3 leckere Frühstück-to-go-Ideen

*Werbung | der Post entstand in Zusammenarbeit mit Tchibo 
Oat Breakfast Cake
Auch wenn ich diese Woche meine Fastenwoche starte, soll es für euch auf dem Blog weiterhin lecker bleiben. Heute geht’s mal ums Frühstücken und ich verrate euch heute direkt 3 leckere Ideen für ein köstliches Frühstück to go..
Bei Tchibo.de durfte ich mir letztens ein paar der hübschen neuen Produkte aussuchen, die es ab heute (bis 19 März) online und in den Filialen gibt!
Die Produkte sind alle in ganz wunderbaren Frühlingsfarben gehalten (mintfarbene Schneidebrettchen, himmelblaue Messer), so dass sofort auch ein Stückchen Frühling in die Küche einzieht.
  
Meine erste Idee für euch ist ein Haferflocken-Frühstückskuchen (serviert in der wunderschönen neuen Emailleform).
Ja Kuchen zum Frühstück geht natürlich nicht immer, aber ab und zu darf das doch mal sein. Außerdem sind lauter gesunde Zutaten enthalten.
Für ein Blech braucht ihr:
4 Eier
80 gr Honig oder Agavensirup
50 gr Kokosnussöl, geschmolzen
1 TL Vanillepaste
100 gr Kokosstreusel (und noch ein paar als Deko)
90 gr Haferflocken
25 gr Mehl (gerne Dinkelmehl)
60 gr Heidebeeren (aus dem Glas, abgetropft)
5-6 Erdbeeren
1 Prise Salz
Oats Cake with STrawberries
Oats Cake with Coconut
Die Öl wird gut ausgefettet (oder mit Backpapier ausgelegt)
Anschließend mischt ihr Sirup, Kokosöl, Vanillepaste und Eier zusammen und gebt anschließend Salz, die Kokosstreusel, Mehl und die Haferflocken dazu.
Gut durchmischen und in der Form verteilen.
Die Erdbeeren waschen, in Stücke schneiden und zusammen mit dem Heidelbeeren über den Teig geben. Nun bei 180 Grad für ca. 30 Minuten backen lassen.
Kurz abkühlen lassen, nochmal mit Kokos dekorieren und in Stücke schneiden.


Mein zweites Frühstück ist ein schneller Power-Smoothie. Es gibt bei Tchibo nämlich wieder den Smoothiemaker*, mit dem man ganz schnell ohne viel Aufwand und Putzen einen Smoothie to go machen kann.
Da ich gerade noch Heidebeeren (aus dem Glas) über hatte landeten die direkt mit im Smoothie:
Für 2 Gläser nehmt ihr:
500 ml Haferdrink (oder Milch)
1 große Banane
2 EL Chiasamen
50 gr Heidebeeren
Ggf. etwas Honig zum süßen
Ein paar Blätter Salat (könnt ihr natürlich auch weglassen)
Power Smoothie
Power Smoothie Tchibo
Die Milch mache ich kurz warm und vermische sie mit den Chiasamen (für ca 10 Minuten) direkt im Mixer-Gefäss.
Anschließend kommen die Banane, Heidelbeeren, etwas Honig und Salatblätter dazu und dann mixt ihr alles für ca. 1 Minute gut durch.
Zum Smoothie werden To-Go-Aufstätze geliefert, so dass ihr die Smoothies direkt mitnehmen könnt.

Frühstück Nummer 3, wenn man es lieber etwas pikanter will. Kleine Blätterteig-Cracker mit Kräuterdipp! Natürlich könnt ihr auch Gemüsestreifen mitnehmen, aber wieso nicht mal was neues probieren ;) Der To-Go-Becher* eignet sich ja perfekt mit seinen 2 Aufbewahrungsmöglichkeiten um zum Beispiel auch Jogurt (unten) und Müsli (oben) mitzunehmen.
Snack to go
Aus einer halben Rolle Blätterteig Kracker ausstechen (oder sie in Streifen schneiden). Diese dann mit Meersalz, Thymian und Rosmarin bestreuen und bei 170 grad für 20 Minuten backen lassen.
In der Zwischenzeit mischt ihr euch aus 100 gr Schmand, 100 gr Quark, Salz, Pfeffer, frischem Schnittlauch und Zitronensaft (und wer mag etwas Knoblauch) einen leckeren Dip, den ihr zu den Crackern essen könnt.
Cracker with DipBlätterteig Cräcker mit Kräuterdipp

Sooooo, das waren meine 3 schnellen Ideen für ganz unterschiedliche Frühstücksideen. Was frühstückt ihr denn am liebsten unterwegs oder im Büro?

Kommentare :

  1. Lecker! Das sind ja soooo schöne Ideen, hach. Du bist echt eine Gute, du versorgst uns immer mit so toller Rezepte, Danke! <3

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht alles so lecker aus! Den Haferflocken Frühstückskuchen muss ich unbedingt mal ausprobieren. Vielen Dank für die tolle Anregung! :)

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
  3. Oh der Frühstückskuchen klingt fein! An den werde ich mich mal dran wagen! Vielleicht mit dem Obst ein bisschen spielen und variieren, klingt auf jeden Fall mal wieder richtig lecker! :)

    Ganz liebe Grüße,
    Jenny

    Jenny Side Up

    AntwortenLöschen
  4. Mmhh, die Cracker sehen lecker aus, das Rezept muss ich mir merken!
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  5. Da ich in den eigenen vier Wänden arbeite, brauche ich eigentlich kein Frühstück to go.
    Aber ich kann mir ja was Leckeres mit in mein Kellerbüro runter nehmen.
    Am meisten haben mich die Blätterteig Cracker angesprochen!
    Klingt alles sehr lecker :-)
    Liebe Grüße Bine

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das erste sieht so lecker aus. Das würde ich am liebsten gleich morgen nachmachen. Mir fehlen nur noch die Zutaten.
    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.