Chocolate-dipped Cookie Cups

*Werbung/unbezahlt

Ich gestehe, ich liebe Eis! Im Winter und im Sommer! Vor einigen Wochen habe ich ein tolles Eis von NoMoo zugeschickt bekommen, was ich verkosten durfte.
Die Sorten von NoMoo solltet ihr euch unbedingt mal anschauen, denn sie ihr findet darin keine Konservierungsstoffe, keine Geschmacksverstärker und keine künstlichen Farbstoffe. Außerdem sind die Eissorten vegan und somit auch laktosefrei. Meine absolute Lieblingssorte ist das Erdnusseis mit einer Prise Meersalz, das noch kleine crunchy-Stücke drinnen hat! Und: Die Verpackung ist absolut plastikfrei!
Cookie Cups Ice CReam
Gemeinsam verkosten macht natürlich mehr Spaß! Statt Eiswaffeln dachte ich, ich serviere das Eis einfach mal in Cookie Cups, die ich ganz einfach am Vortag schon zubereitet habe.

270 gr Mehl
1/2 TL Backpulver
1 TL Meersalz
110 gr Zucker
120 gr brauner Zucker
220 gr weiche Butter
2 Eier

Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Ihr mischt alle Zutaten zu einem Teig zusammen. Fürs Backen gibt es 2 Möglichkeiten:

Möglichkeit 1: Entweder ihr gebt ca 3 TL Teig in gut ausgefettete Muffinförmchen und backt diese für ca 10-12 Minuten. Sofort nach dem Backen drückt ihr mit einem kleinen Glas oder einem Stößel/Mörser eine Kuhle in die Cookies. Lasst das ganze auf jeden Fall gut auskühlen, bis ihr die Cups rausholt.

Möglichkeit 2 (hat bei mir besser geklappt, da die Cup so etwas dünner wurden):
Ihr rollt den Teig ca 1/2 cm dick aus.
Dreht die Muffinförmchen um (so dass die Öffnung unten ist) und schneidet Backpapier in der Größe der Förmchen zu und fettet diese mit etwas Öl/Backsprack ein. Legt sie dann über die umgedrehten Förmchen. Legt nun jeweils 1 Quadrat Cookieteig über die umgedrehten Muffinförmchen und drückt den Teig so in Form, dass ihr ein "Cup" erhaltet.
Das ganze backt ihr dann für 10-12 Minuten. Ca. 10 Minuten abkühlen lassen und das Backpapier entfernen und die Cups vollständig abkühlen lassen.
Chocolate-dipped Cookie Cups


Ich habe die Keksränder dann noch in Schokolade getunkt und mit Kokosstreuseln/gehackten Nüssen bestreut.
Die Kekse-Cups halten sich trocken gelagert ein paar Tage (wie echte Kekse auch). Ihr könnt sie auch mit Sahne/Schokocreme etc füllen, solltet aber dran denken, dass Keksteig in Verbindung mit Flüssigkeiten irgendwann brüchig/matschig wird.


Soooo, lasst es euch schmecken!

Kommentare :

  1. Ich finde, dass das eine so geniale Idee. Ich würde zu gern mal zu dir zum Essen kommen. Das schmeckt sicher immer so gut bei dir. Zumindest sieht es mega lecker aus. <3

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sooo toll aus! Ich bin im Winter verfroren und daher nicht so sehr hinter Eis her, aber für den Frühling... Es sieht einfach super gut aus!

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare