muscheln, Mais - da kann jeder nach seinen Belieben entscheiden was rein soll.

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl anbraten. Hähnchen anbraten bis es fast durch ist. Anschließend Gambas, Frutti Di mare und Erbsen dazugeben und kurz scharf anbraten.
Reis dazugeben und mit Brühe auffüllen. Mit Salz, Pfeffer, Safranfäden und Paprikapulver/Paellagewürz würzen. Dann mit einem Deckel zugedeckt bei mittlerer Hitze für ca 20-30 Minuten köcheln lassen. (Am besten nehmt ihr eine gut beschichtete Pfanne, so dass nichts anbrennt.)
Zwischendurch hin und wieder umrühren und einen Schluck Weißwein dazugeben (dies wiederholen bis der Wein weg ist).
Zum Schluss nochmal einen Schuss Öl & Saft 1/2 Zitrone drübergeben, abschmecken, mit Zitronenscheiben garnieren und servieren.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/paella4_zps96c5fc5b.jpg
10 hilfreiche Tipps wie man TK Ware am besten aufbewahrt findet ihr übrigens auch hier*.

Als Tischdeko an dem Abend gabs übrigens einfach ein paar Olivenzweige (sogar noch aus dem Urlaub), ausgedruckte Urlaubsbilder und Muscheln. Einfach wild auf dem Tisch verteilen, so haben die Gäste zwischendurch auch was zu schauen.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/paella2_zpscde51513.jpg
Mögt ihr Paella auch so gerne? Wenn ja, was landet denn bei euch in der Pfanne?

*Der Post entstand in netter Zusammenarbeit mit Deutsches Tiefkühlinstitut

Kommentare :

  1. Liebe Ina, du erinnerst mich mit deinem Posting gerade daran, dass ich den ganzen Sommer über Paella machen wollte es aber iwie immer vergessen habe. Vielen lieben Dank fürs erinnern, sieht toll aus :)
    Liebste Grüße, Anja von glückSEEligkeit

    AntwortenLöschen
  2. Paella gehört zu meinen absoluten Lieblingsrezepten! Ich mache sie immer mit Shrimps, Paprika, Zwiebeln, den obligatorischen Gewürzen, Gemüse und Knoblauch - also eigentlich in etwa genauso wie du :D

    AntwortenLöschen
  3. Das Rezept kommt gerade richtig! War schon auf der Suche nach einem Rezept, um diese Woche mit paella nochmal etwas Urlaubsstimmung zurück zuholen^^
    Allerdings werde ich die Gambas, durch Chorizo ersetzen da ich nicht so der Meeresfrüchte-Fan bin :-(

    Passend zum Nachtisch habe ich gerade das rezept für einen mallorquinischen Mandelkuchen veröffentlicht :-)
    http://beautyrausch.blogspot.de/2014/09/mallorquinischer-mandelkuchen-glutenfrei.html

    Einen schönen Start in die Woche :-)
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Wie süß der Fisch Teller ist, ich werd verrückt hihi :D wirklich tolles Rezept, hab jetzt richtig Hunger und Lust auf Paella! Hab das ansonsten immer fertig aus dem Tiefkühlregal gegessen und noch nie selbst gemacht, aber muss ich dringend mal nachholen! :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  5. Mhh sieht herrlich aus und klingt auch gut!

    AntwortenLöschen
  6. Die Bilder sind, wie immer, ein Traum. Ich liebe Paella :)

    AntwortenLöschen
  7. Deine Paella sieht sehr lecker aus liebe Ina! Das ist genau nach meinem Geschmack!
    Hast du eine normale Pfanne verwendet oder eine Paellapfanne? Ich bekomme nämlich mit der normalen Pfanne nie so eine schöne Kruste.
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
  8. Ich persönlich habe bislang noch keine Paella gekocht, aber schon oft und gerne gegessen. :)
    Dein Gekochtest sieht - wie von dir gewohnt - wieder fantastisch aus. ♥
    Ich beneide dich um dein Talent der Food-Fotografie, die Bilder gelingen dir immer wunderbar.

    xoxo
    Selly
    von SellysSecrets

    AntwortenLöschen
  9. OMG! *yum* Seitdem ich mit den Mädels in Spanien war liebe ich Paella, allerdings lieber mit Fleisch! ❤ 😏

    AntwortenLöschen
  10. Ahhh... was für eine Wohltat, der Sommer hat kurz Einzug in mein Wohnzimmer gefunden!
    Das Rezept sieht ganz köstlich aus und macht mich schon gespannt auf deinen Urlaubsbericht.
    Da ich allerdings Vegetarierin bin, müsste ich das Rezept etwas abwandeln... Meinst du die Paella hat genug Geschmack auch ohne Hühnchen und Garnelen? Oder würdest du dann noch etwas an den Gewürzen oder Zutaten ändern bzw. hinzufügen?

    Über eine Antwort freue ich mich, damit ich die Paella recht schnell nachmachen kann :-)

    Viele Grüße,
    Janne von meeresrauschen

    AntwortenLöschen
  11. Deine Paella sieht waaahnsinnig lecker aus. Ich mag Paella auch mega gerne, erinnert mich einfach an Süden und an Urlaub :)
    xo Carina♥
    www.golden-avenue.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  12. oh jaa!! da ist man wirklich wieder sofort im urlaub. sieht ganz köstlich aus liebe ina!
    viele grüße
    nora & laura

    AntwortenLöschen
  13. uahh hab tatsächlich das erste mal Paella bei uns in der Uni Mensa gegessen und war da schön begeistert :D Da kann es selbstgemacht doch nur besser schmecken hihi, muss es unbedingt mal ausprobieren :)
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  14. Da wünsch ich mir jetzt glatt den Sommer zurück ♥

    Schöne Woche,
    Moni

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht sooo lecker aus, wow!
    Auf jeden Fall nachkochen, danke für das Rezept und die tollen Bilder :-)
    LG

    http://bluetenweisswelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  16. Lecker, lecker, lecker!
    Schön sommerlich und frisch, das gefällt mir. Ein klassisches Gericht, das auch super in den Herbst passt.

    Liebe Grüße
    Lisa von Blogschokolade & Butterpost

    AntwortenLöschen
  17. Das sieht unglaublich köstlich aus und so tolle Farben <3

    AntwortenLöschen
  18. Schaut das lecker aus! <3 Ich mag jegliche Speisen mit Meerestieren. ♥ Hmmmmm. :)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  19. Ich stehe total auf Paella. Ich mag zwar Muscheln nicht so gerne – und die sind bei Fertig-Paella ja immer drin –, aber wenn ich sie selbst mache, erübrigt sich das ja! <3 Ich glaube, das probiere ich mal.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  20. Ich liebe Paella! Aber so gut wie im Urlaub wird es zuhause nie ;)

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.