Große Bratapelliebe am 3. Advent!

*Werbung
An (Brat-)apple a day keeps the doctor away, oder wie heißt es so schön? Daran musste ich denken, als letzte Woche die Anfrage von REWE kam, ob ich Lust habe – zusammen mit 3 anderen Bloggern- den Bratapfel mit den REWE Eigenmarken* (dazu gehören REWE Beste Wahl, REWE Regional, REWE Bio, REWE Feine Welt und „REWE frei von“) neu aufleben zu lassen.
Ehrlich? Ich hatte ewig keinen Bratapfel mehr! Kann mich aber daran erinnern, dass dieser gefüllte Apfel aus dem Ofen – mit ganz viel Vanillesoße- immer zieeeehmlich köstlich war! Also her mit den feinen Äpfeln!
Die Rewe Eigenmarken hüpfen bei mir übrigens schon länger ins Einkaufskörbchen. Ich finde die sind immer eine qualitativ-gute Alternative zu teuren Markenprodukten.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/reweebratapfelliebe_zps305556af.jpg
Bei meiner Suche nach dem perfekten Bratapfelrezept stolperte ich übrigens über viele leckere Rezepte wie Bratapfel-Tiramisu, Bratapfelkuchen und sogar Bratapfel-Donuts.
Aber ich wollte diesmal doch etwas ganz uriges ausprobieren! Quasi Bratapfel wie von Oma! Also habe ich einfach alle Zutaten die ich gerne mag zusammengeschmissen und in den Apfel gestopft.

Für 6 Bratäpfel braucht ihr:
6 große Äpfel
3-4 EL gemahlene Mandeln
2-3 EL Mandelstifte
3 EL Haferflocken
100 gr Marzipan, gerieben
1 Päckchen Vanillezucker
20 gr. Butter, kleine Flöckchen
1-2 TL Zimt
3 Zimtstangen
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/reweebratapfel_zpsfeff1ef8.jpg
Ofen auf 160 Grad vorheizen.
Den Äpfeln schneidet ihr erst den Deckel ab. Diesen hebt ihr auf, denn hier kommt noch ½ Zimtstange obenrein und den setzten wir vor dem Backen wieder auf die Äpfel.
Anschließend höhlt ihr die Äpfel mit einem kleinen Löffel aus, so dass der Stiehl und di Kerne draußen sind.
Mandeln, Mandelstifte, Haferflocken, Marzipan, Vanillezucker, Butter und Zimt werden dann gut vermischt.
Die Masse auf die 6 Äpfel verteilen.
Äpfel für ca. 25-30 Minuten  im Ofen lassen, kurz abkühlen lassen und dann gleich servieren.

Wer einen kleinen Eyecatcher machen möchte, der kann aus etwas Mürbeteig (dafür eignen sich perfekt die Teigreste vom letzten Keksebacken) ein kleines Gitter basten und dies auf den Apfel legen.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/reweebratapfel2_zps78cbcba4.jpg
Ich muss sagen, C. und ich fanden die Bratäpfel extrem lecker (er kannte sie garnicht!). So fein, dass wir die an Weihnachten gleich nochmal machen müssen!
Was auf keinen Fall fehlen sollte ist ein ordentlicher Schwups Vanillesoße! Im Idealfall selbstgemacht, sonst eben gute gekaufte.
Mir wurde übrigens geflüstert, dass Rewe ein Bratapfelmobil an 5 Standorten in NRW und Hessen losschickt um noch ein bisschen mehr Bratapfelliebe in die Welt zu schicken. Vielleicht habt ihr ja Glück und euer REWE-markt ist dabei.
Und wenn ihr Bratäpfel genau so gerne esst wie ich, dann schaut heute auch unbedingt bei  Britta von glasgefluester & bei Isabelle von applewoodhouse, die beiden sind nämlich auch bei der Bratapfel-Challange dabei! Ich für meinen Teil klicke mich direkt mal rüber ;)
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/reweebratapfel4_zps3f9bef4e.jpg
 Habt ihr auch schonmal Bratäpfel gemacht? Mit was füllt ihr eure Äpfel denn am liebsten?
*Dieser Post entstand in Zusammenarbeit mit REWE! 

