vegane Lahmacun mit Linsen und Paprika

vegane Lahmacun
Ich liebe es alle möglichen Rezepte neu vegan umzusetzen. Lahmacum ist wirklich recht easy gemacht und eine schöne Abwechslung zur Pizza.
Ich verrate euch heute meine veganen Lahmacum die perfekt mit Linsen und Paprika schmecken. Getoppt werden Sie mit frischem Dipp und Kräutern. Ein leckeres Abendessen auf die Hand oder für ein Essen mit Freunden.


Für den Teig nehme ich:
150 ml warmes Wasser
28 gr Trockenhefe
300 gr Mehl
1 Tl Salz
1 EL Olivenöl

Für die Füllung:
1 Zwiebel, fein gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gehackt
3 EL Tomatenmark
100 gr rote Linsen
2 rote Paprika, fein gewürfelt
1 grüne Paprika, fein gewürfelt
2 Tomaten, fein gewürfelt
1 TL Paprikapulver
1/2 TL Kreuzkümmel
Salz & Pfeffe, Öl

Topping: frische Minze, rote Zwiebeln, Tomate, Jogurtdipp

Für den Teig erstmal Wasser und Hefe vermischen und 5 Minuten gehen lassen.
nun alles zusammen in den Mixer geben und für mind. 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten lassen.
Zugedeckt an einem warmen Ort für ca 1 Stunde ruhen lassen, bis der Teig schön aufgegangen ist.

Nun kümmert ihr euch um die Füllung.
Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl anbraten. Linsen dazugeben und mit einem Glas Wasser auffüllen. Das ganze zum Köcheln bringen und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kreuzkümmel würzen.
Bei mittlerer Hitze ca 10 Minuten köcheln lassen bis die Linsen gar sind (ggf nochmal etwas Wasser dazugeben, wenn es bereits verdampft ist, ihr aber merkt, dass die Linsen noch nicht gar sind.)
Nun gebt ihr Tomatenmark, Tomatenwürfel, Paprika (rot und Grün)  und 1-2 EL Öl dazu und lasst alles nochmal für 5 Minuten anbraten, so dass ihr eine schön eingekochte Lahmacum-Füllung habt.

Den Teig nochmal durchkneten und in 5-6 Teile teilen. Diese rund und sehr dünn ausrollen und auf ein Blech geben. Die Füllung auf eure Teigkreise geben und dünn verstreichen.
Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Lahmacum für ca 15 - 18 Minuten backen lassen.

vegane Lahmacun
Die fertigen Lahmacum könnt ihr dann noch pimpen mit frischen roten Zwiebelscheiben, Tomaten, frischer Minze und Jogurtdipp.

Am liebsten mache ich hier diesen Jogurtdipp dazu.
250 - 300 gr Sojajogurt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 TL Tahini
2 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer und mixe alles gut zusammen. Idealerweise lasst ihr den Dipp noch 1-2 Stunden im Kühlschrank durchziehen.

vegane Lahmacum

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich total über euer Fazit oder Fotos auf Instagram (gerne auch mit @whatinaloves taggen, damit ich es auch mitbekomme)

1 Kommentar :

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare