{Nachgekocht} Burgerliebe und köstliche Falafelburger

Heute gibt es eine Ladung #Burgerliebe! Wer mich ein bisschen kennt (oder mir auf Instagram folgt), der weiß, dass ich gutgemachte Burger über alles liebe. Und das, obwohl ich garkein Fleisch esse ;). Mit fertigem Tofubratling braucht mir da keiner kommen. Ich willl fluffige Brötchen, eine tolle Soße, ein bisschen Schnickschnack und das alles superfrisch.
*Amazon Affilates Link
Seit einigen Wochen haben wir eine neue "Burgerbibel" zu Hause. Das Buch "Burger gold*" von Martin Kintrup macht seinem Namen wirklich alle Ehre. Neben jede Menge Burgern mit Fleisch gibt es auch Burger mit Fisch und Meeresfrüchten oder ganz vegetarisch und vegan. Außerdem gibt es viele "Best Buddies" der Burger. Dazu gehören Saucenrezepte, Salate, Pommes, Zwiebelringe, Pickles und und und..
Ich kann euch heute leider nicht alle Rezepte verraten, aber eine Empfehlung kann ich aussprechen. Für die mehr als ansprechenden Rezepte und Bilder im Buch, für die köstlichen Oriental Buns die zum Beispiel mit Zatar gepimpt werden, für die unendlich fruchtige Hot-Chili-Sauce  (wenn man die einmal selbst macht, will man keine fertige mehr!) - einfach für das ganze Buch. 
Der Phoenicia Burger hat es mir besonders angetan. Er ist gefüllt mir Falafel-Patty, Sesamsauce, Tomaten, Gurke, roter Zwiebel, Peperoni und Hot-Chili-Sauce. Ein wahres Gedicht.
Das Rezept für die Buns und die Sauce erhaltet ihr im Buch. Das Rezept für die Pattys verrate ich euch aber heute schon.
Für 4 Burger braucht ihr:
4 Brötchen (idealerweise selbstgemacht)
4 EL Hot-Chili-Sauce (am besten selbstgemacht)
4 Salatblätter, gewaschen
1/2 Rote Zwiebel, in feine Ringe geschnitten
1 Tomate, in Scheiben geschnitten
8 Scheiben Gurke
6 eingelegte Peperino, geviertelt 

Für die Patty:
200 gr Kichererbsen aus der Dose
3 EL Speisestärke
2 Knoblauchzehen, geschält und gehackt 
1/2 rote Zwiebel, fein gehackt
3 EL Limettensaft
etwas frischer Koriander
4 TL Currypulver
2 TL Agavendicksaft
Salz, Pfeffer, Öl zum Ausbacken
 
8 TL Sesamsauce
(die Mischt ihr euch aus: 35 gr Tahin, 1 EL Limettensaft, 1 TL Honig, Salz, Pfeffer, etwas Koriander)

Kichererbsen, Knoblauchzehen, Zwiebel, Limetensaft, Koriander, Currypulver, Agavendicksaft, Salz, Pfeffer und Speisestärke ordentlich durchmixen. Mit den Händen un 4 Teile teilen und zu ca 1 1/2 cm dicen Pattys formen.
Eine Pfanne etwas 2 cm hoch mit Öl befüllen (am besten neutrales Pflanzenöl) und dieses erhitzen. Dann die Pattys für ca 3-4 Minuten je Seite darin ausbacken.
Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Burgerbrötchen aufschneiden und im Ofen erhitzen. die obere und untere Hälfte je mit 1 EL Sesamsauce bestreichen. Salat und Patty frauflegen. Je 1 El Hot-Chili-Sauce draufgeben und Gurke, Tomatenscheiben, Zwiebel und Peperoni drüber schichten. Fertig!

Ganz einfach und sooooo gut, dass sogar C. als eingefleischter Burgerfan mit viel Meat überzeugt war.
Seid ihr auch so Burgerverliebt? Und wenn ja, wie esst ihr euren Burger am liebsten?

