Ziegenkäse-Flammkuchen mit Birne, Walnüssen und Rosmarin

Heute verrate ich euch eins meiner absoluten Sommerlieblingsessen! Flammkuchen! Ich finde Flammkuchen geht auch bei 32 Grad im Sommer! Er schmeckt leicht, knusprig, man kann ihn beliebig belegen, er braucht nicht lange im Ofen und macht trotzdem satt!
Aber heute gibt es nicht einfach irgendeinen Flammkuchen, sondern dieser kommt mit einer ganz besonders leckeren Kombination daher.
Knuspriger Flammkuchenteig, cremiger Ziegenfrischkäse, süße Birne und knackige Walnüsse und das ganze mit einem Hauch Rosmarin! Stellt euch mal dieses Geschmackserlebnis vor! Genau das ist mein heutiger Sommerfavorit!
Der Ziegenfrischkäse ist übrigens neu! Ich muss gestehen, die meisten Ziegenkäse-Sorte sind mir viel zu stark. Generell liebe ich Ziegenfrischkäse, aber nur wenn er schön mild ist.
Die norwegische Firma Snofrisk* hat da wirklich ein tolles Produkt auf den Markt gebracht. Aufgrund der Mischung 80 % Ziegenkäse & 20 % Kuhsahne wird der Frischkäse doppelt cremig. Neben der Pur-Version gibt es ihn auch in anderen Geschmacksrichtungen: Meerrettich, Roten Zwiebeln & Thymian und Dill.  Für mein Rezept habe ich aber die Natur-Version genommen. 
*Werbung
Snofrisk
Das Rezept für den selbstgemachten Flammkuchenteig ist auch supereinfach. Natürlich könnt ihr auch den gekauften nehmen, aber probiert es auch mal selbst zu machen. Flammkuchenteig ist recht unkompliziert und ohne großen Zeitaufwand.

Ihr nehmt für den Teig:
250 gr Mehl
100 ml warmes Wasser
2 TL Pflanzenöl
Etwas Salz
Mehl, Wasser, Salz und Öl werden in einer Schüssel gegeben und zu einem geschmeidigen Teig geknetet. Abgedeckt ca. 10 Minuten ruhen lassen.
Snofrisk
Für den Belag nehmt ihr:
1 Hand Walnüsse
1 Birne
100 gr geriebenen Emmentaler
150 gr Ziegenfrischkäse (z.B. Snofrisk Natur)
Salz, Pfeffer
1 Zweig frischer Rosmarin
(Wer mag außerdem: 1 kleine Rote Zwiebel und 1-2 Feigen)

Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Den Teig rollt ihr auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus. Entweder macht ihr einen großen Flammkuchen oder teilt ihn in 2 kleinere Böden.
Nun wird der Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gegeben und mit dem Frischkäse bestrichen.
Hierauf verteilt ihr dann den Käse. Anschließend wird die Birne in feine Scheiben geschnitten, die ihr ebenfalls auf dem Teig verteilt.
Zwiebel und Feige in feine Streifen schneiden, und die Stücke ebenfalls auf dem Flammkuchen verteilen.
Den Rosmarin wascht ihr und hackt ihn sehr klein und verteilt ihn ebenfalls über dem Flammkuchen. Nun noch eine Prise Salz & Pfeffer und schon kann das Kunstwerk in den Ofen. Die Backzeit beträgt ca 15 – 20 Minuten, je nach Ofen und gewünschtem Bräunegrad. 
Zum Schluss hackt ihr noch die Walnüsse grob und streut sie über den fertigen Flammkuchen!

Der nächste Schritt ist sicher allen klar: Lieblingssommergetränk in die eine, Flammkuchen in die andere Hand und dann raus auf den Balkon mit euch! So lässt sich der Sommer doch gut aushalten ;)
Wie esst ihr euren Flammkuchen am liebsten? 
*Der Post entstand in Zusammenarbeit mit Snofrisk

Kommentare :

  1. Hallo liebe Ina,
    wow, ein ganz leckeres Rezept. Das geht schon so ein ganz kleines bisschen in Richtung Herbst. Feigen, Flammkuchen, Walnüsse, Rosmarin... Mmmh. Nach diesem heißen Sommer freue ich mich schon auf die bunte Jahreszeit! LG Moni

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Flammkuchen klingt sooo lecker. Ich liebe die Kombi auch. Esse die Zutaten auch oft im Salat zusammen. Mhhh.
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Sieht super toll aus - aber leider mag ich Ziegenkäse überhaupt nicht:(

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm. Ich würde davon ja sofort abbeißen!! Sieht lecker aus!
    Ich mag selbst auch nur den ganz milden Ziegenkäse. Aber wenn man die richtige Sorte kennt, ist das ja auch kein Problem.
    Leider steht der Lieblingsmann nicht so auf die fruchtigen Varianten und so gibt's dann bei uns doch meist den klassischen Flammkuchen mit Speck, Rahm, Käse und Zwiebeln :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh das sieht super lecker aus. Ich liebe ja Flammkuchen und dieser Ziegenfrischkäse sieht auch noch super toll aus dazu.
    Ich glaube das mache ich mir heute gleich zu Mittag ;)

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com

    AntwortenLöschen
  6. Mmmmh, lecker! Mache ich mir auch total gerne zuhause.

