So schmeckt der Frühling: Bärlauchpizza mit roten Zwiebeln und saurer Sahne

Bärlauch ist etwas, was auf meinem Blog noch nicht wirklich beachtung gefunden hat. Vielleicht liegt es daran, dass die Bärlauchsaison recht kurz ist - oder vielleicht auch daran, dass ich bis auf Bärlauchpesto, Bärlauch-Kartoffelsuppe und Bärlauch-Risotto noch garnicht sooo viel mit Bärlauch gekocht habe.

Das sollte sich aber ändern, denn am Wochenende habe ich einen ganzen Bund voll frischem Bärlauch gesammelt und der musste natürlich verarbeitet werden.  Bärlauch findet ihr im Wald ganz oft - nehmt hier aber nicht genau den am Wegrand sondern lieber den etwas weiter hinten.
Natürlich muss der Bärlauch erstmal gut gewaschen werden, bevor ihr ihn weiterverarbeiten könnt.

Dabei raus kam eine leckere helle Pizza - mit frischem Bärlauch, roten Zwiebeln und Käse. Sie ist ürigens (wenn ihr den Teig vorbereitet) unglaublich fix gemacht und das perfekte Balkonessen.

Was ihr für 2 Pizzafladen braucht:
350 gr Mehl
20 gr frische Hefe
125 ml warmes Wasser
1 Tl Salz
1 TL Kräutermischung
2 EL Öl

Für den Belag
1 Hand voll frischen Bärlauch
1 Becher saure Sahne
150 gr Mozarellakäse gerieben 
1 rote Zwiebel
Salz. Pfeffer
etwas Olivenöl

Die frische Hefe vermischt ihr mit dem Wasser, bis sie sich aufgelöst hat. Dann gebt ihr das Wasser zum Mehl und mischt Salz, Kräuter und Öl unter und vermischt alles gut zu einem Teig.
Diesen gebt ihr in eine Schüssel und lasst ihn für mind. 1 Stunde (oder besser über Nacht) aufgehen.
Dann bemehlt ihr eine Arbeitsfläche und rollt den Teig in 2 Teilen zu Fladen ca 1/2 Cm Dick aus.
Diese dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.
Ofen auf 180 Grad vorheizen.
 Mozarellakäse und saure Sahne miteinander verrühren.
Die Hälfte des Bärlauches kleinhacken und zu der Käse-Mischung geben. Salzen und Pfeffern und auf den Teig geben.  Zwiebel schälen und ebenfalls auf den Teig geben.
Nun wird die Pizza für ca 30 Minuten knusprig gebacken.
Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und ebenfalls mit de restlichen gehackten Bärlauch bestreuen und leicht mit Olivenöl beträufeln. Servieren und genießen!

Was sind eure Lieblingsbärlauchrezepte?

Kommentare :

  1. Das sieht total lecker aus und schreit förmlich back mich nach.
    Da ich die Truhe voll hab mit Bärlauch, war nämlich auch pflücken werde ich das Rezept sehr gerne aufgreifen, danke dafür und Grüße vom Reserl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden fall:) wie verbreitest du den Bärlauch denn sonst so?

      Löschen
  2. Ist ja schön, aber der Bärlauch blüht jetzt schon. Dieses Rezept kommt zu spät.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns nicht und auch die bauernmärkte haben noch Bärlauch ;)

      Löschen
  3. Ich mag Bärlauch sehr gern und habe letztes Jahr Frischkäse zubereitet bzw. einen Dipp gemacht! :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Pizza! Besonders mit weißer Soße wie saurer Sahne statt Tomatensoße. :)

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht wirklich unheimlich lecker aus!
    Allerdings bin ich selbst gar kein so großer Bärlauch-Fan ... Das wurde mir allerdings durch meine Arbeitskollegin vermiest, die wirklich in der Saison täglich Bärlauch isst und man es halt auch wirklich riecht ^^
    Liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Comments make me happy – so make me smile ♥.
Danke für die lieben Worte & eure Kommentare