{Eat Seasonal} Feldsalat mit Kartoffeldressing

Es ist wieder Zeit für eine neue Runde Eat Seasonal. Als Hauptzutat haben wir uns im März für Feldsalat entschieden. Dank Google, weiß ich nun auch, dass Feldsalat viele lustige Namen hat. Ackersalat, Mäuseöhrchensalat, Nüsslisalat,  Hasenöhrchen, Sunnewirbeli, Vogerlsalat oder Rapunzel. Wie sagt ihr denn? Bei mir heißt es einfach Feldsalat...   
Ich gebe zu, was Feldsalat angeht bin ich sehr unkreativ.  Den kreativen Teil überlasse ich diesmal den anderen Eat Seasonal Mädels, bei mir gibt’s eine große Ladung Feldsalat mit einem tollen Kartoffel-Dressing und jede Menge tollen Toppings. Und genau das zeige ich euch heute!
Ihr braucht:
150 gr Feldsalat
200 Gramm Kartoffeln (frisch gekocht)
400 ml Gemüsebrühe
2 TL Weißweinessig
2 TL Öl
2 TL Senf
1 kleine Schalotte, gehackt 
2 EL frische Kresse   
Weg mag: 1 kleine Knoblauchzehe, gehackt 
Salz, Pfeffer 

Feldsalat waschen und ggf putzen.
Kartoffeln grob zerkleinern und in ein Mixgefäß geben. Gemüsebrühe, Öl, Senf, Weißweinessig, Kresse, Zwiebel und Knoblauchzehe sowie Salz und Pfeffer dazugeben und alles gut durchmixen.
Dressing abkühlen lassen und über den Salat geben.
Als Topping habe ich folgendes besonders gerne:
- Kracherle / Brotcroutons
Dafür nach belieben viel Brot in kleine Würfel schneiden (Brot vom Vortag eignet sich hierfür perfekt!). In einer Pfanne mit etwas Öl bei mittlerer Hitze anbraten, bis die Croutons schon knusprig sind. Zwischendurch immer mal wieder umrühren, damit nichts anbrennt.

- Bratkartoffeln
Ja klingt etwas komisch, aber ich liebe Salat mit Bratkartoffeln. Hierfür 1-2 Kartoffeln in Scheiben schneiden (feine Würfel gehen auch) und in etwas Öl von beiden Seiten knusprig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und über den Salat geben. Schmeckt fantastisch.

- Orangenscheiben
Wer‘s fruchtig mag, sollte mal ein paar Scheiben fruchtige Orange über den Salat geben. Sieht nicht nur toll aus, sondern schmeckt auch super.

Klar gibt es noch jede Menge weitere tolle Toppings wie gebratene Pilze, Fetakäse und und und... 
Und wie esst ihr euren Feldsalat am liebsten? 
 Was ihr sonst noch mit Feldsalat zubereiten könnt, erfahrt ihr diese Woche hier:


Montag: Viktoria | My Mirror World
Mittwoch: Hannah | Provinzkindchen
Donnerstag: Anna & Petra | We love handmade
Freitag: Nadine | HibbyAloha
Samstag: Verena | Who is Mocca?
Sonntag: Yvonne | Puppenzimmer

Kommentare :

  1. Das Dressing klingt lecker und kannte ich so noch nicht. Ich werfe als Topping eigentlich immer wahllos hinein, was ich so da habe: Cherrytomaten, Feta, Mais und gerne Salatkörner wie Pinien- und Sonnenblumenkerne.

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht lecker aus! Deine Fotos machen es aber auch immer echt schmackhaft!
    Ich bin leider immer wenig experimentell und esse Feldsalat immer nur mit einer Wallnusssoße. Dein Rezept wird aber ausprobiert!
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Hmm, Kartoffeldressing klingt sehr lecker. Habe ich zwar noch nie probiert, aber das werde ich ändern. ;)
    Bei uns heißt er Feldsalat oder Rapunzel. Den Ausdruck kenne ich schon seit meiner Kindheit, nicht zuletzt auch wegen dem Märchen, nachdem er ja benannt ist ;)
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
  4. Ha! Wie immer, wenn ich bei dir vorbei schaue, lohnt es sich. Ich habe vor einiger Zeit mal ein Kartoffeldressing gegessen und fand es sehr lecker. Wollte es auch nachmachen, aber im Netz habe ich damals "auf die schnelle" nur Anleitungen gefunden, die pottweise Sahne verlangten. Das fand ich hinrissig, weil ganz ehrlich, ich esse ja keinen Salat, der so viele kcal wie eine Pizza hat. So toll ist Salat jetzt nun echt nicht ;)
    Ich werde also freudig dein Rezept abspeichern und bei Gelegenheit mal umsetzen. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  5. Mhhhhhh Yummi schaut der gut aus! Wir nennen ihn auch nur Feldsalat, aber Vogerlsalat habe ich schon häufiger gehört. Mit dem Feldsalat sind wir aber immer recht unkreativ und dein tolles Rezept schreit danach, dass wir es unbedingt ausprobieren müssen :-)

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  6. Das Kartoffeldressing ist ja toll - danke für den TIpp!

    AntwortenLöschen
  7. Kartoffeldressing, klingt sehr lecker :) Bei mir heißt es auch Feldsalat und ich bin ebenfalls oft unkreativ :D Aber so mit Orange und Croutons sieht das doch gut aus!
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  8. Das Dressing hört sich super lecker an, das muss ich ausprobieren! :)

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
  9. Oh der Salat sieht so lecker aus und das Dressing klingt sehr interessant! :)
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
  10. "Rapunzel" habe ich schon mal gehört, glaube ich zumindest. Allerdings ist Feldsalat bei mir eigentlich auch immer Feldsalat.

    Feldsalat gibt es hier eigentlich nie, keine Ahnung warum nicht. Meine Mutter hat den noch nie gekauft. Das Kartoffeldressing klingt allerdings wirklich interessant.

    Bratkartoffeln mag ich zu Salat auch ganz gerne. Allerdings nehme ich dafür am liebsten Pellkartoffeln vom Vortag, das schmeckt mir besser. Außerdem brate ich eine kleine Zwiebel mit in der Pfanne (also gewürfelt), da ich das in Bratkartoffeln einfach gewöhnt bin ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe schon oft ein Kartoffeldressing gelesen / gesehen / gegessen. Aber noch nie selber gemacht! Dabei ist das offensichtlich so einfach! Werde ich sehr gerne mal ausprobieren.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde dein Salatrezept super. :) Ich weiß zwar noch nicht, was ich von dem Dressing halten soll aber ich werde es herausfinden. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  13. Ich kenne Feldsalat sogar noch unter einem ganz anderen Namen. Wir zuhause haben immer ″Schafmäule″ gesagt. Woher das genau kommt - hab ich keine Ahnung. Ist aber halt eben fränkisch :)

    Kracherle esse ich auch total gerne auf Feldsalat und ich mag als Nicht-Vegetarier auch Speck ganz gerne ;)

    Sieht echt sehr lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  14. Japp, eeeh genau das nehme ich jetzt! Bitte :D.
    Oooooh sieht das guuuut aus!!!


    Liebst
    Sylvi

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.