Kommentare :

  1. Selbstgemachte Burger sind super! Allerdings nehme ich meistens schon fertige Pattys, dabei klingt dein Rezept echt lecker, das muss ich mal ausprobieren :)
    LG Jana ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohhh bisher hab ich keine pattys gefunden die mir schmecken. selbstgemavh tist immer noch am besten ;)

      Löschen
  2. Meeeegaaaa!!! Der sieht so gut aus und dann auch noch vegetarisch, das gibt direkt 100 Punkte :)
    Jetzt hast du mich allerdings auf die Hot Chili Sauce sehr neugierig gemacht, nach der perfekten Sauce suche ich nämlich immer noch :)
    Liebe Grüße
    Jenny
    www.fitandsparklinglife.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für die tolle Soße muss ich aber leider aufs Buch verweisen ;) aber das buch lohnt sihc auf jeden Fall. ich bin sonst nicht so der typ für selbstgemachte Soßen, werde das aber jetzt öfters mal machen!

      Löschen
  3. Ohhh deine Burger sind absolut perfekt! Ich liebe vegetarische Burger und bin immer auf der Suche nach DEN perfekten Patties dafür, daher werde ich deine gaaanz bald ausprobieren ;)
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Burger. Ich esse am liebsten einen Rindfleischburger mit Mozzarella, Avocado, Salsa und das Salatblatt darf natürlich auch nie fehlen. Frische Gurken, Tomaten....bei mir muss viiiel auf den Burger ;-) Ab und zu darf es übrigens auch der vegetarische Fallafelburger sein, der ist ebenfalls sehr lecker! LG, Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaaaa auf meine Burger soll auch immer ganz viel drauf :D nur halt kein fleisch :D

      Löschen
  5. OH wow - jetzt habe ich Hunger. Der Burger sieht phantastisch aus.

    AntwortenLöschen
  6. Wir hatten auch erst vor kurzem nen Kichererbsen-Burger, mit Peperonis und Tortillachips im Patty, hmm :D Die Sesamsauce dazu hört sich genial an :)
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Tortillachips im Patty? klingt ja spannend!

      Löschen
  7. Hmmm ich eß zwar auch sehr gerene die fleischige Variante, aber für lecker Falaffel, laß ich die gerne mal steh´n =D Danke für das Rezept! Der beste Burger ever den ich mal gegessen hab, war im übrigen ein fleischloser Portobello-Stilton-Burger <3
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. boarrrr wenn portobello gut gemacht ist, schmelze ich auch dahin!!

      Löschen
  8. Dieser Eintrag kommt zur perfekten Zeit <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :D liebe Grüße zurück

      Löschen
  9. Mich würde interessieren, wie man die Burgerbrötchen selber machen kann. Gekaufte schmecken nämlich nicht so gut. :D

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Rezept gibts auch im Buch :D war garnicht soooo schwer aber ein bisschen ZEIT muss man mitbringen :D lohnt sich aber auf jeden Fall.

      Löschen
  10. Die Burger sehen wirklich unglaublich gut aus! Und das Rezept klingt wirklich grandios! Eben mal was Anderes..
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  11. Die Burgerbrötchen sehen sehr lecker aus! Yummy

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Ina,
    hmm, wie lecker! Ich suche schon lange ein Rezept für vegetarische Burger - das klingt mal richtig gut!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann probier das auf jeden Fall mal aus :D vielleicht findest du es genau so gut wie ich ;)

      Löschen
  13. Du kennst das ja schon: mein Mann wird das Essen lieben. Ich habe es abgepeichert und mal sehen, ob ich es am Wochenende vielleicht schon umsetzen kann. Zeitlich wird das etwas eng, aber hej, gutes Essen ist immer ein bisschen Stress wert.

    Danke für die Inspiration!

    AntwortenLöschen
  14. "mit viel Meat"
    geht's nicht mehr auf deutsch?

    AntwortenLöschen
  15. Wow, sehen sie lecker aus!

    Liebe Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
  16. Wow, deine Burger sehen wirklich phantastisch aus! Die werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Ich bin auch immer auf der Suche nach inspirierenden Veggie-Burger-Rezepten, zuletzt gab es bei mir Quinoa-Bürger mit Mango-Chilli-Salsa.

    Liebe Grüße, Lola

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.