gefüllte Quinoa-Paprikahälften aus dem Ofen

Heute gibt es mal ein schnelles Rezept - was sich super zwischendurch machen lässt. Eigentlich ist es sogar ein echtes Resteessen. Quinoa vom Vortag übrig? Perfekt? Oder noch ne halbe Dose Mais übrig, die nicht im Salat gelande ist? Wunderbar. Her damit. Damit kpchen wir nämlich heute was leckeres "Mexikanisches".
Quesadillas sind eine meiner Lieblingsgerichte beim Mexikaner. Auch zu Hause hab ich die (zum Beispiel mit Kürbis) schon ein paar mal gemacht. Letztens hatte ich wieder so Lust drauf, aber leider keine Tortillaböden mehr zu Hause und auch groß keine Lust welche selbstzumachen.
Darum wurde die Füllung einfach in Paprikas gepackt und zur Sättigung gabs noch Quinoa dazu. Ab in den Ofen und schon hat man lecker mexikanische Quinoa-Paprika-Schiffchen. Lecker und gesund ist das auch noch ;) 

Das Rezept dazu verrate ich euch direkt. Für 6 gefüllte Paprikahälften nehmt ihr:
3 Paprikas (nehmt möglichst große)
50 gr Quinoa
50 gr geriebener Käse
1-2 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
etwas Mais & ein paar Kidneybohnen
1 Tomate, fein gehackt 
Salz, Pfeffer,Paprikapulver, etwas Chili (bei mir darf außerdem mein Mexican Allrounder nicht fehlen)
etwas frischer Koriander, gehackt
1-2 Limetten

Den Quinoa kocht ihr nach Packungsanleitung in Wasser.
Die Paprikahälften werden halbiert und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt. 
Anschließend vermischt ihr ihn mit den Frühlingszwiebeln, Mais, Kidneybohnen, der Tomate und dem Käse. Nun würzt ihr das ganze mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und ggf eurer Lieblingsgewürzmischung.
Die Quinoamasse verteilt ihr nun in die Paprikahälften.
Der Ofen wird auf 200 Grad vorgeheizt und dann kommen die Paprikahälften für 20-25 Minuten in den Ofen. Anschließend bestreue ich sie noch mit etwas frischem Koriander und gebe Limettensaft drüber.

Dazu gabs bei mir übrigens noch einen schnellen Dip aus saurer Sahne, Knoblauch, Chili, Salz, Pfeffer und Limettensaft.  Einfach alles verrühren und zu den noch warmen Paprikahälften servieren.

So das war easy oder? Erzählt doch mal, was kommt bei euch auf den Teller wenn es schnell gehen muss?

Kommentare :

  1. Mhhh, das sieht so gut aus und ich liebe Paprikaschoten. Danke, so habe ich das noch nie ausprobiert, wird aber nachgeholt. Danke! <3

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt so wunderbar einfach und lecker - wird ausprobiert.
    Resteessen endet bei mir eigentlich immer in wild zusammengewürfelter Gemüsepfanne :)

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen wirklich extrem toll aus. Ich mag deine Fotos echt gerne.

    Liebst,
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Sieht nach einem wahnsinnig leckeren Rezept aus! Und die Farben, mit denen du die Fotos bearbeitet hast, erwecken sofort Sommerfeeling. :)

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht so lecker aus!! Leider vertrage ich Paprika mit Haut überhaupt nicht :(
    Wenn's schnell gehen muss: Couscous! :D

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.