vegetarische Big Mac Rolle aka leckere Low Carb Quark-Ei-Rolle

Spontane Rezepte sind einfach die besten. Manchmal muss man einfach machen, statt lange zu warten.
Es gibt da so ein Rezept namens Bic Mac Rolle - das ich letztens bei meiner Freundin Marie von She likes auf Instagram gesehen habe und was mich neugierig gemacht hat, weil es einfach soooo gut aussah! Vom Namen her muss ich sagen, macht es mich garnicht an! Aber die Zutaten klingen super, und sie ist glutenfrei, low carb und voller Protein! Also ein super Nach-dem-Sport-Essen!

Ihr braucht (für 2 Personen):
250 gr Magerquark
100 gr geriebenen Käse
3 Eier
150 gr Veggiehack
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1/4 Salatgurke, in Scheiben geschnitten
3 Essiggurken
1 kleine Tomate, in Scheiben geschnitten
3 Salatblätter
Salatdressing / Jogurtsoße / Majo (Was ihr gerne mögt)

Ihr rührt den Quark, Käse und die Eier zusammen, würzt das ganze mit Salz und Pfeffer und streicht es dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
Ofen auf 180 Grad vorheizen und für 20 Minuten backen lassen.
Dann lasst ihr den Ei-Teig kurz abkühlen.
In der zwischenteit die Zwiebel in etwas Öl anbraten und das Hack/Veggiehack dazugeben. Alles für 6 Minuten scharf anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
Der Eier-Quarkteig wird zuerst mit etwas Salatdressing bestrichen. Anschließend wird die Rolle belegt mit dem Hack, Salat, Gurke, Tomaten und Essiggurken. Ein bisschen Salatdressing kommt noch drauf und dann wird alles zusammengerollt.
Ich habe die Rolle in 4 Teile geschnitten - 2 Portionen mit je 2 Rollen also. Ich muss wirklich sagen: Oberköstlich! Gesund, trotzdem sattmachend und individuell belegbar!
Habt ihr die Rolle schonmal probiert? 

Kommentare :

  1. Jetzt, wo ich die Bilder so sehe, bekomme ich direkt wieder Lust drauf! Vielleicht auch einmal in der Veggy-Variante!
    Definitiv die beste Rezeptentdeckung des Monats :D

    AntwortenLöschen
  2. Darüber bin ich auch schon gestolpert und es wird auch ganz sicher ausprobiert. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich sehr lecker, trotz verstörendem Namen. :-D Bei uns kam nur Salat rein und ein paar Bohnen und es war sättigend, leicht und köstlich. Und schnell, auch sehr sehr wichtig bei uns. Das gibT es ab jetzt bestimmt öfter. :-) Happy Sunday! Liebe Grüße, Maike

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt ja wirklich lecker, muss ich unbedingt ausprobieren.

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare