Lets cook together - Über den Tellerrand geschaut

Heute ist es soweit, ein Thema bei Lets cook together, auf das ich mich besonders gefreut habe.  Das Thema lautet "Über den Tellerrand geschaut" und es geht darum, mal über den eigenen Tellerrand zu schauen, etwas weltoffener zu sein und was neues "fremdes" auszuprobieren.  Natürlich nicht nur in der Küche und auf dem eigenen Teller (denn Deutschland kann mehr, als nur braune Suppe *zwinker*). Heute wird es (hoffentlich) multikulti und ich freue mich, wenn ihr mir eure kleine Story zu dem gekochten Gericht verratet.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/taboule2_zpsgxz8npz8.jpg
Meine Hintergrundstory zu dem Tabouleh Salat, den ich heute serviere möchte ich euch direkt erzählen:
Als letztes Jahr die große "Flüchtlingswelle" kam, war für mich schnell klar: Ich möchte helfen. Die vielen schlimmen Bilder und Geschichten von den Menschen auf der Flucht treffen mich auch heute noch sehr. Menschen, die alles verloren haben. Ihr geliebtes Land, ihr schönes Zuhause, ihre Freunde und ihre Familie. Wie schlimm es ist, mit einem Plastiktütchen letzter Erinnerungen an das alte Leben in ein überladenes unsicheres Boot zu steigen, will ich mir garnicht vorstellen.
Bis die Flüchtlinge dann zu uns nach Freiburg kamen, war es bereits Herbst, und ganz schüchtern besuchte ich ein paar Flüchtlingsbegegnungsfeste. Ja bereits hier habe ich mich meine Komfortzone verlassen und "über den Tellerrand" geschaut. Ich war neugierig auf "diese Flüchtlinge" von denen alle reden. Auf die fremde Kultur, und auf das was sie zu erzählen haben. Recht schnell schloss ich einige tolle Kontakte und lernte dann auch Ahmed und Hasan kennen. Seit November entstand eine wunderbare Freundschaft. Wir lernen zusammen, feierten Weihnachten zusammen, tauschen uns aus über kulturelle Unterschiede und das Leben hier und da (bei angängigen Sprachproblemen half uns Googletranslate sehr und ja, auch ich kann jetzt sogar schon auf arabisch bis 3 zählen.).
Neben meinem Job bin ich außerdem in 2 Kinder-Bastelgruppen, war bereits bei einer Flüchtlingskochgruppe dabei und und und... Immer mal kommt was neues, und die vielen vielen tollen Menschen aus Syrien, Afghanistan, Irank und dem Irak die ich bereits kennengelernt habe, bestätigen mir, dass es sich jedes Mal gelohnt hat, über den Tellerrand zu schauen. Und wenn du ein Kinderlachen zurückbekommst ist das sowieso unbezahlbar.
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/taboule1_zpsi2wuwpuc.jpg
Ich wurde selbst schon ein paar Mal von Ahmed bekocht und ich muss sagen: Bisher liebe ich die arrabische Küche sehr. Heute gibt es daher ein Rezept für Tabouleh Salat (nach Ahmeds Rezept). Ein Bulgursalat, der sich perfekt als Beilage oder auch als Hauptgang essen lässt.
Ihr braucht dafür:
1 Tasse Bulgur (den feinen, nicht den groben!)
1 Bund glatte Petersilie (meine Syrer nehmen hier auch gerne 2 Bund ;)) 
1/2 Kilo Tomaten
1 Gurke
Saft von 1-2 Zitronen (In Syrien nimmt man auch gerne etwas mehr)
1 Hand frische Minze
5 EL Olivenöl, Salz, (ggf etwas Pfeffer)
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/taboule4_zpse8t4kpox.jpg
Bulgur mit ca 1 1/2 Tassen heißem Wasser übergießen und zur Zeiten stellen. Der quellt dann von alleine ;)
Tomaten und Gurke sehr sehr fein würfeln.
Petersilie und Minze waschen und ganz fein hacken.
Den Bulgur mit den Tomaten, Petersilie und Minze vermischen und mit Salz, Zitronensaft und Olivenöl würzen.
Dazu serviert werden oft das arrabische Fladenbrot (das dünne) und Salatblätter.
Ja und das wars eigentlich auch schon. Ziemlich easy oder?
http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/bulgur2%20Kopie_zps2o6ssmyd.jpg

Lets cook together - Tragt euch ein!