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe Flammkuchen jetzt auch für mich entdeckt :) Ich hab ihn mit saurer Sahne, Honig und frischer Zitrone getestet, deine Kombination mit Feigen, Birnen und Walnüssen hört sich auch verdammt lecker an, dass wird am Wochenende gleich auf die Geschmacksprobe gestellt! ;)

    Einen wunderbaren Tag wünsche ich Dir,
    Jules

    AntwortenLöschen
  8. Oh, ich liebe Flammkuchen und muss mir gerade eingestehen, dass ich den wirklich noch nie selbst gemacht habe! Ich hatte immer Angst, dass es nicht so wird, wie ich es mir vorstelle...
    Aber dein Teigrezept probiere ich vielleicht mal aus. Wird ja nun wirklich mal Zeit ;)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Die Birne sieht ja total lecker aus, wie ist die denn so rötlich geworden??
    Oh, ich bekomme Hunger ;)

    xx
    ani von ani hearts

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das rötliche ist ne aufgeschnittene feige ;)

      Löschen
  10. Toll - das Rezept werde ich am Wochenende ausprobieren! Vielen Dank dafür!

    AntwortenLöschen
  11. Flammkuchen geht echt immer! Ein Freund von mir hat einen Ofen dafür im Garten stehen und das ist in warmen Sommernächten einfach perfekt! :)

    AntwortenLöschen
  12. Schaut super lecker aus. Ich selbst liebe Flammkuchen und hab auch schon
    verschiedene Sorten ausprobiert und selbst gemacht. Doch mit Birnen und Feigen....schaut
    interessant aus, werde ich das nächste mal ausprobieren.
    Danke für das tolle Rezept.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Wow Ina das Rezept klingt so unfassbar fantastisch!

    Richtig lecker! Darf ich ein Stück haben?

    Alles Liebe und danke noch mal für deinen Kommentar zu meinem verlorenen Hund, leider ist Wilma an einem Hitzeschlag gestorben und wir sind so unfassbar traurig.

    <3

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ina, ich könnt dir grad den Flammkuchen vom Teller klauen! Der klingt absolut nach meinem Geschmack :) Ich kann übrigens auch bei heißem Wetter herzhaft und warm essen.. gerade schlummert eine große Auflaufform Lasagne im Ofen :D Geht auch bei gefühlten 38 Grad!
    Viele Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  15. Snofrisk hat soo tolle Sachen, hab ein Jahr lang in Norwegen gelebt und mich morgens immer von en Aufstrichen ernährt :D
    Der Flammkuchen sieht echt super lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  16. Ohhhhh Gott, ich liebe Ziegenkäse, der ist soooo lecker. *____________* Ich schmelze dahin. ♥
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  17. Sieht richtig gut aus! Allerdings mag ich an Ziegenkäse gerade den starken Geschmack – daher wäre Snofrisk dann eher nichts für mich. Aber generell sieht der Flammkuchen sehr lecker aus! <3

    AntwortenLöschen
  18. Das sieht soooo super gut aus! Ich habe gerade aber auch einen Hunger :D Na ja und Flammkuchen geht immer! :)

    Liebe und hungrige Grüße
    Kathi
    von The constant efforts

    AntwortenLöschen
  19. Steh ich in letzter Zeit total drauf, auf Ziegenkäse.
    Zu Hause dürfte ich nur meinen Teil des Flammkuchens damit belegen, aber in Restaurants bestelle ich sowas sehr gern ;)

    Liebe Grüße
    Mary :-*

    AntwortenLöschen
  20. Der sieht super duper lecker aus! Eine klasse Kombination!! Ziegenkäse bzw. Ziegenfrischkäse mag ich auch nur ganz mild ;) Da denke ich werde ich mal den von Snofrisk probieren müssen ;)
    Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende,
    Anastasia

    AntwortenLöschen
  21. Hach ich liebe Flammkuchen - der geht immer! Mache ihn daheim auch sehr oft, besonders seit ich mir einen Pizzastein gekauft habe. Für Birnen bzw die Kombi süss-herzhaft bin ich nicht zu haben, dafür aber für Nüsse & Ziegenkäse - yamm! LG

    AntwortenLöschen
  22. Ich liebe Ziegenfrischkäse auf Flammkuchen. Ich mach mir da gern noch Honig drüber, das schmeckt auch richtig fantastisch, mit Birne als Variante kannte ich es noch gar nicht^^

    AntwortenLöschen
  23. Das sieht sooo lecker aus!
    Ich glaube das werde ich mal beim nächsten Geburtstag von
    meinem Papa präsentieren, das ist genau seins. :)

    AntwortenLöschen
  24. Oh wie gern hätte ich jetzt ein Stück, ach Quatsch: ich nehm den ganzen Flammkuchen *.*

    AntwortenLöschen
  25. Ist in dem Teig tatsächlich weder Hefe noch eine Backpulver enthalten, oder hast du das vergessen aufzuschreiben? Wenn das so einfach ist und der Teig trotzdem super wird, werde ich das unbedingt ausprobieren.... mit allen möglichen Belag-Varianten. (-;

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau kein backpulver und keine hefe :D bei mir wird der teig jedesmal super!

      Löschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.