Kommentare :

  1. Das schaut mal wieder so unfassbar lecker aus! Ich muss mich endlich mal an Bratapfel wagen ;)

    Visit me at ekule le

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ina,
    wieder einmal ein großes Dankeschön für ein so schönes Rezept. :) Ich habe Bratäpfel noch nie in dieser Art und Weise gemacht, daher bin ich jetzt echt neugierig, wie das schmeckt. Morgen kaufe ich die fehlenden Zutaten und werde das Rezept nachmachen, Danke!

    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  3. Bratäpfel gab es letztes Jahr an Heilig Abend bei uns als Nachtisch. Super lecker! Die Rewe Eigenmarken Produkte kaufe ich auch sehr gerne. Da wurde ich bisher nie enttäuscht :)
    Lieben Gruß,
    Jana

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Bratäpfel über alles. *-*
    Hatte auch schon eine halbe Ewigkeit keine mehr. :D

    xoxo
    Selly
    von SellysSecrets

    AntwortenLöschen
  5. Boah Ina,

    ich lieeeebe Marzipan- du machst mir ja noch mehr Bratapfelhunger!!!! Und das mit den Zimtstangen oben in deinen Äpfeln find ich so hübsch- das wird auch gleich gemerkt!
    Es war ein Riesen Spass mit Euch gleichzeitig zu "challengen"- ich hoffe das machen wir bald mal wieder!
    LIebste Grüße
    Britts

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht so, so, so lecker aus! Wieso habe ich die Zutaten nur nicht alle zu Hause? Wirklich klasse Rezept, was sich unglaublich gut anhört. MUSS nachgemacht werden.

    Wünsche dir einen schönen dritten Advent!

    Viele Grüße

    mtrjschk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Mmmhhhh... mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Ich habe ernsthaft noch niie so einen schönen Bratapfel gesehen. Das Rezept wird allerschleunigst nachgekocht :)

    Hab einen schönen dritten Advent.
    Liebste Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde die Rewe Eigenmarken auch sehr gut.
    Ich kann mich nicht erinnern, ob ich schonmal Bratäpfel gegessen habe, aber es sieht richtig lecker aus. Wenn ich deine Bilder anschaue, würde ich am liebsten einen davon essen. Ich werde mir das Rezept mal abspeichern :)

    Liebe Grüße
    luisa

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Ina,

    ich mag Bratäpfel auch sehr gerne, leider gibt es sie bei mir auch nur höchstens einmal im Jahr. Mit Marzipan klingt es auch sehr lecker, wobei für mich unbedingt noch Rosinen in die Füllung rein gehören. Mein liebstes Rezept ist dieses hier: http://dandelion01.blogspot.de/2013/11/bratapfel-mit-knusper-fullung.html

    Noch einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ina,
    die Bratäpfel sehen einfach so super lecker aus! Da hätte ich gern einen.
    Jummy!

    Alles Liebe
    Sophie Kunterbunt

    AntwortenLöschen
  11. Schon ewig suche ich ein gutes Bratapfelrezept-Rezept! Danke dafür!
    Neri

    AntwortenLöschen
  12. Sieht super lecker aus!

    Liebe Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Ina,
    danke Dir für dieses tolle Rezept! Na, das muss ich doch mal nachmachen ;o)
    Lieben Gruß und einen schönen dritten Advent!
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ina,
      ich wünsche Dir frohe Weihnachten!
      Lieben Gruß
      Janine

      P.S. Die Bratäpfel gab es heute als Nachspeise ;o) Wow, sehr lecker und sehr reichhaltig!

      Löschen
  14. Das sieht unglaublich lecker aus! Ich habe auch schon seit Ewigkeiten keinen Bratapfel mehr gegessen. Habe das Rezept direkt abgespeichert und wird so schnell wie möglich nachgemacht ;)

    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
  15. Wow, die Äpfel sehen wirklich toll aus , gefallen mir richtig gut
    Lg Samy

    AntwortenLöschen
  16. Aww~ das Gitter auf so einem Bratapfel sieht klasse aus!! :D Endlich ist Bratapfelzeit!
    Die Fotos sind auch wieder sehr schön!
    Liebe Grüße~

    AntwortenLöschen
  17. Huhu :)
    Ich war gerade auf der Suche nach einem richtig tollen Bratapfel-Rezept und Deins hier vom letzten Jahr sieht fantastisch aus. Das probiere ich demnächst gerne für die Familie aus

    Danke schon einmal dafür und liebe Grüße,

    Silvia

    AntwortenLöschen
  18. Soooooooooooooo lecker und sooooooooooooooooooo hübsch!

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.