Zucchini-Pizza mit Feta & Thymian für sommerliche Balkonabende

Ohhhh, bei der Hitze gerade werde ich ein klein bisschen blogfaul. Versteht ihr sicher? Manchmal muss man einfach ins Schwimmbad hüpfen oder im Garten mit den Lieblingsmenschen zusammen sitzen statt drinnen vor dem Laptop zu hängen.
Letztes Wochenende war ich quasi k.o., weil der Körper dachte, so eine kleine Sommergrippepause wäre doch mal was schönes. Zum Glück hielt der Zustand nur ein paar Tage an und nun gehts wieder gut... Einziger Vorteil: Man kocht mal wieder selbst. Das kommt in letzter Zeit echt ein bisschen zu kurz, da ich eigentlich immer unterwegs bin. Dabei warten so viele leckere Gerichte drauf ausprobiert zu werden. Ich hatte mal wieder so große Lust auf Pizza. Selbstgemachte Pizza ist was tolles.
Zucchinipizza Feta Thymian

Diese Pizza kommt übrigens nicht klassisch mit Tomatensoße daher sondern wird –ähnlich wie ein Flammkuchen- mit Saurer Sahne oder Schmand bestrichen.

Das Teigrezept ist von der wunderbaren Frau Herzblut (aus diesem Buch).
Für 1 Pizza nehmt ihr:
10 gr frische Hefe
5 gr Salz
80 ml warmes Wasser
125 gr Dinkelmehl (Typ 630)
25 gr feiner Hartweizengrieß
Plus: etwas gemahlenen Rosmarin

Für den Belag:
½ Becher saure Sahne (oder Schmand)
1 Hand Emmentaler
1 große Zucchini (oder 2 kleine)
100 gr Feta
Salz, Pfeffer, frischer Thymian
Etwas Agavensirup oder Honig

Zucchini-Pizza mit Feta | whatinaloves.com

Hefe und Salz löst ihr im Wasser auf und gebt dann Mehl und Grieß (und Rosmarin) dazu. Ordentlich durchkneten und mindestens 1 Stunde gehen lassen.
Idealerweise macht ihr den Teig schon am Vortag, denn je länger er geht, desto knuspriger wird er.  Ich hatte aber nur 1 Stunde Geh-Zeit und fand ihn schon ziemlich perfekt!
Dann wird der Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca ½ cm dick ausgerollt und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Gitter gegeben.
Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Nun streicht ihr den Teig dick mit Saurer Sahne ein und streut etwas Emmentaler drüber. Ein bisschen Salzen und Pfeffern ist auch nicht verkehrt.
Die Zucchini schält ihr mit dem Sparschäler in dünne Streifen und gebt diese auf die Pizza. Zum Schluss wird nochmal mit Salz, Pfeffer und (bei mir) jeder Menge frischem Thymian gewürzt. Und den Feta zerbröselt ihr und streut ihn zum Schluss drüber.
Dann kommt die Pizza für 20-25 Minuten in den Ofen! Bis sie schön knusprig von unten ist.
Vor dem Servieren gibt es noch einen Klecks Agavensirup drüber und dann könnt ihr es euch schmecken lassen.

Zucchini-Pizza mit Feta | whatinaloves.com
Die Pizza schmeckt übrigens auch noch am nächsten Tage super – nur falls ihr nicht alles schafft! 

Was gibt es bei euch Abends so auf dem Balkon oder der Terasse?

Kommentare :

  1. Sieht sehr lecker aus. Mir geht es ähnlich bei den Temperaturen. Da kann ich mich einfach nicht aufraffen. Wir essen Abends im Garten oft Salat mit Hühnchen oder werfen den Grill an.

    Alles Liebe
    Ulla

    AntwortenLöschen
  2. OMG, die schaut göttlich aus!
    Zucchini als Belag, das habe ich auch noch nicht probiert!

    Liebst, Colli
    Mein Beautyblog - tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht sehr sehr lecker aus (: Ich liebe Zuccini weil sie so richtig schön wandelbar sind! Danke für das Rezept :D

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt ja richtig richtig lecker! Werde ich bestimmt demnächst mal ausprobieren (vielleicht in der Version für Faule mit fertigem Pizzateig :D ) Danke für die Inspiration :)

    Allerliebste Grüße ♥♥♥
    Antonia

    AntwortenLöschen
  5. Die Hitze macht mich so fertig... Man hat überhaupt keine Lust vor die Tür zu gehen. :( War vor ein paar Tagen im Pool - Sonnenbrand. xD Na danke, Lasersonne.

    Deine Pizza hätt ich jetzt gern! *_* Die sieht so erfrischend aus...! <3
    Meine Oma macht bei so einer Hitze oft dicke Suppe. :D

    Liebe Grüße,
    die Caddü

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Sieht echt gut aus!
    Wenn das nicht lecker ist, dann weiß ich auch nicht..

    AntwortenLöschen
  7. Wow das ist ja mal was anderes. Das probier ich auf jeden Fall mal aus. Danke für den Tipp :)

    Liebe Grüße
    Helena, Life is a Storybook

    AntwortenLöschen

Comments make me happy – so make me smile ♥.

Fragen stellt ihr am besten per Kontaktformular - da werden sie auf jeden Fall nicht übersehen.

Bitte habt Verständnis und seid mir nicht böse, falls ich mal nicht zum Antworten komme oder etwas länger brauche. Ich versuche auf jeden Kommentar einzugehen, aber manchmal geht das Privatleben vor..

Danke für die lieben Worte & eure Kommentare ♥

PS: Ihr habt einen Postwunsch? Dann werdet ihn HIER los.