Nachgebacken: Jeannys Walnuss-Praline-Kuchen

Jeder Blogger hat ja wahrscheinlich kleine Blogvorbilder, deren Bilder man bewundert und wo man sich jedesmal doppelt freut, wenn es wieder einen neuen Post in der Timeline gibt.  Zu meinen Vorbildern gehört seit Jahren der Blog Zuckerzimtundliebe von der lieben Jeanny. Nicht nur weil ich den Blognamen fantastisch finde, sondern auch, weil ihre Rezepte ganz wunderbar und wahnsinnig lecker sind. (Und kurz persönlich kennenlernen durfte ich sie auch schon. #fangirlmoment) 
Ok, die süßen Leckereien sind nicht gerade etwas für eine Low Carb Ernährung, und schon garnicht jetzt für meine Fastenwoche gerade ;). 
Jeannys Lieblingskuchen
Gestern hat Jeanny schon ihr 4. Buch veröffentlicht und ich freue mich total, dass ich die letzten Tage bereits darin stöbern durfte und auch schon ein paar Rezepte nachbacken konnte. Jeannys Lieblingskuchen: Süßes Glück mit Zucker, Zimt und Liebe (AfflilateLink) heißt es und ist vollgepackt mit köstlichen Kuchenrezepten. Und wisst ihr was? Das ist noch nicht alles! Es gibt jede Menge süße Einleger in dem Buch zu entdecken: Alte Rezepte und Notizen von Jeannys Oma, Umrechentabellen, Postkarten.
Jeannys Lieblingskuchen Zuckerzimtundliebe
Mein erstes Rezept aus dem Buch war der köstliche Walnuss-Praline-Kuchen, den ihr auf den Bildern seht. Ein weicher fluffiger Gugelhupf mit einer süßen Nuss-Füllung. Ein Träumchen!  Und das Rezept will ich euch nicht vorenthalten:

Für den Teig:
250 gr Mehl
1 1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz 
250 gr weiche Butter
200 gr Zucker
4 Eier

Für die Füllung:
20 gr weiche Butter
50 gr Mehl
1/2 TL Zimt
100 gr Walnüsse, grob gehackt (ich habe 50 gr Walnüsse und 50 gr Cashew-Nüsse genommen)
85 ml Ahornsirup (oder Agavensirup geht hier auch ;)) 

Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Gugelhupfform gründlich ausfetten und mit Mehl bestäuben.
Alle Zutaten für die Füllung mit einer Gabel vermischen und beiseite stellen.
Für  den Teig Butter, Zucker, Eier zusammenmixen und die restlichen Zutaten nach und nach dazugeben. Mixen bis ein schöner glatter Teig entstanden ist.

Die Hälfte des Teiges in die Form füllen. Dann die Nuss-Füllung mittig auf dem Teig verteilen. Darauf achten, dass nichts an den Rand kommt. Nun den restlichen Teig darauf verteilen.
Den Kuchen für 40-45 Minuten backen lassen. Stäbchentest machen ;)

Anschließend ca. 15 Minuten abkühlen lassen und aus der Form stürzen. Nun noch mit Puderzucker bestreuen und dann servieren.  

zuckerzimtundliebe
Den Kuchen gab es bei uns auf jeden Fall nicht das letzte Mal. So lecker wirklich! Die nächsten Kuchenrezepte auf der Nachbackliste sind übrigens der Aprikosenkuchen mir Pistazien, der Madeira-Kuchen mit Maracuja-Glasur und der Süßkartoffel-Marmorkuchen. Klingt wundervoll oder?

Kommentare :

  1. Oh meine liebe, ich freu mich dolle und der Praliné Kuchen ist in der Tat einer meiner Lieblinge aus dem Buch :) Knutscher aus dem Norden!
    Jeanny

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde, der Kuchen klingt super lecker, und so schaut er auch aus!
    Den muss ich unbedingt mal für meine Gäste im Café backen, ich hab hier nämlich oft einen Gugelhupf stehen, den ich mit Eierlikör backe. Aber mal was nussiges ist ja auch nicht verkehrt!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ina,
    der Kuchen sieht super lecker aus...aber ich hab eine Frage. Bei dem Titel musste ich an Praline Schokolade denken, die ja immer so eine schoko-nougat(?)-artige füllung hat...mit sowas in der Art hatte ich dann jetzt in dem Kuchen irgendwie gerechnet. Kannst du mir sagen, was genau das "Praline" bedeutet? Hat es einfach etwas mit Nuss zutun?

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ganz ehrlich, diese frage habe ich mir auch gestellt als ich die überschrift des kuchens gesehen habe (ich habe es ja einfach von jeanny übernommen).
      Ich denke pralinen haben ja auch oft eine süße nussige Füllung :) vielleicht deswegen!
      Liebe Grüße

      Löschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.