Eine kurze Erklärhilfe zum Listeneintragevorgang:
- Bei "Link Titel" kommt euer Name/Blogname rein 
- Ä, Ö und Ü schreibt ihr am besten in ae, oe und ue ;) 
- Bei "URL" gebt ihr den Link zu eurem Rezepte-Post  (nicht nur den Link zu eurem Blog!!) an 
- Eure Emailadresse wird auch benötigt, wird aber nirgendwo öffentlich erscheinen. 
Wenn ihr nach dem Absenden "F5" drückt wird euer Eintrag unten in der Liste erscheinen  ;)
Los gehts:

http://i402.photobucket.com/albums/pp103/Sushiina/cityglam/cityglam001/lct%20logo%20maumlrz1_zpssqzfzwwa.jpg 
Alle Rezepte sammle ich übrigens auch hier auf Pinterest. Damit wir am Ende eine schöne bunte Bildersammlung haben ;) Auch auf Instagram könnt ihr unter #letscooktogether2016 eure Bilder zur Sammlung hinzufügen ♥. Ich bin schon so gespannt, was ihr euch überlegt habt.
Das Thema für den 10. April ist übrigens ""Gut verpackt!" (hier kommt ihr auch nochmal zu allen Themen für 2016). Hier dürft ihr wieder ganz kreativ sein: Maultaschen, Frühlingsrollen, Ravioli, Dim Sum oder süße Blätterteigtaschen - einfach alles ist erlaubt, was irgendwie "verpackt" ist.  

Kommentare :

  1. Ich muss gestehen, dass ich froh bin, dass es hier nicht nur geröstete Schweinehälse gibt und so ;) Ich habe nämlich echt Schwierigkeiten gehabt etwas zu finden - bis mir auffiel, dass es manchmal so Nahe liegt! Die blöde Granola hat mich nämlich schon einmal ganz schön fertig gemacht (abgefackelt nach allen Regeln der Kunst!) und so habe ich mir diese Herausforderung noch einmal gegeben. Gemocht habe ich es nämlich auch nie und ja, das Ergebnis jetzt gefällt mir sehr gut! Also: Danke für die tolle Herausforderung, es hat wirklich etwas gebracht!

    Gut verpackt... Oh weia :D Aber ich werde sicherlich etwas finden :)

    AntwortenLöschen
  2. boar ina :) Tolles thema und schön wie du es umgesetzt hast. ich habe auch eine familie aus dem irak die ich bereue und das essen ist so gut! gerne mehr davon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hach das ist schön :D was kocht deine familie denn so?

      Löschen
  3. Ich esse sehr, sehr gern Bulgur. ♥ Habe hier auch schon mal ein Rezept mit Bulgur gepostet:

    http://einblickzurueck.blogspot.de/2016/01/rezept-bulgur-salat.html

    Das schmeckt so gut. Deine Variante werde ich auf jeden Fall mal testen. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das sieht wirklich super lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich wollte nur mal sagen, dass ich dein Engagement mit den Flüchtlingen super finde!! Da sollten sich echt viele (auch ich) ein Vorbild an dir nehmen!!

    AntwortenLöschen
  6. Ein ganz spannendes Thema, ich klicke mich gleich durch die weiteren Beiträge.
    Zu "gut verpackt" muss ich jetzt auch noch überlegen, was da so geht ... :D

    AntwortenLöschen
  7. So ein schönes Thema! Jetzt hab ich direkt wieder Hunger auf Bulgur! Ich habe zwar ein anderes Rezept dafür, aber deins (oder besser Ahmeds) klingt auch sehr verlockend. Ich habe mal meine finnischen Hefeschnecken in die Linksammlung gestellt, ich hoffe, das war okay? Oder darf man nur Artikel verlinken, die man extra für "Let's cook together" geschrieben hat? Dann lösch sie einfach!
    Liebe Grüße,
    Rosa

    AntwortenLöschen
  8. Oh herrje, jetzt hab ich mir die Teilnahmebedingungen durchgelesen und da steht's ja, keine Archivbeiträge! Ich weiß aber nicht, wie ich meinen Link wieder löschen kann! Entschuldige!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. garkein problem. der fairnes halber habe ich deinen post gelöscht aber hmmmmmm wie lecker sind diese hefeschnecken :D sehr fein!

      Löschen
  9. Hallo Ina,

    Ein schönes Mitmach-Event mit vielen Anregungen für Neues und Leckeres. Ich habe grade mal meinen Link eingefügt, leider aus Versehen zweimal. Könntest du wohl die Nummer 23 löschen?

    Liebe Grüße
    Nika

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.